weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Keine Klimakatastrophe !

214 Beiträge, Schlüsselwörter: Umwelt, Klimawandel, Klima, Unwissenheit

Keine Klimakatastrophe !

17.04.2007 um 00:45
um hier auch mal mein senf zu zugeben....
ich kann mich "zaphhodB."nur
anschließen.
wenn man´s genau nimmt und sich die geschichtlicheerderwärmung/erkaltung
mal richtig anschaut.sollte man doch dahinterkommen.
klar....ich kan heut auf die
temp.schaun und morgen wieder. und mußfeststellen dass die temp.um 4° höher ist als
gestern.
und? renn ich jetzt los undhab dabei angst um die niederlande?
ok...es
ist etwas krass gesehen.aber im grundeist dieses beispiel kein anderes als man uns heute
vorlegt. die erde...wie lang gibtes sie schon? doch mehr als 100 jahre.und schon diese
hundert jahre würden reichen umzu zeigen dass in dieser zeit das klima auf und ab
ging.

doch worum gehts beidieser ganzen sache?
es wäre einfach vernünftig
daruf zu achten wie jeder von unsbeim leben auf der erde auf die erde achtet.
es
sollte zum gutem ton gehören dasswir im "wir" leben.und nicht auf morgen
scheißen.

es wäre einfachnur.....vernünftig!


melden
Anzeige
EL
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keine Klimakatastrophe !

27.04.2007 um 22:08
. . andalg . .
Ich glaube, dass die Klimakatastrophe kommen wird, wenn das soweitergeht. Und wenn nicht, dann ist sie schon da.

Chepheus . . . es wäre einfachvernünftig
daruf zu achten wie jeder von uns beim leben auf der erde auf die erdeachtet.

Ok. echt Super , diese 2 Kommentare

Die sogenannte Klima -Katastrophe betrifft doch in der Hauptsache uns Menschen und die Sauerstoff - atmer !

entweder wir Verursacher ( Mensch ) treten auf die Bremse - oder ersticken undverhungern ,

Warum lassen sich Hausplaner nichts besseres einfallen als Ziegeldachplus Solarsystem - warum kein vorgefertigtes generelles Solarelement mit 30 JahrenHaltbarkeit ,

Warum stellen Bauämter nicht generell Dachschrägen in dieSonnenseite ?

Es könnten doch relativ schnell mehrere Veränderungen in diesenBereichen geben ,


melden
1984
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keine Klimakatastrophe !

28.04.2007 um 00:25
ch halte dieses Thema für äußerst schwierig da es keine gesicherten Klimamodelle gibt inwelche Richtung der Klimawandel geht. Die einen Klimaforscher sagen es wird unweigerlichwärmer werden, die anderen meinen das nach der Wärmephase eine starke Absenkung derTemperaturen eintreten wird.Ein weiterer unsicherer Faktor ist das über die Ursachen desKlimawandels auch noch keine gesicherten Erkenntnisse bestehen. Die einen meinen der Co2Ausstoß und die Rodung der Regenwälder ist schuld andere meinen aufgrund durch neueForschungsergebnisse aus Eiskernbohrungen das es immer wieder drastische Klimasprünge inder Geschichte der Welt nachzuweisen sind. Teilweise wechselte das Klima von gemäßigt aufkleine Eiszeit innerhalb von Dekaden und nicht wie vor Jahren noch angenommen inZeiträumen von 1000 Jahren. Vorletztes Jahr um diese Zeit propagierten vieleKlimaforscher das die Hurrikan Stärke und Anzahl die über Mittel und Nordamerika zogenStandart werden würden. Aber zum Glück in letzten Jahr sind noch keine zum vorletztenJahr vergleichbaren Hurrikans in der Region aufgetreten. Vielleicht war das Hurrikan Jahr2005 nur eine temporäre Erscheinung, die durch andere Faktoren entstanden ist. Auch kannich nur Mutmaßen ob der Mensch mit seinem Co2 Ausstoß und den Waldrodungen nunVerursacher, Katalysator oder nichts von beidem ist.Aber ich denke das die Ergebnisse ausden Eiskernbohrungen schon ziemlich starke Beweismittel für die Unberechenbarkeit desWetters sind.
1984


melden

Keine Klimakatastrophe !

28.04.2007 um 21:15
Leider dreht sich auf unserer lieben Erde alles ums geld. wir werden niemalls waserreichen im sinne ( Klima schutz ) . weil wir nur die kleinen armeisen sind die zuarbeiten haben und das zu zeit nur zu überleben.
Die Regirungen leben von uns und dasGeld was für den klima schutz geht ...
weiß keiner von uns wo es wirklich geht.
Das ist leider so, und wenn sich das nicht schleunigst ändert ... dann wirds
irgendwann mit allem knapp für uns. Denn die menschen werden immer mehr auf dieserwelt und nahrung und natur wird zestört fürs geld.


melden
weissnicht63
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keine Klimakatastrophe !

28.04.2007 um 22:32
Tja, erst mal ein ganz liebes Hallo an euch alle.
Ich stolperte rein zufällig bei euchherein, und dann auch noch gleich in die Klimakatastrophe. Das geht uns ja alle wasan.
Aber was ist denn nun die Klimakatastrophe?
Tag täglich werden wir von neuenNachrichten darüber überschwemmt - eine schlechter als die andere.
Das Klima erwärmtsich = Fakt. Ist also nur logisch, dass sich die Lebensbedingungen auch ändern müssen.Das heisst, wir müssen uns ändern.
Mit all diesen Dingen gehe ich konform. Doch ichkann einfach nicht hinnehmen, dass ausschließlich wir schuld daran sind!!!
Dieaktuelle und so gern in den Medien veröffentlichte Klimaforschung stellt die heutigenDaten denen von ca. 1860 gegenüber, das Ende der kleinen Eiszeit.
Im Mittelalter gabes eine kleine Warmzeit, in der sogar in England und Grönland Wein angebaut wurde.
Ein weiterer Fakt, der so langsam in das öffentliche Bewusstsein dringt, ist, dassdie Erwärmung in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts größer war. Also noch bevordie Umweltverschmutzung so richtig los ging - woher kam das CO2?
Und - ist CO2wirklich so ein schädliches Gift? Das Pflanzenwachstum nahm zu - ist ja dieNahrung.
Ein Aspekt, der gern übersehen wird, leider der Wichtigste, ist dieSonne.
Die anderen Planeten in unserem Sonnensystem erwärmen sich genauso wie unsereErde. Noch nie schmolzen die Polkappen des Mars so rapide.
Ich glaub, das können sieuns nicht in die Schuhe schieben???
Es stimmt, wir müssen uns ändern, mit dennatürlichen Ressourcen nicht so verschwenderisch umgehen, egal ob es das Erdöl oderWasser ist. Wir haben auch nicht das Recht, unsere Erde zu verschmutzen. Sie ist daseinzige das wir haben, und ohne sie...Auch sie lebt!!!

NUR DIE KLIMAKATASTROPHELASS ICH MIR NICHT IN DIE SCHUHE SCHIEBEN!!!


melden

Keine Klimakatastrophe !

29.04.2007 um 05:04
Werter weissnicht63,

ich hoffe du bist nicht böse, wenn ich deinen Beitrag maletwas bearbeite.
weissnicht63 schrieb:Das Klima erwärmt sich = Fakt. Ist also nur logisch, dasssich die Lebensbedingungen auch ändern müssen. Das heisst, wir müssen uns ändern.
Mitall diesen Dingen gehe ich konform. Doch ich kann einfach nicht hinnehmen, dassausschließlich wir schuld daran sind!!!
Genau ! Es sind die Kühe mit ihrenMethan-Fürzen! Lass uns Kühe schlachten!
weissnicht63 schrieb:Die aktuelle und so gern in denMedien veröffentlichte Klimaforschung stellt die heutigen Daten denen von ca. 1860gegenüber, das Ende der kleinen Eiszeit.
Aha, 1860 ! Seit wann gibt esWetteraufzeichnungan?
weissnicht63 schrieb:Im Mittelalter gab es eine kleine Warmzeit, in dersogar in England und Grönland Wein angebaut wurde.
Über oder unter demEis?
weissnicht63 schrieb:Ein weiterer Fakt, der so langsam in das öffentliche Bewusstseindringt, ist, dass die Erwärmung in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts größerwar.
Quellen für diesen Unfug?
weissnicht63 schrieb:Also noch bevor dieUmweltverschmutzung so richtig los ging - woher kam das CO2? Und - ist CO2 wirklich soein schädliches Gift? Das Pflanzenwachstum nahm zu - ist ja dieNahrung.
Völlige Unkenntnis der Zusammenhänge ! Niemand bezweifelt daß CO2Pflanzennahrung ist!
weissnicht63 schrieb:Ein Aspekt, der gern übersehen wird, leider derWichtigste, ist die Sonne.
Die anderen Planeten in unserem Sonnensystem erwärmen sichgenauso wie unsere Erde. Noch nie schmolzen die Polkappen des Mars so rapide.
Ichglaub, das können sie uns nicht in die Schuhe schieben???
Was für einHühnerkram ! Mal was von Solarkonstante gehört? Mir wäre nicht entgangen wenn sich die inden letzten 20 Jahren "dramatisch" geändert hätte. Im übrigen : "Noch nie schmolzen diePolkappen des Mars ...", Eiskappen die gerade erst gefunden wurden, und du behauptest diewären schon seit Ewigkeiten erforscht und beobachtet.
weissnicht63 schrieb:Es stimmt, wir müssenuns ändern, ...
Hier nun stimme ich dir zu, als Anfang sollte von jedemTeilnehmer der Diskussion mal der Film angesehen werden :

Al Gore : Eine unbequemeWahrheit (Originaltitel: An Inconvenient Truth)

Das erspart uns allen groben Unfugwie : " ... gab es schon immer mal .. "


Gruß
Aleph


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keine Klimakatastrophe !

29.04.2007 um 07:19
@weissnicht63


Woher hast Du das mit den Polkappen des Mars' ?

Das wärenun wirklich ein interessanter Aspekt, falls es zutreffen würde.
Denn die Polkappendes Mars' stehen nun wirklich noch nicht allzulange unter Beobachtung und sollte sichinnerhalb dieser kurzen Zeit tatsächlich etwas an ihnen verändert haben, dann halte ichdas schon für einen wichtigen und interessanten Aspekt.

@Aleph

DieWissenschaft ergeht sich zu 90% in Vermutungen, es wird immer deutlicher, daß siebestenfalls weiß, daß sie nichts weiß.

@all

Bereits in den 50ern sagte einhochbegabter Hellseher voraus, daß es in Deutschland wärmer werden wird und sogarSüdfrüchte bei uns wachsen werden.
Es handelt sich dabei um AloisIrlmaier.

Keine Frage, er hat recht behalten.....


melden

Keine Klimakatastrophe !

29.04.2007 um 11:16
@Aleph
Na,da kann ich hoffentlich ein paarr Deiner Fragen beantworten:

>Aha,1860 ! Seit wann gibt es Wetteraufzeichnungan?<
exakte ,systematischeAufzeichnungenvon Klimadaten gibt es seit Mitte des 18.Jahrhunderts....und das war mittenin der kleinen Eiszeit ;)


>Über oder unter dem Eis?<
Wein vielleicht nichtgerade,der ging im Mittelalter allerdings immerhin bis Norddeutschland (und wird inSüdengland seit der Römerzeit bis heute angebaut)
Aber es ist eine historischbewiesene Tatsache,daß die Kolonie der Grönlandwikinger unter klimatischen Bedingungen existierte,die zumindest Weidewirtschaft mit Großviehhaltung und Nutzpflanzenanbauzuliess und zeitweise so erfolgreich war,daß man die Erzeugnisse des Landes exportierenund Luxusgüter importieren konnte , Gardar Bischofssitz mit einer der größten Dom-Kirchenim skandinavischen Raum war und insgesamt 12 Kirchen und 2 Klöster sowie 273Siedlungsplätze aufwies.
Das wäre heute nicht möglich,alldieweil zukalt.

>Quellen für diesen Unfug?<
Da gibt es sicher irgendwelcheStatistiken.Aber im frühmittelalterlichen Klimaoptimum und in der Römerzeit war es ohneIndustrialisierung nun mal nachweislich wärmer als heute .

>Al Gore : Eineunbequeme Wahrheit <
Na das dürfte ja wohl jetzt nicht kommen.
Al Gores Kompetenzund wissenschaftliche Qualifikation ist ,daß er keine hat.Der Mann ist der größte allerKlimahysteriker und versucht sich schlicht und ergreifend dadurch wieder als Politikerins Gespräch zu bringen .Er hat im übrigen auch ein nicht geringes wirtschaftliches Interesse (Beteiligung an diversen Solarfirmen usw.) an der Sache. Deshalb und nurdeshalb schürt er auch systematisch diese Klimahysterie.
Das Machwerk ,mit dem er dahausieren geht, klammert schlicht alle kathastrophenkritische Fakten aus bzw. ignoriertsie und steht damit auf einer Stufe mit anderem Propagandamaterial der schlechtestenSorte.
Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.


melden
Tyranos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keine Klimakatastrophe !

29.04.2007 um 23:21
Der Mann ist der größte aller Klimahysteriker und versucht sich schlicht undergreifend dadurch wieder als Politiker ins Gespräch zu bringen.

Ich wusstedoch, dass da was nicht stimmen kann. Irgendwie hat er das Ganze zu theatralischdargestellt...


melden

Keine Klimakatastrophe !

30.04.2007 um 00:04
Und dafür auch noch den Oskar bekommen,muhahaha.Das ist echt der Gipfel und schon fastDäniken-like ,was Argumentationsweise und Performance betrifft.

Habt Ihr ebengrade Spiegel TV zu dem Thema Klimakatastrophe gesehen.Die haben genau dasfestgestellt,was ich seit Monaten hier in diversen threads vertreten habe, und zwar genaumit meinen Argumenten .
Und ausgewiesene Fachleute wie Singer, Christy, Mockton,Magnini, Reichoff, v.Storch scheinen meine Skepsis gegenüber der Klimahysterie ja zuteilen.

Da fragen wir uns doch mal wieder: Wer schürt die Klimahysterie, was wirddamit bezweckt und wem nutzt sie ?


melden

Keine Klimakatastrophe !

30.04.2007 um 00:29
@tao

schrieb:
Die Wissenschaft ergeht sich zu 90% in Vermutungen, es wirdimmer deutlicher, daß sie bestenfalls weiß, daß sie nichts weiß.


etwasweit hinaus gelehnt? na ja, das kennen wir ja von dir.


melden
weissnicht63
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keine Klimakatastrophe !

30.04.2007 um 09:04
@Aleph
Danke fürs Zerpflücken.
Ja, die Kühe sind es, macht nichts Milch mag ichohnehin nicht (allein schon wegen der gesundheitlichen Belastung).
Na, dann schlachtenwir sie. Dir ist aber schon klar, dass wir auch jede Menge ablassen - auchschlachten?????
Den Permafrostboden wirst aber nicht so leicht weg kriegen!!!
Undwenn die Meere, die jetzt noch Pufferzone sind auch noch ablassen - ja dann Prost.
Bei12 Atemzügen á 800 ml / Minute (Durchschnittswert für Erwachsene) und einer Ausatmung von4% dieses Volumens in Form von CO2, ergibt sich für Österreich ein Jahrswert von rund 3,2Mio. Tonnen. Zum Vergleich: der Bestand an PKW in diesem Lande (4,2 Mio) produziert beieiner durchschnittlichen Laufleistung von 13.000 km und einem CO2-Ausstoß von 160g/kmrund 8,7 Mio Tonnen pro Jahr (Daten der Statistik Austria).
Aber keine Angst, es gibtauch schon Biowaffen gegen die Überbevölkerung. Wer weiss, vielleicht sehen wir uns jaecht nie.....

Erstellt man diese Rechnung für die gesamte Weltbevölkerung (die von1800 bis heute von einer auf 6,3 Mrd. gewachsen ist und die insgesamt über einenerheblich geringeren Motorisierungsgrad verfügt als Österreich), ergibt sich, daß dieallein durch menschliche Atmung bedingte Produktion von CO2. jene durch denIndividualverkehr um das etwa Zweieinhalbfache übertrifft (dieser Kalkulation liegt diegeschätzte Zahl von weltweit 500 Mio. PKW zugrunde)! Derlei Fakten sucht man im so gernezitierten IPCC-Report der UNO vergeblich…
Danke zaphodB. - stimmt, und eigentlichsollte man das wissen wenn man sich da ein wenig näher mit diesem Themaauseinandersetzt.

Wein in Grönland - nun, ich fand "Berichte", wie weitzuverlässig, ich hakte nicht nach weil es eigentlich nicht so von Belang ist. Ackerbauund Viehzucht ist ja bekannt, oder glaubst die Wikinger haben sich Eispalatschinkengemacht und sind so satt geworden.

Im globalen Mittel sind die Lufttemperaturenüber den Landmassen von 1900-1940 um ca. 0.3 °C gestiegen, sie stagnierten von 1940-1975,und sind seitdem um weitere ca. 0.4 °C gestiegen. – Stefan Rahmstorf . Der Name sollteauch dir bekannt sein.

Solarkonstante - ja wo schaust du denn nach???

UndAl Gore - das erledigt sich ja von selbst!!!

taothustra1 - Das mit den Polkappenist schon ein wenig älter. War auch auf der Nasa Seite, doch bei denen im Archiv zugraben hatte ich keine Zeit. Halt ein andererLink:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,475873,00.html
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,375870,00.html

Ebenso mit der Erwärmung deranderenPlaneten
http://motls.blogspot.com/2006/05/global-warming-on-jupiter.html
Was machtdie Nasa eigentlich mit solchen Sachen? Will man die aus der Öffentlichkeitverbannen?

Die Liste der Wissenschaftler, die den IPCC bericht anzweifeln wirdimmerlänger.
http://www.heise-medien.de/presseinfo/bilder/tr/05/tr0503038.pdf
oder

Soviel zum Thema - lasst uns doch mehr Wälder pflanzen
http://de.news. yahoo.com/10042007/ 286/wissenschaft -aufforstung- k-nnte-erderw- rmung-anheizen. html

Ichlas doch vor kurzem wieviel Deutschland von den Steuergeldern in die Klimaforschungstecken will. Schad, ich hab´s nicht gespeichert. Würden sie es in den Arbeitsmarktstecken, wär auf jeden Fall mehr damit bewirkt.

Was noch - Ja, wer sägt schon denAst ab, auf dem es sich so bequem sitzt. Wer hat schon den Mut, sich gegen das Systemaufzulehnen und das zu sagen was ist!!! Wir kriegen alle unsere Gehirnwäsche ab, der einemehr der andere weniger.

Schönen Tag noch


melden

Keine Klimakatastrophe !

30.04.2007 um 09:18
Aber eigentlich ist es doch egal ob nun Hysteriker auf den fahrenden Zug springen odernicht.

Fakt ist das es wärmer wird und das dies eine zusätzliche Belastung für dasÖkosystem ist, welches eh schon extrem unter dem Menschen leidet.

Fakt ist auchdas es zuviele Menschen gibt (was noch noie in doiesem Ausmass der Fall war) unddementsprechend die Auswirkungen auf die Menschen und durch die Menschen größer sind alsjemals zuvor.

Fakt ist eben auch das zig Millionen Menschen die Lebensgrundlageentzogen wird. Vor 1000Jahren, in der letzten Warmperiopde konnten die Menschen einfachin Gebiete auswandern die bessere Lebensbedingungen boten, heutzutage wohnen da aberschon Menschen. Das gibt ganz gewaltigen Ärger.

Ergo, die Klimakatrophe wäre keineKatastrophe, sondern nur eine Klimaveränderung, gäbe es nicht viel zuvieleMenschen.

Deshalb, viel Spaß beim Kampf um die bereits besetzten, letztenResourcen :-(


melden

Keine Klimakatastrophe !

30.04.2007 um 14:05
hmm nach wiki atmet der mensch ca 350 kg co2 im jahr aus
mal 6 milliarden

2100000000 tonnen co2 im jahr vom mensch verursacht wenn ich mich netverrechnet hab...


melden

Keine Klimakatastrophe !

01.05.2007 um 11:53
@UffTaTa
>Fakt ist das es wärmer wird und das dies eine zusätzliche Belastung für dasÖkosystem ist<
würde ich nicht so sehen, daß die Erwärmung eine zusätzliche Belastungfür das globale Ökosystem ist, selbst wenn man uns das zur Zeit einreden will. ImGegenteil.Die Baumgrenze weitet sich aus und die Artenvielfalt und die Anzahl lebenderOrganismen weltweit wird zunehmen,wenn es wärmer wird.

Und es ist auch nichtegal,ob man uns hier Probleme (CO2-Ausstoß,Erwärmung) vorgaukelt,die keine sind, weilbestimmte Leute unsere Kohle wollen oder die tatsächlichen Probleme (z.B.Überbevölkerung, toxische Emmissionen der Industrie wie z.B. Dünnsäureverklappung) beimNamen nennt und angeht.Aber letzteres ist politisch und ideologisch halt oft nichtgewollt.


melden
EL
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keine Klimakatastrophe !

01.05.2007 um 17:35
UffTaTa - Deshalb, viel Spaß beim Kampf um die bereits besetzten, letzten Resourcen

Kein Problem , das Geldsystem wird grösser , die wüsten können Bewässert werden ,der Mensch hat mehr Platz auf dem Planeten als andere Säuger .

Solarenergie >Strom > Wasser > Pflanzen > Sauerstoff > Wohnraum .


melden

Keine Klimakatastrophe !

02.05.2007 um 08:53
@zaphod

<<Und es ist auch nicht egal,ob man uns hier Probleme(CO2-Ausstoß,Erwärmung) vorgaukelt,die keine sind,<<

habe ich ja auch nichtgesagt.

<<Im Gegenteil.Die Baumgrenze weitet sich aus und die Artenvielfaltund die Anzahl lebender Organismen weltweit wird zunehmen,wenn es wärmerwird.<<

Dafür weiten sich die Wüsten noch viel schn eller aus und dieArtenvielfalt nimmt nicht zu, sondern ab. Auf jedenfall global betrachtet in einzelnenRegionen kann es ja umgekehrt sein.


melden

Keine Klimakatastrophe !

02.05.2007 um 12:39
zaphodB. schrieb:Im Gegenteil.Die Baumgrenze weitet sich aus und die Artenvielfalt und die Anzahllebender Organismen weltweit wird zunehmen,wenn es wärmerwird.
Moin!

Ich weiß nich ob das Argument hier schon gebrachtwurde, aber der Wald in Deutschland stirbt allmählich, da kann sich die Baumgrenze nochso weit ausbreiten.
Fakt is nämlich, daß schon jeder zweite Baum krank is und daß dieBorkenkäferplage noch ihren Teil dazu beitragen wird. Grade bei diesenTemperaturen...

Und ob das jetzt die Folgen der Klimaentwicklung sind oder docheher die eines fehlgeschlagenen Umweltschutzes ist in meinen Augen absolutzweitrangig.
Zumal das eine mit dem anderen ja durchaus in Wechselwirkungsteht.

Nichtsdestotrotz hat Zaphod nich ganz Unrecht, momentan findet ja schoneine regelrechte Hysterie statt, was das Klima angeht, nur getan wird dagegen noch sehrwenig.

Ja nich einmal der große Umweltgipfel bringt irgendetwas Verbindlicheszustande, aber dann sollen die Bürger für den Umweltschutz verantwortlich sein? Das istlächerlich, eine Dreistigkeit hoch Zehn und einfach nur üblichesPolitikergequatsche.

Oder soll ich mir mein Wasserstoffauto selber bauen?


melden
skyguard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keine Klimakatastrophe !

02.05.2007 um 13:30
Hallo,

da schreibt analogIST unter anderem
kurvenkrieger schrieb:Ja nich einmal der großeUmweltgipfel bringt irgendetwas Verbindliches zustande, aber dann sollen die Bürger fürden Umweltschutz verantwortlich sein? Das ist lächerlich, eine Dreistigkeit hoch Zehn undeinfach nur übliches Politikergequatsche.
Recht hast du. Aber glaube mir daswird sich auch in den nächsten 10 Jahren nicht ändern! Wenn ich den Gabriel von der SPDhöre, mit seinem gerede, Deutschland müsse eine Vorreiterrolle in Sachen Klimaschutzübernehmen, da kann ich nur lachen. Denn mal ernsthaft, wie bitteschön passen den dieneuen Braunkohlekraftwerke in den Umweltschutz!? Ich vermute viel mehr, das es in dennächsten Jahren zu einer Art UMWELTSTEUER in Deutschland kommen wird. Diese Steuer istnatürlich nur für den kleinen Bürger, den deutschen Michel gedacht. Denn die Unternehmenkönnten ja verschreckt das Land verlassen.

MfG


melden
Anzeige

Keine Klimakatastrophe !

02.05.2007 um 13:51
skyguard schrieb:Denn die Unternehmen könnten ja verschreckt das Land verlassen.
Soisses!
Natürlich erwarte ich von den Politikern auch nix anderes, meine Hoffnungengehen schon eher dahin, daß der (leider stellenweise doch sehr) dämliche Mob endlich malaufwacht und die Dinge hinterfragt, anstatt sie aus bedingunglosem Gehorsam gegenüberunseren "westlichen Werten" blindlings zu akzeptieren.

Politiker sind doch nurMarionetten, die Werte unserer ach so aufgeklärten Gesellschaft unlängst dem schnödenMammon zum Fraß vorgeworfen.

Ja, nennt mich ruhig einen Schwarzmaler - das Weißwäre hier aber gänzlich unpassend, vom Grün mal ganz zu schweigen. Bevor ich dieser zumHimmel stinkenden Scheiße noch versuche etwas Positives abzugewinnen, schwinge ich denPinsel lieber garnich erst...


melden
111 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden