weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nutzt der Mensch 100% seines Gehirns?

170 Beiträge, Schlüsselwörter: Gehirn, Intelligenz, Fähigkeit
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nutzt der Mensch 100% seines Gehirns?

12.03.2013 um 20:41
Gottesgeilchen schrieb:Der Mensch ist nicht zu multitasking fähig. Versucht mal ein Buch zu lesen und eine Geschichte im Radio zugleich zu verfolgen. Das funktioniert nicht.
hm, stimmt nicht so ganz, wenn man einkaufen geht kann man Einkaufsliste zusammen stellen und sich recht gut orientieren und auch seine Umgebung wahrnehmen, nicht zu vergessen Unbewusstewahrnehmung während man sich vorwärts bewegt.


melden
Anzeige
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nutzt der Mensch 100% seines Gehirns?

12.03.2013 um 20:44
@McNeal
McNeal schrieb:Anfangs klappt das halt mal garnicht gut und der Fahrlehrer muss eingreifen oder man haut ausversehen den falschen Gang rein.
Hier bin ich mir nicht ganz sicher ob man sich darauf trainieren koennte zwei Probleme gleichzeitig zu loesen oder ob man sich wirklich nur auf ein Problem konzentrieren kann.
Gerade bei diesem Beispiel zeigt sich ganz deut-
lich, das man Multitasking beweisen muß. Denn
es ist ja nicht damit getan, den Gang zu finden,
sondern auch gleichzeitig mit Gas und Kupplung
zu "spielen" und auch noch Verkehrsschilder lesen
bzw. auf den Verkehr zu achten.
Autofahren schöpft so zu sagen die ganze Palette
von Multitasking des Gehirns aus.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nutzt der Mensch 100% seines Gehirns?

12.03.2013 um 20:46
@Thawra
Thawra schrieb:... in dem du über die Formulierung eines Satzes nachdenkst, nicht ganz so intensiv verfolgst.
Nicht ganz so intensiv DAS ist der Kasus knacksus.


melden

Nutzt der Mensch 100% seines Gehirns?

12.03.2013 um 20:49
@der-Ferengi

Ja, und das geht alles nur mit Übung. Sprich, wenn aus bewussten Prozessen unterbewusste geworden sind. Ein geübter Autofahrer muss sich dazu nämlich nichts mehr überlegen.



Was meinst du, wie komplex die Aufgabe für mein Gehirn ist, wenn ich mit meinem Rennrad Streetfighter-artig durch die Gegend rase? Ich muss Geschwindigkeiten abschätzen, mehrere bewegliche Objekte im Auge behalten und mögliche Absichten ableiten, auf Schilder und Ampeln achten, am Abend Augen offenhalten für Lichtveränderungen an der Bürgersteigkante, die mir verraten, dass hinter mir ein Auto ist, ev. auch entsprechend die Ohren aufsperren.

Zugleich sind da noch so Kleinigkeiten wie meinen geplanten Weg korrekt in winzige Bewegungen am Lenker übersetzen, bremsen und pedalen zur richtigen Zeit, das auch noch so, dass in der Kurve die richtige Pedalseite oben ist, und das Gleichgewicht halten muss ich auch.

Und das alles mach ich und hör dabei 'Indestructible' von Disturbed und denk mir 'Geiles Lied!'

Das ist Multitasking. Aber 99% der Prozesse laufen unterbewusst ab. Drum kann ich das alles auch erst nach einiger Übung relativ gut.


melden

Nutzt der Mensch 100% seines Gehirns?

12.03.2013 um 20:49
@der-Ferengi
Spiel mal zwei Geschichten auf zwei Radios gleichzeitig ab. Wenn man dich nachher zu einzelnen Punkten zu beiden Geschichten abfragen würde, würdest du deutlich schlechter abschneiden als wenn du die Geschichten nacheinander gehört hättest.


melden

Nutzt der Mensch 100% seines Gehirns?

12.03.2013 um 21:02
@Gottesgeilchen


@der-Ferengi
@Gottesgeilchen
@Thawra
@Keysibuna
@McNeal
@saba_key
@fritzchen1
@dasewige
@Pan_narrans
@Nerok
Gottesgeilchen schrieb:Der Mensch ist nicht zu multitasking fähig. Versucht mal ein Buch zu lesen und eine Geschichte im Radio zugleich zu verfolgen. Das funktioniert nicht.
Da gebe ich dir Recht! Zumindest ist das bei mir so!

In der Mittagspause höre ich im Radio die Nachrichten und bin gleichzeitig mit meinem Smartphone auf den News-Seiten. Man kriegt eben nicht alles mit! Wenn man sich auf die Newsseiten des Smartphones konzentriert, dann kann man eben nicht gleichzeitig den Nachrichten im Radio folgen.


Aber man sollte wohl irgendwie unterscheiden: Wie geschrieben, meine Mutter kann mirt den Puls/Blutdruck messen, und gleichzeitig babbeln, oder darüber nachdenken, was sie morgen kocht. Da gibt es wohl verschiedene Ebenen!



Ich habe schon oft versucht, einfache 1x1 Rechnungen gleichzeitig zu berechnen, das ging ganz gut, doch ich denke, das Gehirn vermittelt einem nur den Eindruck gleichzeitiger Berechnungen. BSP: Habe ich schon versucht, gleichzeitig beispielsweise 3x6 und nsüpw 8x3 zu berechnen. Früher war ich der Meinung, als ich es probiert habe, dass das Multitrasking ist, aber ich denke, das Hirn schaltet in Sekundenbruchteilen zwischen den beiden Berechnungen hin und her, so dass man denkt, man kan 2 Berechnungen gleichzeitig durchführen!




Leute, versucht dioch mal, 2 Berechnungen wie das 1x1 gleichzeitig durchzuführen, dann werdet ihr merken, dass das NICHT GEHT!


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nutzt der Mensch 100% seines Gehirns?

12.03.2013 um 21:02
@Gottesgeilchen
Gottesgeilchen schrieb:Spiel mal zwei Geschichten auf zwei Radios gleichzeitig ab. ...
Wie @Thawra gerade sagte, alles eine Sache der Übung.
Es sagt aber noch lange nichts darüber aus, wenn man
zwei Dinge nicht ad hoc gleichzeitig kann, das unser Ge-
hirn nicht multitaskingfähig wäre.


melden

Nutzt der Mensch 100% seines Gehirns?

12.03.2013 um 21:06
der-Ferengi schrieb:Es sagt aber noch lange nichts darüber aus, wenn man
zwei Dinge nicht ad hoc gleichzeitig kann, das unser Ge-
hirn nicht multitaskingfähig wäre.
Man atmet, man geht, man sieht, man spricht, man friert, ... Wenn du das unter Multitasking verstehst, dann kann jeder multitasken. Ist aber wohl nicht ganz worums hier geht.


melden

Nutzt der Mensch 100% seines Gehirns?

12.03.2013 um 21:06
@der-Ferengi
@Gottesgeilchen
@Thawra
@Keysibuna
@McNeal
@saba_key
@fritzchen1
@dasewige
@Pan_narrans
@Nerok

Muß man nicht unterscheiden zwischen psychischem und physischem Multitasking? Körperliches Multitasking nenne ich Autofahren: Gang schalten, Lengen, Kupplung treten, Schalten...


melden

Nutzt der Mensch 100% seines Gehirns?

12.03.2013 um 21:08
@der-Ferengi

Dass es prinzipiell multitaskingfähig ist, streitet niemand ab. Schon am Laptop zu schreiben ist extremstes Multitasking - ich muss sitzen, verschiedene Finger koordiniert bewegen, mit meinen Augen dem Text folgen, mir überlegen was ich schreiben will und dies kontrollieren...

Das ist aber irgendwie trivial. Weniger trivial wäre es, wirklich zwei Dinge bewusst zugleich machen zu können. Und nach dem, was ich zuletzt zum Thema gelesen habe (war, glaub ich, in einem GEO-Magazin), schaltet da das Hirn einfach zwischen den Prozessen hin und her, was bedeutet, dass man weniger konzentriert ist und darum die Produktivität auch tiefer liegt.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nutzt der Mensch 100% seines Gehirns?

12.03.2013 um 21:18
@Thawra
Thawra schrieb:... Schon am Laptop zu schreiben ist extremstes Multitasking - ich muss sitzen, verschiedene Finger koordiniert bewegen, mit meinen Augen dem Text folgen, mir überlegen was ich schreiben will und dies kontrollieren...
Das würde ich auch als Multitasking bezeichnen.
Zwei (oder mehrere) Rechenaufgaben gleichzeitig
zu lösen, verdient für mich aber nicht die Vorsilbe
MULTI.


melden

Nutzt der Mensch 100% seines Gehirns?

12.03.2013 um 21:21
der-Ferengi schrieb:Zwei (oder mehrere) Rechenaufgaben gleichzeitig
zu lösen, verdient für mich aber nicht die Vorsilbe
MULTI.
Wer sagt denn dass man zwei Rechenaufgaben gleichzeitig lösen kann? Nur weil man zwei Lösungen parat hat, sagt das nichts darüber aus ob man sie auch wirklich gleichzeitig gelöst hat.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nutzt der Mensch 100% seines Gehirns?

12.03.2013 um 21:27
@Gottesgeilchen
Gottesgeilchen schrieb:Wer sagt denn dass man zwei Rechenaufgaben gleichzeitig lösen kann? ...
@knollengewächs sagte das:
Ich habe schon oft versucht, einfache 1x1 Rechnungen gleichzeitig zu berechnen, das ging ganz gut, doch ich denke, das Gehirn vermittelt einem nur den Eindruck gleichzeitiger Berechnungen. BSP: Habe ich schon versucht, gleichzeitig beispielsweise 3x6 und nsüpw 8x3 zu berechnen. Früher war ich der Meinung, als ich es probiert habe, dass das Multitrasking ist, aber ich denke, das Hirn schaltet in Sekundenbruchteilen zwischen den beiden Berechnungen hin und her, so dass man denkt, man kann 2 Berechnungen gleichzeitig durchführen!
Und darum sage ich ja, daß es die Vorsilbe 'multi'
eigentlich auch nicht verdient hätte.


melden

Nutzt der Mensch 100% seines Gehirns?

12.03.2013 um 21:29
der-Ferengi schrieb:Und darum sage ich ja, daß es die Vorsilbe 'multi'
eigentlich auch nicht verdient hätte.
Dann nenn mir mal 2 bewusste Denkprozesse die man gleichzeitig bewältigen kann.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nutzt der Mensch 100% seines Gehirns?

12.03.2013 um 21:42
@Gottesgeilchen
Es geht doch aber gar nicht um zwei bewußte
Denkprozesse gleichzeitig, sondern um die Mul-
titaskingfähigkeit des menschlichen Gehirns.
Und da sind wir uns wohl alle einig, daß es das
ist.


melden

Nutzt der Mensch 100% seines Gehirns?

12.03.2013 um 21:49
@der-Ferengi

Je nach Definition ja, nein, oder vielleicht ;)
Wie ueblich setzt sich hier die Tradition des Aneinandervorbeiredens in voller Pracht fort und bevor wir nicht exakt definieren, ueber was wir reden wollen, haben alle recht.


melden

Nutzt der Mensch 100% seines Gehirns?

12.03.2013 um 21:52
McNeal schrieb:Wie ueblich setzt sich hier die Tradition des Aneinandervorbeiredens in voller Pracht fort und bevor wir nicht exakt definieren, ueber was wir reden wollen, haben alle recht.
Seh ich auch so.


melden
melden

Nutzt der Mensch 100% seines Gehirns?

13.03.2013 um 00:42
der-Ferengi schrieb:Autofahren schöpft so zu sagen die ganze Palette
von Multitasking des Gehirns aus.
Das ist nur eine Frage des ständigen Wiederholens. Dadurch werden die Neuronenvernetzungen qualitativer. Man erinnere sich wie ungeschickt man sich bei der ersten Autofahrt angestellt hat, weil man alle Eindrücke bewusst bewältigen musste. Beim Autofahren handeln wir die meiste Zeit unbewusst, da wir zum Beispiel das Schalten und Bremsen so oft wiederholt haben, dass es vom Unterbewusstsein automatisiert wird.

Ich merke das vor allen Dingen beim Gitarrenspielen. Ich bin zur Zeit ein Stück von Andy McKee am lernen, welches so einiges an Multitasking abverlangt.



Meine ersten Versuche waren eine Katastrophe, da ich mich bewusst auf die einzelnen Schritte konzentrieren musste. Das ist der beschissenste Teil beim Lernen.

Doch je öfter ich Wiederholungen durchführte, musste ich gar nicht mehr nachdenken. Vor allen Dingen die Linke Hand funktionierte wie ein fremdgesteuerter Roboter.

Daher lerne ich so oft, bis das gesamte Spielen wie ein Programm abläuft. Ich bin gerade 2 Wochen am Lernen und hätte nicht gedacht, dass das so gut funktioniert. Gib mir noch einen Monat und ich kann es fehlerfrei spielen. :D


melden
Anzeige

Nutzt der Mensch 100% seines Gehirns?

13.03.2013 um 21:21
Ich weiß nicht ob jemand schon mal die selbe Erfahrung gemacht hat wie ich, aber es kommt manchmal vor das wenn ich im Schlaf träume das mir Ereignisse wieder einfallen die ich meinte vergessen zu haben, eine Melodie höre die ich nicht kenne oder plötzlich die Sprache besser beherrsche; im grunde heißt es doch das diese ganze Informationen in meinem Gehirn gespeichert nur im unbewussten.


melden
246 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden