weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Linux Talk

3.215 Beiträge, Schlüsselwörter: Android, Linux, Betriebssystem, Ubuntu, OS, Gnome, Unity, GNU, Opensuse, Kali, Debian + 33 weitere
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

09.09.2013 um 00:24
@der_skeptiker

Fedora auf meinem Schleppi und Debian auf meinem PC.


melden
Anzeige

Linux Talk

09.09.2013 um 14:03
@der_skeptiker
CrunchBang - Laptop und Desktop PC. Basiert auf Debian


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

09.09.2013 um 19:48
Also, ich habe nun Fedora 19 mit Xfce als Environment installiert und bin soweit auch ganz zufrieden. Ich habe das Adobe Flash-Plugin installiert und das funktioniert auch soweit. Nur kriege ich von Chromium bei YouTube und auch hier im Allmy immer die Rückmeldung, daß ich das verdammte Plugin installieren soll. Videos gehen dennoch. :ask:


melden

Linux Talk

09.09.2013 um 19:52
@El_Gato
Schon mal mit HTML 5 Einstellung versucht?


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

09.09.2013 um 19:53
@Fennek

Wo, bei Chromium? Dort gibts aber keine derartige Option... Zumindest hat die Sufu nichts ergeben.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

09.09.2013 um 19:59
@Fennek

Ich habe gerade gemerkt, daß manche Videos gehen und manche nicht. Was ist das nur wieder für eine hirnverbrannte Scheisse...? :nerv:


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

09.09.2013 um 20:03
El_Gato schrieb:Was ist das nur wieder für eine hirnverbrannte Scheisse...?
Fedora ist radikal strikt, was nicht freie Software, Treiber, Codecs betrifft. Aber das ist seit zehn Jahren bekannt.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

09.09.2013 um 20:04
@Branntweiner

Ja nur komisch daß Fedora überhaupt kein Problem mit meiner Netzwerk-Hardware hat, Debian meckert deswegen ja schon bei der Installation rum.


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

09.09.2013 um 20:14
El_Gato schrieb:daß Fedora überhaupt kein Problem mit meiner Netzwerk-Hardware hat, Debian meckert deswegen ja schon bei der Installation rum
Debian ist die andere strikte Distri. Obwohl das mit der Fehlermeldung meiner Meinung nach ein gravierender Bug ist. Das System muss sich installieren lassen, auch wenn nicht freie Firmware fehlt. Für eine CD- oder DVD-Installation darf ein Internetzugang kein Muss sein.

Ganz verstehe ich nicht, ob du nur bei Chromium das Problem hast oder bei allen Browsern/Playern.

Chromium ist die Basis von Google Chrome, aber ohne patentgeschützte Codecs. Für die Selbstinstallation sollte es ein Paket geben, das chromium-ffmpeg oder so heißt. Google Chrome darf das mit ausliefern, da Google dafür zahlt.

Nicht freie Software für Fedora gibt es im Livna-Repository: http://rpm.livna.org/

Die sind am engsten an Fedora gebunden. Es gibt aber auch noch andere. Wie gut die noch sind, weiß ich nach sieben Jahre ohne Fedora aber nicht mehr.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

09.09.2013 um 20:22
Branntweiner schrieb:Das System muss sich installieren lassen, auch wenn nicht freie Firmware fehlt. Für eine CD- oder DVD-Installation darf ein Internetzugang kein Muss sein.
Es lässt sich auch installieren. Nachdem er sich nach der beschissenen Firmware zu Tode gesucht hat, fordert er mich auf, beispielsweise einen USB-Stick mit der besagten Firmware zu einzustecken.
Wenn ich das tue, geht die dämliche Sucherei erneut los und er fragt mich wieder danach. Habe ich hier ja schon geschrieben; infinite loop.

Wenn ich Nein auswähle, lässt Debian sich ja auch installieren, nur funktioniert dann weder das WLAN, der Ethernet-Port noch der USB-WLAN Stick meiner Sis.

Alles nur weil die Hersteller für alles ne proprietäre Scheisse wollen. :nerv:


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

09.09.2013 um 20:35
El_Gato schrieb:nur funktioniert dann weder das WLAN, der Ethernet-Port noch der USB-WLAN Stick
Grave Bug. Der Ethernet-Anschluss sollte funktionieren müssen.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

09.09.2013 um 20:37
@Branntweiner

Hat er aber nicht. Ich hatte kurzzeitig eine Debian-Installation mit Gnome 3, und auch das hat nicht richtig funktioniert.


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

09.09.2013 um 20:45
@El_Gato

Das Problem finde ich nur für Squeeze-Installationen. Ein Problem kann sein, dass Debian auf den Network-Manager umgestiegen ist (Nutzerwünschen nachgegangen). Wenn er funktioniert, ist er super, aber dann gibt's immer wieder mal gröbste Probleme.

Diesen Blogeintrag habe ich gefunden:
http://www.greplinux.net/2012/08/ethernet-connection-not-working-in.html

Typisches Network-Manager-Problem.

Ich wollte z.B. bei einem Notebook auf Wheezy freezen, das konnte ich mir aber in die Haare schmieren, da mein UMTS-Stick genau mit Wheezy nicht wollte. Upgrade auf Unstable, und er lief. Jetzt tracke ich Testing. Wollte ich zwar nicht, aber der neue KDE hat auch noch einen lästigen Bug in KMail bereinigt.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

09.09.2013 um 20:52
@Branntweiner

Also ich hab auch Foreneinträge gefunden, die das Problem mit Wheezy schilderten.
Ich hab kurzzeitig überlegt, es mit Arch zu versuchen aber... Nope. Meine Nerven werden schon zur genüge strapaziert. :D

Wie dem auch sei, ich hab ein fast perfektes, frisches Fedora 19 laufen und das lasse ich auch erstmal. Zumal ich eh an meinen stationären PC müsste, um da größere Problemchen mit Debian-Installationen beheben zu können. An einem Laptop auf dem ein OS-Installer läuft, kann man sich nur schwerlich Hilfe holen, nicht wahr? ;)


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

09.09.2013 um 20:59
El_Gato schrieb:ich hab ein fast perfektes, frisches Fedora 19 laufen und das lasse ich auch erstmal
Yepp. Wenn's läuft, gibt's keinen Grund, was dran zu ändern.

Non-free-Zeugs gibt es jetzt übrigens bei RPM Fusion. Da haben sich endlich einige Paketierer zusammengeschlossen: http://rpmfusion.org/


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

09.09.2013 um 21:01
Branntweiner schrieb:Yepp. Wenn's läuft, gibt's keinen Grund, was dran zu ändern.
Naja, ich hätte schon gerne Debian aufm Schleppi, weil ich Conky haben will. Das will aber ums verrecken nicht gescheit unter Fedora laufen. Entweder mag mein Rechner das auch nicht, oder ich bin einfach zu blöde dafür. Naja, sooo dringend brauche ich das jetzt auch nicht.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

09.09.2013 um 21:43
Jetzt funkt mir die ganze Zeit diese dumme Html5-Scheisse von YouTube dazwischen; ich kann diesen nutzlosen Scheisshaufen auf YouTube so oft abschalten wie ich will, dieser Müll schaltet sich immer wieder von selbst an. Das wird wohl auch der Grund für meine Probleme mit den Videos sein.
Ich will FLASH, verdammte Scheisse! Nicht diesen Html5-Abfuck!


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

09.09.2013 um 22:10
Ich konnte das nun abschalten, aber dafür muss ich immer in meinen Google Account eingeloggt sein, damit das auch so bleibt. Was ist das wieder für eine Scheiße? Gibt es nicht einen Html5-Blocker damit ich diesen Dreck nie wieder sehen muss? Für was entwickeln die so einen nutzlosen Dreck überhaupt, wenn der Flash-Player sich doch so bewährt hat? Ich verstehe das einfach beim allerbesten Willen nicht.


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

10.09.2013 um 00:44
Habe hier auf youtube HTML5 freigeschaltet und eigentlich keine Probleme damit (Iceweasel/Firefox). Wenn Videos nur mit Flash gehen, wird automatisch umgeschaltet.

Langfristig wird youtube von Flash sowieso weggehen, da Tablets und Smartphones immer höhere Priorität erlangen. Außerdem setzt Google auf freie Codecs (VP8, Ogg Vorbis), um aus dem Würgegriff proprietärer Software mit Patent- und Lizenzrechten zu entkommen.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

10.09.2013 um 00:51
@Branntweiner

Ist ja alles schön und gut, aber bei mir macht das nur Zicken und steht mehr oder minder im Weg. Ich habe mal testweise Firefox installiert und siehe da, keine Probleme bezüglich Html5. Doch leider ist es auf andere Art und Weise unpässlich geworden und ich habs wieder deinstalliert. Unter Fedora 18 und Chromium hatte ich auch keinerlei Probleme damit. Vielleicht sollte ich mich nach einer anderen Distri umsehen, Fedora wird für meinen Geschmack viel zu schnell auf neuere Versionen gehoben und von Langzeitunterstützung keine Spur.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

10.09.2013 um 00:58
Was ich noch erwähnen wollte... Mit der nächsten Version von Debian dürfte wohl erst 2015 zu rechnen sein und ältere Versionen werden noch lange unterstützt. Sowas lob ich mir. :Y:


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

10.09.2013 um 01:15
@El_Gato
Steig' um auf mint. Erspart Dir viele graue Haare.
  • mein O2-Stick eingesteckt
  • unten rechts auf's Netzwerkicon geklickt und den Netzwerk-
    manager geöffnet
  • EINMAL meine Daten eingegeben
  • und brauch mich nach dem Hochfahren nur noch einwählen


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

10.09.2013 um 01:23
@der-Ferengi

Hast du das auf Ubuntu oder Debian basierende Mint?


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

10.09.2013 um 01:34
@El_Gato
Naja, Ubuntu ist ja (in gewisser Weise) auch Debian.
Ich habe eh noch die Version 14

Hier findest Du die neue Version
Linux mint 15 KDE (64-bit)
http://suche.chip.de/?q=linux+mint+15+kde+64-bit+chip&it=3&submit.x=32&submit.y=9


melden
Anzeige
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

10.09.2013 um 01:40
@der-Ferengi

Gegen Ubuntu habe ich eine gewisse Aversion entwickelt. Außerdem habe ich keine 64-Bit Maschinen. Ich werde morgen noch einmal versuchen, Debian auf meinem alten IBM gescheit zum laufen zu kriegen und falls das nicht von Erfolg gekrönt sein sollte, werde ich wohl auf Mint umsteigen. :)


melden
405 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Roboter85 Beiträge
Anzeigen ausblenden