weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 13:52
FlamingoCat

und welche weiterführende Strecke gäbe es dann von dort aus um aus Halle herauszukommen ?
Eventuell sogar über Kölkebeck hinaus ?


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 13:52
Vom Parkplatz ist es recht nah zur Hachhowe, die man von2 Seiten aus befahren kann.


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 13:53
@Locard
Ob die Mantrailer eine Spur aufgenommen haben oder nicht, wissen wir nicht. Aber auch ich sehe das so, dass diese Hunde ihre Spur noch am letzten Haus ihrer Zeitungslieferung und vielleicht noch über die Gleise aufgenommen haben. Auch im Fall Graf haben Mantrailer wohl keine Spur aufnehmen können, kamen aber dort erst viel später zum Einsatz. Auch in diesem Fall bekam man den Eindruck, dass das Fahrrad dort hingebracht worden ist, aber Frau Graf vielleicht gar nicht im Wald war.

Diese Hunde können sehr wohl auch Personen in fahrenden Fahrzeugen verfolgen. Der Punkt ist, wieviel Hautschuppen dringen nach aussen und wie ist die Wetterlage z.B. Wind ist ungünstig.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 13:54
Maikäferchen. Alle Richtungen sind möglich. Richtung Gütersloh, Versmold, Bielefeld, Werther/Borgholzhausen, Kölkebeck ist von dem Parkplatz vielleicht 1 km entfernt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 13:54
Flamingocat

Kannst Du mit Googlemaps eine Karte mit diesen wegen erstellen ? Über die genannten punkte, dann weiter über die Hachhowe und über Kölkebeck ?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 13:55
Ich versuch es mal


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 13:57
Danke , FlamingoCat. Das wird unserem Vorstellungsvermögen doch sehr helfen.

Du hast übrigens einen lustigen Namen , ich sehe gerade eine rosa Katze vor mir ;-) .


melden
Singer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 14:02
@hubertzle
Woher hast du diese Informationen (würde gerne in dem Bereich etwas dazulernen)? Auf manchen Internetseiten steht das (zwar), aber es gibt auch genausoviele Stimmen, die dagegen sprechen, dass Hunde den Spuren von Menschen, die im Auto sitzen, sicher folgen können.
Und wenn dem so wäre, wie du sagst, dürfte es ja ein Problem sein, dem Auto zu folgen?! Das wäre ja tatsächlich ein Hoffnungsschimmer!!!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 14:04
http://maps.google.com/maps?dc=gbackstop#bmb=1


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 14:04
Nee die Katze ist blond. Wie krieg ich die markierten Orte denn nun rein?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 14:07
Am Anfang zwei Anlaufpunkte eintragen, dann Route berechnen. Dann um einen Ort ergänzen ( steht unter dem lFeld des letzten eingetragenen Ortes , zusätzliches Ziel eingeben oder so ähnlich ) und wieder neu berechnen , diesmal also für 3 Zielpunkte usw. usw bis alle drin sind.


melden
n3grato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 14:13
könnte dies der punkt des fahrradfundortes sein?


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 14:13
@Singer
Ich habe vor kurzem Galileo extrem:Bluthund gesehen. Dort hat man versucht, einen Mantrailer zu überlisten und das ging selbst in einem Schutzanzug mit Atemmaske (Feuerwehr) nicht. Den Hunden kommen nur Wind und Wasser in den Weg.


melden
Singer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 14:13
Wenn die beiden Taten zusammenhängen und ich hoffe das nicht, ich hoffe, Frau Obst taucht bald wieder lebend auf, dann glaube ich z. B. nicht, dass der Täter das Rad nur dahin gelegt hat, sondern dass er Frau Obst auch tatsächlich von dort mitgenommen hat.
Beim letzten Mal ist er mit dem Wegbringen des Rades ein hohes Risiko eingegangen. Er wurde dabei ja von einer Zeugin in der Hachhowe beobachtet, die sich an ein Auto mit dem Rad von Frau Graf im Kofferaum erinnern konnte. Zudem wurde das Rad ziemlich schnell gefunden. Warum nochmal so ein Risiko eingehen. Er hat doch die Frau, das ist das, was er wollte. Wäre er wie im vorherigen Fall noch einmal zurückgekommen oder hätte zusätzlich noch das Rad verstaut, wäre die Gefahr der Entdeckung doch viel, viel größer. Warum sollte er dieses Risiko eingehen?Beim ersten Mal hat er diesen Fehler noch gemacht, jetzt nicht mehr.


melden
Singer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 14:14
@hubertzle
Danke für die Info.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 14:16
n3grato

Die jeweiligen Radfundorte und die letzten sicheren Anwesenheitspunkte beider Damen sind aus der Karte auf Seite 1 , 11.25 Uhr ersichtlich.


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 14:19
@Singer
Vielleicht hat der Täter seinen Wagen so präpariert, dass nur sehr wenig nach aussen dringt? Vielleicht hat er Heuschnupfen? Meine ich ernst, wenn man Allergiker ist, möchte man sich beim Fahren auch nicht den Innenraum vollblasen. Wenn nichts rein soll kommt vielleicht auch nur sehr wenig raus?


melden
Singer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 14:21
@hubertzle
Außerdem ist es hier in der Region momentan auch stürmisch... Man weiß ja nicht, was die Hunde angezeigt haben...


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 14:33
Landeskriminalamtes Düsseldorf haben am Leichnam des Opfers DNA-Spuren gefunden, die der bisher noch unbekannte Täter bei der Tatausführung hinterlassen haben muss. Die Mordkommission hat damit einen neuen Ermittlungsansatz und ist optimistisch, den Täter durch einen DNA-Vergleich überführen zu können, heißt es in einer gemeinsamen Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bielefeld und der Mordkommission Bielefeld.

http://www.nw-news.de/owl/?em_cnt=6674148


Bei Antenbrink

vielleicht woanders. Der Tod trat durch massive Gewaltanwendung ein. An der Leiche wurden DNA-Spuren des Mörders gesichert. Die Polizei führt eine Massenspeicheluntersuchung durch – ohne Erfolg.

http://www.e110.de/index.cfm?event=page.detail&cid=21&fkcid=7&id=5026


Ein Zusammenhang erscheint damit unwahrscheinlich , das hätte der DNA Abgleich schon gezeigt. Diese Idee scheint damit in den Hintergrund zu treten.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 14:42
Beide Frauen in etwa im gleichen Alter
Beide Frauen mütterlicher Typ
Beide Frauen kürzere Haare

Beide Frauen wirken eher unsportlich


Beide Frauen verheiratet
Beide Frauen sind Mutter
Beide Frauen gehören eher zur unteren Einkommensschicht
Beide Frauen waren mit dem Rad unterwegs
Beiden Frauen konnte ein Angreifer nicht auf direktem Weg folgen
(= Durchgang Pestalozzistrasse und Bahnübergang )
Beide Frauen sind ab Monatsmitte abgängig

Beide Frauen fuhren routinemässig eine etwa gleiche Strecke des öfteren ab


Beide Radfundorte sind in Waldgebieten
Beide Radfundorte werden eher selten von Ortsfremden besucht
In der direkten Umgebung beider Radfundorte gibt es nur wenige Häuser

> Beide Frauen hatten Arbeitsstellen bei denen man Kontakt zu vielen Menschen hatte und ggf. auch mal ins plaudern gekommen ist (LIDL und Arztpraxis)


melden
301 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden