Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Windows Talk

kerze
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Windows Talk

28.10.2012 um 09:24
@Optimist

nenene ich sage nicht, das "winzigweich fenster 8" kein OS ist, ich habe nur probiert zu erklären, dass man das OS an sich nicht sieht, niergends auch bei ubuntu / debian / opensuse / redhat / mac-stuff / nicht, den das OS an sich ist nur im hintergrund am laufen und wen du als user ein programm benutzt, ist das betriebssystem die schnittstelle zwischen programm und hardware.


operating system


melden
Anzeige

Windows Talk

28.10.2012 um 11:46
@der-Ferengi
@Optimist

Sportsfreunde, das Surface Pro ist keine Erweiterung von Windows 8 ;)
Es ist die größere (und auch etwas teurere) Variante des Microsoft Tablets, welches diese Woche erschienen ist. Im Gegensatz zu Windows RT, welches ein geschlossenes System wie auch iOS ist, benutzt das Surface Pro Windows 8, somit ist es ein Tablet, auf welchem aber auch ganz normal installierte, vollständige Programme laufen, welche auch auf dem Notebook und dem Tower laufen würden. Und auf sowas habe ich immer gewartet, weil ich einfach kein zu groß gewordenes Smartphone mit einem mobilen Betriebssystem kaufen wollte. :)


melden

Windows Talk

28.10.2012 um 12:13
@kerze
vielen Dank für Deine Grafik. Jetzt begreife ich das endlich mal so richtig :)


@jimmycanuck
Vielen Dank für Deine Erklärung
jimmycanuck schrieb:... Und auf sowas habe ich immer gewartet, weil ich einfach kein zu groß gewordenes Smartphone mit einem mobilen Betriebssystem kaufen wollte
Das sehe ich genauso und freue mich, dass es das endlich gibt.


Kann zufällig jemand dazu noch was sagen?:
Optimist schrieb:Linux und Co würden mich ja vom Prinzip her auch sehr interessieren. Nur befürchte ich, dass ich darauf dann meine normalen *.doc nicht mehr in der Weise bearbeiten könnte wie auf Windows. Zum Beispiel würde ich Wert darauf legen, dass ich weiterhin mit Absatzvorlagen (Gliederung/ Überschriften) arbeiten könnte.

Hat zufällig jemand Erfahrung inwieweit diese Funktion auf Linux möglich wäre?


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Windows Talk

28.10.2012 um 12:41
@jimmycanuck
jimmycanuck schrieb:... Es ist die größere (und auch etwas teurere) Variante des Microsoft Tablets ...
Danke für die Erklärung.


@Optimist
Optimist schrieb:Kann zufällig jemand dazu noch was sagen?:
Ist in Arbeit, Moment noch.


melden

Windows Talk

28.10.2012 um 12:43
schön, freut mich :)


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden

Windows Talk

28.10.2012 um 13:28
@der-Ferengi
vielen Dank erst mal :)
Werde im anderen Faden demnächst noch was dazu fragen


melden

Windows Talk

28.10.2012 um 15:16
@Spartacus
@Optimist
@der-Ferengi
@jimmycanuck
@kerze
ich hab mal die letzten paar leute markiert, da mir vlt jemand seine meinung mitteilen möchte :D

Hab mir jetzt die Win 8 OEM gekauft wird wohl bald ankommen, meine Kaspersky Lizenz ist ebenfalls abgelaufen.
Der neue Virenschutz von Win 8 soll ja vielversprechend sein und wenn er funktioniert nutze ich den hauseigenen Kram, anstatt auf resourcenfressende Programme zurück zu greifen.
Was meint ihr? trotzdem Kaspersky kaufen?


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Windows Talk

28.10.2012 um 15:18
@Cesair
PASSE. Bin Linuxer. :(


melden

Windows Talk

28.10.2012 um 15:19
@der-Ferengi
Akzeptiert, wegtreten ;)


melden

Windows Talk

28.10.2012 um 15:22
@Cesair

ich arbeite schon seit langem mit Wind.7, ohne ein externes Virenprogramm (lediglich Firewall von Wind. was schon drauf war) -> hab mir bis jetzt noch nichts eingefangen :)


melden

Windows Talk

28.10.2012 um 15:27
@Optimist
ja also ich selbst sehe mich schon in einer recht dunklen Grauzone gefährdeter Nutzer, deswegen bin ich mir halt nicht sicher ob, die win firewall und antivir das alles so gut managed.


melden

Windows Talk

28.10.2012 um 15:31
"antivir" habe ich sogar auch deaktiviert, weil ich befürchte, dass das System dadurch langsamer ist. Ich benutze also wirklich nur die Firewall.
Habe bis jetzt jedenfalls keine schlechten Erfahrungen damit gemacht.

Muss auch dazu sagen, ich habe auf DEM Rechner mit dem ich SURFE auch keine brisanten Daten groß, von daher ist es mir schon mal egal, ob sich da doch noch was einnistet ;)


melden

Windows Talk

28.10.2012 um 15:49
@Optimist
Optimist schrieb:ich arbeite schon seit langem mit Wind.7, ohne ein externes Virenprogramm (lediglich Firewall von Wind. was schon drauf war) -> hab mir bis jetzt noch nichts eingefangen :)
woher weisst du das den? Eine gute Schadsoftware, z.B. ein Botnetclient, ist ja gerade so programmiert dass der Typ, der vor dem PC sitzt und fälschlicherweise meint der PC gehöre ihm, eben nichts davon mitbekommt dass dies eben NICHT der Fall ist. Während dessen die Maschine kräftig damit beschäftigt ist Werbung für Viagra, DDOS Attacke oder Übernahmeattacken gegen die Freunde/Kontakte des Ahnungslosen, etc. zu fahren.

Um zu wissen ob dein Rechner infiziert ist, benötigt es mehr als ein "Funzt doch (scheinbar) Alles (jedenfalls das bissle was ich mache)."


melden

Windows Talk

28.10.2012 um 16:25
@Cesair

Ich w�rde mal abwarten wie Microsoft mit dem aktualisieren des Programms nachkommt. Ich habe auf meinem Rechner zus�tzlich ein Programm, weil ich teilweise auch zuhause arbeite und die Daten sensibel sind, und da bin ich lieber auf der "sicheren Seite", sofern ein System heutzutage noch 100% sicher sein kann ;) das habe ich auch bei Windows 8 beibehalten, werde aber abwarten was die Langzeit-Erfahrung sagt, denn Firewall Virenscanner sind nicht gerade der Boost f�rs System wie du ja schon sagtest :)


melden

Windows Talk

28.10.2012 um 16:28
@Optimist
Optimist schrieb:"antivir" habe ich sogar auch deaktiviert, weil ich befürchte, dass das System dadurch langsamer ist.
Das ist natürlich der Fall, allerdings merkt man es bei aktuellen Mehrkernsystemen nicht. Ganz6 anders sieht es aus bei Altsystemen wie alten Pentium 4. Ich habe vor ein paar Monaten 10 Stück Pentium 4 mit 4,3GHz Rechner ausgemustert. Nicht weil se kaputt waren. Auf denen lief Windows XP. Wie vor 7 Jahren als sie gekauft wurden. Im Laufe der Zeit wurde der RAM von 125MB auf 1000MB erweitert. Als die Geräte neu waren, waren sie für die damalige Zeit richtige "Raketen". Zum Schluß so lahm das man nicht mehr damit arbeiten konnte. Und zwar nicht weil das Win XP plötrzlich lahm wurde, oder sie nicht gewartet waren oder gigantische Software darauf lief. Ne, alles das gleiche wie vor 7 Jahren. Das einzige was sich änderte war der Virenwächter. ALLE aktuellen Virenwächter bremsten die Geräte bis zum Stillstand aus. Ich habe bestimmt ein dutzend verschiedener Virenwächter ausprobiert, aber keine Chance.

Man könnte ja etwas bissig sein und sagen dass die Killerapplikation, welche die heutigen Hardwareresourcen ausreizt und die Leute zum Kauf neuer Hardware zwingt, die Virenwächter sind. Sonst braucht ja keine Software die heutigen Hardwareleistungen :-(

Also raus damit. Jetzt läuft eine Uralt Fedora Linux drauf (Version 8), auch weil die aktuellen Linux Versionen auf der alten Hardware nicht mehr mitspielen (entweder zu langsam oder keine Treiber) und die Geräte dienen als reine Remotedesktopstationen.


melden

Windows Talk

28.10.2012 um 16:56
@UffTaTa
ALLE aktuellen Virenwächter bremsten die Geräte bis zum Stillstand aus.
...
Man könnte ja etwas bissig sein und sagen dass die Killerapplikation, welche die heutigen Hardwareresourcen ausreizt und die Leute zum Kauf neuer Hardware zwingt, die Virenwächter sind.
Ja das könnte ich mir auch gut vorstellen. Sozusagen ein "Haltbarkeitsdadum" eingebaut, so ähnlich wie bei Druckern

Was mich auch nervt, dass jede neue Betriebssystem-Version um einiges umfangreicher ist und wenn die Hardware leistungsfähiger ist, nützt einem das gar nichts. weil sie dann durch das aufgemotzte Betriebssystem wieder ausgebremst wird.
Und vor allem Haufen Schnickschnack drauf, den man nicht braucht. Wenn man wenigstens das Zeug beim Installieren abwählen könnte.
UffTaTa schrieb:woher weisst du das den? Eine gute Schadsoftware, z.B. ein Botnetclient, ist ja gerade so programmiert dass der Typ, der vor dem PC sitzt und fälschlicherweise meint der PC gehöre ihm ...
Mist stimmt ja, hab ich gar nicht bedacht. Aber danke für Deinen Hinweis.

Wenn ich jetzt Kaspersky mal anschmeiße und damit prüfe und es zeigt mir KEINEN Virenbefall an, könnte ich dann sicher sein, dass ich auch wirklich keine drauf habe (von "älteren" Viren zumindest, ganz aktuelle kann es ja vermutlich noch nicht erkennen) ?


melden

Windows Talk

28.10.2012 um 17:04
@UffTaTa
muss noch mal nachhaken, was genau Du hiermit gemeint hast:
UffTaTa schrieb:...Während dessen die Maschine kräftig damit beschäftigt ist Werbung für Viagra, DDOS Attacke oder Übernahmeattacken gegen die Freunde/Kontakte des Ahnungslosen, etc. zu fahren...."
hab mal erlebt, dass ich eine Mail von einem Freund bekam, mit einer Bitte um Geld, er wäre angeblich im Ausland verunglückt usw...

-> ich natürlich meinen Freund erst mal zu Hause angerufen um zu prüfen ob das stimmt. Er war natürlich zu Hause und erzählte, dass schon einige andere Freunde bei ihm angerufen hätten und er natürlich die Mail nicht verschickt hatte.

-> Hast Du sowas in der Art gemeint?
Wenn ja, dann würde ich doch aber MERKEN, dass jemand meinen PC übernommen hat ? (Mein Freund hatte es doch auch gemerkt)


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Windows Talk

28.10.2012 um 17:13
@Optimist
Optimist schrieb:... (Mein Freund hatte es doch auch gemerkt)
Nein, er hat NICHT gemerkt, das mit seinem e-mail-Account
Mails verschickt wurden.


melden
Anzeige

Windows Talk

28.10.2012 um 19:18
@der-Ferengi
@Optimist
@UffTaTa
@kerze

Auch unter Linux sollte man sich einen Virenscanner zulegen.
Sowie einen Router mit ordentlicher Firewall und zudem Updates regelmäßig installieren.
Denn vor Sicherheitslücken in Browsern, PlugIns und anderen Programmen schützt auch Linux nicht. Alles andere ist schlichtweg unverantwortlich, immerhin kommuniziert man mit anderen Menschen via E-Mail, IM u.a.


melden
282 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden