weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

5.768 Beiträge, Schlüsselwörter: Sterben, Jenseits, Leben Nach Dem Tod, Nahtod, Nahtoderfahrungen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

26.01.2013 um 23:44
@Anja-Andrea

Wenn man davon ausgeht das Nahtoderlebnisse nix weiter als Halluzinationen sind dann würden die unterschiede sehr gut ins Bild passen


melden
Anzeige

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

26.01.2013 um 23:47
@Anja-Andrea

Es haben ja auch grade mal 20- 25% der reanimierten Nahtoderlebnisse müsste die dann nicht eigentlich jeder haben der wiederbelebt wurde ?


melden
Anja-Andrea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

26.01.2013 um 23:50
@Schmandy
Ich nehme an, das vor allem Leute die so etwas erleben auch an so etwas glauben. Ich kenne drei Leute die schon einmal klinisch tot waren und keine solche Erlebnisse berichten konnten.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

26.01.2013 um 23:56
Solche Phänome wurden vor 100 Jahren vielfach wissenschaflich analysiert, und ich denke auch das Menninger Institut spinnt nicht, die würdigsten und besten Wissenschaftler des 19. und 20. Jahrhunderts beschäftigten sich sehr intensiv, scharfsinnig mit dieser Thematik und dokumentierten es aufrichtig, streng und richtig. Sie bedienten sich dabei der üblichen und geltenden technischen Hilfmittel und diagnostischen Beweiserhebungsverfahren.

Es waren 40 Mediziner an diesem Abend 1898 in San Franzisco als sehende Zeugen dabei, doch nicht nur sehende Zeugen, sondern es wurden auch die Methoden zur Beweiserhebung am Objekt ausgeführt, und zwar von Naturwissenschaflern.

Es wurde geschrieben, dass bei Vielen dieser Nahtodphänomene ein schnelles Herunterfahren der Tempertur ein gemeinsames und signifikantes Merkmal ist.

Der Yogi fährt auch seine Temperatur runter und die Meßgeräte zeichnen dies auf und was dabei sonst noch so im Gehirn auffällig ist.

Möglicherweise können aus den Erfahrungen und wissenschaflichen Evaluationen zu den willentlich herbeigeführten Veränderungen des Herzschlages, des Muskeltonus, der hormonellen Prozesse wie auch der Temperaturregulation nützliche Erkenntnisse für den Umgang mit dem Nahtod oder Erklärungsansätzte für die vielfach dokomentierte Nahtoderfahrung gewonnen werden.

Aber ich sehe schon: der Ärger, welcher mein ernst gemeinter Versuch einer Ännäherung und Zusammenschau der unterschiedlichen Fraktionen und Fakultaten hervorruft, stört die Ruhe in diesen heiligen Hallen der absoluten Wissenschaft doch zu sehr.

Gibt es noch eine geheimnisvolle Wissenschaft, gibt es noch Grenzsituation, Überscheidungen und Unschärfen oder ist alles ganz einfach, nämlich richtig oder falsch und dann lauf schnell weg oder schließe Dich den Wissenden an.

Seit ihr alle der Ansicht, dass ich ein Grimm Märchen-Erzähler bin. Wenn ja, dann hoffentlich ein guter. Philosophie im Konjunktiv. Vieles wurde erst dann erkannt als man unvermittelt einen Einfall hatte und also sprach: "Ja, heurika, könnte es denn nicht auch so sein, könnte dies möglicherweise ein Weg sein der in einen Erkenntnishorizont hineinführt, oh, lass uns doch dieses mal versuchen.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

27.01.2013 um 00:07
suchfinder schrieb: die würdigsten und besten Wissenschaftler des 19. und 20. Jahrhunderts
Welche denn ?


melden
Anja-Andrea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

27.01.2013 um 00:13
@Schmandy
Daniel Düsentrieb?


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

27.01.2013 um 00:21
suchfinder schrieb:stört die Ruhe in diesen heiligen Hallen der absoluten Wissenschaft doch zu sehr.
Immer die pöhsen dogmatischen Wissenschaftler ich geb dir nen Tipp schmeiss deinen Computer
weg den der ist auch dogmatische Wissenschaft geh niemals ins Krankenhaus den die ist auch voll
von böser dogmatischen Wissenschaft.

Am besten du suchst dir ne Höhle setzt dich rein und meditierst für den Weltfrieden und schluckst einfach schön weiter ungeprüft was dir deine Gurus vorgekaut hinwerfen.

Das denken anderen zu überlassen ist ja so einfach wenn man seine Höhle hat....


melden
Marko11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

27.01.2013 um 01:28
@Anja-Andrea

zu deiner Frage

Es gibt Grundstrukturen die sind überall gleich . Darüber hinaus sind natürlich Unterschiede in den Kultur kreisen zu erwarten .

Aber das wüsstet ihr alles selber wenn ihr dem Link hier gefolgt wärt


http://www.netzwerk-nahtoderfahrung.org/


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

27.01.2013 um 07:05
Anja-Andrea schrieb:Ich nehme an, das vor allem Leute die so etwas erleben auch an so etwas glauben. Ich kenne drei Leute die schon einmal klinisch tot waren und keine solche Erlebnisse berichten konnten.
Du meinst, weil man an etwas glaubt, erlebt man in dem Moment etwas und wenn man nicht glaubt, sieht man schwarz? Ne, das kann man ausschließen.
Kannst du ja auch mit dem Schlaf vergleichen. Es träumen ja nicht nur Leute, die daran glauben etwas träumen zu wollen. ^^
Außerdem geht es ja bei Nahtoderlebnissen die Leute aufzurütteln, deshalb sind viele davon betroffen, die vorher z.b. Skeptiker waren. gibts genügend Beispiele.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

27.01.2013 um 10:40
Dawnclaude schrieb:Du meinst, weil man an etwas glaubt, erlebt man in dem Moment etwas und wenn man nicht glaubt, sieht man schwarz? Ne, das kann man ausschließen.
@Dawnclaude

Warum habe aber 70-90 % der reanimierten Menschen keine Nahtoderfahrung ?
Zwischen 11 bis 23 Prozent können sich nach der Wiederbelebung an intensive Erlebnisse erinnern, die unter die gebräuchliche Definition einer Nahtoderfahrung fallen.
Quelle:http://www.iands-germany.de/html/aktuell.html


melden
Marko11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

27.01.2013 um 11:11
@Schmandy

Warum bekommen so und so viele Leute Krebs oder Aids . Warum nehmen so und so viele Drogen ?
Es betrifft nun mal nicht jeden . Es redet auch nicht jeder drüber , so das zu vermuten ist die Dunkelziffer liegt höher. Ich persönlich war sehr erstaunt , wenn man das Thema im Bekanntenkreis mal anschneidet , wie viele sich geoutet haben sowas schon mal erlebt zu haben.


melden
Anja-Andrea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

27.01.2013 um 11:33
@Marko11
Aber wie erklärst du dir das die Nahtoderlebnisse je Kulturkreis unterschiedlich ist? Müssten die nicht alle gleich sein? Wenn mir etwas auf den Fuß fällt tut das weh, wenn einem Inder oder Japaner etwas auf den Fuß fällt tut denen das auch weh. Und nicht etwa das Ohr oder das Knie sondern der Fuß wie bei mir. Also warum sehen die etwas anderes als hier im europäischen Kulturraum?


melden
Marko11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

27.01.2013 um 11:43
@Anja-Andrea

Die Frage habe ich dir doch schon beantwortet


melden
Anja-Andrea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

27.01.2013 um 12:30
@Dawnclaude
Nein, ich meine die eigene Wertung, die unterschiedliche Betrachtungsweise des selben. Wenn beispielsweise irgendein Angehöriger eines naturvolkes nachts in meine Küche käme so wurde er sagen er habe da einen Dämon mit grün funkelnden Augen und rotem Maul hocken gesehen. Wenn ich nachts in die Küche gehe sehe ich da einen Kaffeevollautomaten mit zwei grünen LEDs und einer roten LED-Leiste darunter.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

27.01.2013 um 13:53
Marko11 schrieb: Ich persönlich war sehr erstaunt , wenn man das Thema im Bekanntenkreis mal anschneidet , wie viele sich geoutet haben sowas schon mal erlebt zu haben.
@Marko11

Was für Bekannte hast du denn ? Ich kenn nicht grade allzu viele Leute die Tot waren und reanimiert
wurde
Wissenschaftler der Universität Moribor in Slowenien haben erstmal eine weitere, recht banale Erklärung für die Nahtoderfahrungen entdeckt: Ihrer Studie zufolge könnten die traumhaften Erlebnisse mit einem zu hohen Kohlendioxidgehalt im Blut zusammenhängen. Dafür untersuchten sie 52 Fälle von Herzinfarkten in drei großen Kliniken. Das durchschnittliche Alter der Patienten – 42 Männer und zehn Frauen – lag bei 53 Jahren. Elf der Patienten machten eine Nahtoderfahrung, bevor sie gerettet wurden.

Natürliche Nahtoderfahrungen sind besonders intensiv
Den Wissenschaftlern zufolge hatten diese elf Menschen keine Gemeinsamkeiten bezüglich Alter, Bildungsstand, Religion, Angst vor dem Tod, verabreichte Medikamente oder Genesungszeit nach dem Infarkt. Was die Ärzte aber im Blut aller elf Patienten feststellten, waren ein erhöhter CO2-Gehalt und ein leicht erhöhter Kaliumwert. Um daraus gültige Erkenntnisse über den Zusammenhang mit der Nahtoderfahrung abzuleiten, seien aber umfangreichere Untersuchungen mit mehr Patienten nötig, erklärten die Forscher um Zalika Klemenc-Ketis.
...
Vorübergehender Herzstillstand: Wie Nahtoderfahrungen entstehen - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/herz/news/voruebergehender-herzstillstand-wie-nahtoderfahrungen-entstehen_aid_49...


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

27.01.2013 um 14:21
Man vergisst dabei leider an unwillkürliche Nachahmung und gefühlsmäßiger Übereinstimmung aus reine Sympathie.

Diese Nachahmungen bzw. angebliche Übereinstimmungen können unbewusst/bewusst zustande kommen weil man Interesse erwecken will, oder einfach "dazu gehören" will.

Denke viele "Outungen" kommen deshalb zustande.


melden
Jumalaton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

27.01.2013 um 15:14
Dawnclaude schrieb:Du meinst, weil man an etwas glaubt, erlebt man in dem Moment etwas und wenn man nicht glaubt, sieht man schwarz? Ne, das kann man ausschließen.
Es gibt Leute, die glauben ganz fest, sie wären von Aliens entführt worden. Ich glaube auch nicht das die lügen. Nur ob es wirklich so war, ist ne andere Frage...


melden
Marko11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

27.01.2013 um 16:39
@Schmandy

Das ist schon lange widerlegt . Es liegt nicht am CO2 Anteil und auch nur eine Theorie .
Schmandy schrieb:Was für Bekannte hast du denn ? Ich kenn nicht grade allzu viele Leute die Tot waren und reanimiert
wurde
NTE treten auch bei anderen Gelegenheiten auf . Die Situation muss nicht ausschließlich lebensbedrohlich sein . Selbst normale Eingriffe in den Körper können schon ausreichen .

Es gibt viele Gelegenheiten wobei NTE auftreten könnten . Aber auch das steht eigentlich alles in dem Link drin . Nur lesen muss man es halt wollen .


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

27.01.2013 um 17:53
Ein Ruf noch aus der Höhle: die erste wissenschaftliche Studie war: N. C. Paul, A Treatis on the Yoga Philosphy, It seeks to explain how yogis maintain what the Indian doctor calls states of "human Hibernation" and looks to yoga breathing for clues to metabolic slowkowns,
dann gibt es sehr Viele Publikationen, eine kleine Auswahl Karl Gustav Jung beschäftigte sich intensiv mit dem "Orient", Edmund Jacobson, Progressive Relaxation, is echoing the techniques of yoga, Konvoor T. Behanan, a Yale psychologist, studiert Yoga und wertet es wissenschaftlich begleitet und evaluiert aus, Basu Kumar Bagchi, Wissenschaftler der University of Michigan, reports that yogis can achieve "an estreme slowing of liefe basics as respiration and heart rate, The national Insitutes of Health (U. S. A.) is spending public funds on yoga research, starting to adress such conditions as diabetis, arthritis,insomnia, depression, chronic pain. 2005 Analysts at the University of Virginia review seventy studies and find that yoga promotes cardiovascular health. 2008 a team based at the University of California at San Franzcisco find that yoga increases the production of telomerase. (aus: the science of yoga, the risks and the rewards, von William J. Broad, 2012, New York.

Ein Link noch aus der Höhle. Dieser Link führt zu: International Journal of Prevetive Medizin, dort sind zahlreiche Quellen und Verweise wie die Geschichte mit dem Yoga und der Wissenschaft verlaufen ist und wo gegenwärtig von der Naturwissenschaft auf diesem Gebiet geforscht wird.
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3415184/

Unabhänig von der zähen Yoga-Diskussion bin ich der Ansicht, dass kulturelle Unterschiede in der Nahtoderfahrungen auch hauptsächlich kulturell begründet sind, Ausschnitte der gesammten Kultur spiegeln sich im Individuum. Und an Nahtoderfahrung kann man meiner Ansicht auch nur dann glauben oder gar davon überzeugt sein, weil diese sich wohl stark ins Herz und ins Hirn eingeschrieben hat - von der Schippe gespungen zu sein und all das im nahenden Tod erlebte, das vergiß man nicht so leicht.

Wünsche Euch gute Tage.


melden
Anzeige

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

27.01.2013 um 18:06
"Die würdigsten und die besten Wissenschaftler", das war im Überschwang geschrieben und ist so allgemein gesagt grundfalsch.

Es war ein marginales, diffuses und mit viel Scharlatanerie umgebenes Feld und ist es noch.

Heutzutage ist es jedoch leichter die Spreu vom Weizen zu trennen, und dafür ist Wissenschaft ein Garant und mitverantwortlich.
Inzwischen beschäftigen sich zahlreiche seriöse und namhafte Universitäten damit, aus unterschiedlichen Perspektiven und mit unterschiedlichen Zielen.

Es wird dunkel und still und das Feuer in der Höhle wird entzündet.

Dank Euch allen und alles Gute.


melden
95 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden