Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Keine Klimakatastrophe !

214 Beiträge, Schlüsselwörter: Umwelt, Klimawandel, Klima, Unwissenheit

Keine Klimakatastrophe !

02.05.2007 um 14:34
Habe jetzt auch son Bericht gesehen.
Ich glaube auch das dieKlimakatastrohe
ausbleibt.
Alles was wir jetzt haben ,gabs schon vor weiß ichwieviel
Jahren.
Tornados gabs schon immer hier bei uns.Bloß haben die Medien niewas drüber
gebracht.Tsunamis gabs auch schon vor vielen Jahren und im viel größerenAußmas.Der April
war vor vielen Jahren mal viel heißer.Also alles ist normal. ImBericht hatten sie j auch
gesagt das die Forscher mehr Geld wollen ...


melden
Anzeige

Keine Klimakatastrophe !

02.05.2007 um 15:16
ähm naja
es ist frühahres anfang und es hate vor ein paar wochen geschneit während esjetzt temperaturen sind die den vergangenen sommern konkurrenz machen
und ich hab seitner woche keine einzige wolke am himmel gesehn
also normal find ICH das nicht


melden
foursa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keine Klimakatastrophe !

02.05.2007 um 15:26
hmm...

"Eine weitere Tendenz ist der leichte Anstieg der Niederschlagsmenge umneun Prozent – vor allem im Frühling. Insofern lag der trockene Frühling 2007 nicht imTrend."

quelle:DWD

http://www.frank-wettert.de/klimawandel-kusten-profitieren-skigebiete-verschwinden-ap/


melden
foursa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keine Klimakatastrophe !

02.05.2007 um 15:28
Nachtrag weil ein Leerzeichen dazwischengerutschtist...

http://www.frank-wettert.de/klimawandel-kusten-profitieren-skigebiete-verschwinden-ap/


melden
weissnicht63
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keine Klimakatastrophe !

02.05.2007 um 17:41
Was ist eineKlimakatastophe?!?!

http://www.klimanotizen.de/html/sonne.html
http://www.tu-berlin.de/~kehl/project/lv-twk/002-klimageschichte-kleiner%20ueberblick.htm#go4

Wärmer wird es - ist mal bewiesen, und - ach wie toll - wir sind ja gar nicht so schulddaran, hilft uns jetzt aber leider gar nix.

Das Einzige, das vielleicht Trostgeben könnt, wär ja, dass alle Hochkulturen mit solchen Wärmezeiten einhergingen - nurwenn ich mal schau, wie die Menschheit heut so beieinander ist - da kommt halt gleichwieder das Grausen.

Zahlen dürfen wir trotzdem dafür - unter dem Motto - wer dahat ein Eigenheim, wird dann bald ein wenig ärmersein.
http://www.bwl-bote.de/20060817.htm

Bezüglich Artensterben: Der Menschmit seiner Gier ist das grösste Übel. Die Eisbären werden nicht wegen der Klimaerwärmungaussterben - Hauptnahrungsquelle sind in erster Linie Robben und dann erst Fische - unddie süßen Robben, tja, da gibts halt nicht mehr so viele. Anwendbar auf fast alleTierarten soviel ich jetzt mal im Kopf hab. Viel anders sieht es auch in der Botanikleider nicht aus.

Die Baumgrenze verschiebt sich. Wo heut noch Nadelwald ist,entstehen Laubwälder. Das sind aber alles Szenarien, die es schon zigmal gab. Die Naturist darauf eingerichtet - der moderne und aufgeklärte Mensch leider nicht.

Soll ijetzt das Badezeug rausholen oder doch nicht???


melden

Keine Klimakatastrophe !

02.05.2007 um 21:42
die sollen doch einfach aufhören mit ihren dummen lügen von ihren gekauftenwissenschaftlern und sollen die menschen in ruhe lassen. selbst wenn der rheinaustrocknen würde, wäre das nichts neues. gabs schonmal vor ein paar hundert jahren. daswetter zur zeit kommt denen natürlich gerade recht. dabei ist das wetter wundervoll.endlich mal normales wetter in diesem land. jetzt fehlt nur noch dass sich die abzockerschweine verpissen. vielleicht sollten wir mal das türkische militär fragen ob sie beinem putsch helfen :)


melden
EL
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keine Klimakatastrophe !

04.05.2007 um 20:01
analogIST > ...eine regelrechte Hysterie statt, was das Klima angeht, nur getan wirddagegen noch sehr wenig
dagegen wird sehr wohl einiges getan !!
Neue Verträge fürWindkraftwerke
letzte Woche für England 600 Megawatt
gestern für USA u. Kanada 600Megawatt
heute Spanien 94 Megawatt

Wöchentlich werden solche Zahlenbekanntgegeben

zu den Skiegebieten - dann gehts eben mit Wasserskie und Badeanzug


melden

Keine Klimakatastrophe !

05.05.2007 um 09:51
Na ja,windkraftwerke sind ja nun auch nicht grade der weisheit letzter schluss.


melden

Keine Klimakatastrophe !

05.05.2007 um 10:09
und egal wie oft hier heruntergebetet wird das doch alles ganz normal ist, die"Katastrophe" in der Klimakatastrophe ist durchaus berechtigt. Bei den zig MilliardenMenschen und den jetzt schon extremen Nahrungs- und Wasserproblemen wird das eineKatastrophe und was für eine.

da könnt ihr das kleinrden wie ihr wollt, den Kopfin den Sand stecken, die Diktatur ausrufen und alle Wissenschafter am nächsten Baumaufhängen....es nützt euch (und vor allem euren Kindern und Kinderskindern) doch nichts.Die fetten Zeiten gehen dem Ende zu, viel Spaß beim Negieren.



ach ja, dasBashen auf die bösen verlogenen, gekauften Wissenschaftlern erinnert mich an das üblicheVerhalten konservativ eingefahrener Menschen den Überbringer der schlechten Nachricht fürdie Nachricht verantwortlich zu machen. Noch ein paar Jahren und die ersten Klimaforscherwerden auf offener Strasse erschossen.


melden
greykilla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keine Klimakatastrophe !

05.05.2007 um 12:59
vielleicht gibt es wirklich keineerderwärmung:

http://video.google.de/videoplay?docid=4499562022478442170&q=the+great+global+warming+swindle


warum wird es dann immer wärmer fragen sicheinige....vielleicht spielt ja jemand mit dem wetterrum....

http://www.donnerwetter.de/news/news.mv?id=5908

http://www.wdr.de/tv/q21/2351.0.phtml


melden

Keine Klimakatastrophe !

05.05.2007 um 17:44
Ach @UffTaTa wenn dem tatsächlich so wäre,wie Du es hier propagierst,wie erklärst Du danndie historisch belegten Warmzeiten, in denen es wärmer war als heute und die in derGeschichte gerade keine Katastrophenjahre sondern "fette Jahre" waren ?
Wie erklärstDu daß die Notzeiten,in denen ganze Kulturen und Reiche untergingen immer mit denAbkühlungsphasen einher gingen ?
Wieso kannst Du ausschließen,daß die momentaneErwärmung um eine natürliche,zyklisch oder periodisch wiederkehrende Ursache hat?
Und wieso ist es ausgeschlossen,daß wir und die Mehrheit der Menschheit nicht zu denGewinnern einer Erwärmung gehören ?

Diese Fragen konnte mir leider bisher wederjemand aus dem Forum noch aus Wissenschaft und Politik befriedigend beantworten.und solange das nicht der Fall ist, halte ich das ganze eher für eine Katastrophenhysterie alsfür eine reale Bedrohung.


melden

Keine Klimakatastrophe !

05.05.2007 um 18:01
<<Und wieso ist es ausgeschlossen,daß wir und die Mehrheit der Menschheit nicht zuden Gewinnern einer Erwärmung gehören ?<<

oh, ganz einfach. Die Menschheitware die letzten 10000Jahre die Gewinner einer Erwärmung und zwar einer Selbstgemachten.Eigentlich sollten wir ja noch in den Ausläufern der letzten Eiszeit leben, aber diehaben die Menschen mit Ackerbau und Abholzung abgekürzt. Und nun wirds zuwarm.

Und wenn du dir was anderes einreden willst, dann darfst du auf keinen FallStatistiken über Wüsten- und Savannenausbreitung lesen. Die zeigen nämlich einwiederliches Bild auf.

Schau einfach mal nach Zentralasien, Afrika und Australien,Nordamerika. In riesen Gebieten wo mal Savanne war ist nun Wüste und da wo mal trockenesBaumland war ist nun Savanne.

Dieses Entwicklung schreitet immer schneller voranund wird ganz großen Ärger bereiten. Besser gesagt,m bereitet schon lange riesen Ärger,maber da wir ja nicht direkt davon betroffen sind und immer nur die Anderen verecken istes einfach da nicht hin zu gucken.


Es ist übrigends schon interesant wie dieStimmung umschlägt. Als vor ein paar Jahren die Regierungen dieser Welt vor derKlimaerwärmung die Augen verschlossen haben wurden von Leuten wie den üblichen AllmyUsewr von Vertuschung und Verschwörung geredet. Jetzt reagieren die Regierungen, jetztist es anderstrum, aber Hauptsache wieder Vertuschung und Verschwörung.

Einfachimmer das Gegenteil von der etablierten Meinung behaupten, sich selbst auf die Schulterklopfen und sich dabei ganz weise fühlen. Ein so einfach zu durchschauendes Verhalten....


melden

Keine Klimakatastrophe !

05.05.2007 um 18:06
Ach ja, noch was von wegen Gewinnern der Erwärmung.

Erzähl das mal den Spaniern,den Australien, den Chinesen, den Mongolen, den Bewohnern der Sahelzone, den... mach dieListe grad selber weiter.

Und dann mach mir mal eine Liste von den Leuten denen esdeswegen besser geht. Wen hätten wir den da? Den Eskimos? ne Pustekuchen, denen schmilztihr Lebensraum weg, den Bewohnern der arktischen Tundra? Bezweifel ich das die Vorteilegrößer sind als die Nachteile. Aber vielleicht den Norwegern, Schweden, die haben einbissle mehr Sommer, maybe,.. aber mach da auch mal selber und dann rechen das nicht inLändern, sondern in betroffenen Menschen aus. Das wird verdammt wenig.


melden

Keine Klimakatastrophe !

05.05.2007 um 18:11
<<Einfach immer das Gegenteil von der etablierten Meinung behaupten, sich selbstauf die Schulter klopfen und sich dabei ganz weise fühlen. Ein so einfach zudurchschauendes Verhalten....<<

ach ja, sollte ich mit dioeser Aussagejemand auf die Füße getreten sein, so bitte ich das zu entschuldigen.

Aber hierist ja Allmystery, dem Forum das auf jedes komplexe Problem eine einfache Lösung parathat ;-)


melden

Keine Klimakatastrophe !

05.05.2007 um 23:40
Hohoho,da regt sich aber einer auf.:D :D :D Passt Klimaskepsis nicht ins Öko-Weltbild,Al?

Selbstgemachte Erwärmung in den letzten 10.000 Jahren wird nicht mal von denKlimahysterikern vertreten.Du ignorierst dabei Abkühlungsphasen wie die kleine Eiszeitoder sagt Dir der Begriff etwa nix ?
Und deshalb ist der Satz , wir sollten eigentlich ja noch in den Ausläufern der letzten Eiszeit leben, auch Kokolores.Ohne die(antizyklische )kleine Eiszeit wäre es bereits seit längerer Zeit erheblichwärmer.

Statistiken über Wüsten- und Savannenausbreitung sagen nichts über derenUrsachen, nämlich Abholzung,Überweidung einerseits und mangelnde Niederschlägeandererseits.Und letztere sind eine Folge von Abkühlung, denn höhere Temperaturen ergebengrößere Verdunstung,mehr Wolkenbildung und damit mehr Niederschlag.Die Ausdehnung deSahara in den letzten 700 Jahren war z,B. ne Folge der kleinenEiszeit.

Und.hättest Du Dich mal mit der Kultur des traditionell lebenden Teilsder Inuit beschäftigt,wüßtest Du,daß die nicht auf dem Eis leben und daß es sich um eineJäger-,Fischer- und Sammlerkultur handelt ,der eine Anpassung an einfachere Bedingungenmit größerer Artenvielfalt nicht schwer fallen dürfte.Daß denen der Lebensraumwegschmilzt ist billige Polemik ohne realen Hintergrund.

Einfach immer demKatastrophenzeitgeist hinterherstolpern ohne die etablierte (?) bzw. am lautestenpropagierte Meinung kritisch zu hinterfragen , sich selbst auf die Schulter klopfen undsich dabei ganz ökol-politisch korrekt und weise fühlen ist auch ein einfach zudurchschauendes Verhalten.. ohne daß ich mit dieser Aussage jemand auf die Füße tretenmöchte ,versteht sich ;)


melden
elle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keine Klimakatastrophe !

06.05.2007 um 00:22
Zu Mittelalterzeiten soll es auch eine Wärmephase gegeben haben. Und das wurde auchüberlebt. In den 60gern würde von Eiszeit gesprochen , jetzt vonGlobalererwärmung....
alles Quatsch... aber vielleicht nicht so schlimm, da danneinige Menschen endlcih mal anfangen umweltbewusst zu denken, "gesunde" Autos fahren undEnergie sparen.


melden

Keine Klimakatastrophe !

06.05.2007 um 09:40
@zaphod
<<Hohoho,da regt sich aber einer auf. Passt Klimaskepsis nicht insÖko-Weltbild, Al?<<

ich habe kein Weltbild das besonders fest gefasst ist.Sowas Billiges verbiete ich mir selbst.



<<Du ignorierst dabeiAbkühlungsphasen wie die kleine Eiszeit oder sagt Dir der Begriff etwa nix?<<

und, was hat ein Vulkanausbruch mit langwährenden Änderungen zutun>?


<<Und deshalb ist der Satz , wir sollten eigentlich ja noch inden Ausläufern der letzten Eiszeit leben, auch Kokolores.Ohne die (antizyklische )kleineEiszeit wäre es bereits seit längerer Zeit erheblich wärmer.<<

eben nicht,erkundige dich mal. Seit der Erfindung des Reisanbaus und der Domestizierung /Viehwirtschaft werden große Mengen Methan freigesetzt die das Klima nachhaltigänderten.


@elle
<<aber vielleicht nicht so schlimm, da dann einigeMenschen endlcih mal anfangen umweltbewusst zu denken, "gesunde" Autos fahren und Energiesparen.<<
ja für was den. ist doch eh allesHysterie.



<<Und.hättest Du Dich mal mit der Kultur des traditionelllebenden Teils der Inuit beschäftigt,wüßtest Du,daß die nicht auf dem Eis leben und daßes sich um eine Jäger-,Fischer- und Sammlerkultur handelt ,der eine Anpassung aneinfachere Bedingungen mit größerer Artenvielfalt nicht schwer fallen dürfte.Daß denender Lebensraum wegschmilzt ist billige Polemik ohne realen Hintergrund.<<

Meinetwegen, aber beantworte mir jetzt einfach mal meine Frage wer denvon der Erwärmung profitiert und warum. Oder ist dir deine billige Polemik vielleichteinfach zu lieb um mir darauf eine Antwort zu geben?


melden

Keine Klimakatastrophe !

06.05.2007 um 09:46
@zaphod

<<@zaphod
<<Hohoho,da regt sich aber einer auf. PasstKlimaskepsis nicht ins Öko-Weltbild, Al?<<

ich habe kein Weltbild dasbesonders fest gefasst ist. Sowas Billiges verbiete ich mir selbst.<<

außerdem hast du überhaupt keine Ahnung wie ich die ganze Chaose in ihrenverschiedenen Auswirkungen sehe. Im Gegnsatz zu Vielen kenne ich nämlich keine einfacheAntworten auf komplexe Probleme und unterscheide strikt zwischen dem was den Bürgernerzählt wird und auf welcher Grundlage dies geschieht sowei zwischen den nachweislichenVeränderungen.

Oder anders rum. Ich fand es schon sehr interesant wie im Nov/Dez2006 plötzlich schlagartig der Wind sich gedreht hat und wie man seitdem in sämtlichenöffentlichen Publikationen mit einfachen Antworten auf komplexe Probleme bombadiert wird.Nur hat das nichts mit der Klimaerwärmung zu tun, auch wenn es scheinbar soist.

Nur bin ich bestimmt nicht so blöd wegen dieser feststellbarenMeinungsmanipulation das ganze Thema gleich komplett als Lüge abzutun.


melden

Keine Klimakatastrophe !

06.05.2007 um 09:48
@zaphod


<<Statistiken über Wüsten- und Savannenausbreitung sagen nichtsüber deren Ursachen, nämlich Abholzung,Überweidung einerseits und mangelnde Niederschlägeandererseits.Und letztere sind eine Folge von Abkühlung, denn höhere Temperaturen ergebengrößere Verdunstung,mehr Wolkenbildung und damit mehr Niederschlag.<<

nadann müsste es ja nach deinen Worten in den Wüstengebieten vermehrt regnen, komisch nurdas das Gegenteil der Fall ist.


melden
Anzeige

Keine Klimakatastrophe !

06.05.2007 um 09:58
@zaphod:

kleines Beispiel was ich mit einfachen Antworten auf komplexe Problememeine:

<<denn höhere Temperaturen ergeben größere Verdunstung,mehrWolkenbildung und damit mehr Niederschlag.<<

höhere Temperaturen ergebenhöhere Verdunstung, stimmt.

ABER

höhere Temperaturen ergeben geringereNiederschläge, da die Luft mehr Feuchtigkeit aufnehmen kann und deshalb wenigerkondensiert und abregnet.

Wir haben also mal wieder, wie ununterbrochen beoi derganzen Thematik, zwei gegenseitige Effekte. Aus diesem Grund ist es auch so schwierigVoraussetzungen zu treffen und deshalb ändern sich Voraussagen auch dauernd je nachaugenblicklichem Kenntnisstand und Berechnungsgrundlage.

Aber für einige Leute istdas ja nur ein Grund die gesamten Voraussagen lächerlich zu machen.

Es kannübrigends auch sein das du Recht hast, das wird erst die Zukunft 100% beweisen und selbstdann könnte das auch ein Effekt sein der aufgrund der heute gemachten Entscheidungeneintrifft und der bis jetzt noch überhaupt nicht feststeht.

Klimaberechnung undVoraussetzung ist ein so verdammt komplexes Problem mit tausenden, sich gegenseitigbeeinflussenden und diametral entgegensetzten Auswirkungen, das man mnit pauschalisiertenAussagen einfach nicht weit kommt.


Und dea stimme ich dir teilweiise zu, dieAusagen die man heutzutage in jeder Zeitschrift lesen kann sind pauschalisiert. Deineaber auch.


melden
107 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Roulettespiel321 Beiträge