Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Linux Talk

3.251 Beiträge, Schlüsselwörter: Android, Linux, Betriebssystem, Ubuntu, OS, Gnome, Unity, GNU, Kali, Debian, Open Source + 33 weitere

Linux Talk

05.11.2013 um 09:53
Optimist schrieb:Habe versucht, Ubuntu TESTweise auf einem USB-Stick zu installieren (Festpl. hatte ich noch keine).
Danach konnte Windows nicht mehr geladen werden, obwohl ich an DIESER Partition nichts verändert hatte.
Wenn du den USB-Stick entfernst und den Rechner neu startest, wird dann Windows wieder gestartet?

Wenn nicht, vielleicht noch mal die Boot-Reihenfolge im BIOS überprüfen, ob da alles in Ordnung ist?

Von den Bildern her sieht es für mich so aus, als würde, wenn überhaupt, der Bootloader nur auf dem USB-Stick installiert worden sein, sodaß die Platte eigentlich unverändert geblieben sein sollte.

Zäld


melden
Anzeige

Linux Talk

05.11.2013 um 10:02
@Fennek
Fennek schrieb:die dann schnell nach hinten losgehen und dein ganzes System crashen können.
Zum Glück hatte ich ständig ein USB-Stick dran und NUR darauf meine laufenden Daten schreiben lassen.
Auf C hatte ich also nichts, worum es schade wäre.
Außer des Zeitaufwandes alles neu machen zu müssen, ist zum Glück kein Schaden entstanden.

Und sei der Ton von @der-Ferengi auch wie er ist - ich weiß ihn mittlerweile zu nehmen und fasse es nicht so schlimm auf wie vielleicht jemand der ihn noch nicht so gut kennt (kenne der-Ferengi schon aus anderen Themen ;) ) ...

... und irgendwo hat er ja schon auch Recht....
Ich hätte wirklich vorher mal einen screenshot posten und fragen können (wollte ich usprünglich auch machen) - aber konnte ja leider nicht abwarten ;)
Hier mein ernst gemeinter Rat von Herzen:
Bleib vorerst bei Windows und lies dich erst einmal in das ganze Universum von GNU/Linux ein.
http://openbook.galileocomputing.de/linux/
http://openbook.galileocomputing.de/ubuntu/
Danke. ich werde es mir zu Herzen nehmen :)

@der-Ferengi
Unter XP war es möglich, wenn man die CD eingelegt hat, die Wiederherstellungskonsole auswählt, konnte man die Befehle
fixmbr
fixboot c:
eingeben
Bei der BS-CD (ist eine spezielle Version von Toshiba) ist keine WiederherstellungsOption dabei, aber trotzdem danke für den Tipp. :)


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

05.11.2013 um 10:03
@Fennek
Fennek schrieb:Erst die Menschen hier hastig zu Linux überreden, die offensichtlich keinen blassen Dunst von der Sache haben. Nur halbherzige Anleitungen geben. Bei Fragen blocken oder ausfallend werden. Und wenn dann Fehler (aufgrund der mangelhaften Anleitung) gemacht werden, auch noch spöttisch sein
Kann ICH wissen, das sie sich noch mitten in der Nacht daransetzt und auf
gut Glück versucht Linux zu installieren und nicht mal fragt in welchen Datei-
format Linux installiert wird???
NEIN, kann ich nicht wissen.
Fennek schrieb:Und lass dich nicht von so möchtegern-Linux-Pros wie @der-Ferengi , die nicht mal mit dem Terminal umgehen können ...
Richtig, weil Fensterklicker á la Windoof eh unten durch sind und nur wer auch
das Terminal beherrscht zu "Deiner" Familie gehört.
Denn gerade Ubuntu IST ja für Umsteiger/Fensterklicker konzipiert und alles
wurde automatisiert, GERADE um eben NICHT im Terminal arbeiten zu MÜSSEN.

Ich meine, die Zeiten von Knoppix im Textmodus sind lange vorbei. Weshalb
werden denn animierte Desktopoberflächen geschaffen, Treiber aus dem Inter-
net runtergeladen und installiert, wenn neue Peripherie angeschlossen wird,
die Installation von Spielen und Tool über den Softwaremanager automatisiert
wurden? Was glaubst Du weshalb das gemacht wird?
Umsteiger wollen mit Programmen am PC arbeiten und nicht in den Innereien
rumfuhrwerken müssen.

Welcher Win-User nutzt denn heute noch die cmd-Eingabe?
Richtig.
Dann will er auf Linux auch nicht damit belästigt werden.


melden

Linux Talk

05.11.2013 um 10:09
@zaeld
zaeld schrieb:Wenn du den USB-Stick entfernst und den Rechner neu startest, wird dann Windows wieder gestartet?
Es kommt ganz kurz das Windowsfenster, wird aber nicht vollständig geladen. Gleich danach kommt ein schwarzes Fenster mit einem blinkenden Kurser und dann passiert nichts mehr.
Man kann auch nichts eingeben....
zaeld schrieb:Wenn nicht, vielleicht noch mal die Boot-Reihenfolge im BIOS überprüfen, ob da alles in Ordnung ist?
Müsste eigentlich in Ordnung sein denke ich, denn es WOLLTE ja Windows laden, konnte es nur nicht richtig ausführen.
zaeld schrieb:Von den Bildern her sieht es für mich so aus, als würde, wenn überhaupt, der Bootloader nur auf dem USB-Stick installiert worden sein, sodaß die Platte eigentlich unverändert geblieben sein sollte.
Ja, das denke ich auch. Um so mehr wundert es mich, dass es nun nicht mehr funzt.

Ich entsinne mich aber übrigens gerade, dass ich mitten über den Aktionen (die in den Fenstern gezeigt werden), ausversehen die Karte entfernt hatte, wo das Ubuntu drauf ist (weil ich mir in dem Moment nicht überlegt hatte, dass der PC ja darauf zugreifen möchte).

Es wurde jedoch in keiner Meldung darüber gemeckert dass es fehlt...

Aber vielleicht war u.a. auch DAS der entscheidende Knackpunkt, dass es das Windows aus dem Rennen genommen hat?


melden

Linux Talk

05.11.2013 um 10:15
@der-Ferengi
Denn gerade Ubuntu IST ja für Umsteiger/Fensterklicker konzipiert und alles wurde automatisiert, GERADE um eben NICHT im Terminal arbeiten zu MÜSSEN.
...
Umsteiger wollen mit Programmen am PC arbeiten und nicht in den Innereien rumfuhrwerken müssen.
Vollste Zustimmung.

Ich könnte mich zwar ohne weiteres im Terminal einarbeiten (mit DOS hatte ich schließlich auch keine Probleme), aber die Frage ist, ob ich sowas (zeitlich gesehen) noch will und noch die Lust dazu habe?

Früher war das alles interessant, jetzt möchte ich aber nur noch mit den Programmen ARBEITEN und es soll alles möglichst intuitiv - ohne groß überlegen zu müssen - funzen. :)

Aber da ist halt jeder anders gestrickt und da sage ich "Jedem Tierchen sein ..." :)


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

05.11.2013 um 10:18
Optimist schrieb:mit DOS hatte ich schließlich auch keine Probleme
Du willst DOS, bzw alles von Microschrott doch nicht ernsthaft mit Linux vergleichen? :D


melden

Linux Talk

05.11.2013 um 10:19
der-Ferengi schrieb:und nur wer auch
das Terminal beherrscht zu "Deiner" Familie gehört.
Meine Familie ist wo ganz anders angesiedelt.
der-Ferengi schrieb:Welcher Win-User nutzt denn heute noch die cmd-Eingabe?
Ziemlich viele (die ich kenne) sogar, da man damit
a) schneller an viele Informationen kommt
und
b) Funktionen nutzen kann, für die es gar keine GUI gibt.
der-Ferengi schrieb:Denn gerade Ubuntu IST ja für Umsteiger/Fensterklicker konzipiert und alles
wurde automatisiert, GERADE um eben NICHT im Terminal arbeiten zu MÜSSEN.
Das ist ein herber Trugschluss.
Die Möglichkeiten, die du bei Linux ohne Terminal hast, liegen bei 10% hoch geschätzt.
Bei Windows kannst du 90% der Funktionen nutzen ohne die Kommandozeile zu nutzen. Wenn auch manchmal umständlicher.

Ein Linux hatte nie die Intention eine Windows Alternative zu sein und wird es kurzfristig auch nicht haben.


melden

Linux Talk

05.11.2013 um 10:22
@El_Gato
mit DOS hatte ich schließlich auch keine Probleme

->
Du willst DOS, bzw alles von Microschrott doch nicht ernsthaft mit Linux vergleichen?
Kann ich noch nicht beurteilen.
Für mich stand jetzt erst mal nur der Vergleich im Vordergrund, dass beides auf Befehlseingaben beruht. :)

@Fennek
Fennek schrieb:Die Möglichkeiten, die du bei Linux ohne Terminal hast, liegen bei 10% hoch geschätzt.
Bei Windows kannst du 90% der Funktionen nutzen ohne die Kommandozeile zu nutzen.
Wenn das SO ist, da brauche ich mich wohl nicht wundern, dass der Firefox unter Linux fast gar kein Menü hat? Oder falls es doch ein Menü gibt, wo ist das versteckt?


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

05.11.2013 um 10:23
@Optimist

Wieso sollte der Firefox unter Linux kein Menü haben? Wie kommst du denn darauf? Viellecht kannst du es auch nur nicht gleich finden... ;)


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

05.11.2013 um 10:24
@Optimist
Optimist schrieb:Wenn das SO ist, da brauche ich mich wohl nicht wundern, dass der Firefox unter Linux fast gar kein Menü hat?
Der sieht genauso aus wie unter Win und hat auch die gleichen Funktionen.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

05.11.2013 um 10:25
@der-Ferengi

Unter Ubuntu mit der Unity-DE nicht; da muss man im Panel auf "Edit" gehen und dann auf "Preferences".


melden

Linux Talk

05.11.2013 um 10:27
@der-Ferengi
@El_Gato
der-Ferengi schrieb:Der sieht genauso aus wie unter Win und hat auch die gleichen Funktionen.
komisch, bei mir war nur ein sehr spärliches Menü drauf. Ich konnte keinerlei Einstellungen machen und z.B. keine Lesezeichen importieren.
Was ich z.B. fand, dass ich Lesezeichen speichern kann.
El_Gato schrieb:Unter Ubuntu mit der Unity-DE nicht; da muss man im Panel auf "Edit" gehen und dann auf "Preferences".
Aha, da haben wir es also :)


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

05.11.2013 um 10:28
@El_Gato
Und die Einstellungen sind nicht unter Extras zu finden sondern unter Bearbeiten.
Der Funktionsumfang bleibt dadurch aber gleich.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

05.11.2013 um 10:28
@der-Ferengi

Mein ich ja. Firefox unter Ubuntu/Unity kann nicht weniger als seine Kollegen auf anderen Distris oder Windoof.


melden

Linux Talk

05.11.2013 um 10:32
@Optimist
Die Programme sind idR gleich. Das liegt aber an den Entwicklern, welche Features sie den jeweiligen Versionen spendieren.
Aber das, was du im Betriebssystem selbst mit grafischer Oberfläche kannst, ist gravierend anders.


melden

Linux Talk

05.11.2013 um 11:09
@Optimist

Jo das hätte ich dir noch gerne sagen wollen, habs aber total vergessen, das du am besten zuerst eine liveCD brennst und da bissl rumtestest.

Zur installation, als ich zum ersten mal aleine an eine Linux installation wagte, hab ich mit dem 2. PC, im forum / guide mitgelesen. Wen man sich nicht sicher ist, am besten immer eine anleitung ausdrucken oder online ansehen mit dem laptop oder was auch immer. Die tipps kommen spät ich weiss und bringen jetzt auch nichts mehr.

Tut mir leid für Dich, aber jetzt am besten gleich voll installieren. ;)


melden

Linux Talk

05.11.2013 um 12:16
@Fennek
@Fennek
Fennek schrieb:Die Programme sind idR gleich. Das liegt aber an den Entwicklern, welche Features sie den jeweiligen Versionen spendieren.
Aber das, was du im Betriebssystem selbst mit grafischer Oberfläche kannst, ist gravierend anders.
Aha.
Im Prinzip stellt sich mir Linux - ganz besonders Ubu. - als eine Art Mischung zwischen Windows und DOS dar. (mal ganz vereinfacht ausgedrückt und ich hoffe, ich beleidige damit niemanden ;) ) ... der Vergleich hinkt natürlich auch etwas, das ist mir bewusst. :)


@define
define schrieb: aber jetzt am besten gleich voll installieren. ;)
Was meinst Du mit VOLL installieren?
Auf meine interne Festplatte etwa?
Ich werde es noch mal mit einer externen Festplatte versuchen, sobald ich eine habe :)

Und zu meinen BildschirmMeldungen noch mal:
Was muss ich da nun ankreuzen? -> Ext.2, 3 oder 4?

Und eins verstehe ich noch nicht, wenn man bei Ubuntu NICHT Fat32 ankreuzen darf, warum wird einem dann überhaupt erst diese Option zur Auswahl gelassen?


melden

Linux Talk

05.11.2013 um 12:19
Ach so,das hier
Optimist schrieb:...ankreuzen? -> Ext.2, 3 oder 4?
hat sich erledigt, habe gerade noch mal das hier von @der-Ferengi gelesen:
der-Ferengi schrieb:Ich kann nur für Ubuntu Distributionen (sowie auch SuSE und Linux-
Enterprise) sprechen, die ich in meinen Anfängen durchgetestet habe,
diese werden ALLE im ext4-Dateiformat installiert.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

05.11.2013 um 12:25
@Optimist
Optimist schrieb:Und eins verstehe ich noch nicht, wenn man bei Ubuntu NICHT Fat32 ankreuzen darf
Wei's ein Win-Format ist.


melden
Anzeige

Linux Talk

05.11.2013 um 12:28
@der-Ferengi
der-Ferengi schrieb:Wei's ein Win-Format ist.
Ja. ich weiß schon :)
Aber um so mehr wundere ich mich, dass solch ein Format bei einer Linux-Installation zur Auswahl steht?

Und übrigens hatte ich vorher die Option mit der Verschlüsselung ausgewählt, das funktionierte auch nicht...

Naja, beim nächsten Mal gehe ich eben mehr auf "Nr. sicher" :)

So, muss jetzt erst mal weg. :)


melden
158 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden