Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

19.12.2012 um 15:23
@rambaldi
Anthera?
Sagt mir nix. Ich weiß nur, dass bei ihm "die Göttliche" J.Lo rumampfügen ist (oder war).
Mehr braucht man zu dieser Oase des Wissens und Rechtschaffenheit nicht wissen :D


@ShortVisit
Ich frag mich nur wieviele dort den Keshe nur auf den Arm nehmen wollen und ihm Fallen stellen.
Naja, jedenfalls scheint mir der Atomausstieg nicht so verkehrt zu sein.


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

19.12.2012 um 17:18
@ShortVisit: Hmmm ... vielleicht mache ich irgendeinen Denkfehler, aber die Kugelvolumenberechnungen -- unabhängig von dem ganzen Drumherum -- scheinen mir eigentlich grob stimmen?


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

19.12.2012 um 18:10
@uatu
uatu schrieb:Hmmm ... vielleicht mache ich irgendeinen Denkfehler, aber die Kugelvolumenberechnungen -- unabhängig von dem ganzen Drumherum -- scheinen mir eigentlich grob stimmen?
Sie stimmen nicht.
v = 4/3 * r³* PI
Und der Herr "Nuclear Engineer" hat
v = 4/3 * D³ * PI gerechnet, das heißt, sein Ergebnis ist um den Faktor 8 zu groß, also fast eine Zehnerpotenz daneben.

Das lustige (nein, eher traurige) ist, dass ein Teilnehmer nach Keshes weiser, noch dazu mit Copyright - Notiz versehenen Ausführung richtig gerechnet hat und Keshe verzweifelt (!!) fragt wo er denn einen Fehler gemacht hat, da bei ihm was anderes rauskommt als beim großen Genie.

Manchmal könnte man wirklich bittere Tränen weinen :(


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

19.12.2012 um 19:26
@ShortVisit: Hmmm, nach dem folgenden Satz würde ich die Ausgangswerte als Radien interpretieren:
ShortVisit schrieb:... the 15-12 gives you 3 centimeter in higher radius ...
Dann würde Keshe's Rechnung für sich allein betrachtet stimmen. Das Missverständnis mit den anderen Forumsteilnehmern dort beruht wahrscheinlich darauf, dass in dem Beitrag, auf den Keshe mit seiner Rechnung antwortet, tatsächlich von Durchmessern und nicht von Radien die Rede ist.


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

19.12.2012 um 20:01
@uatu

So ist es - der Fragesteller schreibt ausdrücklich:
My biggest question is how thin should the Caroline core wall be
for a 12 cm. dia. core? And if copper will work for core material.
I choose 12 cm. core to leave room to house spinning magnets and the gas feed tubes.
My outer core is 15 cm. dia. Also made of copper.
im Beitrag direkt über Keshes "NDA - geschützter" Antwort.
Jetzt komm - der Mann behauptet, Nuclear Engineer zu sein und da fällt ihm nicht auf, dass der Fragesteller von "dia." schreibt. Und die nachfolgende verzweifelte Frage eines anderen Teilnehmers ignoriert er einfach?. Zeitmangel kann's ja wohl nicht sein, denn gleich danach hat er genug Zeit, endlos zu schwurbeln.

Dieses Kapitel ist ja bei Weitem nicht das einzige, was er verbockt. Du brauchst Dir bloß anzuschauen, wie er auf den Videos mit seinem Cola - Flaschen - "Reaktor" mit dem billigen DVM 'rumfummelt und nicht einmal eine anständige Fake - Anzeige hinkriegt.
Die angebliche Nano - Carbon - Schichte auf den Elektroden "beweist" er mit einem Diamond - Tester, der die Wärmeleitung des untersuchten Steins misst. Der Tester wird selbstverständlich genau die Wärmeleitng einer Nanometer dünnen Schicht auf einem Metalluntergrund messen oder so....

Noch so ein Leckerbissen, diesmal von der Serverseite:
As I heard in the interview of Kimberley (from the 10th of December) Mr. Keshe said the work of the webmaster team will last two to three month from now on, until all is established on the new server.
*prust* Die müssen wohl erst einen Crashkurs in der Grundschule absolvieren :D

Von der Queen Mary Universsity in London habe ich schon Antwort bekommen, aber leider noch keine konkrete Auskunft. Die wollen dort wissen, was meine "Gruppe" (ich habe alles mit "wir" geschrieben) macht. Muss ich mir schnell was ausdenken.

Finanzamt in Brüssel und die Firma, die angeblich die Nanoschichten bestätigt hat (laut Homepage testen die sowas gar nicht) haben noch nicht reagiert und die US - Botschaft in Brüssel auch nicht. Ein Büro der Keshe - Foundation in dem auf dem mit Photoshop bearbeiteten Bild gezeigten Gebäude gibt es tatsächlich, es scheint sich aber um einfach ein gemietetes Büro zu handeln. Anfang Jänner erfahre ich mehr


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

19.12.2012 um 20:46
@ShortVisit: An wen genau hast Du Dich an der Queen Mary University gewandt? Kennst Du dieses Video: www.youtube.com/watch?v=tyC7B_mxx58 ? Leider ist die Anfrage (schon beginnend mit der Anrede) nicht sehr glücklich formuliert, und mir ist keine Quelle bekannt, wo Keshe angibt, dass sein Studium zum "Nuklearingenieur" den Schwerpunkt Plasmaphysik gehabt hätte (auch wenn er sonst dauernd von "Plasma" redet). Die Antwort der Universität ist leider weitgehend unbrauchbar -- und zeugt auch von wenig Interesse, sich mit dem Sachverhalt zu beschäftigen -- da sie nur das aktuelle Kursangebot berücksichtigt, das natürlich wenig Rückschlüsse darauf erlaubt, was dort vor 30 Jahren aktuell war.

Insbesondere der Umstand, dass die Universität von 1964 bis 1982 (also bis kurz nach Keshe's behauptetem Studienabschluss) einen eigenen Forschungsreaktor hatte, lässt vermuten, dass sich das Studium in nuklearbezogenen Studiengängen seit dem deutlich verändert hat.

Ich hatte mal überlegt, mich speziell an die Alumni-Abteilung zu wenden, da man dort vielleicht am ehesten bereit ist, sich mit einem (angeblichen) Studienabgänger von vor 30 Jahren zu beschäftigen. Allerdings habe ich mich bisher nicht dazu aufraffen können, das tatsächlich zu tun.


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

19.12.2012 um 20:52
@uatu

Ich bin ziemlich sicher, dass ich die richtige Stelle angesprochen habe - hier die vorläufige Antwort:

von stuverification@qmul.ac.uk
Hi Robert

Thank you for your response.

I understand your query and agree that students fraudulently claiming to have obtained degrees from our institution, especially if this is linked to potentially fraudulent activities.

However, I think before we look into what information we can provide, we need to know a little more about you and the organisation that you represent.

I look forward to hearing from you.

Thanks

Steve

Steve Blackwell
Academic Registry
Queen Mary, University of London
0207 882 7476


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

19.12.2012 um 21:00
@ShortVisit: Wow! Nach der Email-Adresse zu urteilen eine Stelle speziell für diesen Zweck. Das ist natürlich ideal. Dann hoffen wir mal, dass da eine aussagekräftige Antwort kommt.


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

19.12.2012 um 21:24
Das hoffe ich auch - ich hab ein wenig Dampf gemacht mit dem Hinweis, dass es dem Ruf der Uni schadet, wenn sie mit einem Betrüger in Verbindung gebracht wird. Die Antwort war innerhalb 24 Stunden da :)

Natürlich habe ich auch die Keshe - Seite und den angeblichen Werdegang Keshes verlinkt - die sollen ja auch was zum lachen haben vor dem Weltuntergang :D


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

19.12.2012 um 22:16
Klasse @ShortVisit, bin ich mal gespannt was da noch kommt.


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

21.12.2012 um 08:34
@mayday
@uatu
@WüC
@rambaldi
@nahtern
@tiktaalik
@Pantha
@geeky
@Rho-ny-theta
@Zyklotrop

...Und wieder:
Announcement about the delivery of the Keshe Foundation Generators

Following the receipt of a registered letter from the Belgian nuclear authorities in the last weeks, it has become apparent that the systems which are to be supplied may be subject to confiscation by any authority who might assume that the technology is using certain materials for the production of energy in the reactors of the generators.

In order to guarantee that once the purchaser has received their system it cannot be taken away from them through some technicality, the Foundation has brought forward a new type of reactor technology which no nation or government can stop or can block the use of.

For this reason we have redesigned and corrected a number of systems in the reactor in order to comply with all international laws with respect to the use and safety of the systems.

Because of these adjustments, we have to delay the delivery of the systems by 45-60 days from 31.12.2012.

The systems in this cycle will be corrected and be delivered from elsewhere in Western Europe (not from Belgium) so that collection and delivery will be easy.

We apologise for the delay, but we did not want to think that any of you who have paid the Foundation for a system might lose your investment by confiscation, and that is not what we planned.

Therefore we request from our applicants to bear with us and we try to update you by 30.1.2013 and then every week up to the time of delivery before the end of February 2013.

Applicants can ask for a refund of their deposit if they wish, or you can allow us to correct the necessary points in design and you will receive your system within 60 days from 31.12.2012.

Yours faithfully
M T Keshe
On behalf of the Keshe Foundation
18.12.2012
*prust*
Ist einer von Euch zufällig in Belgien zu Hause oder hat Bekannte dort? Wäre interessant zu wissen, was die Behörden dort dazu:
..Keshe opens his centre for a day each week specifically for healing sessions for folks, who apparently are having quite positive results.
(aus seiner Facebook - Gruppe) meinen.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

21.12.2012 um 12:34
@ShortVisit: Ab Oktober hatte ich auf verschiedenen Webseiten eine Vorhersage dazu gemacht:
Im Dezember sollen grössere Mengen an 5kW-Generatoren ausgeliefert werden (bzw. zur Abholung bereitstehen). Das wird nicht passieren. [...] Die (generelle) Verfügbarkeit der Generatoren wird sich um einige Monate in die Zukunft verschieben.
Nur die allerdümmsten glauben jetzt noch, dass Keshe den neuen Termin einhalten wird ...


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

21.12.2012 um 12:42
Nur die allerdümmsten glauben jetzt noch, dass Keshe den neuen Termin einhalten wird ...
Also die gleichen Leute wie bisher.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

21.12.2012 um 12:43
habe-fertig schrieb:Nur die allerdümmsten glauben jetzt noch, dass Keshe den neuen Termin einhalten wird ...
Einen Termin einhalten ist nicht das Problem. Das schwierige an der Sache ist den Schwindel nicht auffliegen zu lassen.


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

21.12.2012 um 13:03
@habiba
@abschied
@WüC
@uatu
@mayday
@rambaldi
@nahtern
@tiktaalik
@Pantha
@geeky
@Rho-ny-theta

Dass der das - mit seiner unglaublichen Blödheit, die ihn dazu verführt, sich auf jeder seiner Webseiten zweimal selbst zu widersprechen - überhaupt länger als zwei Wochen geschafft hat liegt wohl allein an der geistigen Potenz seiner leider doch recht zahlreichen Anhänger, bei denen es sich mehrheitlich um total abgedrehte Eso - Spinner handelt..

Wahrscheinlich wird er agieren wie Hamer - Standort wechseln, einen auf Märtyrer machen und weiter Lügen erzählen. Seine Opfer werden sicher mehrheitlich den Mund halten um nicht als Volldeppen dazustehen oder weil sie seine Therapien nicht überlebt haben.

Ein Büro hat er tatsächlich in Ninove, aber was dort abgeht weiß ich (noch) nicht - mein "Gewährsmann" war dort, das Büro war aber nicht besetzt, weil Keshe in Italien Vorträge gehalten hat, in seiner üblichen, nonchalant blöden Art. Ich habe auf alle Fälle mal das belgische Finanzamt auf ihn aufmerksam gemacht und begonnen zu überprüfen, was es mit den USB - Sticks auf sich hat, die er angeblich einer Reihe von Botschaften übergeben hat. Die Uni, wo er angeblich seine Grad in "nuclear engineering" erworben hat, hat schon auf meine Anfrage reagiert, aber noch keine konkreten Angaben gemacht.

Weiss vielleich jemand von Euch, welche Behörde in Belgien für Medizin und Quacksalberei zuständig ist? Die zu kontaktieren, wäre wahrscheinlich der beste Weg, ihn aus der EU raus und in's Gefängnis reinzubringen.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

21.12.2012 um 13:12
@All
Mal ganz hart gesagt, bei Leuten die diesen Mist glauben sollte man schon langsam über Entmündigung nachdenken...

All diese Superdupertechnik und man läßt es sich einfach gefallen, daß die bösen Belgier die Reaktoren beschlagnahmen?


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

21.12.2012 um 13:12
Das gute an der Keshe Foundation ist, dass sie nur den Menschen schadet, die sowieso einen Ratsch em Kappes haben.

@ShortVisit


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

21.12.2012 um 13:17
@abschied
abschied schrieb:Das gute an der Keshe Foundation ist, dass sie nur den Menschen schadet, die sowieso einen Ratsch em Kappes haben.
Nicht unbedingt. Die Dödel, die zahlen, sind mir ziemlich egal, mir geht's um die verzweifelten Kranken, die vielleicht Hilfe bei seiner Quacksalberei suchen und dies statt einer echten Behandlung in Anspruch nehmen und damit eine Heilungs - Chance verlieren.


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

21.12.2012 um 13:19
@ShortVisit
ShortVisit schrieb:Standort wechseln
Wobei man bedenken muss, dass man sein Verweilen in Belgien keineswegs als gesichert betrachten kann. Ich kenn dazu bislang nur seine Aussage - und die ist fürn Hintern.
ShortVisit schrieb:Weiss vielleich jemand von Euch, welche Behörde in Belgien für Medizin und Quacksalberei zuständig ist?
Ich schätze mal Laurette Onkelinx Wikipedia: Laurette_Onkelinx , Vizepremier und Ministerin für Soziales und Gesundheit.


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

21.12.2012 um 13:21
@ShortVisit

Ich habe ehrlich gesagt mit Menschen, die solch einen offensichtlichen Betrug nicht entlarven können, kein Mitleid. Verzweiflung ist kein Grund für Dummheit.


melden
274 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden