Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Freie Energie/Perpetuum Mobile

8.022 Beiträge, Schlüsselwörter: Freie Energie, Perpetuum Mobile

Freie Energie/Perpetuum Mobile

13.09.2020 um 15:30
Zitat von Dblickstrudel
Dblickstrudel
schrieb:
Wieviel Geld tatsächlich schon geflossen ist, weiß man nicht, aber wieso haben die nicht den Sack schon lange mit einem letzten Clou zugemacht?
Es könnte sein, dass es eine ähnliche Situation wie bei Rosch ist/war. Der richtig dicke Fisch war einfach nicht dabei. Zwar eine Menge enthusiastische FE-Freaks, die aber entweder selber klamm sind (wie GAIA) oder sich doch nicht getraut haben, nennenswerte Summen zu investieren. Die erzielten Einnahmen aus Lizenzen oder so'n Quatsch waren vielleicht kostendeckend und haben ein Einkommen für die Bande generiert, aber das war ja nicht das Ziel. Deswegen hat sich Infinity auch mit dem neuen Generator so ins Zeug gelegt, schöner, besser, überzeugender. Auch dazu gibt es eine Parallele zu Rosch. Die konnten mit ihren Rost-Röhren auch nicht die letzten Zweifel zerstreuen, also musste die "500 Kilowatt" Röhre her.



melden

Freie Energie/Perpetuum Mobile

13.09.2020 um 15:33
Zitat von poipoi
poipoi
schrieb:
Wie im Thread Auftriebskraftwerk schon geschrieben wurde, ist der Chef-Techniker Andrij S. von Infinity SAV ums Leben gekommen. Nach Allem, was bekannt ist, handelte es sich um einen Brand seines Appartements bzw. eine Kohlenmonoxidvergiftung.
Zitat von Dblickstrudel
Dblickstrudel
schrieb:
Sie haben doch anscheinend eine Menge Vorbestellungen ergaunert und einige Lizenzverträge für echt viel Geld abschließen können. Gibt ja genug Leichtgläubige.
Das kam mir doch alles irgendwie bekannt vor. Beim Verkauf der Wunderkraftwerke der GFE gab es auch einen Brand bei einem Anlageberater der in die Sache mit involviert war. Der Fall ist damals aufgeklärt worden. Eine geprellte Kundin hat in ihrer Verzweiflung zur Selbstjustiz gegriffen und ist dabei erwischt worden:
https://www.dasinvestment.com/betrogene-kundin-setzt-haus-ihres-anlageberaters-in-flammen/

Realistisch betrachtet stellt sich tatsäclich die Frage, ob es denn wirklich ein Unfall war.



melden

Freie Energie/Perpetuum Mobile

13.09.2020 um 16:43
Zitat von Fölix
Fölix
schrieb:
Realistisch betrachtet stellt sich tatsäclich die Frage, ob es denn wirklich ein Unfall war.
Bei unsachgemäßen Rumgebastel ist das Risiko dafür deutlich höher als beim Normalbürger, es gibt auch noch die Möglichkeit des fehlgeschlagenen Versicherungsbetrugs (wäre nicht der Erste, der sich beim Brandstiften selbst abfackelt, sowas kommt vor), wir werden es aber vermutlich nie herausfinden und aus Pietät sollte man solche Spekulationen besser lassen, sofern es nicht irgendwo tragfähige Hinweise gibt, z.B. von der Polizei. Auch Arschlöcher und Betrüger haben Angehörige usw.



melden

Freie Energie/Perpetuum Mobile

15.09.2020 um 11:22
Und schon gibt es einen Psiram-Artikel zu Intergreentech und ihrem angeblichen Knallgasauto.
https://www.psiram.com/de/index.php/Intergreentech



melden

Freie Energie/Perpetuum Mobile

15.09.2020 um 13:15
@celsus: Sehr schön! :)



melden

Freie Energie/Perpetuum Mobile

15.09.2020 um 13:30
Zitat von celsus
celsus
schrieb:
Und schon gibt es einen Psiram-Artikel zu Intergreentech und ihrem angeblichen Knallgasauto.
@uatu

Die Zitate zur Landtagsabgeordneten scheinen meine These, dass da irgendwer, der fachlich nicht wirklich Ahnung hat, hippen Reizwörtern wir "Wasserstoff" und "Innovation" auf den Leim gegangen ist, zumindest nicht zu widerlegen :D



melden

Freie Energie/Perpetuum Mobile

15.09.2020 um 13:51
Zitat von bgeoweh
bgeoweh
schrieb:
dass da irgendwer, der fachlich nicht wirklich Ahnung hat, hippen Reizwörtern wir "Wasserstoff" und "Innovation" auf den Leim gegangen ist
Politiker müssen keine Universalgenies sein, es sollte reichen über eine normale Allgemeinbildung zu verfügen. Auch bei Rosch haben sich Mandatsträger zum Narren machen lassen. Dass man später dann nur versucht, die peinlichen Spuren aus dem Netz zu tilgen und nicht den Mumm oder die Lust hat, den "Erfindern" auf die Füße zu treten, ist jämmerlich.



melden

Freie Energie/Perpetuum Mobile

15.09.2020 um 13:55
Zitat von poipoi
poipoi
schrieb:
Politiker müssen keine Universalgenies sein, es sollte reichen über eine normale Allgemeinbildung zu verfügen.
Heutzutage? Nein. Leider nicht mehr. Etliche Bereiche der "Allgemeinbildung" sind heute so dermaßen von Bullshit aufgeladen bzw. Bullshit ist dort entweder akzeptiert oder sogar "Common Sense", dass das eben nicht mehr reicht. Es gibt genug Beispiele wo sich eine ideologische Interpretation oder sogar Falschaussage zur "Lehrmeinung" aufgeschwungen hat, die auch in den Medien für's allgemeine Publikum verbreitet wird. Atomkraft, Glyphosat, "Bienensterben", "Insektensterben", Gentechnik, Elektromobilität und Energiewende, Veganismus und viele andere mehr.

Überschätz mir mal nicht Allgemeinbildung.



melden

Freie Energie/Perpetuum Mobile

15.09.2020 um 14:45
@bgeoweh: Beschönigungs- und Relativierungsversuche sind hier fehl am Platz. Es geht nicht um irgendeine Raumpflege-Fachkraft ohne Schulabschluss, sondern um eine Bundestagsabgeordnete (nicht Landtagsabgeordnete, wie Du oben schriebst), die lt. Wikipedia einen Abschluss als "Master of Science Economics" hat. Eine allgemeine Erosion von MINT-Kenntnissen in der Bevölkerung ist keine Entschuldigung für den Fauxpas dieser Dame im Zusammenhang mit Intergreentech. Zu Gute halten kann man ihr höchstens, dass sie von einem Beauftragten des Bundesforschungsministeriums (der anscheinend sogar als Experte für Wasserstoff gilt) begleitet wurde, der es offensichtlich auch nicht besser wusste. Das finde ich noch erheblich bedenklicher.



melden

Freie Energie/Perpetuum Mobile

15.09.2020 um 16:37
Zitat von uatu
uatu
schrieb:
Beschönigungs- und Relativierungsversuche sind hier fehl am Platz. Es geht nicht um irgendeine Raumpflege-Fachkraft ohne Schulabschluss, sondern um eine Bundestagsabgeordnete (nicht Landtagsabgeordnete, wie Du oben schriebst), die lt. Wikipedia einen Abschluss als "Master of Science Economics" hat. Eine allgemeine Erosion von MINT-Kenntnissen in der Bevölkerung ist keine Entschuldigung für den Fauxpas dieser Dame im Zusammenhang mit Intergreentech. Zu Gute halten kann man ihr höchstens, dass sie von einem Beauftragten des Bundesforschungsministeriums (der anscheinend sogar als Experte für Wasserstoff gilt) begleitet wurde, der es offensichtlich auch nicht besser wusste. Das finde ich noch erheblich bedenklicher.
Ich will hier nichts beschönigen oder verharmlosen. Relativieren muss man, denn relativieren heißt "Ins Verhältnis setzen", die aktuelle Falschverwendung von relativieren als gleichbedeutend mit "beschönigen" lehne ich ab.

Noch ein paar Punkte:

1. Platt, aber dennoch richtig: auch Abgeordnete sind "nur Menschen" und machen Fehler. Hätten nicht passieren dürfen, sind sie aber, man kann aufklären warum das passiert ist, Häme ist aber fehl am Platz.

2. Menschen mit akademischen Abschluss sind nicht per se schlauer oder gegen Betrug immun. Doppelt, wenn sie sich außerhalb ihres Fachbereichs bewegen. Auf englisch heißt eine Betrugsmasche auch "confidence trick", das hat seinen Grund. Gerade der, der überzeugt ist, den Totaldurchblick zu haben, ist besonders leicht hinter die Fichte zu führen, weil er aus Leichtsinn Fehler macht.

3. Häme und Scham über Betrugsopfer sind essentiell dafür, dass sich solche Betrugsmaschen halten können - wenn Opfer oder potenzielle Opfer sich nicht mehr trauen, sich Hilfe zu suchen oder zu sagen "Halt, stop, ich verstehe das nicht", sondern sich (sozial) gezwungen oder genötigt fühlen, nur noch zu nicken und Verständnis zu schauspielern, wird den Betrügern das Geschäft erst Recht noch leichter gemacht.

4. Viele Betrugsmaschen setzen darauf, durch Verwechselung, gefährliche Routine und falschen Anschein irgendwo "mit durchzurutschen", angefangen bei Mailspam, über Websites die sich als Bankwebsite tarnen bis hin zum offiziös daherkommenden "Behördenschreiben" das eigentlich ein Kaufvertrag ist. Hier hat sich eben ein Betrüger als "Tüftler" getarnt. Ja, plump, aber du musst ja auch nur einen "Blöden" finden damit es sich lohnt.

Dieses selbstgefällige und selbstbeweihräuchernde Verhalten hier im Thread ist mMn fehl am Platz, zumindest wenn man noch irgendwie Außenwirkung entfalten will, die über bloße Belustigung über irgendwelche "Deppen" hinausgeht. Beschämen und bloßstellen sollte man die Täter, nicht die Opfer. Auch wenn's manchmal schwerfällt.



melden

Freie Energie/Perpetuum Mobile

15.09.2020 um 17:28
@bgeoweh
Zitat von bgeoweh
bgeoweh
schrieb:
Beschämen und bloßstellen sollte man die Täter, nicht die Opfer.
In meinen Augen haben sich diese Politiker mit ihren Aussagen zu Mittätern gemacht, auch wenn sie sich dessen nicht bewußt waren. Unwissenheit ist keine Ausrede, dann hätten sie die Klappe halten sollen.



melden

Freie Energie/Perpetuum Mobile

15.09.2020 um 17:32
@bgeoweh: Es ist ein bisschen sehr auffällig, mit welchem erheblichen Engagement Du (beginnend mit diesem Beitrag) in diesem Fall versuchst, die beteiligten Politiker (die beide der gleichen Partei angehören) in Schutz zu nehmen. Selbstverständlich versuchst Du zu beschönigen und zu verharmlosen, und unangebrachte Relativierungen sind Beschönigungen, der Begriff passt hier also sehr gut. Der Moralzeigefinger bzgl. der armen Opfer steht Dir auch nicht besonders gut, da Du in anderen Fällen ganz vorne mit dabei bist:
Zitat von bgeoweh
bgeoweh
schrieb:
Wer Rossi nach dem groß angekündigten Enthüllungsvideo, statt dem dann eine Show mit Handpuppen die "Halt einfach 's Maul und glaube mir" gesungen haben aufgeführt wurde, auch nur noch ansatzweise ernstnimmt, der sollte eigentlich zu seinem eigenen Schutz zumindest wirtschaftlich entmündigt werden.



melden

Freie Energie/Perpetuum Mobile

15.09.2020 um 17:34
Zitat von uatu
uatu
schrieb:
Es ist ein bisschen sehr auffällig, mit welchem erheblichen Engagemen
Das spinnst du dir zusammen, ich kenne die beteiligten Personen nicht und habe damit auch nix zu tun. Ich lass es jetzt auch bleiben, der Ton hier passt mir nicht. Was ich sagen wollte, habe ich gesagt, deine Bewertung dazu kratzt mich über diesen Beitrag hinaus auch nicht mehr wirklich.



melden

Freie Energie/Perpetuum Mobile

15.09.2020 um 18:15
@uatu
@bgeoweh

Wenn’s nicht so traurig wäre, ist es in Anbetracht deren Bildung schon eher kurios dass sich besprochene Damen und Herren so einlullen und vor den Karren spannen lassen.
Das kann man nicht relativieren.



melden

Freie Energie/Perpetuum Mobile

15.09.2020 um 19:14
@skagerak

Ich habe gesagt ich stelle mein "auffälliges Engagement" hier ein, bitte respektiere das und sprich mich dann auch nicht mehr an.



melden

Freie Energie/Perpetuum Mobile

15.09.2020 um 20:50
Zitat von uatu
uatu
schrieb:
Es ist ein bisschen sehr auffällig, mit welchem erheblichen Engagement Du (beginnend mit diesem Beitrag) in diesem Fall versuchst, die beteiligten Politiker (die beide der gleichen Partei angehören) in Schutz zu nehmen. Selbstverständlich versuchst Du zu beschönigen und zu verharmlosen
Sag mal geht‘s noch? Ich bin zwar nicht ganz so erleuchtet wie deiner einer (habe das Noether-Theorem nicht mit der Muttermilch eingesogen), aber hier gehst du mit deinem Anspruch auf die absolute Deutungshoheit etwas zu weit...



melden

Freie Energie/Perpetuum Mobile

15.09.2020 um 20:56
Bitte kommt zum Thema zurück und beendet die persönlichen Anfeindungen !



melden

Freie Energie/Perpetuum Mobile

15.09.2020 um 21:11
Zitat von geeky
geeky
schrieb:
In meinen Augen haben sich diese Politiker mit ihren Aussagen zu Mittätern gemacht, auch wenn sie sich dessen nicht bewußt waren. Unwissenheit ist keine Ausrede, dann hätten sie die Klappe halten sollen.
Die sind teilweise schriftlich darauf hingewiesen worden. Und sogar der wissenschaftlich Beirat weiß offensichtlich nicht wirklich was ein Perpetuum Mobile ist.
Sehr geehrter Herr ........,
herzlichen Dank für Ihre Email und Ihren Hinweis in Bezug auf den Besuch von Herrn Rupprecht bei der Firma Energie-Technik-Weiden.
Er hat sich anlässlich dieses Besuches dahingehend geäußert, dass er fachlich nicht in der Lage ist die Technik zu bewerten. Er wollte sich aber in Berlin bei der Neugestaltung des EEGs für eine technologieoffene Förderung einsetzen. Seines Erachtens muss eine Förderung unabhängig von der Technik erfolgen.
Bei einer möglichen Investition der Firma Energie-Technik-Weiden, hat Herr Rupprecht das Unternehmen gebeten, doch in unserer Region zu investieren. Wenn dies der Fall ist , hat er seine Unterstützung angeboten.
Zu zwei Themen hat Herr Rupprecht Bedenken und Fragen formuliert: Zum einem, zu welchen Kosten der Strom produziert wird. Die angegebenen Kosten schienen nicht alle Kosten zu berücksichtigen. Und zum anderen, dass dies ja ein Perpetuum Mobile sei. Darauf wurde geantwortet, dass dies extern angestoßen würde und daher eben kein Perpetuum Mobile sei.
Ich bedanke mich nochmal für Ihre Ausführungen und die Informationen, die ich dadurch erhalten habe.

Herzliche Grüße

.......................
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Deutscher Bundestag
Büro Albert Rupprecht, MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin
https://archive.is/BQTRB#selection-607.0-637.13
Wenn man so etwas liest, dann kann man gar nicht glauben, dass man in einem technologisch eigentlich gut entwickelten Land lebt. Und das ist nicht die einzige schriftliche Info zu dem Thema an diverse Politiker und vor allem auch an diverse TÜV-Einrichtungen. In der Regel wird auch nach derartigen Infos die Bewerbung solcher Betrügereien nicht durch eine Gegendarstellung, in welcher Form auch immer, unterbunden. Oft halten die angeschriebenen Einrichtungen es noch nicht einmal nötig zu antworten.



melden

Freie Energie/Perpetuum Mobile

15.09.2020 um 22:04
Zitat von Fölix
Fölix
schrieb:
Und zum anderen, dass dies ja ein Perpetuum Mobile sei. Darauf wurde geantwortet, dass dies extern angestoßen würde und daher eben kein Perpetuum Mobile sei.
Achso, und das war’s, oder wie? Mehr muss man denen nicht erzählen, damit sie keine Zweifel bekommen?

Da kann ich mich dem hier nur anschließen:
Zitat von Fölix
Fölix
schrieb:
Wenn man so etwas liest, dann kann man gar nicht glauben, dass man in einem technologisch eigentlich gut entwickelten Land lebt.



melden

Freie Energie/Perpetuum Mobile

15.09.2020 um 22:10
Wundern darf man sich über nix mehr, immerhin wurde die EMG Papenburg - ein Unternehmen, welches mittels Verwirbelungstechnologie aus 1 L Diesel und 1 L Wasser zwei Liter Diesel herstellen konnte :-) - 2010 als Ort im Land der Ideen aufgenommen. Allein der erste Satz sollte doch schon zeigen, dass hier Ahnungslosigkeit groß geschrieben wird :
Kohlendioxid bedroht die schützende Ozonschicht und ist Klimakiller Nummer eins.
Quelle: https://land-der-ideen.de/projekt/egm-wirbelwandler-technologie-2390



melden