weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

27.03.2014 um 23:47
@Konfuse:
Konfuse schrieb:Kupferelektrode: Cu -> Cu1+ + e-
Ich bin aus zwei Gründen skeptisch, dass an dieser Stelle einwertige Kupferionen entstehen. Zum einen sind in den Keshe-Videos (wenn auch nur schwach) "blaue Wölkchen" im Bereich der Kupferelektroden zu sehen. Das ist eigentlich ein Zeichen für zweiwertige Kupferionen. Zum anderen geben mir in dieser Hinsicht die mickrigen 0,1V zu denken, die sich bei einer Cu/Cu2O-Zelle in der Praxis (bei normalem Tageslicht) erreichen lassen.


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.03.2014 um 00:03
@uatu
Die einwertigen Cu-Ionen können, wie gesagt, schnell vom anwesenden Sauerstoff oxidiert werden, dann hast du auch blaue Verbindungen. Dass in der elektrolytischen Reaktion 2wertige Cu-Ionen entstehen, halte ich für unwahrscheinlich. Es muss ja eine Redoxreaktion stattfinden, also eine Spezies muss oxidiert, die andere reduziert werden.

Warum sollte Cu so stark oxidiert werden? Ist zwar nicht ganz ausgeschlossen, aber das Oxidationsmittel CuO müsste dann zu Cu reduziert werden. Wie gesagt, ich kann die Zelle bei Gelegenheit mal nachbauen. Dann brauchen wird nicht ewig zu spekulieren. Vll. fallen mir vorher noch ein paar Argumente zu den Reaktionen ein, aber mein Wissen diesbzgl. ist ein wenig eingerostet.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.03.2014 um 00:20
In der Praxis scheint das sowieso alles komplizierter zu sein. Z.B. scheint die relativ einfache Kathoden-Reaktionsgleichung für das Lalande-Element bei Wikipedia doch nicht zu stimmen. Ich habe mir gerade ein umfangreiches altes Lehrbuch zur Elektrochemie besorgt ("The principles of applied electrochemistry", 1912) und da wird erläutert (u.a. anhand einer separaten Potentialverlaufskurve für die Elektrode), dass an der CuO-Elektrode zunächst das CuO zu Cu2O reduziert wird, und erst anschliessend das Cu2O zu Cu. Sobald das erste Cu2O entstanden ist, laufen die Reaktionen parallel ab. Die Standardpotentiale für CuO und Cu2O scheinen ungefähr 0,2V auseinanderzuliegen.


melden
tepui
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.03.2014 um 09:43
Weil der Titel des thread von einem Betrug ausgeht, kommt in mir leider keine Motivation zu zukunftsorientierten Gedanken auf. Zum Thema allgemein aber einige Informationsquellen, eine sogar mit ziemlich explosiver Färbung:

Weltweit anerkannter Experte für Nullpunkt-Energie ist: Prof. Claus Turtur. (einfach googlen).

Wer gar nichts glauben möchte: Unser TÜV hat eine Aggregat getestet, das 800 Watt für den Hausgebrauch liefern kann Nach uns bekanntem Wissen ist es ein Perpetuum Mobile.

Es gibt einen Informanten der sich im „Rambo“ nennt und der anscheinend über jede technische Entwicklung auf der Erde unterrichtet ist. Ich selbst habe eine Forschungsarbeit miterlebt, über die nach außen niemals etwas bekannt wurde.„Rambo“ kannte aber auch hier jedes Detail. Woher er seine Informationen bezieht ist mir rätselhaft.
Ihr findet Rambos Aussagen in You Tube unter:
„Bewusst tv – Geheime Technologien


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.03.2014 um 10:00
@tepui

1. Hier geht es nicht um Turtur, sondern um Keshe.

2. Turtur ist kein weltweit anerkannter Experte für Nullpunktenergie, sondern der Vermarkter eines Rechenfehlers.

3. "Einfach googeln" ist so etwa auf dem Niveau von "Leck mich am Arsch", was Gesprächsführungsstil angeht.
tepui schrieb:Wer gar nichts glauben möchte: Unser TÜV hat eine Aggregat getestet, das 800 Watt für den Hausgebrauch liefern kann Nach uns bekanntem Wissen ist es ein Perpetuum Mobile.
Aha, dann stell mal das Gutachten rein.
tepui schrieb:Es gibt einen Informanten der sich im „Rambo“ nennt und der anscheinend über jede technische Entwicklung auf der Erde unterrichtet ist. Ich selbst habe eine Forschungsarbeit miterlebt, über die nach außen niemals etwas bekannt wurde.„Rambo“ kannte aber auch hier jedes Detail. Woher er seine Informationen bezieht ist mir rätselhaft.
Ihr findet Rambos Aussagen in You Tube unter:
„Bewusst tv – Geheime Technologien
Ohne Worte...


melden
tepui
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.03.2014 um 10:08
Statman: Als Anwort etwas aus Deinem eigenen Gesprächsführungsstil : "Leck mich am Arsch".


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.03.2014 um 10:54
@tepui
Ahahaha. *popcorn hol*


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.03.2014 um 10:59
Ich stell das Bier dazu.
Seltsame Beiträge, habe da gerade mal geschaut.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.03.2014 um 11:03
tepui schrieb:Zum Thema allgemein aber einige Informationsquellen ...
Seufz ... wieder mal einer der meint, das Problem wäre, dass nicht genug Leute diesen Unsinn kennen ...


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.03.2014 um 11:41
Hi,

@Rho-ny-theta
Rho-ny-theta schrieb:Aha, dann stell mal das Gutachten rein..
Warum denn? Da steht nur was von "getestet", mehr nicht. Es geht doch um ein Ergebnis. Vielleicht wurde nur die elektrische Sicherheit im Sinne von GS getestet?

-TR


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.03.2014 um 13:44
Die Knowledge Seeker basteln an einem (lt. Keshe-Terminologie) "dynamischen" Reaktor (mit rotierender Kugel):



melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.03.2014 um 13:56
@tepui
Nix wie ab und gib Keshe dein Geld...


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.03.2014 um 14:04
@tepui

Alles klar...


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.03.2014 um 14:50
Kann mir jemand die.Adresse von K€$h€ geben per pn?
Bin nächste Woche in Italien und wollte, wenn die Zeit es zulässt einfach mal schauen wo das ist und wie es dort aussieht.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.03.2014 um 15:34
Zum Thema TÜV
Wunderkraftwerke mit Zertifikat

Es geht um Blockheizkraftwerke, die von einer GFE-Group 1500 mal an Investoren verkauft wurden. Sie sollten dank spezieller Energiespartechnik aus Rapsöl doppelt so viel Strom liefern wie normale Kraftwerke. Diplom-Ingenieur Heinz Wraneschitz hat den Fall auch für Fachverlage jahrelang verfolgt. Er sagt: "Bei den Werten, die die GFE angegeben hat, liegt man nah am Perpetuum Mobile, also irgendetwas, was den normalen physikalischen Grundsätzen widerspricht".

In einem Industriegebiet am Rand von Nürnberg steht eines der wenigen Wunderkraftwerke, die jemals ausgeliefert wurden. In aus China importierten blauen Kisten befinden sich Notstromaggregate. Dass Käufer sie für die effizientesten Kraftwerke der Welt hielten, lag auch an einem Papier des TÜV SÜD. Es bescheinigte einen sensationell niedrigen Treibstoffverbrauch. Außerdem attestierte ein Papier der DEKRA bis zu 91 Prozent elektrischen Wirkungsgrad. Erst als bekannt wurde, dass die Staatsanwaltschaft wegen Betrugs ermittelt, flog der Schwindel auf.
http://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/sendung/wdr/2014/sendung-vom-12032014-124.html


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.03.2014 um 15:46
@itfc: Die genaue Adresse (genauer als Brescia) ist meines Wissens nach bisher nicht öffentlich bekannt. Vielleicht steht er im Telefonbuch ... ;)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.03.2014 um 15:56
@Konfuse: Welche Reaktion würdest Du an der Kupferoxid-Elektrode annehmen, wenn Cu2O statt CuO verwendet würde?


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.03.2014 um 17:02
Na ja ich muß ja nach brescia., mal sehen ob ich was finde. Am besten frage ich nach
Grande. Idiotia confuz. @uatu


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.03.2014 um 18:51
@itfc
einfach die knowledge seeker mal fragen ob man nicht fürn "interview" mal vorbeikommen darf, findest die meisten auf fb.


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

28.03.2014 um 19:21
In einem der neuen "GANS"-Videos der Knowledge Seeker finde ich ganz interessant, wie stark unterschiedlich die Bildung von Ablagerungen in den einzelnen Zellen eines Zell-Kastens verläuft: während die meisten oxidierten Kupferdrähte noch keine Ablagerungen haben, gibt es einige, die denen sich bereits sehr deutliche Ablagerungen gebildet haben (z.T. türkis, z.T. allerdings auch weisslich).


melden
329 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden