weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

27.11.2013 um 05:28
Sterling Allan hat leider -- was ich befürchtet hatte -- zu seinem neuen Keshe-Interview einen entsprechenden Artikel veröffentlicht, in dem er Keshe's Propaganda (insbesondere für das "Spaceship Institute") vollkommen unkritisch verbreitet. Obwohl Sterling Allan eigentlich alle wesentlichen kritischen Informationen zu Keshe bekannt sein sollten (zu seinen früheren Keshe-Artikeln wurden viele fundierte kritische Kommentare gepostet, die u.a. auch auf entsprechendes weiterführendes Material verweisen), und er seit Längerem einen deutlich Keshe-kritischen Standpunkt eingenommen hatte, scheint er all das in diesem neuen Artikel zu ignorieren. Es ist mir unverständlich, wie dieser Sinneswandel zustande kommt, und Sterling Allan sinkt damit in meiner Achtung drastisch ab.

Dieser Artikel ist unverantwortlich, und könnte aufgrund des erheblichen Einflusses, den Sterling Allan im englischsprachigen Freie-Energie-Sektor hat, u.U. schweren Schaden anrichten. Er könnte wesentlich dazu beitragen, dass Keshe zusätzliche Teilnehmer für sein "Spaceship Institute" gewinnt, was ihm zum einen in finanzieller Hinsicht (sollte er tatsächlich 50 zahlende Teilnehmer erreichen -- was ich zwar für äusserst unwahrschinlich halte, aber nur mal angenommen -- würde er 1 Million EUR "Studiengebühren" einnehmen) neue Möglichkeiten eröffnen würde (z.B. bezahlte Marketing-Kampagnen, gut gefakte "Technologie-Demonstrationen", und insbesondere die "Ablösung" der restlichen "Generator"-Anzahlungen), und u.a. williges Personal für Propaganda-Kampagnen zur Verfügung stellen würde. Das würde wiederum Keshe's sonstige Einnahmen stärken (Buchverkäufe, Spenden, etc.) und seine Position weiter verbessern.

Letztendlich wird Keshe immer daran scheitern, dass er keine funktionierende Technik hat, und auch nie haben wird, aber u.U. kann sich die Geschichte deutlich länger hinziehen -- mit hohen finanziellen Schäden für Leichtgläubige -- als es vor Kurzem noch schien.

Man muss jetzt natürlich zunächst die weitere Entwicklung abwarten, und möglicherweise -- was ich hoffe -- wird der Einfluss von Sterling Allan's Artikel und Keshe's sonstigen Propagandamassnahmen für sein "Spaceship Institute" erheblich geringer sein, als ich es oben skizziert habe. Das wird sich zeigen.


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

27.11.2013 um 11:58
Keshe's Server ist nun seit über drei Tagen down.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

27.11.2013 um 13:19
Vielleicht muss nur mal die Colaflasche gewendet werden.


melden
honkwatch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

27.11.2013 um 13:27
uatu schrieb: und Sterling Allan sinkt damit in meiner Achtung drastisch ab.
Wie geht das?
Jemand der seit Jahren Steigbügelhalter, Diplomat, Augenzeuge, Reporter, Handelsvertreter und was weiß ich noch alles für FE Spinner jedweder Art ist.
Jemand der darüber hinaus fleissig VT am spinnen ist (Obama wurde im Auftrag irgendeines US Dienstes auf den Mars teleportiert, WTC Tower wurden durch irgendwelche Tesla Waffen zum Einsturz gebracht, irgendwelche MiB verhindern ständig irgendwelche techn Neuheiten - obwohl es dauernd heißt die techn Revolution sei nicht zu hindern).
Jemand der sich gängigen VTs wie Chemtrails und diesem NWO Schmarrn anschließt.
So jemand kann nicht sinken. Wohin denn auch? Tiefer ist kaum vorstellbar.
Allan ist allem Anschein nach nichts weiter als ein Mietmaul, das sein Geld mit Propaganda macht, ähnlich dem Fritzsche. Unsinkbar.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

27.11.2013 um 13:32
@Holzer2.0
Um die Wartezeit zu überbrücken: Vielleicht haben die ja versehentlich normale Cola statt Cola light mit Menthos verwendet und nun fehlt die Energiefreisetzung :D

Vielleicht versuchen die dort aber auch nur, sich etwas Zeit zu erkaufen...solange die Server down sind, werden wohl kaum viele updates oder neue Meldungen erwartet und somit haben sie Zeit, sich neue Ausreden einfallen zu lassen.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

27.11.2013 um 13:43
@Screet Kann nicht sein, denn der Mentos-Reaktor funktioniert auch einwandfrei mit normaler Cola. :D


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

27.11.2013 um 14:23
Der Server war ja schon fast regelmäßig weg. So wie ich gelesen habe ist es ja seiner.
Kann es sein das er einfach pleite ist und die Post oder wer auch immer die Leitung zugedreht hat?
Waren die Abstände eigendlich regelmäßig, z. B. zum rechnungsdatum seines netzanbieters?

Weis einer von euch die genaue Adresse seiner " eliteuni " ?
Ich habe die Möglichkeit und will mal schauen wie es da wirklich aussieht im Moment.
Gerne auch per PN.


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

27.11.2013 um 14:25
@uatu

Himmel, schön wär's aber leider glaube ich noch nicht daran: Vielleicht hat ja eine der Behörden, die ich angspitzt habe, endlich reagiert und den Stecker gezogen....

@itfc

Dass er pleite ist ist nach seinen zuletzt schon verzweifelten Versuchen, Geld einzuhehmen durchaus auch drin.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

27.11.2013 um 16:00
@itfc: Sieht nicht sonderlich regelmässig aus: 14.05., 22.08., 12.10., 08.11., 24.11.

Früher ist zwar öfter mal das Forum ausgefallen, die Webseite war aber noch erreichbar. Bei den o.g. Ausfällen war jedesmal der ganze Server platt (u.a. auch nicht über die IP-Adresse erreichbar), d.h. wahrscheinlich entweder heruntergefahren, völlig abgestürzt, oder vom Netz.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

27.11.2013 um 16:25
@itfc: Ich bezweifle, dass "die" Keshe-Uni in dem Sinne, wie man sich das üblicherweise vorstellt, existiert (schon allein aus Kostengründen). In dem Sterling-Allan-Interview spricht er davon, dass für die erste, im Januar startende Gruppe Räumlichkeiten vorbereitet seien (sowohl für theoretische als auch für praktische Arbeit), was vermutlich nicht viel mehr heisst, als dass er irgendwelche Absichtserklärungen mit Vermietern ausgetauscht hat.

Gerade im Winter (d.h. ausserhalb der Tourismus-Saison) -- das erwähnt Keshe sogar selbst -- ist es nicht besonders schwierig, in dieser Gegend Räumlichkeiten zu bekommen. Die schlechte Wirtschaftslage in Italien mag das noch zusätzlich begünstigen. Ich vermute, dass er die Entscheidung, welche Räumlichkeiten er tatsächlich nutzt, erst dann (möglicherweise um den Jahreswechsel herum) treffen wird, wenn Umfang und Zusammensetzung der ersten Gruppe konkret feststehen.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

27.11.2013 um 16:30
Ich bzw ein Kollege kommen mit dem LKW öfter dahin. Mich würde mal interessieren on das nur ne Briefkasten Firma ist oder ob da mehr ist


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

27.11.2013 um 16:48
@itfc: Gegenwärtig existiert wahrscheinlich nicht mehr als seine Privatadresse und der Bastelkeller, der in seinem "Weight Reduction"-Video zu sehen ist. Alles andere wird er vermutlich -- wie ich oben erläutert hatte -- kurzfristig nach Bedarf mieten.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

27.11.2013 um 17:05
Na ja wenn irgendwer ne konkrete Adresse hat schau ich das mal an


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

27.11.2013 um 17:11
Ergänzend zu meinem vorhergehenden Beitrag: Es wäre auch naheliegend, dass der Bastelkeller einfach ein Keller seines Privathauses ist.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.11.2013 um 03:46
Ein Detail, das mir in Sterling Allans neuem Keshe-Artikel beim ersten Lesen entgangen war:
If there is enough support for this, we may do a fundraiser to raise enough money to send at least one person who wins a contest to attend.

(Sterling Allan am 26.11.2013)
Sterling Allan will tatsächlich (falls sich genügend Unterstützung findet) auch noch Geld für Keshe sammeln. Ich bin sprachlos. :(

Zumindest sind bisher alle Kommentare kritisch bis sehr kritisch.


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.11.2013 um 07:47
@uatu

Hast Du das auch gelesen (bei Sterling Allan):
He said they have now accomplished that, and are in process of testing it, though they have had some issues with stability. The design being tested produces in the range of 3-10 kW. He did not give any assurances that the announcement on December 19 would be affirmative; but he did say that if it was positive, then he would be inviting those who paid the deposit to then pay the balance of the unit so it could be manufactured. He said that the manufacturing facilities are in place. If we cannot deliver, we will refund the deposit.
Was für ein betrügerisches Ar***loch. Und ein paar leichtgläubiger Idioten wrd brav die restlichen 4500 Euro abliefern....

Aber vielleicht haben die Behörden ihn ja wirklich kassiert, oder er ist so pleite, dass er nicht mehr aktionsfähig ist.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.11.2013 um 09:15
@ShortVisit: Danke für den Hinweis. Ich muss allerdings noch mal im Interview selbst nachhören, ob Keshe das wirklich so gesagt hat. Allan hat nämlich einiges falsch verstanden. Keshe hat z.B. korrekt "former member of parliament" gesagt (betrifft Fabio Meroni, der bis zum März Mitglied im Italienischen Parlament war), während bei Allan das wichtige "former" fehlt.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.11.2013 um 09:23
Keshe ist wieder online. Das war mit fast vier Tagen die längste Downzeit bisher. Irgendwelche Hinweise darauf, was tatsächlich passiert ist, gibt es bisher nicht. Keshe's letzter Beitrag ist vom 24. November (das ist derjenige, den seine Frau bei Facebook gepostet hatte).


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

29.11.2013 um 07:17
Erfreulicherweise stellen die bisherigen Kommentare ein gewisses Gegengewicht zu Sterling Allan's völlig unkritischem neuen Keshe-Artikel dar. Einer der Kommentare ist neutral, alle anderen sind negativ bis sehr negativ. Dieser hier gefällt mir am besten:
If this guy is not a con artist of the highest order, I will boil my shoes, and I will eat them and -as a dessert- my hat too. Publicly, on Youtube.

(alpcns am 28.11.2013)


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

29.11.2013 um 08:28
Neues vom "Spaceship Institute":
The Spaceship instituted [...] has issued 5 acceptance letters to scientists around the world whom have requested to join as knowledge seekers [...].

(Keshe am 29.11.2013)
Falls das stimmt (von der Definition von "Scientist" mal abgesehen), und es sich um Selbstzahler handelt, bringt ihm das 100.000 EUR ein.


melden
88 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden