weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

5.768 Beiträge, Schlüsselwörter: Sterben, Jenseits, Leben Nach Dem Tod, Nahtod, Nahtoderfahrungen
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

30.07.2012 um 12:24
@der-Ferengi

Jop, das versuchen sie mit Sicherheit, aber es gibt immer noch welche bei denen etwas "hängen" bleibt :)


melden
Anzeige

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

30.07.2012 um 12:24
@Keysibuna
Und da liegt das Problem... Zu viele wollen ja an den Humbug glauben...
Bei vielen Eingeborenen-Stämmen haben ja auch solche Voodoo-Medizinmänner das sagen, weil sie zB die leute in Trance versetzen. Bei genauerer Untersuchung stellt man dann fest, daß sie bloß Drogen verabreichen...

@der-Ferengi
Oh ja, das tun sie bestimmt, weil sie gar nichts anderes hören wollen.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

30.07.2012 um 12:28
@Grymnir

Wir dürfen dabei nicht vergessen das diese "Glaube" auch zu Trost dient, weil viele wollen nicht nach dem Tode im NICHTS enden.

Und solche "Glaube" bestärkt sie in ihren Wunschdenken das es iwie danach weiter geht :)


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

30.07.2012 um 12:30
@Keysibuna
...und genau das ist der Ursprung aller Religion.
Neben dem Dogma "Glaube fängt da an, wo Wissen aufhört"
Aber das schweift jetzt zu sehr vom Thema ab...


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

30.07.2012 um 12:33
@Grymnir
Grymnir schrieb:... Bei vielen Eingeborenen-Stämmen haben ja auch solche Voodoo-Medizinmänner das sagen, weil sie zB die leute in Trance versetzen. ...
Und in vielen "Naturheil- und/oder Esoterikläden wird dieses "Wissen" dann
vermarktet, ohne den "Kunden" näher zu bringen WIE diese Schamanen
arbeiten. Darum boomen diese "Industrie" der Esoterik ja so, weil über die
näheren Hintergründe stillschweigen gewahrt wird.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

30.07.2012 um 12:34
@Grymnir

Religionen und solche Wunschvorstellungen und damit zusammenhängende Aberglauben sind miteinander sehr eng verknüpft und haben gleichen Ursprung.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

30.07.2012 um 12:35
@Keysibuna
@der-Ferengi
Ich sehe, wir verstehen uns :)


melden
Firehorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

30.07.2012 um 12:48
@Keysibuna @der-Ferengi

Die Info über Hormone, Schaf, Gehirn und Synapsen, was mir teilweise bekannt ist, ist ja interessant, doch was sagt das über Nahtoderfahrungen aus?

Weder Du noch ich können jeweils die eigene Sichtweise beweisen; ich versuche es auch gar nicht erst. Am vernünftigsten finde ich es, das Ganze einfach offen zu lassen.
Mein Mann vermutet auch eine Restgehirnaktivität; ich muss es akzeptieren.
Damit habe ich auch kein Problem.

Wenn Jemand Yoshis und meine Anschauung, Mentalität als "Humbug" bezeichnet, dann möge er das tun; deshalb haben wir keine Störgefühle.
Wir alle können mit unseren begrenzten Sinnen die Wahrheit nicht voll und ganz erfassen.
Auch die Wissenschaft lernt noch dazu, das ist unbestreitbar.
Mal hat sie sehr wichtige und wertvolle Erkenntnisse, für die ich auch durchaus offen bin; hin und wieder müssen auch Theorien widerlegt werden; so war es schon immer, und so wird es in Zukunft auch sein.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

30.07.2012 um 12:52
Firehorse schrieb:Weder Du noch ich können jeweils die eigene Sichtweise beweisen; ich versuche es auch gar nicht erst. Am vernünftigsten finde ich es, das Ganze einfach offen zu lassen.
Jop und diese WILLE alles "offen" zu lassen bietet für einige den notwendigen Raum sich interessant zu machen oder gar sich dadurch zu bereichern auf Kosten der leichtgläubigen Menschen die nach Trost suchen ^.^


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

30.07.2012 um 13:25
@Grymnir
Grymnir schrieb:Und da liegt das Problem... Zu viele wollen ja an den Humbug glauben...
Schlimmer noch: Diejenigen, die ihren Lebensunterhalt mit der Vermarktung solchen Humbugs verdienen, setzen gezielt Märchen in die Welt, die ihn angeblich bestätigen. Nach dem Prinzip der Stillen Post existieren schon kurze Zeit später Dutzende verschiedene Versionen dieser Märchen, die sich alle auf sowas wie "meiner Nachbarin ihr Friseur sein Onkel" berufen und von der die leichtgläubige Zielgruppe Stein und Bein zu schwören bereit ist, daß es eben KEIN Humbug ist. Könnten denn so viele verschiedene Leute übereinstimmend dasselbe aussagen, wenn es nicht wahr wäre?


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

30.07.2012 um 13:29
Tja, und damit ist auch klar das sowas nie enden wird, solange Lieschen Einfalt drauf reinfällt:::


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

30.07.2012 um 13:31
@Firehorse
Firehorse schrieb:... Wir alle können mit unseren begrenzten Sinnen die Wahrheit nicht voll und ganz erfassen. ...
Nun - unsere Sinne mögen begrenzt sein, wir haben aber Geräte gebaut,
die diese erweitern.

Denn woher wissen wir sonst, daß
* es neben dem sichtbaren Licht noch das infrarote und ultraviolette gibt

* sich Elefanten und Wale im Infraschall "unterhalten"

* sich Kaffeeduft aus ca. 200 Einzelaromen besteht

* sich Nervenimpulse mit ca. 1-5m/Sek. durch den Körper bewegen

* wir nur fünf Geschmacksrichtungen (süß, sauer, salzig, bitter und umami) unterscheiden können


Es ist also ein Trugschluß, daß unsere Sinne beschränkt wären
und wir würden deshalb nicht so viel wahrnehmen. Der Mensch
ist ja nicht dumm, und baut sich halt Hilfsmittel um den ganzen
Umfang des wahrnehmbaren zu erhalten.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

30.07.2012 um 13:55
@Yoshi
Yoshi schrieb:Tut mir Leid, aber dass es keine Hinweise dafür gibt, stimmt nicht.
Doch^^
Yoshi schrieb:Es gibt etliche Hinweise darauf.
Nein, keine. Das gibt dieser Van Lommel auch zu. Und schließlich untersucht er diese Phänomene schon seit Jahrzehnten. Da hat seine Arbeit schon eine gewisse Aussagekraft und ist jedenfalls mal die verlässlichste Quelle.
Yoshi schrieb:Einmal wären da die NTE's.
Die man alle auf herkömmlichem, materialistischem Wege erklären kann.
Yoshi schrieb:Wie erklärst du dir z.B., dass Blinde bei NTE's sehen konnten, und Kindern, die von Ereignissen berichten, von denen sie niemals wissen könnten?
Wie schon gesagt. Van Lommel suchst EXPLIZIT nach Erlebnisse und Berichten die der Betroffene nicht auf herkömmlichem Wege wahrgenommen haben kann. Bisher fand er nichts.

Wenn du jetzt sagst, dass es solche Berichte gibt, dann musst du schon mit einer gute Quelle aufwarten.
Denn Van Lommel hat die größte Ansammlung und Auswertung solcher Berichte betrieben und er hat nichts gefunden was nicht auf herkömmliche Art erklärbar wäre.

Wenn du jetzt einfach das gegenteil Behauptest musst du das schon irgendwie untermauern.
Yoshi schrieb:Und die OBE's lassen sich keineswegs auf rein bio-chemischer Basis erklären.
Yoshi schrieb:Meinst du im Ernst, dass es ein bio-chemischer Vorgang ist, der dazu führt, dass wir unseren eigenen Körper im Bett sehen können, dass wir uns frei durch Raum und Zeit bewegen können?
Klar geht das. Es gibt so einiges was unser Hirn kann was uns ziemlich erstaunt.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

30.07.2012 um 15:25
@1.21Gigawatt
Naja, jeder hat seine eigenen Überzeugungen, und ich will überhaupt niemanden von irgendetwas überzeugen... jeder muss selbst wissen, was er für wahr hält und was nicht...

Nur auf so Beiträge wie von dir @Keysibuna mit deinen ständigen Teufelssmileys kann man g'trost verzichten. Du scheinst eher ein Darksider zu sein, deinem Profil nach zu urteilen. Ist ja auch kein Problem ansich...


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

30.07.2012 um 15:32
Yoshi schrieb: ich will überhaupt niemanden von irgendetwas überzeugen...
... und außerdem sind die Trauben eh viel zu sauer!
Hast du nun Argumente für deine Behauptungen oder hast du keine?

(die von "deiner Nachbarin ihr Friseur sein Onkel" sind keine) :D


melden
Firehorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

30.07.2012 um 16:12
@der-Ferengi
Ja, Hilfsmittel bauen wir in der Tat, und die Technik schreitet voran. Wirklich alles haben wir aber leider noch nicht erfassen und messen können, z.B. die Gehirnforschung ist noch längst nicht abgeschlossen; ansonsten wüssten wir schon, was dieses Nahtoderlebnis de facto ist, ob es beispielsweise eine Rest-Gehirnaktivität ist oder Sonstiges.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

30.07.2012 um 18:13
@Firehorse
Firehorse schrieb:... Wirklich alles haben wir aber leider noch nicht erfassen und messen können, ...
Nun, es liegt ja nicht immer am Werkzeug,
oft liegt es ja auch daran, es richtig einzu-
setzen.
Was nutzt mir ein Amperémeter, wenn ich
es falsch an den Stromkreis anschließe?
Ebenso in der Hirnforschung. Was nutzt
ihnen ein EEG, wenn sie nicht wissen wo
ein roter Würfel gespeichert ist.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

30.07.2012 um 19:00
Yoshi schrieb:jeder muss selbst wissen, was er für wahr hält und was nicht...
Und genau dafür müsste man auch andere Erklärungen erst kennen :} .}

Aber anscheinend genau das wird von gewissen Personen unerwünscht;
Yoshi schrieb:Nur auf so Beiträge wie von dir @Keysibuna mit deinen ständigen Teufelssmileys kann man g'trost verzichten
Mit solchen Äußerungen macht man eigentlich sehr deutlich das man solche Aussagen wie;
Yoshi schrieb:jeder muss selbst wissen, was er für wahr hält und was nicht...
nicht ernst mein :} :}


An wen ist das;
Yoshi schrieb:Du scheinst eher ein Darksider zu sein, deinem Profil nach zu urteilen. Ist ja auch kein Problem ansich...
gerichtet? ^.^


melden
Firehorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

30.07.2012 um 20:08
@der-Ferengi
Hm ja, mir ist jetzt nicht klar, was Du damit ausdrücken willst. Dass wir technisch also durchaus in der Lage sind zu erforschen, was im Gehirn bei einer sog. Nahtoderfahrung passiert, uns aber noch das nötige Wissen fehlt, wie wir das durchführen müssen?


melden
Anzeige
Firehorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

30.07.2012 um 20:32
@Keysibuna
Also, mit Glauben alleine käme ich nicht aus; und trösten tut mich nicht gerade mein Glaube an die Wiedergeburt, denn das Leben ist relativ leidhaft. Nein, ich habe es mir nicht leicht gemacht.


melden
105 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden