Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Pyramiden in Gizeh

7.808 Beiträge, Schlüsselwörter: Pyramiden, Gizeh

Pyramiden in Gizeh

09.03.2004 um 21:00
Dieser Post ist hauptsächlich Palladium gewippnet. Ich möchte sachlich die Thesen und Vermutungen die du zusammengetragen hast in der Beweiskraft schmälern und wiederlegen, ohne dich persönlich anzugreifen falls du dies vermutest. Ich versuche dabei sachlich zu bleiben ^^.
Vor ab möchte ich sagen das die "Beweise" die du nanntest, keine Beweise und Belege sind, sondern ebenfalls Vermutungen und Thesen die ohne handfeste Beweise oder Tatsachen begründet sind. Warum dies so ist, möchte ich auch erlaütern und darlegen. Wenn ich nicht richtig liege bei einer Aussage, dann werde ich mich korrigieren falls dies der Fall sein sollte.

1. Zitat :

"1. vor den pyramiden gibt es riesige areale, in denen die arbeiter gelebt haben. es sind profane ruinen die mit alltagsgegenständen, werkzeug (zum bau) und unter anderen auch zahlreichen skizzen, bauplänen und berechnungen bezüglich den pyramiden gespickt waren. wer lebte dort? ägyptische arbeiter."


Es stimmt das es vor den Pyramiden große Areale gibt in denen viele Menschen lebten, (Dörfer, Wohnsiedlungen etc). Leider hat man keine Skizzen oder Baupläne oder ähnliche schriftliche oder zeichnerische Quellen in oder an diesen Ruinen gefunden. Also ist dies nicht bewiesen und auch kein Beweis, da keine Aufzeichnungen gefunden wurden. Wäre das der Fall, wüssten alle Ägyptologen ganz genau wie die Pyramiden entstanden sind und es gäbe keine Diskussionen und Spekulationen oder diese wären nicht mehr nötig. Allerdings ist es nicht so. Ebenfalls kann ich auch nicht behaupten das es diese Berechnungen nie gab.

2. Zitat :

"2. aus zahlreichen belegen geht eindeutig hervor, dass der bau der pyramiden nicht *aus dem hoghlen bauch heraus* entstand; es waren lange berechnungen und vermesseungen nötig. diese wurden getätigt. von wem? den ägyptern"


Diese "zahlreichen Belege" wurden nicht gefunden, man ging nur davon aus, das sehr lange Voruntersuchungen bzw Berechnungen getätig werden mussten, um dieses gigantische Bauwerk in diesen Maßen und Eigenschaften zu errichten. Papyrusrollen mit Skizzen oder Steintafeln von der Planung des Bauwerkes wurden nirgends gefunden. Es kann aber auch sein das einige kleine Informationen in Form von Schriftquellen gefunden wurden die dann allerdings keine wertvollen Informationen enthalten konnten. (höchstens solche wie Standort und König, allerdings zugehörig anderer kleinerer Pyramiden) Ob diese Messungen und Berechnungen von den Ägyptern getätigt wurden, ist fraglich und nicht bewiesen.

3. Zitat :

"3. in den pyramiden sind zeichnungen, die ganz eindeutig arbeiter bei ihrer tätigkeit zeigen. ob sich diese zeichnungen auch in der großen pyramide befindnen, kann ich nicht sagen, auf jeden fall sind die kleineren daneben voll damit. warum sind zeichnungen da, die die ägypter beim bauen zeigen? weil die ägypter da drum gebaut haben! "


Es ist Fakt, das es in keiner Pyramide Texte oder Zeichnungen über den Bau von Pyramiden gibt. (Bilder über Landwirtschaft und Staatswesen sind in manchen Pyramiden und Templen abgebildet)
Zu einem, gibt es sehr wenige Pyramidentexte die hauptsächlich in unterirdischen Kammern jüngerer Pyramiden enthalten sind (zb Unas - oder Teti Pyramide, Merenre I usw). Zum anderen enthalten Pyramidentexte meistens Sprüche, aber auch Rezitationen, Aüßerungen von Göttern, Litaneien, Hymnen oder dramatische Passagen. Keine der Pyramiden auf den Gizeh Plateau ist mit Hyroglphen oder oder Zeichnungen gespickt. (die Spinx ist mit inbegriffen)


4. Zitat :

"4. die pyramiden hatten eine machtpolitische und eine sakrale bedeutung; pharao cheops (oder wer auch immer) lies die pyrramide erbauen, um ein sich seiner würdigen grabstätte zu schaffen. nur weil man nie einen leichnahm in der pyramide gefunden hat, bedeuted das nicht, dass es nie einen gab! (plünderungen und so; die trockenen leichen waren begehrtes brennmaterial in der wüste)."


Dies sind ebenfalls alles Vermutungen ohne Beweise die diese Thesen stützen.
Diese Vermutungen und Thesen bildeten Ägyptologen, die den Auftrag erhielten die Lehrmeinung zu definieren. Ich bin auch der Meinung das dies damals so war -- allerdings nicht bei den Pyramiden des Gizeh Plateaus.

5. Zitat :
"5. es ist nicht auszuschließen, das die pyramiden in ihrer postion und konstitution eine art astronomisches mittel darstellten. "


Da stimme ich dir zu.


Ich will hier keineswegs versuchen meine Vermutungen oder Behauptungen durchzusetzen oder jemanden zu zwingen mir Glauben zu schenken, denn dies ist mir nicht wichtig und wäre absolut übertrieben. Ich will den Irrglauben den Palladium erwähnte einigen nehmen, oder wohl eher einige zum nachdenken anregen, denn man kann sich ja nicht hundertprozentig sicher sein das die allgemeine Lehrmeinung richtig ist. Im Gegenteil ich will tollerant bleiben und niemanden mit einem "Hirnschuss" bezeichnen. Der Unterschied ist, das ich, im Gegensatz zu anderen Behauptungen hier im Forum, meine Behauptungen und Vermutungen mit sinnvollen unwiederuflichen Tatsachen und Beweisen stütze und in Verbindung bringe. Soll jeder Glauben was er für richtig hält, doch ich diskutiere gerne mit anderen auf sachlicher Basis und mit dem Hintergrund vielleicht ein Ziel oder einen Kompromiss zu erreichen, auch wenn dies nicht unbedingt wichtig ist.

Die Anzhal der Bauarbeiter variieren in den Bereichen von ca 40000 bis zu 300000 die von verschiedenen Wissenschaftlern geschätzt wurden. Eher Zustimmung finden die Anzahlen : 50000 bis 100000 in einem Erbaungszeitraum von 20 Jahren. Es mag sein das die Ägypter viele Mechanische Techniken kannten und auch beherrschten ! Aber ich empfehle dazu nochmal die beiden Posts von Dux zu lesen die sehr aufschlussreich und informativ sind und keinesfalls ausgedacht sind. Die mathematischen Kenntnisse die die Ägypter beherscht haben mussten, um die Pyramide so zu errichten wie sie heute steht, wären, im Gegensatz zu den Tatsächlichen Kenntnissen die sie hatten (berechnen einer geometrischen Form der Pyramide mit dem strahlensatz, dem Satz des Pytagoras und dem Dreisatz, Flächen- und vielleicht auch Volumenberechnungen) regelrecht gigantisch.

Was die evolutionären Prozesse angeht die ich in meinem Post versucht hatte zu beschreiben, waren bezogen auf den Post den "xBlackKnightx" schrieb.

Ich glaube, das Palladium weiterhin an der Lehrmeinung festhalten wird auch wenn er sich aufmerksam diese Informtionen zu Gute führen lassen hat.
Es kann aber auch sein das er sich diesen Post erst garnicht anschauen wird oder ihn ignorieren wird und diese Informationen zum Thema die auch in anderen Posts sehr ausführlich geaüßert wurden (siehe Dux) anschaut.
Beides wäre mit letztendlich nicht allzu wichtig, wobei es doch interessant wäre zu lesen was andere noch dazu meinen.
Ich hoffe das keiner diesen Post hier wieder in irgendeiner Weise völlig falsch versteht.


melden
Anzeige

Pyramiden in Gizeh

13.05.2004 um 21:50
@ rebornspecies :

Was ist mit den Räumen und Schächten?
Wurden sie nachträglich aus dem Fels gearbeitet?
Ist so etwas möglich?
Oder wurden sämtliche Räume und Schächte beim Bau mit eingeplant?

- ja sie wurden eingeplant und während des bauens "mitgezogen".

mich würde noch sehr deine genannte Theorie zum Bau interessieren ...


melden

Pyramiden in Gizeh

14.05.2004 um 07:07
@slain

Find ich toll dass du diesen Thread wieder aus der Versenkung gezogen hast.
Ich hatte die Pyramiden schon fast vergessen :)

Und ja, auf meine letzte Frage habe auch ich die selbe Antwort wie du.
Allerdings habe ich derzeit einige andere Dinge im Kopf als dass ich dir nun
etwas von meinen Ideen wissen lassen könnte. Ehrlich gesagt würde es mich
sogar brennend interessieren wie meine eigene Theorie zum Bau der
Pyramiden aus sieht. Deshalb werde ich wohl auch nicht drum rum kommen
mir die Pyramiden erst einmal selbst unter die Lupe zu nehmen bevor ich
meine Theorie selbst für voll nehmen kann.

Wobei mich folgende zwei Grundfragen interessieren:

Welches Volk (Kultur) brachte es zustande diese steinernen "Zeitmaschinen"
zu errichten?
Und weshalb wurden sie errichtet?

Antworten auf diese Fragen möchte ich finden, denn Fakten gibt es hierzu
keine welche vernünftige Antworten bieten.
Ich weiss auch nicht wie man Bücher füllen kann mit Ideen wie sie gebaut
wurden, ohne überhaupt die Frage zu stellen wozu. Denn die Frage wie sie
gebaut wurden ist drittrangig, in meinen Augen wohl gemerkt, schliesslich
stehen sie schon seit Jahrtausenden dort.

Dort mitten in der Wüste, in all der Zeit keinen cm verrückt, sind sie die
letzten Zeugen einer goldenen Epoche der Menschheit!
Menschheit?

Wenn ich mir Fragen darüber stelle, dann versuche ich mich hauptsächlich in
diese Menschen hinein zu versetzen, denn Geist ist Zeitlos, überlege mir was
einen Menschen zu solch einem Meisterwerk treibt.

Dass es niemals wieder eine Zeit derartigen Pyramidenbaues geben wird, das
ist gewiss, denn so wie auch die genetische Evolution nur einmal die
Dinosaurier auf diesem Planeten wandeln liess, so lässt auch die kulturelle
Evolution des Menschen jede kulturelle Entwicklung nur einmal geschehen.

...Fragen über Fragen, wie du siehst hängt einiges mit meiner Theorie
zusammen was sich nicht gleich auf die Pyramiden selbst bezieht, man kann
den einen Gedanken eben schwer von dem anderen trennen...deshalb höre ich
nun auch besser auf zu tippen...sonst komme ich zu weit vom Thema
ab...auch wenn sich der Kreis irgendwann wieder schliessen würde...;)

...leben heisst lieben!


melden
intro111
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pyramiden in Gizeh

14.05.2004 um 07:37
wenn es wirklich von Menschenhand gebaut worden ist,

Wieso ein Dreieck ???

das check i net :|

einen Grund müssen sie ja haben, nur welchen ???

"Amerika are in love of the sound of there own voice, to speak the truth"

Revolver Ocelot


melden
intro111
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pyramiden in Gizeh

14.05.2004 um 08:47
Link: www.krone.at (extern)

Frisch aus der Druckerpresse !!!


Ein polnisch-ägyptisches Archäologenteam hat an der ägyptischen Mittelmeerküste möglicherweise die Überreste der antiken Bibliothek von Alexandria entdeckt. Das erklärte der Chef der ägyptischen Altertümerverwaltung, Zahi Hawwas, bei einer Fachkonferenz der Universität von Kalifornien. Die Archäologen hätten in der Bruchion-Region, dem ehemaligen Palastviertel, im Nordosten der antiken Stadt Alexandria die Ruinen von 13 Hörsälen entdeckt, fügte er hinzu.


Archäologen in Kairo bestätigten die Nachricht, wollten jedoch zunächst mit Rücksicht auf eine geplante offizielle Bekanntgabe der Grabungserfolge keine Einzelheiten nennen. Ein Mitarbeiter der Altertümerverwaltung berichtete nur, außer den rechteckigen Vortragssälen, in denen noch die Sitze der Lehrmeister zu erkennen seien, hätten die Studenten später offenbar auch ein Amphitheater als Vortragsort genutzt.

Von der Alexandrinischen Bibliothek, die von Ptolemaios I. (305-283 v. Chr.) gegründet wurde und einst die wichtigste Schriftensammlung der Welt beherbergte, waren bislang keine archäologischen Spuren bekannt. Sie soll durch einen großen Brand mutwillig zerstört worden sein. Die vor zwei Jahren eröffnete neue große Bibliothek von Alexandria soll nach dem Willen der ägyptischen Regierung an die Tradition der zerstörten Institution anknüpfen und zu einem modernen Zentrum des Wissens und des kulturellen Austauschs werden.

@quelle
www.Krone.at





melden

Pyramiden in Gizeh

14.05.2004 um 17:23
@ intro11 :

"wenn es wirklich von Menschenhand gebaut worden ist,

Wieso ein Dreieck ???

das check i net "

- meinst du jetzt die Grundfläche der Pyramide, oder die Seitenflächen ?
Egal was du meinst : Die Grundfläche ist quadratisch (sogar ziehmlich genau)
und die Seitenflächen sind dann demnach logischerweise bei einer Pyraminden-form Dreieckig.

ach und : mir fällt grad auf das Palladium noch nicht mal antwortete ^^ -- aber mir isses letztendlich ziehmlich wurscht, wills ja auch nicht draufanlegen mit ihm ........ auch wenns mir nix ausmachen würd


melden
senedjem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pyramiden in Gizeh

15.05.2004 um 14:16
Meiner meinung nach, wurde die pyramide von gizhe von menschen erbaut. Ich selbst, war bereits 10 mahl in der pyramide des chnum-en-chufu(Abk. Chufu, übersetzung: Der von chnum beschützt wird)
Es wurde eindeutig bewiesen das die ägypter zu der zeit als die pyramide angeblich gebaut wurde, das nötige werkzeug besassen.
Zur Frage wo cheops oder chnum-en-chufu beigesrezt wurde, behaupte ich das er im angeblichen grab des osiris beigesetzt wurde, das auf halbem weg von der cheopspyramide zur sphinx liegt. Dort fand nähmlich ein team aus ägyptologen unter der leitung von zahi hawass (dem direktot des gizeh plateau und ägyptischr direktor für altertumskunde) versteckte gänge die zum grab des osiris führten.
Im altägyptischen glaube war stark verankert, das der tote cnum-en-chufu auf einer insel mit 4 djedpfeilern aufgebart war. Und genau das fand dieses team in den unterirdischen gängen. Nach ausagen von Arbeitern die bei den arbeiten mithalfen, fand das team ein hölzerner sarkophag.
Doch plötzlich als sie eines morgens zur arbeit wollten, war alles weg.
Aus keinem vernünftigem grund lies die ägyptische regierung das Grab schliessen, so das es heute nicht mehr zugänglich ist.
Das die pyramide keine innschriften aufweist, ausser in der obersten etlastungskammer wo steht: "Wir, die arbeiter des horus, bauten dieses Grabmahl unserem grossem meister chnum-en-chufu", weis ich auch eine erklährun. Die ersten grabtexte wurden erst gut 100 jahre später eingesetzt.
Und das es wohl noch weitere kammern in der pyramide des cheops gibt, steht wohl ausser frage.
So, ich hoffe du hasst ein paar antworten gebrauchen können!

Gruss Senedjem


melden

Pyramiden in Gizeh

15.05.2004 um 14:34
@ senedjem :
"Wir, die arbeiter des horus, bauten dieses Grabmahl unserem grossem meister chnum-en-chufu",
1. dieser Text ist nicht in der Entlastungskammer enthalten
2. befindet sich aber eine Kartusche von Chufu in der Entlastungskammer, die einen angeblichen Beweis darstellen sollte.
Jedoch erwies sich diese Kartusche als Fälschung, da sie falsche Zeichen enthielt und andererseits, würde ein Pharao sich nicht in einer Entastungskammer "verewigen" lassen. Dieser Fälschungsversuch wurde auch von Ägyptologen anerkannt.
Außerdem war die Kartusche des Cheops in seiner Zeit sehr wohl bekannt und hätte demnach angebracht werden können.


melden
senedjem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pyramiden in Gizeh

15.05.2004 um 14:43
@slain
"Wir, die arbeiter des horus, bauten dieses Grabmahl unserem grossem meister chnum-en-chufu",
Bei dieser aussage stütze ich mich auf die aussage von zahi hawass der vor 4 monaten eine mail an einer ägyptischer freundin von mir schrieb.
Klar befindet sich die kartusche des chufu in der pyramide. Was mich auch sehr wundert, ist das so ein grosser herrscher der so ein monument bauen liess, keine innschriften von sich hinterliess. Wo doch die ägypter so versessen waren nicht in vegessenheit zu geraten!


melden

Pyramiden in Gizeh

15.05.2004 um 14:50
Erst wenn es jemand schafft, diese Fakten, Merkmale, Eigenschaften und Fragen in eine realistische Theorie mit einzubeziehen, die genau beschreibt wie und warum Menschen die Cheops-Pyramide bauten, erst dann steht eindeutig und unwiederlegbar fest, das sie tatsächlich von Menschenhand erbaut wurde!
Ich kann nur sagen : Ich freue mich auf Vorschläge und Theorien, die diese Aufgabe erfüllen.
Wenn also jemand völlig davon überzeugt ist, das Menschen die Pyramide vor ca. 2600 Jahren bauten, dann sollte dieser jener einen Artickel dazu schreiben oder einen suchen, damit in diesem Thread nicht weiter "gesponnen" werden muss ...
PS : jegliche Eigenschaften und Fakten, die ich nenne, enstprechen der Wahrheit und wurden festgestellt, gemessen bzw erkannt


- es gab nie einen Leichnahm in der Cheops Payramide (bzw Pharao ...) (biologische Messungen am einzigen Rosengranitsarkophak in der Königskammer, ergaben diese Erkenntnis)
- es gibt nirgends echte Hyroglyphen in der Pyramide und auch nicht außerhalb der Pyramide oder an den benachbarten Pyramiden...... (die Gräber der alten Ägypter waren voll damit ! zb: Tal der Könige)
- nahtlose Fugen der einzelnen Kalksteinblöcke (größte Abweichung nur wenige Millimeter)
- 2300000 Steinquader je Durchschnittsgewicht von 2-3 Tonnen
- Rosengranitblöcke für die Konstruktion der Königskammer : Gewicht pro Block ca 40 - 70 Tonnen
- + 115000 Ummantelungssteine je 1-2 Tonnen, aus weißen Turagestein als Außenverkleidung
- Basis der Pyramide ist so eben, dass die Toleranz der gesamten Pyramidengrundfläche nur 2,1cm erreicht
- Die größte Differenz in den Seitenlängen der Pyramide ist ca. 4,4cm
- Fundament besteht aus großen glatt bearbeiteten Granitblöcken die mehrere 100 Tonnen auf die Waage bringen
- Südoststrecke nur 2 Zentimeter höher als Nordweststrecke der Cheops Pyramide
- Kein Sarkophag Deckel --- der vorhandene Sarg ist aus einem Block Rosengranit behauen worden und musste während des Baues platziert worden sein, da er durch keinen Gnaz passte. Der Deckel jedoch wurde vergessen ?
(auch dieser hätte nicht gestohlen werden können - zu schwer, zu groß...)
- seltsame kleine Schächte die teilweise von innen bis nach außen vortreten - (ursprünglich verschlossen)
- außergewöhnliche mathematische Merkmale - zb viele Zusammenhänge mit der Geometrischen Form des Oktaeder in Verbindung zur Cheops Pyramide, Standort der Pyramide im Bezug auf das Nildelta
- keine Rußspruren - (zb von Fackeln der Ägypter)
- perfekte Druckentlastung
- perfekte statische Konstruktion der Galerie und Kammern
- Warum sind keine Hyroglyphen, Überlieferungen, Baupläne, Zeichnungen der Gizeh Pyramiden existent, wie bei allen anderen Pyramiden anderer Herscher Epochen ?
- Warum enthalten die Pyramiden des Gizeh Plateaus keine einzige Hyroglyphe ?
- Wofür wurde die Cheops Pyramide errichtet ?
- Mit genau welchen realisierbaren Technicken wurde die Cheopspyramide errichtet, bzw die Steine transportiert und in Position gebracht ?
- Wie konnten diese massen an Perfektionen und mathematischen Merkmalen der Cheops Pyramide erreicht werden ?
- Wer gab die Pyramide in Auftrag ?
- Welchen genauen Zweck erfüllten die "Lüftungs"- Schächte ?
- Wenn ein solches glorreiches Meisterwerk der damaligen Zeit errichtet wurde, das jegliche Rekorde brach und immernoch bricht, warum wurde dann nicht einmal ein Pharao darin bestattet ?
- Welchen Zweck erfüllte die Erbauung der Pyramide ?
- Wieviele Arbeiter arbeiteten an der Pyramide, in welchen Zeitraümen, in welchen Mengen, zu welchen Jahreszeiten und wie lange insgesamt ?
- Wie und wodurch wurden die tausenden Arbeiter versorgt ?
- Von welchen großen Wäldern wurden die Tonnen an Holz für die massen an Hebekonstruktionen und Transportvorrichtungen herbeigeschafft ?
- Könnte man heute mit exakt den selben Technicken, die die allgemeine Lehrmeinung zum Bau der Pyramiden angibt, eine kleine Pyramide nachbauen oder nicht? Und wenn nicht, warum nicht, wenn es den Wissenschaftlern der allgemeinen Lehrmeinung doch so eindeutig bewiesen vorkommt ?

PS : Es gibt sicherlich noch viele weitere interessante Fragen und vor allem Merkmale der und zur Cheops Pyramide, die ich nicht nannte. Ich denke jedoch das das ausreicht. Ich denke, das nicht alles benatwortet werden kann, aber wenn der größte Teil der Fragen beantwortet würde, wär das schon recht interessant ...
Wenn es >keiner< schaffen sollte, eine vernünftige, eindeutige, realistische und realisierbare Theorie zu verfassen oder zu nennen, die meine genannten Fragen und Merkmale eingehend erläutern und darstellen, sollte man etwas nachdenklicher und vor allem kritischer an das Thema zum Bau der Pyramiden des Gizeh Plateaus herangehen. Außerdem kann in diesem Falle niemand mehr behaupten das die Pyramiden des Gizeh Plateaus tatsächlich von Menschen erbaut wurden.
Falls ich etwas falsches nannte, werde ich das berichtigen.


melden
senedjem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pyramiden in Gizeh

15.05.2004 um 15:00
@slain
Kleine Frage: Wer baute die pyramiden sonst?
Sicher, einege fragen die du gestellt hast, werden wohl nie mit sicherheit beantwortet werden! Ich denke niemand kann dir alle antworten geben die du suchchst, aber wenn du einverstanden bist, werde ich deine fragen an meiner freundin in ägypten weiterleiten, und diese leitet sie direkt zu zahi hawass, der dir bestimmt ein paar antworten liefern kann!


melden

Pyramiden in Gizeh

15.05.2004 um 15:34
Wer die Pyramiden sonst baute : Ehrlich gesagt - Keine Ahnung. Für mich steht bis jetzt immernoch fest, das es jedenfalls keine Menschen waren. An diese Meinung und Vorstellung werde ich solange festhalten, bis jemand es schafft den größten Teil meines Beitrages zu beantworten -- vor allem auf einer realistischen und sachliche Ebene.
Mein langer Beitrag war geziehlt an die Leute in diesem Forum gerichtet, die behaupten es waren Menschen, die die Pyramiden bauten. Und ich werde gespannt auf gute Antworten warten.
Und mit deinem Vorschlag @ senedjem bin ich natürlich einverstanden !

Ich habe es nur satt, das jemand kommt, und sagt : "Ich traue es Menschen zu, das sie die Pyramiden bauten"
ohne jedoch auch mal daran zu denken, ob es überhaupt möglich ist.


melden

Pyramiden in Gizeh

15.05.2004 um 18:32
Sicher ist, dass keine Pyramiden von dem heute lebenden Menschen erbaut
wurden und auch niemals gebaut werden. Dass es Bauwerke einer anderen
irdischen Spezies sein können, kann ich mir natürlich sehr gut vorstellen.
Wenn man die kulturelle Evolution erst einmal in ihrem gesamten Ausmass
betrachtet (ich bezweifle dass dies überhaupt möglich ist), oder sich
Gedanken darüber gemacht hat. Dann weiss man dass niemals mehr wieder
Pyramiden, derart wie sie z.B. in Gizeh stehen, errichtet werden.
Es sind nun mal nicht umsonst Zeichen vergangener Kulturen.

Und der Begriff "Kultur" kann nicht bloss als etwas dem Menschen eigenes
betrachtet werden. Jede Spezies auf diesem Planeten hat ihr individuelle
Kultur, welche sich aus ihrer jeweiligen Evolution entwickelt.

Ausser dass die grossen Pyramiden im heutigen Ägypten stehen, hat Ägypten
bzw. deren Volk wohl sehr wenig mit ihnen zu tun (dies gilt natürlich nicht für
all die anderen grossen Tempel). Denn wenn die Pyramiden tatsächlich
ägyptischen Ursprungs wären, dann würde heute sehr wohl nur EIN Buch
existieren, welches über Bau, Sinn und Kultur der Pyramiden berichten würde.




...leben heisst lieben!


melden
vrilya
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pyramiden in Gizeh

17.05.2004 um 12:24
Die Pyramiden wurden von Menschen gebaut!!

Aber nicht von Menschen unserer Zeit.

Stellt Euch einmal folgendes Scenario vor:
Der "Euro" Tunnel zwischen England und Frankreich, (mir fällt gerade nichts Besseres ein...) ist ja bekannterweise ein gewaltiges Bauwerk und Zeugniss für eine fortgeschrittene Zivilisation...
Jetzt kommt es aber zu einer globalen Vernichtung unserer Zivilisation, durch die Erderwärmung, einem Meteor oder ähnlichem.
5-6000 Jahre später kriechen die wenigen Überlebenden aus ihren Höhlen, entwickeln eine neue, primitive Zivilisation auf Steinzeitbasis und Ackerbau.
Einige dieser Menschen finden die Reste des Eurotunnels, sind zutiefst beeindruckt und beten den Gott des "Tunnels" an.
Nach weiteren 1000 Jahren haben diese Menschen schon Teile der alten Wissenschaft wieder entdeckt und halten sich für sehr schlau...
Der Euro Tunnel wird weiter erforscht und man fragt sich wer den wohl gebaut hat und wie...
Genau das ist der heutige Stand der Pyramiden Forschung.
Die sehr schlauen "Wissen-Schaftler" entwickeln ihre eigenen Theorien und Alles was davon abweicht ist Humbug und hirnrissig...

So könnte ich noch länger weiter schreiben, aber ich will Euch nicht unnötig nerven, bitte denkt aber auch einmal über meine Theorie nach.

Gruss: Karl-Heinz



melden

Pyramiden in Gizeh

17.05.2004 um 17:47
@ Vrilya :

also nach deiner Theorie haben Menschen aus der Vergangenheut die Pyramiden vor 10000 Jahren gebaut, die ungefähr so fortschrittlich waren wie wir es sein werden oder momentan sind ....
Diese sind also ausgestorben, ->

durch was ? - Meteore gabs nicht, Erderwährmung auch nicht, Eiszeit auch nicht
......
wann ?
wo sind überreste dieser damaligen hochkultur ? gibt es versunkene moderne Städte ?
Warum gibt es absolut keine Informationen über diese ausgestorbenen "modernen" Menschen ?

... ich find das sehr unschlüssig und kann das nicht richtig nachvollziehen
*Grübel*


melden
schildkröte
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pyramiden in Gizeh

17.05.2004 um 18:07
Du hast schon recht slain aber nicht jede zivilisation muss den gleichen baustil gehabt haben. die pyramiden waren für die damals wahrscheinlich, wenn es so gewesen sein sollte, ein modernes bauwerk. ihr kennt sicher alle diesen schweizer ufo-forscher von däniken. er baut auf solchen theorien auf und ich habe auch einen film darüber...vrilya übrigens auch (ich habe ihn zugesendet), der über "verbotene ägyptologie" handelt...

Nerv ruhig weiter vrilya :-))

Chiao

Mario

Wer glücklich ist, hat ein schlechtes Gedächtnis aber dafür reiche Erinnerungen.



melden
-tyrael-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pyramiden in Gizeh

18.05.2004 um 12:51
Also eventuell haben die Egypter die Pyramiden auch gebaut. Doch wie? Es gibt ja menschen die zb Löffel ohne anstrengung biegen können, sie verändern die "struktur"(eventuell auch das Magnetfeld) des Metalls und so ist das ding auch leichter zu biegen. Vielleicht haben die Ägypter auch so eine Technik angewandt bei den Steinen, zu dem müssten sie herforragende spirituelle fähichkeiten gehabt haben. Sie haben die Steinblöcke mit ihren "Gedanken" erstmal bearbeitet, vielleicht waren dafür sogar mehrere Leute notwendig. Dann wurde der Stein Leichter, und sie konnten ihn ohne probleme Transportieren.


melden

Pyramiden in Gizeh

18.05.2004 um 13:26
was glaubt ihr, weshalb man gerade eine dicke mauer oder zaun um das Gizeh areal zieht?

Gedanken sind deine wahre Macht. Wenn du Gedanken anderer verstehst, bist du wahrhaft mächtig!
DENKT doch was IHR WOLLT!


melden

Pyramiden in Gizeh

18.05.2004 um 14:16
...also ich finde die Theorie aus "Asterix und Cleopatra" recht stimmig.

"Gallier beschleunigen mit Superkräften den Bau der Pyramiden"
...finde ich ähnlich plausibel wie die anderen Thesen...



"Wer über seine Leidenschaften,
Begierden und Ängste herrscht,
ist mehr als ein König."
John Milton


melden
Anzeige

Pyramiden in Gizeh

18.05.2004 um 16:10
@ kaan : Joa, so siehts aus ! ^^


melden
329 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt