weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

02.04.2013 um 21:06
Als ich den Vorschlag gelesen hab Keshe für den Friedensnobelpreis vorzuschlagen bin ich ja beinah seitwärts vom Stuhl gekippt aber naja die Norweger können ja ruhig auch mal was zu Lachen haben falls jemand versucht den Vorschlag einzureichen :)
Aber auch die anderen auf der Liste des Friedens (Keshe-Forum) sind durchaus interessant. Fussballspieler der glaubt wir würden von Reptiloiden kontrolliert, Verschwörungstheoretiker jeglicher Art (Mondlandung, 9/11), rechts angehauchte Geschichtsrevisionisten und Dr. Matthias Rath.....
Verstehe bei vielen auch nicht so ganz was die mit Frieden zu tun haben (insbesondere bei dem Typen dem das Recht auf Waffenbesitz so wichtig ist sehe ich da gewisse Probleme).


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

02.04.2013 um 21:11
@Doertysmurf: ... und ein paar von den Jungs stehen so gar nicht auf -- wie vorgeschlagen -- Händchenhalten ... ;)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

02.04.2013 um 21:32
Es gibt bei scribd sogar ein ganzes offizielles ca. 140-seitiges Buch (sowohl englisch als auch französisch) über die Keshe-Foundation mit dem Stand April 2012 (der Copyright-Status scheint mir allerdings unklar): http://www.scribd.com/doc/133467867/Keshe-Foundation-Fundamental-Evolution-in-Energy-and-Health-April-2012

Der Inhalt entspricht grösstenteils dem Inhalt von Keshe's Webseite. Mit Keshe's bekannten Büchern hat dieses Buch nichts zu tun.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

03.04.2013 um 15:47
@amad2010: Leicht verspätet, aber trotzdem: Gilberto hat kürzlich bei Facebook auf einen (und auch den einzigen) Keshe-Thread bei physicsforum.com verlinkt. Ganz offensichtlich ist ihm dabei entgangen, wie dieser Thread noch am gleichen Tag (!) endete (hatte ich hier schon mal erwähnt):
Please note that, per the PF Rules, nowhere in this forum is crackpottery permitted, in any shape or form.

(physicsforums.com, http://www.physicsforums.com/showpost.php?p=4035295)
Vielleicht weist Du ihn mal freundlich darauf hin (ich möchte meinen eigenen FB-Account nur zum lesen benutzen). ;)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

03.04.2013 um 15:49
@uatu
kannst ihn ja auf seiner Seite Anschreiben oder?


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

03.04.2013 um 15:52
@JackTheHipster: Nee, ich will nicht, dass überhaupt irgendjemand etwas von diesem Account (den ich wirklich nur eingerichtet habe, um sonst unzugängliche Beiträge zu lesen) mitbekommt.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

03.04.2013 um 15:54
@uatu
Achso kann ich verstehen, nicht dass er sich auch noch anschwurbelt ;)


melden
amad2010
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

03.04.2013 um 18:17
@uatu: Gilberto ist auf alle keshe- blogs am mitmischen, welchen meinst Du genau...!?


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

04.04.2013 um 02:12
@amad2010: In diesem AAA-Thread, wo er hauptsächlich postet (der oberste Link): https://www.facebook.com/groups/353006724810017/permalink/354828857961137/


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

04.04.2013 um 02:36
Meine Beobachtungen der Beitragsfreigaben im Keshe-Forum lassen mich vermuten, dass es ausser Keshe (der ziemlich eindeutig den grössten Teil der Beiträge selbst -- und in letzter Zeit meist nur noch einmal täglich -- freigibt) zumindest noch eine weitere Person gibt, die Beiträge freigeben kann, allerdings anscheinend mit der Beschränkung auf rein technische Beiträge (Reaktor-Basteln, etc.). Ich bin am rätseln, wer das sein könnte. Der Admin scheint es nicht zu sein, und Suzanne (derzeit wahrscheinlich die fleissigste Posterin), die ich eine Zeitlang in Verdacht hatte, ist es sicher nicht.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

04.04.2013 um 05:22
Ich hatte kürzlich ein französisches (scheinbar offizielles) Dokument über Keshe erwähnt, in dem einige Informationen enthalten sind, die meines Wissens nach bisher nicht allgemein bekannt waren. Wie ich weiterhin erwähnte, enthält das Dokument allerdings auch haarsträubenden Blödsinn, weshalb die "neuen" Informationen mit äusserster Vorsicht zu geniessen sind. Hier der Anfang der enthaltenen Kurzbiografie Keshe's (Übersetzung von mir -- Französich ist nicht so meine Stärke, aber es dürfte einigermassen hinkommen):
Mehran Tavakoli Keshe wurde im Iran als Sohn eines Röntgen-Ingenieurs, der Direktor bei Phillips war, geboren. Bis zum Alter von 18 Jahren lebte er im Iran, wo er ein besonderes Interesse für die Funktion von Magneten und Röntgenstrahlen entwickelte. Er verliess den Iran [das müsste dann ca. 1976 gewesen sein] um ein Studium als Kerningenieur an der Universität Holy Mary College [das ist natürlich falsch, es muss Queen Mary College heissen] in London aufzunehmen. Sein Professor machte ihn mit der Direktion des Londoner Kernreaktors bekannt [damit dürfte der Forschungsreaktor gemeint sein, über den die Universität zu dieser Zeit tatsächlich verfügte -- eine grobe Recherche ergab keinen anderen Kernreaktor, auf den diese Bezeichnung passen würde]. In den folgenden Wochen gestaltete er die Anlage zur Verbesserung der Sicherheit völlig um, und heute zählt der Londoner Kernreaktor zu den zuverlässigsten der Welt [der Forschungsreaktor der Universität wurde 1982, ein Jahr nach Keshe's Studienabschluss, stillgelegt, und die Betriebslizenz erlosch 1983]. Danach betätigte er er sich mit grossem Erfolg in der Wirtschaft, und hatte mit 27 Jahren ein multinationales Unternehmen mit Büros in 5 Ländern und auf 3 Kontinenten aufgebaut, mit dem er genug verdiente, um sich seinen Forschungen widmen zu können. Dies verwirklichte seinen Traum, den er im Alter von 8 Jahren hatte. In 2004 ergab sich ein Kontakt zwischen Herrn Keshe und der FLAG (Flemish Aerospace Group), die ihn nach Belgien einlud. Herr Keshe, der mit einer Belgierin verheiratet ist [übrigens im Original remarié, d.h. er wäre demnach schon mal verheiratet gewesen], liess sich in Belgien nieder. Er hat bis heute seine iranische Staatsbürgerschaft behalten. Er gründete die Stiftung Keshe Foundation in den Niederlanden, von wo aus er aus Sicherheitsgründen alles organisiert. Seine Erfindungen (in der Zwischenzeit mehr als 1.000 Patente) wurden von den Universitäten von Gent, Brüssel, Leuven, Lüttich, und vielen anderen überprüft und als als korrekt und umsetzbar befunden [was für ein hanebüchener Unsinn]. Organisationen, Institute, Unternehmen wie SCK, VITO, VERHART, CERN, IMEC, NASA wissen sehr genau, wer er ist, und fürchten um ihre "Geschäfte", denn er ist unbestechlich. Herr Keshe hat seine Erfindungen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, und das stört sie sehr. Seit März 2006 wird er intensiv von der CIA, dem MI5, dem MI6 und vielen anderen Geheimdiensten und Staatssicherheitsdiensten beobachtet [is klar, ne ...]. Er gilt als der terroristische Wissenschaftler Nr. 1 der Welt, in Anbetracht dass er ein iranischer Kerningenieur ist und dass seine Technologie, nach Aussagen der CIA, der aktuellen Wissenschaft zwei bis drei Jahrhunderte voraus ist. Sie wollen, dass er der breiten Öffentlichkeit unbekannt bleibt.

( http://www.scribd.com/doc/128642673/Technologie-Keshe-en-francais)
Nochmal der Hinweis: Der Text ist insgesamt nicht sonderlich glaubwürdig, deshalb die enthaltenen Informationen bestenfalls als Spekulationen, keinesfalls als Fakten weiterverbreiten.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

04.04.2013 um 09:16
OK das ist einfach soo lustig. Ich mag dieses Forum wirklich sehr. Man kommt morgens on um sich vor der Arbeit ein bisschen zu amüsieren und irgendjemand hat wieder eine Perle von oder über Keshe ausgegraben :) Er ist der Wissenschaft also 200-300 Jahre vorraus....wenn Wissenschaft in 200 Jahren SO aussieht bin ich froh das ich das nicht mehr erleben muss...


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

04.04.2013 um 09:30
@Doertysmurf
Doertysmurf schrieb:Er ist der Wissenschaft also 200-300 Jahre vorraus....wenn Wissenschaft in 200 Jahren SO aussieht bin ich froh das ich das nicht mehr erleben muss...
Wenn Du Dir in den Buchhandlungen die ESO - Abteilung anschaust, wirst Du zu dem Schluss kommen, dass dies schon viel früher eintreten könnte. In den letzten hundert Jahren ist woo zugunsten ernsthafter Wissenschaft immer mehr zurückgedrängt worden und auch die Religionen haben an Bedeutung verloren. Nun scheint es, dass das Pendel beginnt, in die andere Richtung auszuschlagen :(


melden
amad2010
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

04.04.2013 um 10:21
Rick´s spenden aufruf hat, trotz posting auf verschiedenen seiten in einen monat nur 389,- dollar erbracht. Es fehlen noch 3.111,-- dollars...
http://www.gofundme.com/Keshe-Plasma-Reactor

Habe auf der fb-seite von ettore guarnaccia (ein absoluter keshe fan) einen kritischen kommentar über seinen artkel auf den haftbefehl des papstes geschrieben... wurde gelöscht... ahahah...
http://www.ettoreguarnaccia.com/archives/2223


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

04.04.2013 um 10:39
Der Nerd hat da einfach den Text einer Spinner - Seite (Ein - Mann - Weltgericht) hineingestellt. Ich hab ihn per PM schon gebeten, vor Inbetriebnahme der Tastatur das Gehirn einzuschalten :D


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

04.04.2013 um 12:46
uatu schrieb:Er gilt als der terroristische Wissenschaftler Nr. 1 der Welt
Eine Beleidigung für jeden Wissenschaftler.... und jeden Terroristen. :D


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

04.04.2013 um 13:19
Also, man hat den Eindruck, dass zwischen Propaganda und Realität ein schwarzes Loch ist. Denn
von Lösungen ist noch nie etwas an die Öffentlichkeit gedrungen, es könnte ja Probleme lösen helfen.


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

04.04.2013 um 13:25
@debaui

Kannst Du bitte Deinen kryptischen Satz näher erläutern? Gedanken zu lesen gehort nicht zu meinen zahlreichen Fähigkeiten :)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

04.04.2013 um 13:54
Ja, ich habe bisher vergeblich versucht etwas praktisches aus der KF zu finden, was dem Mann auf der Straße das Leben erleichtert. Wie gesagt : vergeblich. Wenn sich jemand so hinstellt, als wäre er der Retter der Welt, müssen auch handfeste Taten folgen lassen, da man sonst lächerlich wird.


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

04.04.2013 um 15:09
Hat nicht direkt etwas mit Keshe zu tun, aber bei meinen Recherchen zum Thema bin ich kürzlich über folgenden, doch irgendwie passenden Spruch gestolpert:
Neulich sagte mir ein Freund, ich hätte Wahnideen. Ich wäre fast von meinem Einhorn gefallen!
;)


melden
111 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
armagedon!54 Beiträge
Anzeigen ausblenden