weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Genetisch das Leben verlängern

44 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, Genforschung, Langes Leben

Genetisch das Leben verlängern

07.12.2010 um 11:24
@Welten
es gibt immer möglichkeiten etwas produktives zu machen.


melden
Anzeige

Genetisch das Leben verlängern

07.12.2010 um 11:55
@outsider

selbst wenn na dann leb ich doch liebe ne kurze zeit und dann ist das vorbei... ^^


melden
Repulsor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Genetisch das Leben verlängern

07.12.2010 um 12:01
Sterben muss man irgendwann eh. Ob man nun 5 oder 500 Jahre lebt, ist für die Natur unherbelich. :D

Ich hätte aber nichts dagegen, 1.000 Jahre zu leben, weil es mich interessiert, wie die Welt in 1.000 Jahren wohl aussehen wird.^^


melden

Genetisch das Leben verlängern

07.12.2010 um 14:36
@Repulsor
Ausserdem kannst du aktiv einfluss auf die Welt von in 1000 Jahren nehmen, das können wir heute kaum.

@ Weltengänger
Und was versprichst du dir davon dein Leben kurz zu leben damit es schnell vorbei ist? Das verstehe ich nicht? Das Leben hat so viel zu bieten, wenn man wirklich Interesse an der Welt hat in der man lebt würde es einem nie langweilig werden, auch nicht nach 1000 jahren. Wie outsider schon sagt, es gibt immer möglichkeiten etwas produktives zu machen. Ausserdem stehen wir in 100 - 150 Jahren vor der Schwelle zur Zivilisation Typ 1 zu werden, momentan sind wir Typ 0,72. Wäre es nicht interessant diese Entwicklung mit zu gestalten.

Typ 0.7: Demokratien, welche die Macht zwischen mehreren Einrichtungen aufteilen. Diese werden von gewählten Vertretern geführt, die von einigen Bürgern gewählt werden. Es sind die Anfänge einer Marktwirtschaft.

Typ 0.8: Liberale Demokratien, in denen jeder Bürger eine Stimme hat. Die Märkte beginnen, durch den freien Handel mit anderen Staaten ein wirtschaftliches Spiel von beiderseitigem Vorteil umzusetzen.

Typ 0.9: Demokratischer Kapitalismus: Die Verschmelzung liberaler Demokratie mit freien Märkten, die sich nun, dank demokratischer Bewegungen in Entwicklungsländern und ausgedehnten Handelsblöcken wie der Europäischen Union, über den gesamten Erdball erstrecken.

Typ 1.0: Globalismus mit einer weltübergreifenden, kabellosen Internetanbindung. Alles Wissen ist digitalisiert und für jedermann zugänglich. Eine globale Ökonomie mit freien Märkten, in denen jeder mit jedem Handel treiben kann, ohne die Einmischung von Staaten oder Regierungen. Ein Planet, auf dem alle Staaten Demokratien sind und in denen jeder ein Stimmrecht hat.

Ein möglicher ausschlaggebender Faktor für den Sprung zur Typ-I-Zivilisation ist die massive Nutzung von Methoden zur Energiegewinnung aus Ozeanen, Windkraft, Sonnenenergie und die Nutzung der Geothermie. Wie auch immer, es gibt keinen bekannten Weg, die gesamte verfügbare Leistung der Erde zu nutzen, ohne sie komplett mit künstlichen Strukturen zu bedecken. Mittelfristig ist dies wohl ein unmögliches Unterfangen.

Eine hypothetische Typ-II-Zivilisation könnte eine Dyson-Sphäre oder ein ähnliches Konstrukt nutzen, um die gesamte Leistung eines Sternes zu nutzen.

Eine Typ-III-Zivilisation könnte dieselben Methoden nutzen wie eine Typ-II-Zivilisation, allerdings ausgeweitet auf alle Sterne einer Galaxie, oder sie bedient sich bisher unbekannter Mittel.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

403 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden