Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

5.320 Beiträge, Schlüsselwörter: Universum, Weltall, Grenzwissen, Kosmos, Grenze, Expansion, Ausdehnung

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

25.02.2016 um 16:48
TangMi schrieb:BANG!! (das war das Geräusch meines Kopfes an der Wand)
Und wie ist das jetzt wieder zu werten? Sprich doch einfach mal Klartext, so als ob du es mit einem Bekloppten zu tun hast, der den Sinn deiner Andeutungen nicht versteht...


melden
Anzeige

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

25.02.2016 um 16:48
ilchegu schrieb:m/m/s -> die zwei m kürzen sich weg. Und dann bleibt, je nachdem wie man das interpretiert, s oder 1/s übrig als Einheit für die Expansion übrig?
Du darfst auch m/s/m schreiben. Wie auch immer, die derzeitige Raumexpansion wird mit 73,8km je Mpc je s oder 73,8km je s je Mpc angegeben, so laut hier:
http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/03/29/messung-der-expansionsgeschwindigkeit-des-universums-widerlegt-a...

Wenn Du da die Entfernungsangaben wegkürzen willst, bitte, Deine Sache.


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

25.02.2016 um 16:52
Peter0167 schrieb:Und wie ist das jetzt wieder zu werten? Sprich doch einfach mal Klartext, so als ob du es mit einem Bekloppten zu tun hast, der den Sinn deiner Andeutungen nicht versteht...
...Du hast nicht mitgelesen - oder halt nicht erfasst worüber diskutiert wurde. ES GING JA HALT DARUM DAS KEIN BEOBACHTER MEHR DA IST!!! ...man..eh..


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

25.02.2016 um 16:52
Peter0167 schrieb:Allerdings dachte ich, dass es üblich wäre, einen hypothetischen äußeren Beobachter bei Beschreibung solcher Gedankenexperimente zu benutzen, und der könnte dann ja auch ruhemasselos sein :D.
Um quasi ne absolute Raumzeit zu simulieren?`Na wie auch immer, ein ruhemasseloser Beobachter, ist der nicht per definitionem lichtschnell unterwegs?

Jedenfalls nützt Dir ein unterlichtschneller Beobachter ohne Ruhemasse noch immer nichts, weil Du gar keine Distanzen und Zeiten bestimmen kannst, um die Bewegung der Strahlung zu messen.


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

25.02.2016 um 16:53
perttivalkonen schrieb:Na wie auch immer, ein ruhemasseloser Beobachter, ist der nicht per definitionem lichtschnell unterwegs?
...das ist so geil - that really made my week!!!


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

25.02.2016 um 16:54
@perttivalkonen

Ich hatte zu schnell geschrieben. Mir war dann klar, was du meinst.


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

25.02.2016 um 16:54
hmm aber warum denn 3 Bruchstriche?, also km/mp/s ?
Da müsste doch eins wieder nach oben gehen, so rein mathematisch gesehen, oder nicht.

Also jeder Nenner im Nenner unterm Bruchstrich wandert in den Zähler ganz oben. oder ist das in diesem Fall anders?


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

25.02.2016 um 17:01
@knopper

In Einheiten würde man das wohl Mpc*m/s oder einfach m^2/s schreiben.


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

25.02.2016 um 18:55
@TangMi

Tja ist schon sehr komisch was einem bei so einem Diskuss alles auffällt.

1. Begründete Einwände werden einfach überlesen. Es wird nicht geantwortet, selbst wenn mans zigfach bringt.

2. Dann kommt einer und stellt die ureigentliche Aussage in Frage, obwohl mindestens klar sein müsste das wir es hier mit der SRT zu tun haben, die eine der wichtigsten Voraussetzungen dafür ist die RZ an sich zu verstehen. Zeitdilatation, Eigenzeiten enthalten dafür unabdingbare Gleichungssyteme. Somit stellt sich die Frage nicht.... ob der Bäcker damit rechnet.

3. Dann wird zwischendurch auf den User abgestellt, seine Vergangenheit, seine sonstwas... Vorgegeben all dem abgestellten wäre x erkennbar... und dies wirke sich nun x² auf den Diskuss aus.

so geht das fröhlich weiter...

Schade darunter leidet nämlich nichts anderes als die Erweiterung physikalisch korrekter Grundaussagen.
Zb. warum Penrose in seinem CCC Model, genau dieses zeitlose "Photonenzeitalter" braucht um seine komplette These nicht ins wanken geraten zu lassen. Oder warum wir anhand Photonen überhaupt Rückschlüsse auf den Zustand des Universums ziehen können, eben gerade weil diese zB nicht altern (ZD), endlose Zeiträume überbrücken können und uns somit Informationen weit abgelegener Orte/Zeiten zugänglich machen. Usw. usf.


Na dann...
NG


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

25.02.2016 um 23:47
hmm aber warum denn 3 Bruchstriche?, also km/mpc/s ?
Weil bei einer Ausdehnung die Geschwindigkeit mit der Entfernung zunimmt. Pro Mpc Entfernung von der Erde wird die Expansionsgeschwindigkeit um so und so viele km/s schneller.
Z. schrieb:Begründete Einwände werden einfach überlesen. Es wird nicht geantwortet, selbst wenn mans zigfach bringt.
Die von anwesenden Physikern unlängst gegebenen Antworten auf die Eingangsfrage des Threads (und andere Fragen) werden auch überlesen oder nicht geglaubt, weshalb sich dieses Forum weiter im Kreis dreht und es auch noch viele Jahre tun wird. Als Physiker schlägt man dagegen einfach entweder in der Literatur nach oder man rechnet es durch, dann hat es sich im Wesentlichen für immer erledigt. Man hängt sich nicht ewig an solchen Dingen auf.

Es ist wie mein Matheprofessor nach komplizierten Beweisen zu sagen pflegte: "So, jetzt haben sie den Beweis gesehen, also können sie ihn jetzt wieder vergessen. Sie werden sich aber stets daran erinnern, dass sie den Beweis mal verstanden haben, womit sie nie wieder glauben müssen, dass es stimmt."

Bei dem, was ich hier so lese, könnte man wirklich einfach mal irgendwo nachschlagen. Ihr solltet irgendwann mal bei den Antworten ankommen und zufrieden damit sein: sonst werdet ihr nämlich noch in zehn Jahren um die gleichen Fragen herum tanzen.


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

26.02.2016 um 00:17
Die Weltlinien aller Teilchen haben aber einen Startpunkt – und das ist der Moment ihrer Entstehung. Und könnte man die Zeit/Bewegung auch nur für kurze Zeit anhalten – dann hätten alle diese Weltlinien auch einen Endpunkt.

Ziehe nun eine gedachte Linie durch alle Weltlinien-Endpunkte (Weltpunkte) und Du hast die „individuelle Gegenwartsgrenze“.

Täte man das nun umgekehrt, hätte man das Gleiche, da nicht alle Teilchen gleichzeitig entstanden sind.
Jap ok und diesem Szenario wäre die Grenze zu t=0 auch äquivalent zum hypothetischen Endpunkt aller Teilchen.
Hätte auch zum Rest deines Postes jetzt keine Einwände.


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

26.02.2016 um 03:18
LeviaX1 schrieb:Ihr solltet irgendwann mal bei den Antworten ankommen und zufrieden damit sein:
Was wir sollen, tun und müssen - obliegt uns - und nicht Dir.

Aber da wir gerade dabei sind:
LeviaX1 schrieb:Die von anwesenden Physikern unlängst gegebenen Antworten auf die Eingangsfrage des Threads (und andere Fragen) werden auch überlesen oder nicht geglaubt, weshalb sich dieses Forum weiter im Kreis dreht und es auch noch viele Jahre tun wird.
Dann fass doch die Antwort auf die Threadfrage noch einmal in einem Post zusammen (brauchst ja nur kopieren) - und wir diskutieren dann SACHLICH darüber ob es wirklich die finale Antwort ist.
Wo Dir nicht geglaubt worden ist, war soweit ich mich erinnere, als Du Multiversen bereits als Fakt eingeführt hast (zumindest hast Du Dich so ausgedrückt).


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

26.02.2016 um 08:51
@TangMi
Welche Abfolge von Ereignissen will man denn beschreiben wenn man keine Teilchen mit Ruhemasse mehr hat?

Temperatur? Ausdehnung?

Wenn Du das behauptest dann zeige bitte auf wie das geschehen soll (ohne Teilchen mit Ruhemasse)?
Damit hast Du natürlich Recht - ohne Teilchen mit Ruhemasse ist nichts mehr messbar. Das war so in der Plank-Ära und wird dann in ca. 10^22 Jahren (Big RIP) bzw. in ca. 10^150 bis 10^1000 (Big Chill) wieder so sein.


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

26.02.2016 um 11:02
@LeviaX1
Moin...

Ich verstehe deine Position, aber nicht immer das Verhalten.
Ich erinnere dich im Erstkontakt nach deiner Meinung zu fragen, ob du aufgerollte Dimensionen für möglich hältst.
Und ich weiß bis heute nicht warum die Antwort so schroff und meiner Meinung ungerecht ausfiel.

Macht aber nix, das Leben geht weiter.
NG


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

28.02.2016 um 13:53
Bei einer 10cm (Durchmesser) grossen Seifenblase, hat die Wandung eine Dicke von nur 100-200 Nanometern.
Wie stark müßte wohl eine Membran sein, die ein Universum umschliesst, wenn sie mindestens die Stabilität einer Seifenblase haben soll?

Bei einer Seifenblase von 1Km Durchmesser wären es dann so 2mm Wandstärke.

Universum ungefähr 7.37958 E23 Km.


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

28.02.2016 um 15:48
Dann müßte sie doch bestimmt ein paar Kilometer dick sein, oder?

Na ja, hab's mal überschlägig zu berechnen versucht.
1 Lichtjahr entspricht ja, grob gesagt, so ca 9,5 Milliarden km.

Und wenn ich mich nicht verrechnet habe, dann müßte die Membran etwa so dick sein, dass das Licht 156000 Jahre brauchen würde, um sie zu durchdringen.
So ca. 2467 AE (Astronomische Einheiten).

Schon stellt sich mir wieder die Materialfrage!


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

28.02.2016 um 16:01
Elastisch muss sie sein!
Ausdehnungen von Universen mitmachen, dabei reissfest.
Ui,ui,ui, ganze Menge Verpackungsmüll! Wenn ich dann noch an den ganzen Multiversenschaum denke.

Und unverzichtbar sind sie auch noch, denn wie sollten Multiversen sich sonst voneinander abgrenzen? Fehlt die Membran, wird das ganze schon wieder zum schnöden UNIversum, und das geht ja nun mal nicht!

Universum, das ist das Geschwätz von gestern!


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

28.02.2016 um 16:09
@edgen
1 Lichtjahr sind roundabout 9,46 BILLIONEN Kilometer!


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

28.02.2016 um 16:12
@skagerak
Autsch! Bist du dir da ganz sicher?
http://www.br-online.de/wissen-bildung/spacenight/sterngucker/info/entfernungen.html


melden
Anzeige

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

28.02.2016 um 16:21
Wir brauchen dickeres Material!


melden
354 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
5.Dimension31 Beiträge