Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Freie Energie/Perpetuum Mobile

8.021 Beiträge, Schlüsselwörter: Freie Energie, Perpetuum Mobile

Freie Energie/Perpetuum Mobile

15.09.2020 um 22:37
@oldzambo
@skagerak

Diskussion: Auftriebskraftwerk (Beitrag von califix) <- dieser, und die Folgebeiträge, dürften für euch interessant sein, als Anschauungsmaterial. Da macht sogar ein Max-Planck-Institut den Werbeaffen für ozeanische Bilderfälscher :D



melden

Freie Energie/Perpetuum Mobile

15.09.2020 um 23:38
Zitat von bgeoweh
bgeoweh
schrieb:
<- dieser, und die Folgebeiträge, dürften für euch interessant sein, als Anschauungsmaterial. Da macht sogar ein Max-Planck-Institut den Werbeaffen für ozeanische Bilderfälscher
Ja danke, kenn ich schon falls Du es nicht mitbekommen haben solltest 😉

Falls Du mir aber irgendwas damit sagen wolltest, stehe ich mal wieder auf´m Schlauch 😏



melden

Freie Energie/Perpetuum Mobile

20.09.2020 um 09:06
Zufallsfund: eine Kickstarter Kampagne für einen relativ einfallslosen Gravitations-Generator, dem man nicht unbedingt ansieht, dass an ihm schon "30 Jahre" gearbeitet wird. Und beim Finanzierungsziel von 804€ scheint man sich auch um ein paar Nullen vertan zu haben. Betrugsabsichten möchte ich den beiden honorig wirkenden Japanern nicht pauschal unterstellen, eher komplette Ahnungslosigkeit. Das Ganze erinnert mich ein bisschen an die brasilianische Monstermaschine, nur kleiner, und funktioniert auch nicht.

https://www.kickstarter.com/projects/sunteljp/the-gravitational-power-generator-eco-turbine


4a58e7b43f19dea7fd4a62141bd367ce originaOriginal anzeigen (0,2 MB)



melden

Freie Energie/Perpetuum Mobile

20.09.2020 um 10:43
@poipoi
Hier gibt es noch viel mehr Videos:
https://suntel.jp/en/about-gravity-turbine/dynamo/



melden

Freie Energie/Perpetuum Mobile

20.09.2020 um 10:53
Das Übliche halt. Und wie man in den Kommentaren bei Kickstarter lesen kann, sind sie typischerweise unbelehrbar. Solange sie niemanden bescheißen (außer sich selbst), lass' sie machen.
Ich frage mich u.a. immer, ob diese Bastler wohl jemals auf die Idee kommen, dass diese ganze Geknarze, Gerappel, und sonstiger Lärm, den ihre Maschinen erzeugen, gleichbedeutend mit Reibung und Verlusten ist? Natürlich ganz abgesehen von der Tatsache, dass sie auch ohne Gerappel nie über 1 kommen würden. Was ihnen bei Kickstarter auch vorgerechnet wird und was sie schlichtweg ignorieren, ebenfalls typisch.



melden

Freie Energie/Perpetuum Mobile

21.09.2020 um 23:37
Zitat von poipoi
poipoi
schrieb:
eine Kickstarter Kampagne für einen relativ einfallslosen Gravitations-Generator, dem man nicht unbedingt ansieht, dass an ihm schon "30 Jahre" gearbeitet wird.
Das was die da erzählen glaube ich vor Jahren schon einmal gelesen zu haben. Aber wahrscheinlich erzählen sie alle das gleiche...
Die Spüche sind ja auch sehr allgemein gehalten. Wie der Apparillo genau funktionieren soll geht zumindest aus diesem Video nicht hervor. Offenbar setzt man auf sich bewegendes Wasser in Kanistern am Ende von Hebelarmen.
Die Maschine sieht ja schon recht fertig aus. Spätestens jetzt müßte den beiden Herren eigentlich klarwerden das es so nicht funktioniert.



melden

Freie Energie/Perpetuum Mobile

21.09.2020 um 23:57
Zitat von abahatschi
abahatschi
schrieb:

@poipoi
Hier gibt es noch viel mehr Videos:
Die die Maschine zwar in Bewegung zeigen, aber ansonsten nichtssagend sind. Ein selbstgebasterter Zeiger, der wohl anzeigen soll, dass sich die Welle dreht und eine Digitalanzeige: 300 KG sind erreicht.
Ich habe die Maßeinheit KG immer für ein Gewicht gehaltren. Wiki meint, es hätte auch was mit der Masse zu tun, inwieweit hier eine Energie gemessen wird wissen wohl nur die beiden Erfinder.



melden

Freie Energie/Perpetuum Mobile

22.09.2020 um 07:30
Zitat von Lupo54
Lupo54
schrieb:
und eine Digitalanzeige: 300 KG sind erreicht.
Das soll wohl eine Prony Brake, ein Pronysche Zaum, sein, eine einfache Vorrichtung zum Messen des Drehmomentes an der Welle. Das Wasser wird einfach durch elektrisch betriebene Pumpen in den höher gelegenen Behälter gepumpt. Durch den Hebelarm erhofft man sich eine höhere Energieausbeute beim Schwingen der Wassermasse. In dem Moment, in dem man über ein Getriebe einen Generator an die Welle koppelt, und das Teil ohne externe Energiezufuhr laufen soll, wird es langsamer werden und schließlich stehen bleiben.



melden

Freie Energie/Perpetuum Mobile

22.09.2020 um 10:57
Zitat von poipoi
poipoi
schrieb:
In dem Moment, in dem man über ein Getriebe einen Generator an die Welle koppelt, und das Teil ohne externe Energiezufuhr laufen soll, wird es langsamer werden und schließlich stehen bleiben.
pah, man wäre ein schlechter Inschenjör, wenn man diesen kleinen Makel nicht wegoptimiert bekäme.
Was sind schon 30 Jahre Aufwand, wenn es um die Energieversorgung der Zukunft geht! ;)



melden

Freie Energie/Perpetuum Mobile

22.09.2020 um 14:06
Zitat von geeky
geeky
schrieb:
Was sind schon 30 Jahre Aufwand, wenn es um die Energieversorgung der Zukunft geht! ;)
Ich möchte lösen: ungefähr 28 Jahre länger als man braucht, um rauszufinden, dass es nicht geht, wenn wir den Physikunterricht der Mittelstufe mal mit 2 Jahren ansetzen :D



melden

Freie Energie/Perpetuum Mobile

22.09.2020 um 14:11
Physikunterricht? Da wird doch nur Altes eingepaukt; jetzt ist es Zeit über den Tellerrand zu blicken und Neues zu wagen, und dafür braucht es eine Alternativphysik, in der alles möglich ist, was man nur will, solange einem niemand auf die Finger schaut. Nämlich!!11!



melden

Freie Energie/Perpetuum Mobile

22.09.2020 um 15:42
Hi Leute,

ich weiss nicht, warum ihr über so viele Dinge, viel unnütze Gehirnleistung verbratet.
Es ist doch so einfach, ein kleines mechanisches Dings für zu Hause zu basteln.
Ein Jugoslawe hat einen Fahrradrahmen zu einer Pumpvorrichtung umgebaut.
Sitzt am Ende seiner Konstruktion und hantiert mit einem Pendelgewicht.
Das geht ganz anders !
Überlegt doch mal: Das Fahrradgestell ist im weiterem Sinn nur ein Schwingbalken.
Ne Wippe, wo ihr allesamt mit eurem Kinderpo draufgesessen seid.
Macht was Rundes von einem Glücksrad dazu und eine Mechanik für das Schaukel-Dings.
Das muss ständig in optimaler Bewegung bleiben. Vielleicht noch eine extra Steigerung dazu.
Dann habt ihr schon ein schönes Teilstück geschafft.
Nur... das Ding fürchtet sich alleine. Gebt ihm einen Partner dazu.

Viele Grüße



melden

Freie Energie/Perpetuum Mobile

22.09.2020 um 16:21
@Ochda

...oder du wirfst dein Geld halt einfach direkt aus dem Fenster, da freut sich wenigstens noch der, der's findet.



melden

Freie Energie/Perpetuum Mobile

22.09.2020 um 16:30
Zitat von Ochda
Ochda
schrieb:
Es ist doch so einfach, ein kleines mechanisches Dings für zu Hause zu basteln.
Würde ganz nett aussehen, aber Overunity, das funktioniert auch mit Wippen und Schaukeln nicht.
Ist zwar schon lächerliche 55 Jahre her das ich zuletzt auf so einem Gerät gesessen habe, aber ich habe nicht vergessen dass man sich ganz schön beugen und strecken musste um einen Schaukeleffekt zu erreichen.



melden

Freie Energie/Perpetuum Mobile

22.09.2020 um 17:05
Ochda ist Bessler-Fan. Muss man also nicht ernst nehmen, den Beitrag.
Das sind Leute, die ihr Leben lang damit beschäftig sind, andere Foristen mit ihren Hirngespinsten zu nerven, ohne auch nur ansatzweise darüber nachzudenken, dass sie einem Betrüger aufgesessen sind und glauben, Physik sei Verhandlungssache.



melden

Freie Energie/Perpetuum Mobile

22.09.2020 um 17:45
@Ochda
Was glaubst Du eigentlich warum hier niemand überzeugt ist dass Du etwas funktionierendes gebaut hast oder bauen willst bzw kannst?
Würd´mich echt mal interessieren.



melden

Freie Energie/Perpetuum Mobile

22.09.2020 um 17:57
@skagerak

Gerade mal auf seine Beiträge geklickt, scheinbar kommt da einmal im Jahr irgendwas kryptisches ohne jede Interaktion mit anderen Schreibern. Wenn's schee macht...



melden

Freie Energie/Perpetuum Mobile

22.09.2020 um 20:12
Zitat von Ochda
Ochda
schrieb:
Überlegt doch mal: Das Fahrradgestell ist im weiterem Sinn nur ein Schwingbalken.
Ne Wippe, wo ihr allesamt mit eurem Kinderpo draufgesessen seid.
Macht was Rundes von einem Glücksrad dazu und eine Mechanik für das Schaukel-Dings.
Das muss ständig in optimaler Bewegung bleiben. Vielleicht noch eine extra Steigerung dazu.
Dann habt ihr schon ein schönes Teilstück geschafft.
Nur... das Ding fürchtet sich alleine. Gebt ihm einen Partner dazu.
Dankeschön für die präzise Bauanleitung! Wie bekomme ich den Strom gemolken, einfach einen Eimer darunter stellen?



melden

Freie Energie/Perpetuum Mobile

22.09.2020 um 20:14
Zitat von Ochda
Ochda
schrieb:
in optimaler Bewegung bleiben
Was ist "optimaler" Bewegung...?



melden

Freie Energie/Perpetuum Mobile

22.09.2020 um 20:27
Zitat von abahatschi
abahatschi
schrieb:
Was ist "optimaler" Bewegung...?
3d1a9bf37c30ac6cc9f34f80c4f00802



melden