weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Linux Talk

3.215 Beiträge, Schlüsselwörter: Android, Linux, Betriebssystem, Ubuntu, OS, Gnome, Unity, GNU, Opensuse, Kali, Debian + 33 weitere
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

09.04.2013 um 17:41
@socres
Naja, Mitte des Monats kommt ja Version 13.04 raus.
Wenn sie da die amazon-Suche wieder rausgenommen haben,
dann ist die 12.10 eh Schnee von gestern.

Die Version 13.04 ist dann auch optimiert, u.a. für TV, Tablet-PC
und der Ausbau als Spielekonsole.


melden
Anzeige

Linux Talk

09.04.2013 um 17:46
Ashert001 schrieb:Richard Stallman sagte man soll kein Ubuntu benutzen. Das ist mit Amazon-Spyware verseucht und die ab Werk aktiviert. Die persönlichen Daten gehen da an Canonical und die verkaufen sie an Amazon weiter aber vielleicht gehen sie auch woanders hin, als CD an die Steuerbehörden oder so.
Wobei er es noch wieter treibt

http://ikhaya.ubuntuusers.de/2013/04/08/ubuntu-wochenrueckblick-2013/#Kritik-Stallmans-ebbt-nicht-ab

Free-Software-Foundation-Gründer Richard Stallman fordert jetzt sogar bei Veranstaltungen auf Ubuntu zu verzichten. Insbesondere bittet er die Veranstalter und Veranstalterinnen des "Festival Latinoamericano de Instalación de Software Libre" (FLISOL) keine Werbung für Ubuntu zu machen. Das geht aus einem Schreiben an die FLISOL hervor. Es soll keine Werbung für eine Distribution gemacht werden, die die Userinnen und User ihrer Freiheit beraubt, weil sie an proprietären Service gebunden wird.

Stallman wiederholt seine Kritik gegenüber Ubuntu, dass die Amazon-Einbindung in den Desktop Spyware sei, da alle Sucheingaben im Unity Dash, wenn auch über Canonical, so doch an Amazon weitergeleitet werden. Die Abschaltmöglichkeiten, die mittlerweile vorhanden sind, schätzt Richard Stallman als nicht ausreichend ein.

Quelle: derStandard.at


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

09.04.2013 um 19:18
der-Ferengi schrieb:Mitte des Monats kommt ja Version 13.04 raus.
Wenn sie da die amazon-Suche wieder rausgenommen haben,
dann ist die 12.10 eh Schnee von gestern.
Nichts wurde rausgenommen, es wurde erweitert. Jetzt wird nicht nur von Haus aus jede Desktop-Suche an den Canonical-Kunden Amazon weitergeleitet, es gibt auch eine Direktkauf-Option ohne Internetbrowser. Und alles ist ein Opt-Out, also von Haus aus aktiviert.

Gegessen ist das alles noch lange nicht. Hier habe ich mal eine kleine Linksammlung mit den wesentlichen Infos zusammengestellt.


Der Disput:
http://blog.canonical.com/2012/12/07/searching-in-the-dash-in-ubuntu-13-04/
http://www.fsf.org/blogs/rms/ubuntu-spyware-what-to-do
https://www.eff.org/deeplinks/2012/10/privacy-ubuntu-1210-amazon-ads-and-data-leaks

Canonical könnte gegen EU-Recht verstoßen:
http://www.omgubuntu.co.uk/2012/10/does-ubuntus-amazon-lens-break-eu-law

GNU-Grundeinstellung zu freier Software:
http://www.gnu.org/philosophy/free-sw.de.html

Kommentare:
http://forum.au-ja.de/viewtopic.php?f=2&t=42155
http://www.theinquirer.net/inquirer/news/2230826/canonical-will-turn-ubuntu-1304-into-an-amazon-shopping-trolley


-----------------------

Shuttleworth und Canonical haben sich offensichtlich entschieden, dass sie Ubuntu als Kaffeefahrten-Distribution platziere möchten. Das ist ihr gutes Recht. Diese Marktnische war noch frei.

Die Kritik Stallmans kann ich auf jeden Fall nachvollziehen und er hat absolut recht. GNU/Linux ist nicht das "Betriebssystem mit der Werbung". Nur: Ubuntu ist leider so bekannt und dominant verankert in der Öffentlichkeit, dass es fast als Synonym für "Linux" hergenommen wird. Und wenn sich nun in den Köpfen festsetzt, dass Linux das Computersystem mit der Werbung ist, dann finde ich das sehr traurig.


melden

Linux Talk

13.04.2013 um 13:22
Was ist denn das hier?

Hab grade
sudo apt-get upgrade
ausgeführt und jetzt ist er fertig und zeigt mir das an:

ce7987 sambawh00t

Erklärung?


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

13.04.2013 um 14:00
ruTz schrieb:Was ist denn das hier?
Systemweite Konfiguration des Samba-Servers. So sehen die Eingabemasken von Debian aus, wenn was konfiguriert werden muss. Grund: eine Konfiguration muss auch funktionieren, wenn kein X-Server läuft.

Das nimmt einem die manuelle Intervention in /etc/samba/smb.conf ab.
ruTz schrieb:Erklärung?
Schwierig, da du am ehesten wissen wirst, warum du den Samba-Server installiert hast.


melden

Linux Talk

13.04.2013 um 14:23
@Branntweiner
Ich hab nie etwas mit Samba installiert. War vielleicht schon auf #! vorinstalliert (?)

Muss ich irgendwas bestimmtes eingeben?


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

13.04.2013 um 14:30
ruTz schrieb:Muss ich irgendwas bestimmtes eingeben?
Bedienst du ein Windows-Netzwerk mit diesem Rechner? Wenn nicht, musst du gar nichts eingeben.
ruTz schrieb:War vielleicht schon auf #! vorinstalliert
Ich kenne #! nicht. Debian fragt bei der Installation nach, ob man den Samba-Server installieren möchte. Die meisten Desktop orientierten Distributionen installieren den Samba-Client, damit man auf ein Windows-Netzwerk zugreifen kann.


melden

Linux Talk

13.04.2013 um 14:31
Branntweiner schrieb:Bedienst du ein Windows-Netzwerk mit diesem Rechner? Wenn nicht, musst du gar nichts eingeben.
Nope. Tu ich nicht.

Okay. Danke :>


melden

Linux Talk

19.04.2013 um 13:57
Fedora...gut gemacht Jungs :D


Bug des Tages: Fedora 19 hat den Namen "Schrödinger's Cat", und das bricht ihnen jetzt einmal alles mögliche. Umlaut und Apostroph? Das hat erstmal das Bugtracking-System zerlegt, der hatte das Apostroph nicht escaped. Grub flog ihnen um die Ohren. Das liest sich als ob denen ihre halbe Infrastruktur zerbröselt. Jetzt debattieren sie gerade, ob es nicht weniger schmerzhaft wäre, wenn sie aufgeben und das Release umbenennen.
http://blog.fefe.de/?ts=af8fd51f


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

19.04.2013 um 16:23
ruTz schrieb:Fedora...gut gemacht Jungs
Komische Diskussion bei Fedora. Alles, was Server übergreifend verwendet wird, sollte keine Sonderzeichen verwenden. Ich bin da altmodisch, aber es funktioniert immer und mit jedem System (wie immer es konfiguriert ist).

Hier der lange Ursprungsbeitrag: http://lwn.net/Articles/545741/


melden

Linux Talk

19.04.2013 um 16:44
umlaute und (manche) sonderzeichen haben außerhalb von textdokumenten nichts verloren und gehören bestraft! und die urheber auch!


melden

Linux Talk

19.04.2013 um 18:11
Ah, hatte ich doch gerade neulich, moment, wie war das nochmal... ach genau:

Die SSL-Zertifikate für den Mailserver waren abgelaufen, und mein Kollege erzeugte neue. Plötzlich ging gar nichts mehr, der Mailserver startete nicht mehr.

Nach etwas Suchen stellte sich heraus: Der Kollege hatte die neuen Zertifikate mit einem Leerzeichen im Namen abgespeichert. Und der Name wanderte dann eben von dem GUI-Konfigurationstool in die Konfigurationsdatei, die dann wiederum der Mailserver auslas...

Das ganze übrigens auf einem Mac, soviel zum Thema, daß der Mac ja so beutzerfreundlich wäre.

Zäld


melden

Linux Talk

19.04.2013 um 18:12
socres schrieb:und die urheber auch!
Vor allem Leute wie die von Fedora, sollten das ja eigentlich wissen


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

20.04.2013 um 09:00
@Branntweiner
@socres
@zaeld
@ruTz

Verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Es wir doch in
englisch programmiert und da gibt's doch keine
Umlaute. Also hätten sie es eigentlich
    "schroedingers-cat"
schreiben müssen.

Kann aber auch ein verspäteter "April-Scherz" ge-
wesen sein.


melden

Linux Talk

20.04.2013 um 10:36
@der-Ferengi
Aber in echt hieß der Typ eben Schrödinger...


melden

Linux Talk

21.04.2013 um 11:59
Darf ich auf nen Thread im Helpdesk hinweisen, der mich, Mageia und Bootloader enthält =) ?
Diskussion: Grub loading stage 1.5 error 22


melden

Linux Talk

21.04.2013 um 13:01
Wie bekomme ich denn das hin?

7YnBmTP


melden

Linux Talk

21.04.2013 um 15:54
Keiner?


melden

Linux Talk

21.04.2013 um 15:57
Also..die Dinger starten nicht ;)


melden
Anzeige
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

21.04.2013 um 16:02
@ruTz
Achso sorry, war so vertieft in 'nem anderen Thread.
Ich denke mal, Du wolltest unter Linux 'ne .exe-Datei
starten. Das kann Linux aber nur, wenn Du auch wine
installiert hat.


melden
373 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden