Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Unheimliche Welt der Daten -

21 Beiträge, Schlüsselwörter: Welt, Daten
Seite 1 von 1
Septa
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unheimliche Welt der Daten -

14.05.2006 um 13:43
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,416033,00.html
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,415706,00.html

Muss wohl Bestimmungsein, das wir zurück zur geplanten Wirtschaft kommen :-)

Will mich hier aufkeine der beiden Seiten (Plan-/Marktwirtschaft) stellen aber irgedwie brauchen wir malnen frisches System was auf den Menschen zugschnitten ist. Der nächste Sprung ist nämlichdas der Computer den Menschen komplett ersetzt und dieser Sprung ist nicht mehr weit.
Man schaue sich eine Frau Merkel an, die auch noch Werbung für solche Visionen macht.Habe sie letztens auf eine dieser Messen gesehen, wo sie sogar Werbung für automatischeKassen macht. Naja wieder mal nen paar Menschen wegrationalisiert. Ist ja halb so wildden unsere Politiker bringen uns Volkswirtschaftlich gesehen den Boom an neuen Stellenlol
man kann nur lachen - traurig aber wahr aber ich denke so in 20-30 Jahren werdenwir so 30-40 % Arbeitslosigkeit haben und Zustände wie in Südafrika.

"RealeGefahr" der Welt-Übernahme durch Rechner
Weil Computerchips und Software immerleistungsfähiger würden, sei "die Gefahr real, dass sie Intelligenz entwickeln und dieWelt übernehmen", sagte der Universitätsprofessor aus Cambridge.

Quelle:http://science.orf.at/science/news/21702

Wie lange beötigen wir eigentlich nochum das zu verstehen?


Schreibt mal was ihr so denkt will mal eure Meinungdazu hören.


melden
Anzeige
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unheimliche Welt der Daten -

14.05.2006 um 13:47
RICHTIG!!! das sage ich schon seid Jahren!!!


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unheimliche Welt der Daten -

14.05.2006 um 13:51
Deshalb werden wir auch immer mehr arbeitslose bekommen und nicht weniger und wer das bisheute nicht verstanden hat, checkt das System einfach nicht!
Es geht nur um dasGeld!!! Wirtschaftliche Belange stehen im Vordergrund und nicht die Sorgen der Bürger.Erst wenn die Wirtschaft das anhand der Umsatzzahlen merkt, ist das Chaos schon zu weitvorgeschritten.


melden

Unheimliche Welt der Daten -

14.05.2006 um 14:46
sehe ich ähnlich...

btw. www.seitseid.de


melden

Unheimliche Welt der Daten -

14.05.2006 um 15:22
Die Frage "Was passiert mit der Arbeitsgesellschaft wenn ihr die Arbeit ausgeht?" istmindestens 25 Jahre alt und wird seitdem in der Soziologie diskutiert. Lösungvorschlägesind meist die Einführung eins Bürgergeldes und die Neudefinition von Arbeit, damit auchKindererziehung, Altenhilfe, ehrenamtliche Tätigkeiten etc als Arbeit definiert werdenund es nicht mehr nur um "Erwerbsarbeit" geht.

Mir ist der Name des einenDrogerieketteninhabers entfallen, der mit Anzeigen und Interviews für die Einführungeines Bürgergelds kämpft und vieles an dessen Ideen sind genau die Lösungsansätze dieseit Dekaden vorliegen, aber die bisher nicht in Breite diskutiert, geschweigedessenumgesetzt wurden.

Dabei sehe ich keine Alternativen wenn man sich denRealitäten stellt und keine Massenverelendung zulassen will. Dazu muß man aber endlichAbschied vom Traum der Vollbeschäftigung nehmen, das fällt aber schwer, weil es immernoch politischer Wille ist an diesem Wunschkonzept und seinen Implikationen undDenkstrukturen festzuhalten. So wie man es auch bei der Finanzierung der Sozialsystemedurch Arbeit tut. Langfristiger Irrsinn in Zeiten der Automatisierung, aber zumSystemwechsel fehlt der Mut.


melden
doncarlos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unheimliche Welt der Daten -

14.05.2006 um 17:04
Meinst Du Götz Werner von DM?


melden
doncarlos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unheimliche Welt der Daten -

14.05.2006 um 17:32
Er ist bekennender Anthroposoph und setzt sich für ein "bedingungsloses Grundeinkommen"ein.
Ein interessanter Typ!

Wikipedia: Götz_Werner


melden

Unheimliche Welt der Daten -

14.05.2006 um 18:13
schon zuspät mein computer konntrolliert mich schon ^^


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unheimliche Welt der Daten -

14.05.2006 um 18:34
@Septa
Man schaue sich eine Frau Merkel an, die auch noch Werbung für solcheVisionen macht. Habe sie letztens auf eine dieser Messen gesehen, wo sie sogar Werbungfür automatische Kassen macht.


Seid ihr so naiv oder tut ihr nur so?
Seit dem Erscheinen der beiden Bücher "Die Globalisierungsfalle" und "Terror derÖkonomie", in denen behauptet wird in Zukunft würden 80% der Bevölkerung nicht mehr fürdie Produktion benötigt, scheint man einige Fakten zu vergessen.
Die Büchererschienen vor ca. 30 Jahren.
Seitdem wurde die Produktion gewaltig automatisiert,dennoch entstanden weltweit mehr Arbeitsplätze als abgebaut wurden.
Ich habe dieZahlen für China und Indien leider nicht zur Hand, in den hochindustrialisierten Ländernjedenfalls stieg die Zahl der Beschäftigten zwischen 1975 und 1998 kräftig an. (Japanplus 25%, USA, Kanada und Australien plus 50% Prof. Rojas 1999, Direktor des Institutsfür Informatik, Berlin)


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unheimliche Welt der Daten -

14.05.2006 um 19:17
>Seitdem wurde die Produktion gewaltig automatisiert, dennoch entstanden >weltweit mehrArbeitsplätze als abgebaut wurden.

schöne nummer und zu welchen konditionen???
da liegt doch der hund begraben, nur spricht davon keiner!!!
Oder siehst Du dasanders???

>damit auch Kindererziehung, Altenhilfe, ehrenamtliche Tätigkeiten etcals Arbeit >definiert werden und es nicht mehr nur um "Erwerbsarbeit" geht.

Also das mit der Altenhilfe musst Du mal erläutern oder willst du damit sagen, dass
der Altenpfegeberuf kein richtiger Beruf ist???


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unheimliche Welt der Daten -

14.05.2006 um 20:29
@xpq101
schöne nummer und zu welchen konditionen???
da liegt doch der hundbegraben, nur spricht davon keiner!!!
Oder siehst Du das anders???


Ja,das sehe ich anders!
70% der neuen Arbeitsplätze der USA liegen über demamerikanischen Durchschnittslohn.
Frag einen chinesischen oder indischenFabrikarbeiter, der unter für uns unfassbaren Zuständen sein Geld in einer Fabrikverdient, ob er zurück zur Subsistenzwirtschaft möchte.
Wir sollten die deutschen,italienischen und französischen Probleme nicht auf die ganze Welt übertragen, sie sindhausgemacht.


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unheimliche Welt der Daten -

14.05.2006 um 21:39
Ist dir eigentlich bekannt dass man in den USA fast mehr als einen job hat, um überhauptüberleben zu können!?
Und China mit ihren 6 tagen urlaub an zu führen istmenschenverachtend.
Sorry bitte nicht persönlich nehmen!
ich kenne bei uns hierin Deutschland einige unternehmen die zwar neue Leute einstellen aber das zu Hammerharten Konditionen und die arbeiten mit langjährigen Angestellten zusammen. Mit demUnterschied das sie alle alten Vorzüge weiterhin haben. so alles was geht, geht und alleswas dafür neu eingestellt wird, muss sich mit total anderen Konditionen begnügen und ichkann dir sagen, dass die nicht sehr rosig bestückt sind. das Betriebsklima istdementsprechend!!!
Wir sind doch auf dem besten weg um an die Verhältnisse der USA anzu docken. Das sind menschenverachtende Verhältnisse.
So etwas ist kein gutes bzw.positives Beispiel.
Das Gegenteil ist der Fall!


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unheimliche Welt der Daten -

14.05.2006 um 23:47
@xpq101
Und China mit ihren 6 tagen urlaub an zu führen istmenschenverachtend.

Ist es eben nicht!
Wichtig ist doch der Trend, undden sehen die Chinesen eben sehr positiv.

Die amerikanischen Verhältnisse werdenhier doch total verzerrt dargestellt.
Jeder, der dort irgentwannn mal einen Berufgelernt hat, braucht sich keine Sorgen zu machen, wenn er mit 50 Jahren seine Arbeitverliert -er bekommt sofort wieder ne Stelle, und meist zu besseren Stundenlöhnen als inDeutschland.
Ich kenne viele Deutsche die nach Amerika ausgewandert sind, aber keinenAmerikaner der nach Deutschland ausgewandert ist. Das hat schon seine Gründe.


melden
geraldo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unheimliche Welt der Daten -

15.05.2006 um 00:02
Was wäre so schlimm daran, wenn uns die Arbeit ausgehen würde?

Ich meine,nichts!

Es wäre eine neue Situation, die nur schlimm aus der Betrachtung unseresgegenwärtigen Verständnis ist. Wir müssten uns anderen Dingen zuwenden, wir müsstenandere Gesellschaftsformen entwickeln, müssten ein anderes Verständnis für die Dingefinden.

Zu allen Zeiten hat die Menschheit sich künftige absehbareEntwicklungen schlimm ausgemalt, weil sie die aus ihren jeweils gegenwärtigem Verständiseinschätzten. Aber das Verständnis verändert sich mit.


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unheimliche Welt der Daten -

15.05.2006 um 12:13
@ hansi,
da liegst du falsch und auch ich kenne Menschen in den Staaten!
Was istmit der sozialen Absicherung? die nämlich in USA null existent ist!
Warum lassen sichUSA Bürger teilweise in Deutschland operieren?
weil es für dort unbezahlbar ist (undich weiß zu 100% wovon ich hier red).
ja und wie sieht die Ärztliche Betreuung dortaus?
ganz einfach, eine Tablette gegen Barzahlung ansonsten gibt es auch nichts! Damusst Du zu sehen wie Du klar kommst.
Du brauchst Dir also in den USA keine sorgenwegen Jobs machen. Richtig Job und nicht Beruf! Auch ändert das nichts an den 2 bis dreiJobs die dort ausüben musst, um halbwegs klar zu kommen!!! mach dich mal schlau, dawürdest Du ins grübeln kommen.
So und was China angeht, so ist das mit demJahresurlaub von 6 tagen nicht übertrieben!!!
Und wenn Du das nicht fürMenschenverachtend hältst, kann ich Dir nicht helfen und möchte gerne mal von Dir wissen,was für Dich als Menschenverachtend gilt???
Mach Dich mal schlau was für eine klagewelle in China so nach und nach ins Rollen gekommen ist, weil die Arbeiter systematischKaputt gearbeitet sind und das ohne ihre Familien zwischen zeitlich zu sehen. Da gab esmal eine wunderschöne Doku im TV zu sehen. da hättest Du was lernen können.
Auchscheint Di nicht bekannt zu sein, dass die meisten Menschen dort dem Hauschrecken Prinzipnachgehen. Es handelt sich dabei um Wanderarbeiter die keinen Beruf gelernt haben.besonders gut in der Bau braunsche zu beobachten. Hier kannst den Beruf erlernen undwirst sollte man ein eine Job gefunden haben, dementsprechend auch bezahlt, inlc.Sozialer Leistungen. Dort ist anders. Es werden ungelernte Wanderarbeiter eingestellt unddas ohne soziale Leistungen und dergleichen. So und die Bezahlung ist ebbend sodementsprechend!

Wer so etwas als Vorbild betrachtet, der hat keinen blassenSchimmer von der allgemeinen Berufswelt. Sorry -> ich will Dich hier nicht angreifen aberso etwas regt mich auf.
Ein bekannter von mir arbeitet bei Mercedes Benz und dorthatten sie mal Zettel verteilt wie die Situation in China aussieht. Habe das Ding selbergelesen. Alle waren wohl enorm verärgert, weil man so etwas sich so etwasMenschenverachtendes nicht als Vorbild nehmen sollte. Die wären dort alle glücklich wennsie unser System übernehmen könnten. Dann hätte man auch mehr Zeit für die eigeneFamilie!!!


melden
Septa
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unheimliche Welt der Daten -

15.05.2006 um 12:24
man schaue sich nur die OPEC an

reinste Planwirtschaft hehehehe

Wo istunsere freie Marktwirtschaft nur geblieben ?

Es wird sowieso zuviel"reguliert". Wenn China einmal eine richtige Anfrage nach Bezin stellen würde wäre unsereWirtschaft nämlich platt.

Zu deinen 70% neu geschaffenen Arbeitsplätzen mussteauch mal die Gegenrechnung machen wieviele verloren gegenagen sind , die Diffenrenz davonsin Arbeitlose hehehehe.
Nicht umsonst steigt die Arbeitslosigkeit.

Manchmal komme ich mir vor als leben wir aufm Mond und keienr versteht das ganze .Bin aber eher noch der Meinung viele wollen es nicht verstehen.


melden
titurel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unheimliche Welt der Daten -

15.05.2006 um 12:43
hallo,

6 tage jahresurlaub das ist nicht nur menschenverachtend, das finde ichsogar höchst kriminell. Das ist doch ne schweinerei und wo soll man da einen positivenTrend finden, wenn am ende alle chinesen arbeit haben aber nicht dazu kommen sich davonzu erholen.


melden
sativa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unheimliche Welt der Daten -

15.05.2006 um 13:30
@kirsten_suux
supi, die seide

:0)


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unheimliche Welt der Daten -

15.05.2006 um 20:13
Mit der sozialen Absicherung ist das so eine Sache in den USA, das ist mir schon klar.Das Problem ist, dass sich jeder selbst um eine Absicherung kümmern muss.
Das heißtaber nicht, dass sie nicht möglich wäre. Die Beiträge sind eben freiwillig und inDeutschland mit seinem obrigkeitshörigen Volk sind es Zwangsbeiträge.
Ich ziehe dieerste Variante vor.
Ich habe einen Cousin und eine Cousine in den USA, beide habenFamilie und sind keine Akademiker. Sie haben einen normalen Beruf, brauchen keinenZweitjob und sind wahrscheinlich besser und kostengünstiger versichert als ich.
Umnoch mal auf China zu kommen -es stellt sich die Frage ob es sich für den Großteil desVolkes unter Mao oder unter Hu Jintao besser lebt(e).
Dass jeder Chinese sich nachdeutschen Lebensverhältnissen sehnt ist verständlich, aber den Wohlstand müssen sie sichselbst erwirtschaften, das können wir Deutschen beim besten Willen nicht für sieerledigen.


melden

Unheimliche Welt der Daten -

15.05.2006 um 20:47
@Hansi:

Schön gesagt...etwas in der Art ist mir auch durch den Kopf gegangen,als ich diesen Thread gelesen habe.

Wir haben nunmal (noch?) keine rosaroteWelt.


melden
Anzeige

Unheimliche Welt der Daten -

15.05.2006 um 21:13
Eine Welt ohne Arbeit ist nicht das Problem.

Das Problem ist, dass jeder Patzerund jede Abweichung die du dir erlaubst in den Rechnern der Regierung gespeichert wirdoder auch in einer privaten Datenbank!
Das ist wahrscheinlich auch mit der"Machtübernahme durch Computer" gemeint.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

148 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt