weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 23:33
Ein Serientäter wäre schlimmer. Der hört erst auf wenn er gefasst wird.


melden
Anzeige
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 23:58
shirleyholmes schrieb:Hinweise auf sexuelle Motivation gab, könnten diese DNA Spuren evtl. auch von jemand anderem stammen. Jacke des Sohnes, Fussball...
Die Polizei hat folgendes verlautbart:

Bielefeld/Halle. Die kriminaltechnischen Untersuchungen des Landeskriminalamtes Düsseldorf sind nahezu vollständig abgeschlossen. Als wesentliches Ergebnis der Untersuchungen kann festgehalten werden, dass am Leichnam der Frau Graf DNA-Spuren gefunden wurden, die der bisher noch unbekannte Täter bei der Tatausführung hinterlassen haben muss. Die Mordkommission hat so einen neuen Ermittlungsansatz und ist optimistisch, den Täter durch einen DNA-Vergleich überführen zu können.

http://www.presseportal.de/mobil/p_story.htx?mobil&nr=2245836&firmaid=23127


Ich denke daher ,dass wir ,wenn wir auf einer gewissen Faktenbasis diskutieren wollen ,dann mal davon ausgehen sollten ,dass die Spuren vom Täter sind. Damit scheidet ein Zusammengang mit dem Amtenbrink Fall für mich aus. Wenn es gewünscht ist ,kann der natürlich trotzdem diskutiert werden . Und wir können natürlich auch duskutieren ,ob der Fall Obst und Antenbrink zusammen gehören.


Nach den jetzigen Informationen würden sich für mich eher Ähnlichkeiten zwischen Fall Graf und Obst zeigen. Das andere erscheint mir nicht vielversprechend.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

19.04.2013 um 04:33
wieviel uhr ist denn der schichtwechsel bei storck? Um 6?
Wenn sie "um drei zu ihrer anderthalbstündigen tour aufbrach" wäre das fast zu früh um dort viele leute zu sehen bzw. gesehen zu werden. offensichtlich war niemand in der nähe, der etwas sah.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

19.04.2013 um 06:22
Ein Bericht des Westfalen-Blatts mit Video:
http://www.westfalen-blatt.de/nachricht/2013-04-18-hundertschaften-und-taucher-suchen-nach-gabriele-obst/613/

Außerdem gibt es einen weiteren Bericht im Haller Kreisblatt, leider nicht online,
in dem darüber geschrieben wird, dass sowohl ein Großaufgebot an Einsatzkräften
das Wäldchen in Kölkebeck durchkämmt hat, in dem Nelli Graf gefunden wurde;
und auch die Hachhowe um die Bänke wurde systematisch durchsucht.

Es wird ja mittlerweile selbst durch die Polizei eine Verbindung zum Graf-Fall
gezogen - und die Haller Bevölkerung sieht das genauso.

@Locard
ja, Schichtwechsel bei der Fa. Storck ist um 6.00 Uhr. Und somit dürften dort
nicht allzuviele Menschen zu der Zeit unterwegs gewesen sein.....


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

19.04.2013 um 06:39
Die fahren wirklich das ganz große Programm.
...bevor sie kleinere Teiche in der Umgegend inspizierten.
Quelle: http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/kreisguetersloh/Polizei-sucht-mit-Tauchern-und-Hubschrauber-94108e00-a20f-4a0d...

Kein Stein wird auf dem anderen gelassen, kein Gewässer nicht untersucht. Es ist der Familie zu wünschen, daß die Suche zu einem guten Ende führt.


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

19.04.2013 um 08:05
Der Bauhofangestellte hat das Fahrrad auf seinem Weg zur Arbeit entdeckt, also nicht bei seiner Arbeit. Warum nutzt der diesen Weg, um zu seiner Arbeit zu kommen? Und nutzen den Weg dann noch mehr Leute?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

19.04.2013 um 08:13
@hubertzle
Wenn ich das richtig verstehe, dann müsste der Weg des Bauhofangestellten die Arrode gewesen sein. Von der Kreuzung am Steinhausener Weg sah er das Fahrrad auf diesem Weg liegen. Es lag ja nicht so weit von der Kreuzung entfernt, wie aus der offiziellen Karte ersichtlich:

tb80a81 b484ff Grafik Fundort-Fahrrad kl

P.S. Ob es genau so war, weiß ich aber nicht, gehe derzeit nur davon aus.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

19.04.2013 um 08:19
Hier ist auch noch ein Artikel, in dem beschrieben steht wo überall gesucht wird und was unternommen wird, um Frau Obst zu finden:

Massives Polizeiaufgebot - aber keine Spur von Gabriele Obst 19.04.13

Von Nicole Donath, Heiko Kaiser und Rolf Uhlemeier Halle. Am dritten Tag nach dem Verschwinden von Gabriele Obst (49) hat die Einsatzleitung die Suche nach der Ehefrau und zweifachen Mutter in Halle, Bokel und Kölkebeck mit einem Großaufgebot intensiviert. Rund um die Haller Innenstadt waren hunderte Einsatzkräfte unterwegs, durchkämmten Waldgebiete und suchten Teiche ab. Zusätzlich kreiste ein Polizeihubschrauber über Haller Gebiet.

„Wir geben die Suche nicht auf”, hatte der
Bielefelder Polizeisprecher Friedhelm Burchard in den Mittagsstunden vor der zentralen Anlaufstelle am Gerry Weber Event Center erklärt. Da waren gegen 12.30 Uhr erst wenige Einsatzkräfte vor Ort. Es sollten viele weitere folgen. Neben Bielefeld waren Hundertschaften auch aus Münster, Bochum, Dortmund und aus Wuppertal in die Lindenstadt gekommen, um die Dienstagnacht zwischen 4 und 5 Uhr verschwundene Zeitungszustellerin zu suchen. Zusätzlich waren Taucher der Technischen Einsatzeinheit (TEE)
aus Wuppertal vor Ort, um zunächst den Vennteich an der L 782 in Augenschein zu nehmen. In den frühen Nachmittagsstunden kreiste dann auch der Polizeihubschrauber über Halle und den Ortsteilen.

Mit drei Tauchern suchte die technische Einheit zunächst den Uferbereich des Vennteichs am Rande des
Haller Stadtgebietes ab und arbeitete sich Stück für Stück in tiefere Gewässerbereiche vor. Unterstützung erhielten die Wuppertaler später von einer ebenfalls acht Mann starken TEE-Einheit aus Bochum, die den See mit einem Schlauchboot absuchte. Nach dem Vennteich fuhren die Taucher auch zum Regenrückhaltebecken an der Umgehungsstraße (L 782)
, verzichteten aber auf einen Tauchgang in der moderigen Brühe. Stattdessen machte sich die Wuppertaler Einheit auf den Weg zum »Ententeich« bei der Firma Storck, der unweit der Fundstelle des Fahrrades von Gabriele Obst an der Margarete-Windthorst-Straße liegt.

Gleichzeitig durchkämmten Hundertschaften parallel mehrere Waldgebiete. Vom Süderkamp aus bewegte sich eine Einheit in Richtung Norden. Eine andere durchsuchte den Tatenhauser Wald vom Vennteich aus in südlicher Richtung. Zudem wurden mehrere kleine Waldstücke rund um den Leichenfundort von Nelli Graf in Kölkebeck unter die Lupe genommen (siehe Text rechts). Auch im Bereich der Hachhowe - dort, wo kurz nach dem Verschwinden von Nelli Graf ihr Fahrrad in einem Nadelwald gefunden wurde, war ein Großaufgebot im Einsatz.

In den Mittagsstunden hatte Polizeisprecher Friedhelm Burchard erklärt, es gebe bislang wenige Hinweise aus der Bevölkerung und die 22-köpfige Ermittlungskommission »Stein« habe noch keine heiße Spur. Burchard: „Wir ermitteln in alle Richtungen.”

In Halle wurden gestern 30 Plakate aufgehängt, auf denen die Bevölkerung zur Mitarbeit aufgefordert wird. „Jeder auch noch so kleine Hinweis kann wichtig sein”, sagte der Polizeisprecher und bat darum, alles zu melden, auch wenn es noch so unwichtig erscheinen mag. Die Ermittlungen würden derzeit in alle Richtungen erfolgen, erklärte Burchard. „Natürlich haben wir den Fall Nelli Graf im Blick”, sagte der Polizeisprecher.

Nachdem die Einsatzkräfte gegen 18.30 Uhr ihren Dienst beendeten, zog Polizeisprecherin Sonja Rehmert ein kurzes Resümee: „Wir haben verschiedene Gegenstände gefunden, die jetzt daraufhin untersucht werden, ob sie eine Verbindung zu Gabriele Obst herstellen. Dasselbe gilt für diverse Zeugenaussagen, die im Zuge der Anwohnerbefragung gemacht wurden.” Der Familie von Gabriele Obst wurde psychologische Betreuung angeboten.
Quelle:

http://www.haller-kreisblatt.de/hk-templates/nachrichtendetails/datum/2013/04/19/massives-polizeiaufgebot-aber-keine-spu...


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

19.04.2013 um 08:21
Aber wenn er und vielleicht auch andere den Steinfurter Weg als Schleichweg benutzen, um Stau aus dem Weg zu gehen? Und ausserhalb des Haller Stadtgebiets wohnen, also wohl noch nicht beim DNAtest waren? Auf dem Fahndungsplakat der Polizei ist die Fahrradfundstelle weiter rein um die Kurve parallel zur Paulinenstr. eingezeichnet.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

19.04.2013 um 08:27
Nein, nein. Es führt ein Rad/Fußweg neben der Bahnlinie entlang. Vor Storck hält der Zug. Wer da aussteigt u nicht zu Storck will, der geht den Radweg und kommt automatisch am Fundort vorbei. Der Steinhausener (nicht Steinfurter) Weg ist kein Schleichweg, um irgendwo schneller hinzukommen


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

19.04.2013 um 08:32
@hubertzle
Kannst du den Link zu dem Fahndungsplakat mal einstellen?
Auf dem von Hakima zuvor geposteten Link ist das gleiche Bild wie von mir.

Hat sich erledigt, habs gefunden:

Halle-Obst Fahndungsplakat

Hier groß als PDF: http://www.westfalen-blatt.de/fileadmin/newsdesk_upload/dokumente/Fotos_in_Artikel/Fahndungsplakat.pdf


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

19.04.2013 um 08:38
@hubertzle
Hat sich erledigt, siehe Korrektur vorher.

Nun muss ich aber ehrlich sagen, dass ich mich gerade sehr darüber ärgere, dass man zwei verschiedene Fahrrad-Fundorte bekannt gibt.
Es wurde die gleiche Karte verwendet. Warum zeichnet man aber zwei verschiedene Fundorte ein?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

19.04.2013 um 08:40
Valadon, das seh ich jetzt erst. Das ist eine ganz andere Stelle....


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

19.04.2013 um 08:40
@valadon
Puh, Du hast es gefunden. Ist die offizielle Karte und ich denke, da sieht man das Fahrrad nur als Passant.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

19.04.2013 um 08:44
Man kann theoretisch von der Arrode übers Feld auf den Steinhausener Weg sehen. In der Mitte der Arrode ist so ein "Hof" , auf dem mehrere Firmen Baufahrzeuge uä abstellen. Evtl auch der Bauhofmitarbeiter. Die Satteltaschen sind leuchtend blau.
Oder aber der Mann wohnt in der Arrode. Dann hätte er es auch sehen könnern.
Wobei mich dje unterschiedlich eingezeichneten Fundorte auch stören.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

19.04.2013 um 08:44
@hubertzle
Das andere ist ja auch offiziell, siehe z.B. im Link von hakima heute um 08:19 Uhr. Dieses Bild mit der Fundstelle näher an der Kreuzung wurde so bereits am ersten Suchtag veröffentlicht.


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

19.04.2013 um 08:51
Ich versuche ein bisschen einen Zusammenhang zwischen diesem Fundort des Fahrrades und der Pestalozzistr. herzustellen.

Die Pestalozzistr. ist kurz bevor Frau Graf verschwand, verkehrsberuhigt worden, das macht die Stadt. Dort ist vor den Fahrradständern der Schule die Strasse neugestaltet worden, macht ja wohl auch die Stadt. Ich weiss nicht wie es zu der Zeit im Neubaugebiet mit den Strassen aussah. An der Pestalozzi ist ein Kinderspielplatz neu gebaut worden, wie zeitnah zu Frau Grafs Verschwinden, weiss ich nicht.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

19.04.2013 um 09:04
So, als ehemalige Haller Bürgerin habe ich nun bei der Polizei nachgefragt.
Das Rad wurde im Steinhausener Weg gefunden. Wie auf dem Vermisstenfoto eingezeichnet. Das kann man NICHT vom Radweg aus einsehen....


melden
282 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden