weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

12.09.2018 um 19:57
@Thorsteen
Du fährst für die falsche Gesellschaft. Würdest Du für Sky Way fahren hättest Du locker 500 drauf gehabt und das auch noch in luftiger Höhe!


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

13.09.2018 um 07:52
Auf der üblen Verleumdungswebsite "factsaboutdirk.info", die offenbar von einem gehirngewaschenen Keshe-Jünger betrieben wird, gibt es seit über einem Jahr mal wieder einen neuen Artikel:

Interview with Ben Sloot, son of inventor Jan Sloot

Hier geht es um Jan Sloot (s. Wikipedia: Jan_Sloot ), der eine schon theoretisch unmögliche wahnsinnig fantastische Datenkomprimierungs-Methode erfunden haben soll und angeblich ermordet sein soll, aber einem Herzinfarkt erlegen ist.
Es wird ein Video-Interview mit dem Sohn von Jan Sloot gezeigt.
Was das mit Dirk zu tun haben soll? Seht selbst ab 8:38. Keshe dichtet Dirk eine Verbindung zu einem niemals stattgefundenen Mord an.

Keshe ist ein armer Irrer, seine Handlanger die übelsten Subjekte. Aber factsaboutdirk wird eh kaum einen Menschen erreichen, wahrscheinlich vor allem nur die Kritiker :)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

13.09.2018 um 09:30
Hey, es hat 8 Donations gegeben diese Woche, knapp 100 (in Worten: EINHUNDERT) Euro sind wohl zusammengekommen. Weltweit!!! Wahnsinn für einen Goldproduzenten. Aber zunächst hat er noch über "ermordete" "Wissenschaftler" geredet, vielleicht will er sich so aus dem Staub machen, mit einer "Ermordung" und dann ist er ein Märtyrer und Rick würde mit Geld überschüttet werden. Vielleicht gibt es auch eine Wiederauferstehung. Wartet mal ab. Genau so wird es kommen... ;-)
Wie hier schon angedacht, scheint er tatsächlich ziemlich angefressen zu sein über sein Gerichtsurteil, da ist wohl irgendwas in der letzten Woche bei ihm per Post angekommen.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

13.09.2018 um 10:12
@NavigatorS53

100 Euro zuviel! Damit kann er doch in der Pampa wieder nen Monat seinen Rotz verbreiten. Aber es ist schön zu sehen das die Quellen langsam versiegen. Da muss wohl bald wieder ein gans neuer Brunnen gegraben werden.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

13.09.2018 um 12:04
leakim schrieb:Du fährst für die falsche Gesellschaft. Würdest Du für Sky Way fahren hättest Du locker 500 drauf gehabt und das auch noch in luftiger Höhe!
Da Skyway ja die Weltherrschaft im Transportwesen an sich reißen wird und ich, nach Aussagen der ganzen Keuler, ja dann Hartz4 beziehe um die Schulden aus den ganzen Klagen zu bezahlen (Hey, das sind deren Gedankengänge, nicht meine!), tja da dachte ich das ich beim ollen Schnurrbart als Plasmaraumschifführer (alte Rechtschreibung) arbeiten kann. Da schippert man dann immer mal zum Mond wie bei einer Hafrenrundfahrt. Das wird bestimmt schön gemütlich. Kriegt man da eigentlich Vielfliegermeilen?
NavigatorS53 schrieb:Wie hier schon angedacht, scheint er tatsächlich ziemlich angefressen zu sein über sein Gerichtsurteil, da ist wohl irgendwas in der letzten Woche bei ihm per Post angekommen.
Die Belgier werden ihm wohl geschrieben haben: "Wenn du die Grenze übertrittst dann klicken die Handschellen und du fährst ein! Und die Gerichtskosten wollen wir von dir auch noch haben."


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

13.09.2018 um 20:51
Thorsteen schrieb:beim ollen Schnurrbart als Plasmaraumschifführer
Klingt ein bisschen wie bei Käpt’n Blaubär


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

gestern um 09:33
Der weltweite "Plasma Workshop von Rick" war nach 2 Stunden beendet. Frustriert, weil keiner mehr etwas zu sagen hatte, ging es die letzten 30 Minuten nur darum, das Ende zu finden. "Will denn keiner noch was sagen?" "Wir müssen jetzt endlich mal etwas zeigen und nicht nur drüber erzählen, sonst glaubt uns niemand..." Antwort eines der 7 Teilnehmer: "Ich kann euch wieder etwas über meinen Plasmaplasmareaktordingsbums erzählen, aber ich weiß nicht, wie ich den in den materiellen Status überführen kann...." Tja, so wird das nix.
Ich freue mich jetzt schon auf Dillgurkes Kommentare zum letzten Nichtssucherworkshop in deutsch .
Miniupdate zum Fahrradfahrer: er wurde jetzt 2 Tage von Facebook gesperrt, weil er eigentlich nur noch zusammenhanglosen Verschwörernazi9/11illuminatenscheiß in allen seinen Gruppen postet. Ob er sich im Klaren ist, dass er voll in die Hasskategorie der Schläger hineinpasst? Jedenfalls ist seine Keshezeit vorbei, die Bastelgruppen kommen auch nicht mehr zustande. Würde mich interessieren, von was der eigentlich lebt?


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

gestern um 11:00
NavigatorS53 schrieb:Würde mich interessieren, von was der eigentlich lebt?
Hartz4 und der Tag gehört dir. Oder er bettelt noch wo änderst rum.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

heute um 11:00
130. dt. Treffen zum 241 KSW (letzte Woche)


Keshe rhababert wieder mal über das Patentsystem, die lehnen wohl seine Einreichungen ab.
Auf der KF-Website gibt es neue Kategorien um Zeug einzureichen.

Lachflash bei 19:50 als Mario über Keshes Tagesablauf redet. Und nein, Mario, bei 20:20, ihr seid definitiv keine normalen Menschen.

Mario muss dann nochmal die Datenkomprimierungsgeschichte breittreten.

Keshe zauberte mal wieder eine Wunderheilungsgeschichte aus dem Schnurrbart, mysteriöse Gruppensitzungen am Krankenbett und irgendwas mit einem Magnetgürtel, der Knochenbrüche heilt. Der Geheilte soll wohl vor Gericht für Keshe aussagen. Übliches Gelaber von Beweisen, Interpol, Mordserien, Fabio, Red Circle.

Eine Keshe-Anhängerin wurde von einem Mann gerufen, der ihr erzählt hat, dass Keshe mit Arsen vergiftet wurde. Sie fuhr dann zu Keshe mit einem Gegenmittel. Keshe vermutet, dass die Attentäter sich um entschieden haben, ihn doch noch am Leben zu lassen, da sie noch nicht genug Wissen von ihm herausgekriegt hatten.

Leute von Cambridge-University sollen Keshes Hirn-Heil-System als das fortschrittlichste der Welt bezeichnet haben. (Immer so bescheiden der Herr Keshe bei seinen Lügen)

Mario zeichnet Keshe „Teleportationstechnologie“ nach.

Keshe prophezeit einen Wettlauf der Regierungen um den größtmöglichen Einsatz von KF-Technologie nach deren Veröffentlichung. (Der einzige Wettlauf der stattfindet in den Behörden, ist der, wer am schnellsten die Spam-Mails der KF löschen kann)

Hardcore-Eso Geschwafel wann ein Baby oder ein Raumschiff eine Seele bekommt.

1:23:00: Miguel hat aus CDs einen dynamischen Reaktor gebastelt.

Sonstiges:
Hans Rudolf stellt die Plasma-Times in deutscher Übersetzung vor. (1:46:00)


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

heute um 13:01
dillgurke schrieb:Der einzige Wettlauf der stattfindet in den Behörden, ist der, wer am schnellsten die Spam-Mails der KF löschen kann
Ich hab da ein besseres Mittel: Keshe Spam vervielfältigt durch CC und BCC an alle Mitglieder des Inner Circle der KF weiterleiten.
Muss man zwar manuell machen, damit Betreff- und Absender- Änderungen nichts nützen, aber es kostet bloß 5 Minuten täglich und war zumindest bei mir recht prompt wirksam. :D


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

278 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden