weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

22.03.2014 um 14:55
@uatu
Super, vielen Dank, das Angebot nehme ich gerne an.


melden
Anzeige
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

22.03.2014 um 15:42
@Revoluttion
Revoluttion schrieb:wenn das Reaktor funktionieren würde ich sagen Keshe ist nicht nur schlauster Mensch der Erde sondern auch klügste Mann der Welt, und sogar schlauer als Albert Einsteins, Nikola Tesla, Stephen Hawking etc.
Das behaupten Keshe und seine Jünger ja ständig allen Ernstes.

@mannemer

Vor etwa eineinhalb Jahren haben Keshe und sein Haup - Wachhund großartig behauptet, auf dem legendären USB* Stick seien "numerous secret patents", Blaupausen des Raumschiffes und überhaupt Wunder über Wunder.

Nun stellt sich heraus, dass außer Technobabbel und kindischen Skizzen nichts dergleichen existiert. Die Anhänger, welche mit ihren Ovarien oder Testikeln denken merken das natürlich überhaupt nicht, da sie ja nicht einmal wissen was eine Blaupause oder ein Patent ist.

Ich versuch dauernd, ihne das um die Ohren zu klatschen, der Erfolg lässt aber zu wünschen übrig. Interessant wäre es herauszufinden was da mit der Domäne und deren Sperre sowie mit der angeblichen Drohung gegen Keshe los war. Ich vermute immer noch, dass er eine Klage von dem Anwalt, den er als pädophil bezeichnet hat am Hals hat. Mann, wär das schön!


melden
ApunktK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

22.03.2014 um 16:21
Ja, Betrug


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

22.03.2014 um 18:15
Aus der Reihe "Was gehen mich meine dummen Reden von gestern an?":
[W]e only will be accepting scientists from international organisations, which can commercialise all aspects of the technology by bringing in their top researchers and scientists.

[...]

[T]his is institute for profecinals and highly qualified with open approach and years of expeince with organisational support in their country [...].

(Keshe am 02.11.2013)
Interviewer: Are these [participants of the Space Ship Institute] scientists, researchers, specialists?

Keshe: No, the whole concept, the whole work of the foundation is we teach normal people.

("Launch of the Keshe Foundation SSI" @05:42 im Februar 2014)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

22.03.2014 um 23:10
Das Keshe Video und die dazugehörige Diskussion wurde bei Exopolitik gelöscht, ich weiß nicht was ich davon halten soll. Ich bin mal gespannt wann mein Account bei Exopolitik gesperrt wird, in letzter Zeit konnte ich ja fast nur noch negative Kommentare hinterlassen bei den ganzen Fake und Schwurbel Videos die dort gepostet werden. Ich dachte immer bei Exopolitik geht es nur um den harten Kern der Ufo Thematik wie z.B. dem Disclosure Projekt, aber scheinbar reicht das vielen nicht aus und sie stürzen sich auf den ganzen Ufo und Verschwörungs Müll der im Netz herumgeistert. Das Thema Keshe gehört da leider irgendwie dazu, schließlich propagiert er ja eine Art von Alientechnologie und redet vom Bau von Raumschiffe. Würde es bei exopolitik.org ein richtiges Forum geben, so wie hier bei Allmy, dann könnten man wenigstens sehen ob und warum ein Thema geschlossen wurde. Ich werde dort wohl zukünftig nur noch auf das Allmy Forum verlinken da ich mich immer sehr darüber ärgere wenn eine Diskussion einfach so spurlos verschwindet.

@ShortVisit
Die angeblich "laufenden" Patentanträge von Keshe wurden natürlich als Beweis angeführt, ebenso die Angriffe auf seine Webseite. Glücklicherweise gab es daraufhin von vielen Membern kritische Kommentare, das war vielleicht auch der Grund warum die Diskussion einfach gelöscht wurde, ob vom Admin oder dem TE weiß ich nicht.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

23.03.2014 um 07:12
Ich hab' mir gerade mal angesehen, was Keshe's "Knowledge Seeker" gerade machen (es gibt noch ein paar weitere kurze Videos dazu):



Bei dem angeblichen "Nano-Coating" handelt es sich ja bekannterweise (da hatten wir vor längerem eine interessante Diskussion zu) um gewöhnliches Kupfer(II)oxid (CuO). Die basteln also kleine Kupfer/Salzwasser/Kupfer(II)oxid-Zellen. Ich vermute, ist das ist eine sehr ineffiziente Variante einer Kupfer(I)oxid-Solarzelle, da beide Kupferoxid-Varianten Halbleiter sind. Dass ein Photoeffekt auch bei Kupfer(II)oxid auftritt, scheint dieses Video von Geert Vranckx (ca. ab 08:45) eindeutig zu zeigen. Meinungen?


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

23.03.2014 um 22:51
News von Geert Vranckx:



Auch wenn nichts dabei herauskommen wird, finde ich seine Videos irgendwie cool. ;)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

24.03.2014 um 01:47
Nach einger Recherche habe ich nun auch etwas zur Verwendung von Kupfer(II)oxid (CuO) in "Solarzellen" herausgefunden:
The initial discovery, which showed the light sensitivity of oxidized copper, was demonstrated by W Hankel in 1877. Gouy and Rigollot in 1888 reported that copper oxide on one of the two copper plates in a solution of a metal chloride was very sensitive (even at low light intensities). Particularly, they made a distinction between cuprous oxide (Cu2O) and cupric oxide (CuO) noting that Cu2O is more sensitive than CuO. By illuminating the copper-copper oxide electrode in a sodium chloride solution, they produced a potential of 0.1 volt.

(Alternative Solar Cells and Their Implications (pdf))
Leider scheint die Originalarbeit von Gouy and Rigollot von 1888 nicht online verfügbar zu sein. In einer sehr ordentlichen Schülerprojekt-Beschreibung (pdf) werden mit einer Kupfer(I)oxid-Solarzelle im Schatten (was in etwa den Innenraum-Lichtverhältnissen der Experimente von Keshe's Knowledge Seekern entsprechen dürfte) ca. 0,1V (d.h. wie bei Gouy and Rigollot) und 90 µA = ca. 9µW erreicht. Man bräuchte also ca. 11 Millionen (!) dieser Zellen, um eine 100W Glühbirne zu betreiben.

Bei Keshe's Knowledge Seekern sieht es noch schlechter aus, da sie das ineffizientere Kupfer(II)oxid verwenden. Im 3. "Knowledge Seeker's Workshop" sind sie etwas frustriert, weil es ihnen nicht gelingt, mit ca. 50..60 Zellen einen kleinen Lüfter zu betreiben. Bei der Ausgangsleistung (die einzelnen Zellen im Experiment der Knowledge Seeker sind noch erheblich kleiner und damit leistungsschwächer als im oben erwähnten Schülerprojekt) ist das kein Wunder ...


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

24.03.2014 um 10:28
@uatu
Warum Poste nicht bei forum.keshefoundation.org im Forum?


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

24.03.2014 um 12:35
@Revoluttion

Weil es praktisch unmöglich ist, dort etwas zu posten das nicht der Verehrung Keshes dient. Ich war dort angemeldet und hatte es gewagt darauf hinzuweisen, dass man durch Rotation und Zentripetalkraft keine konzentrischen Schalen verschieden schwerer Gase erzeugen kann. Als Reaktion wurde ich bis 2015 (!) gesperrt.

Wer begibt sich schon freiwillig in ein Irrenhaus? :D


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

24.03.2014 um 12:38
@Revoluttion: Ich habe ShortVisit's Erläuterung nichts hinzuzufügen. ;)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

24.03.2014 um 13:06
@ShortVisit
hast du schon Benachrichtigung bekommen so dass ihr Account welche Grund gesperrt wurde, bzw. Junkmail durchgesucht?
oder hast du schon Support gemeldet welche Grund gesperrt wurde?
@uatu
ok ;)


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

24.03.2014 um 13:27
@Revoluttion
Revoluttion schrieb:hast du schon Benachrichtigung bekommen so dass ihr Account welche Grund gesperrt wurde, bzw. Junkmail durchgesucht?
oder hast du schon Support gemeldet welche Grund gesperrt wurde?
Nein. Der Account war einfach als "banned" gekennzeichnet. Kein Grund angegeben, Ende der Sperre März 2015. :D


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

24.03.2014 um 13:54
@ShortVisit
ok, dann warten bis März 2015 oder Bau dir The Time Machine, geht schneller :D


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

24.03.2014 um 14:03
uatu schrieb: handwerklich mit weitem Abstand fähigste
Das heißt wohl er weiß welches Ende eines Schraubendrehers man in der Hand hält...


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

24.03.2014 um 17:30
@Revoluttion: Den Bann haben wir sogar in Farbe (vom April 2013):


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

24.03.2014 um 17:53
Bei physicsforums.com hat wieder mal jemand versucht, einen Keshe-Thread anzulegen: "Dr. MT Keshe - new physics on gravity and free energy". Der Thread wurde jedoch inzwischen schon wieder gelöscht. Der einzige existierende Keshe-Thread dort endete sehr schnell folgendermassen:
Please note that, per the PF Rules, nowhere in this forum is crackpottery permitted, in any shape or form.

(physicsforums.com am 15.08.2012)
;)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

24.03.2014 um 19:21
@uatu
Naja was soll ich sagen. hast du schon E-Mail an Support verschickt, Warum dein Account gesperrt wurde?


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

24.03.2014 um 19:53
Bei dem angeblichen "Nano-Coating" handelt es sich ja bekannterweise (da hatten wir vor längerem eine interessante Diskussion zu) um gewöhnliches Kupfer(II)oxid (CuO). Die basteln also kleine Kupfer/Salzwasser/Kupfer(II)oxid-Zellen. Ich vermute, ist das ist eine sehr ineffiziente Variante einer Kupfer(I)oxid-Solarzelle, da beide Kupferoxid-Varianten Halbleiter sind. Dass ein Photoeffekt auch bei Kupfer(II)oxid auftritt, scheint dieses Video von Geert Vranckx (ca. ab 08:45) eindeutig zu zeigen. Meinungen?
Mann-o-Mann, hat der seinen Generator immer noch nicht in den Baumärkten stehen?

Habe mir mal das Video angesehen und kann mir da keinen wirklichen Reim drauf machen. Gibbet denn noch ein Video, wie die Geschichte weitergeht?

Macht ja Null Sinn, was die Knowledge-Buster da machen. Die schließen die Elektroden ja kurz, wie soll da eine Potentialdifferenz entstehen. Naja, Keshe-Logik halt.

Ja ja, der Kranx ist schon originell und iwo lustig. Wenn ich mir sein Statement auf FB durchlese, finde ich ihn aber auch recht gruselig. VT vom aller ekligsten. Aber seinen Generator könnte man irgendwann bestimmt in einem Kuriositätenkabinett ausstellen, direkt neben dem ausgestopften K€$h€.


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

24.03.2014 um 20:00
@Revoluttion: Du hast da was falsch verstanden. Das ist die Sperrung, von der ShortVisit sprach. Mit mir hat die nichts zu tun.


melden
400 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden