weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Linux Talk

3.148 Beiträge, Schlüsselwörter: Android, Linux, Betriebssystem, Ubuntu, OS, Gnome, GNU, Unity, Open Source, Mint, Opensuse + 33 weitere
BigBangII
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

18.10.2013 um 16:44
@Fennek

Kein System ist 100% sicher.


melden
Anzeige
zodiac68
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

19.10.2013 um 12:26
@mchomer
mchomer schrieb:Kann mir irgendwer eine gute Web-Entwicklungs-IDE empfehlen, die einen vernünftigen Debugger hat und JavaDoc o.ä. unterstützt?
Was meinst du mit Web-Entwicklung? Frontend, HTML, CSS, Javascript. Oder Backend, also PHP oder Java ide .net und Datenbankanbindung?

Zur Info, ich benutze sein einiger Zeit IntelliJ für Android. Und es gefällt mir sehr gut. Wesentlich besser als Eclipse. Von denen gibts auch Varianten für PHP(PhpStorm) und eine für HTML/Jacascript (WebStorm). Probiers mal aus, vielleicht passts für dich.

Debugger gibts aber sowohl bei Eclipse als auch bei IntelliJ. Und JavaDoc ist doch 'eh ein extra Program(?). Maximal brauchst du die Möglichkeit aus der IDE heraus 'n externes Programm aufzurufen um die Dokus bequem zu generieren. Das sollte überall gehen.
mchomer schrieb:Natürlich sollte der Debugger mit aktuellen Browsern funktionieren...
???. Debugen tuts du doch 'eh inder IDE. Was hat das mit dem Browser zu tun?


melden

Linux Talk

19.10.2013 um 12:53
@zodiac68

Sowohl als auch. Also beides, Front- und Backend.

Ja, aber ich habe bisher das Aptana Studio, dass Eclipse verwendet, genutzt und hier fehlte schlicht die Möglichkeit JavaDoc einzubinden. Oder ich habe sie nicht gefunden.

Ja, klar wird in der IDE gedebuggt, aber Aptana läuft dies nur in Verbindung mit Firebug. Hatte ich aber in meinem Vorletzten Post beschrieben.

Ich sehe mir aktuell NetBeans an und bin ganz optimistisch. Es nervt jedoch, dass jetzt dafür wieder Zeit draufgeht.


melden

Linux Talk

20.10.2013 um 05:36
@Cyberdyne

Habs grad vorhin mal kurz installiert und bei mir kommt genau die gleiche Fehlermeldung!
Die Meldung habe ich einfach ignoriert und auf NEXT gedrückt.
Der Rest sollte selbst erklärend sein....ansonsten sag Bescheid!!!


melden

Linux Talk

20.10.2013 um 13:32
hallo linux-freacks,

mich nervt zwischenzeitlich bill-gotchi masslos und möchte ich auf linux umsteigen.

ich bin kein pc-anfänger und programiere selbst, u.a. php und mysql

primär geht es mir um eine gute programmier-umgebung

zum editieren von php-dateien nutze ich zur zeit total-edit, mit dem bin ich sehr zufrieden, allerdings es gibt keine version für linux ;-(

für die verwaltung der mysql-datenbanken habe ich workbench von oracel geholt und getestet, ist etwa vergleichbar mit SQLyog - was ich bis jetzt nutze, ich denke die frage ist gelöst

anfangs will ich windows und linux gleichzeitig auf dem rechner haben und es wäre eine version gut, die von der festplatte startet

zur zeit sind mir folgende fragen unklar:
- welche version würdet ihr mir empfehlen ?
- muss für linux eine partition auf der festplatte zur verfügung gestellt werden ?
- welches programmier-software (editor) würdet ihr empfehlen ?
- wie ist es, wenn z.b. ein programm von windows schon auf dem rechner ist, kann man es nutzen oder muss es separat nochmal unter linux installiert werden ?
- wie funktioniert xamp mit linux ?

evtl. ist das kein thema, was man als öffentliche angelegenheit behandelt, selbstverständlich sind antworten als PN willkommen, ich bin für jeden hinweis dankbar

danke euch !

grüsse
drachenflieger


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

20.10.2013 um 13:39
drachenflieger schrieb:- welche version würdet ihr mir empfehlen ?
Du meinst wohl welche Distribution... Diese Frage ist nicht so einfach zu beantworten, dir als Linux-Beginner würde ich zu Linux Mint oder Ubuntu 12.04.3 LTS raten.
drachenflieger schrieb:- muss für linux eine partition auf der festplatte zur verfügung gestellt werden ?
Wäre zu empfehlen, wenn du nicht gerade eine Distri vom USB-Stick starten willst.
drachenflieger schrieb:- wie ist es, wenn z.b. ein programm von windows schon auf dem rechner ist, kann man es nutzen oder muss es separat nochmal unter linux installiert werden ?
Windows-Software funktioniert unter Linux nicht, und vieles, was es für Windows gibt, gibts für Linux so nicht. Wenn es aber eine plattformübergreifende Software gibt, dann musst die sie natürlich unter Linux neu installieren.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

20.10.2013 um 13:39
@drachenflieger
Für Umsteiger empfehle ich „Linux mint Debian Edition“
Die Bedienung und Tastenkombinationen sind (fast) iden-
tisch wie unter Win.
Dann würde ich Dir zum reinschnubbern dieses empfehlen
Beitrag von der-Ferengi, Seite 92


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

20.10.2013 um 13:42
@der-Ferengi

Ich habe mein LMDE nach Problemen runtergeschmissen und als ich es wieder neu installiert habe, hat auch soweit alles geklappt, nur nach dem obligatorischen Update wollte mir keine Desktopumgebung mehr funktionieren, also bin ich einstweilen wieder zu Ubuntu 12.04.3 zurück gekehrt. Fedora geht auf meinem Laptop auch nicht so gut und Debian hat schon bei der Installation wegen fehlender Netzwerktreiber rumgemeckert. Jetzt schaue ich mich mal nach einer anderen Distri um...


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

20.10.2013 um 13:50
@El_Gato
Auf meinem Lappy habe ich auch noch immer Linux mint 14.
LMDE habe ich nun auch auf meinem PC mal probehalber in-
stalliert. Leider fiel mir gleich auf, daß „wine“ nicht im Instal-
lationspaket enthalten ist, wo ich doch so gern den IrfanView
für die Verwaltung meiner Bilder verwenden und den AMIGA-
Emulator „UAE“, um Pinball-Illusion,-Phantasies, etc. zu zocken.


melden

Linux Talk

20.10.2013 um 13:50
ihr seid ja schnell ;-)
@El_Gato
die grundbegriffe von linux muss ich ja noch lernen - das kommt noch ;-)
die grundlegenste fragen sind beantwortet

@der-Ferengi
habe nachgeschaut, die lösung mit cd ist auch nicht schlecht - da muss ich erstmal nicht auf der festplatte grossartig herumwerken und man kann entspannt testen, das gefällt mir

ist die annahme richtig ?
wenn ein update erfolgt, dann boot-cd neu erstellen ?


ich werde das heute abend in angriff nehmen

danke euch


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

20.10.2013 um 14:08
@drachenflieger
drachenflieger schrieb:wenn ein update erfolgt, dann boot-cd neu erstellen ?
Wenn Du unter Linux mint "Deine" iso-Datei herunterlädtst
und das Image anschließend auf DVD brennst, kannst Du
die Version so testen, wie beschrieben.
Installierst Du sie aber direkt, so stehen nach der Installation
trotzdem schon wieder reichlich updates zur Verfügung.

Und wenn Du vorerst beide Betriebssysteme verwenden willst,
so wie wohl fast jeder von uns auch angefangen hat, so mußt
Du nicht zwingend eine Parti. freiräumen.
Du kannst Win normal starten, die Linux-DVD reinschmeißen
und im Fenster dann wählen [Linux neben Windows installieren]

Der Rechner startet dann neu und bootet mit der Linux-DVD.
Auf dem Desktop klickst Du dann auf das [install]-Icon und die
Installation beginnt. Bei der Frage auf welcher Parti. installiert
werden soll, klickst Du dann einfach auf [neben Windows instal-
lieren] (oder so ähnlich, wenn es nicht sogar schon markiert ist).

Am Ende der Installation wird der GRUB installiert. Das ist ein
Bootmanager, der beim hochfahren geladen wird und Du dann
die Möglichkeit hast, auszuwählen, mit welchen Betriebssystem
hochgefahren werden soll.


melden

Linux Talk

20.10.2013 um 14:12
@der-Ferengi
gut erklärt, hört sich schon spannend an

jetzt erstmal die täglichen routinen erledigen und dann bin ich mit linux beschäftigt ;-)


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

20.10.2013 um 14:13
@der-Ferengi

Nicht jede Distribution stellt auch Live-Versionen zur Verfügung, so tun das beispielsweise Debian oder Arch nicht.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

20.10.2013 um 14:14
@El_Gato
Die sind ja auch für Anfänger Umsteiger relativ ungeeignet.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

20.10.2013 um 14:15
@der-Ferengi

Wollte das nur mal gesagt haben. :vv:


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

20.10.2013 um 14:17
@El_Gato
Unter den rund 200 Distri. Varianten/Versionen sollte
das auch erwähnt werden, da muß ich Dir recht geben.


melden

Linux Talk

20.10.2013 um 18:18
@drachenflieger
Für PHP mit mysql kann ich dir noch XAMPP empfehlen. Das ist ein schlanker Apache, MySQL, PHP und Perl Server den es für alle Betriebssysteme gibt. Nutze den unter Mac immer.
Gute Query Editoren sind leider rar gesät und recht teuer und habe bisher keinen gefunden, der an den Query Editor von Visual Studio rankommt. RazorSQL soll aber recht gut sein. Ka ob's das für Linux gibt.
PHP hab ich immer mit notepad++ gemacht aber nix großes.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

20.10.2013 um 22:30
@der-Ferengi

Du hast doch Linux Mint 14 am laufen, richtig? Und dich nervt es, alle sechs Monate upgraden zu müssen? Wieso installierst du nicht einfach Mint 13? Das basiert nämlich auf der letzten LTS Version von Ubuntu und wird bis April 2017 unterstützt.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

20.10.2013 um 22:55
@El_Gato
Schtimmt. LTS steht ja für Long T...? *) Support
Ja, kommt bei mir häufiger vor, das ich mal 'ne Version überspringe.
So habe ich von mint z.B. nur die GNOME-Versionen:
6, 7, 9, 9(KDE), 12, 14, DE.
Weil, mir ist es nicht soo wichtig immer die neueste Version installiert
zu haben und da wäre die 13 tatsächlich eine gute Alternative.

Muß ich gleich mal schauen was da alles im Paket drin ist.



______________________
*) zu faul zum googeln.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

20.10.2013 um 22:57
@der-Ferengi

LTS steht für Long Term Support.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

20.10.2013 um 23:03
@El_Gato
Und ich muß mich berichtigen. Die 6 ist eine 6.10 Ubuntu.
Kann mich noch daran erinnern, das mir dieses schokola-
denbraun so gefiel.


melden

Linux Talk

20.10.2013 um 23:09
Fennek schrieb:Für PHP mit mysql kann ich dir noch XAMPP empfehlen. Das ist ein schlanker Apache, MySQL, PHP und Perl Server den es für alle Betriebssysteme gibt. Nutze den unter Mac immer.
Also an Apache, MySQL, PHP und perl ist nun wirklich garnichts "schlank".


melden

Linux Talk

21.10.2013 um 10:39
Wem die updaterei bei Ubuntu und Konsorten auf den Keks geht (eigentlich isses quatsch weil man kann sein System ja einfach aktualisieren) dem empfehle ich eine rolling release distributon, spezielöl archlinux... hier ist zwar die installation nicht so schön bunt und man sollte den installationsguide schon strengstens befolgen wenn man kein fortgeschrittener linuxer ist, aber dafür erhält man am ende ein sehr schlankes und stets aktuelles system. sehr aktuell sogar. Klasse ist auch das AUR (Arch User Repository) was eine weitere Möglichkeit darstellt Software sauber zu installieren wenn es keine binärpakete gibt. egal welche, auch proprietäre software, man sucht, meistens hat schon irgendwer ein AUR-Script geschrieben. Mit Yaourt läuft die installation dann wie mit dem paketmanager. also quellen runterladen, kompilieren, pakete bauen und installieren alles voll automatisch...
Wenn es keine Quellen gibt dann lädt es halt nur das Progranmm selbst herunter und installiert es sauber wo s hingehört und deinstallieren lässt sich das ganze dann auch sauber wieder über die paketverwaltung.


melden

Linux Talk

21.10.2013 um 11:04
Also ich nutze als LAMP einen Debian Server auf einer virtuellen Maschine. Nicht als fertige Zusammenstellung sondern ein normales Debian ohne X, bei dem ich die einzelnen LAMP-Komponenten installiert habe.
Gerade auf einem Windows-System halte ich das für die sauberere Lösung als einen Test-WAMP(P) auf dem Hostsystem zu installieren.


melden
Anzeige
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

21.10.2013 um 12:26
socres schrieb:Wem die updaterei bei Ubuntu und Konsorten auf den Keks geht (eigentlich isses quatsch weil man kann sein System ja einfach aktualisieren) dem empfehle ich eine rolling release distributon
Braucht man nicht unbedingt; Ubuntu 12.04.3 und Linux Mint 13, welches auf vorher genanntem basiert, werden noch bis April 2017 mit Updates versorgt. :vv:


melden
102 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden