Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 20:16
da stellt der täter sich doch nicht des nachts in den wald um fr obst zu überfallen.es hätte auch gut eine andere zeitungsbotin die strecke zu diesem zeitpunkt fahren können:fr obst wäre verhindert gewesen usw.also kam es ihm nur auf irgend eine frau an?es scheint fast so.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 20:16
aus http://www.westfalen-blatt.de/nachricht/2013-04-18-vermisste-gabriele-obst-mordermittler-uebernehmen-den-fall/613/ :
So hat eine Zeugin beispielsweise auf dem Parkplatz Tatenhausen den ganzen Winter über und bei jedem Wetter noch vor Tageseinbruch einen Mann beobachtet. Bis Ostern soll er dort an jedem Morgen an sein Auto gelehnt eine Zigarette geraucht haben – eine Kapuze über den Kopf gezogen.
Wenn jemand wirklich täglich, oder sehr oft an der selben Stelle stand und es der Täter war, dann muss er einen räumlichen Bezug zu Halle haben. Oder er hat auf einer Durchfahrt immer an der selben Stelle pausiert, und eine Zigarette geraucht. Nelli Graf ist womöglich auch zum rauchen gefahren, Zufall ?

Btw. "Gabriele" ist kein Russlanddeutscher Vorname, kenne mich da etwas aus.


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 20:17
@Thorhardt
Es ist im Unterholz, also nicht auf dem Weg gefunden worden. Wie nah am Weg, weiss ich nicht, aber 100m vom Fahrrad entfernt.


melden
Singer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 20:17
Für mich bleibt auch nur die Möglichkeit, dass sie ins Auto gezerrt und weggebracht wurde. Die Hunde konnten offenbar keiner verwertbaren Spur nachgehen, im näheren Gebiet befindet sich die Frau laut Aussagen der Polizei nicht mehr und eine Frau zu Fuß wegzubringen, die sich möglicherweise wehrt, ist viel zu riskant, egal zu welcher Zeit...


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 20:19
Aus kann es auch aufgrund eines leeren Akkus gewesen sein.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 20:21
Von dem zitierten Parkplatz aus kann man aber die Stelle Radfundort nicht einsehen. Das ist schon recht weit voneinander entfernt.


melden
Singer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 20:26
@MrSmith
Wie weit voneinander entfernt sind denn Parkplatz und Radfunkort. Liegt der Parkplatz an der Steinhausener Straße?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 20:35
Nein, der Parkplatz liegt an der Versmolder Straße. Es gibt aber durchaus die Möglichkeit, hinter dem Schloss Tatenhausen mit dem Auto zur Arrode/Steinhausener Weg zu kommen. Also durch den Wald. Aber er hätte sie von dort aus nicht beobachten können.
Es sei denn sie wohnt im Ortsteil Bokel (weiß man wo sie wohnt?), und sie nimmt den Weg nach hause durch den Wald. Was ich mir als Frau nicht vorstellen kann.
Im ersten Artikel des HK stand, dass sie das Rad nur an Tagen mit gutem Wetter nutzte!
Wenn der Mann im Winter dort immer stand, ist sie sicher nicht mit dem Rad an ihm vorbei gefahren.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 20:36
Es wurde doch aber gar nicht eindeutig gesagt u welchen Parkplatz es sich handelt. Fortylicks schrieb heute doch, da kämen mehrere in Frage,


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 20:38
Im ersten Artikel des HK stand, dass sie das Rad nur an Tagen mit gutem Wetter nutzte!
Wenn der Mann im Winter dort immer stand, ist sie sicher nicht mit dem Rad an ihm vorbei gefahren.

Davon lese ich gerade zum ersten Mal ! Suchst Du den Artikel bitte und verlinkst ihn, FlamingoCat ? Danke3 .


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 20:40
http://www.haller-kreisblatt.de/hk-templates/nachrichtendetails/datum/2013/04/17/grossaufgebot-sucht-vermisste-gabriele-...



Großaufgebot sucht vermisste Gabriele Obst

17.04.13






Von Nicole Donath, Heiko Kaiser und Rolf Uhlemeier Halle. Seit den frühen Morgenstunden des gestrigen Dienstags wird die 49-jährige Gabriele Obst aus Halle vermisst. Die Zeitungsbotin des Haller Kreisblattes muss zwischen 4 und 5 Uhr verschwunden sein. Sie hatte auf ihrer Tour noch nicht alle Zeitungen verteilt. Ihr Fahrrad, mit dem sie nur bei gutem Wetter unterwegs war, und ihr Handy wurden auf dem Steinhausener Weg unterhalb der Bahnlinie gefunden. Die Polizei suchte gestern mit Hilfe eines Hubschraubers, mit Spürhunden und einer Hundertschaft nach der Ehefrau und Mutter von zwei Kindern. Bis Redaktionsschluss blieb die Suche ohne Ergebnis.
Auch wenn es bislang keinerlei Erkenntnisse über den Verbleib der Hallerin gibt, so erinnerte das Verschwinden der 49-Jährigen gestern viele Menschen an den Fall Nelli Graf, die am 14. Oktober 2011 zunächst vermisst und später ermordet aufgefunden worden war. Polizeisprecher Friedhelm Burchart erklärte: „Keine Frage, auf den ersten Blick hat das Parallelen zu dem Fall vor eineinhalb Jahren - das sehen wir auch so. Aber es gibt keine Hinweise.”





Zustellerin zwischen 4 und 5 Uhr verschwunden

Die Ermittlungen der Polizei haben bislang ergeben, dass die Hallerin in der Nacht zwischen 4 und 5 Uhr verschwunden sein muss. In der Regel startete sie ihre eineinhalbstündige Zustellungstour um 3 Uhr. Die letzte Zeitung hat Gabriele Obst gestern rund 200 Meter vom Fundort ihres Fahrrades entfernt zugestellt. Nur noch acht Exemplare fanden sich in den Packtaschen, mit denen sie die Tageszeitungen für ihren Zustellbezirk auf ihrem Fahrrad transportiert.





Bauhofmitarbeiter findet Zustellfahrrad

Ein Mitarbeiter des Haller Bauhofes soll zwischen 6.40 und 6.45 Uhr das Fahrrad der Zeitungsbotin auf dem Steinhausener Weg liegend entdeckt haben. Nach Angaben des Bauhofes hat der Mitarbeiter, der namentlich nicht genannt werden möchte, das Fahrrad mit den auffälligen Packtaschen am Rand des Waldweges in der Nähe der Straße Arrode an einen Baum gelehnt und den Bauhof gegen 7.15 Uhr telefonisch über den Fund informiert.

Ein Anruf beim Verlag, für den die Botin arbeitet, brachte zunächst kein Ergebnis. Erst um 9 Uhr konnte der Bauhof eine Mitarbeiterin erreichen und über den Fund des Zustellfahrrades informieren. Kurze Zeit später meldete sich bereits die Tochter der Vermissten und erklärte, ihre Mutter sei am Morgen nicht bei ihrer zweiten Arbeitsstelle in Bielefeld erschienen.





P

olizei gegen 9.30 Uhr informiert

Da beim Verlag keine Informationen über den Verbleib der Botin vorlagen, informierte die Tochter gegen 9.30 Uhr die Haller Polizei. Wenig später, um 9.34 Uhr, benachrichtigte der zweite Arbeitgeber der Hallerin, eine Bielefelder Arztpraxis, die dortige Leitstelle darüber, dass die 49-jährige Reinigungskraft nicht wie üblich um 8 Uhr zu ihrem Dienst erschienen sei.

Zunächst wurde der Fundort des Fahrrades von der Polizei mit Flatterband abgesperrt und das Rad zur Spurensicherung in die Haller Wache gebracht. Der Bereich der Fundstelle sowie das angrenzende Waldgebiet zwischen dem Gelände der Firma Storck und der Haller-Willem-Bahntrasse wurde von Einsatzkräften und Spürhunden durchsucht.





Beamte aus Gütersloh sichern Spuren am Fundort

Gegen 13 Uhr trafen Beamte der Spurensicherung aus Gütersloh am Fundort des Fahrrades ein. Unterdessen wurden auch schon die angrenzenden Waldgebiete von Beamten durchkämmt. Später setzte die Polizei auch eine Hundertschaft und eine Hundestaffel bei der Suche ein.

In der Fläche arbeitet die Polizei zudem mit Spürhunden und setzte am Fundort einen speziell ausgebildeten Suchhund ein. Der »Mantrailer« oder auch Personenspürhund ist in der Lage, die Spur der gesuchten Person anhand von Hautschuppen zu verfolgen. An den Suchmaßnahmen beteiligten sich im Laufe des gestrigen Tages neben Einsatzkräften aus dem gesamten Kreisgebiet auch die Bereitschaftspolizei aus Recklinghausen und Köln.

Mit Hilfe der Informationen über den Zustellbezirk der 49-Jährigen, die seit zwei Jahren für das Haller Kreisblatt tätig ist und ihre Arbeit immer sehr gewissenhaft und freundlich erledigt hat, konnte die Polizei bereits gestern zahlreiche Menschen befragen.





Hinweise nimmt Dienststelle Gütersloh entgegen

Unter anderem suchten die Beamten die Anwohner der Arrode auf und ermittelten hier, wer von ihnen zu den Zeitungsabonnenten gehört, ob die Zeitung noch angekommen war oder ob die Nachbarn anderweitige Auffälligkeiten bemerkt hatten.

Hinweise zum Verschwinden von Gabriele Obst nimmt die Polizei in Gütersloh unter ` (0 52 41) 86 90 entgegen.




















« zurück


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 20:42
Mich wundert wie ein einzelner Mann diese Frau stemmen will.
Die Frau ist 165 cm groß und wiegt bestimmt 150 Kg.
Immer vorausgesetzt wie gehen vom Schlimmsten aus
Das schafft der Täter niemals sie ins Auto zu schleppen.
Es sei denn sie ist freiwillig oder unter Druck in ein Auto gestiegen.
Fall der Frau was zugestoßen sein soll und tot ist braucht der Täter sehr viel körperliche Kraft um sie zu beseitigen..Das war bei NG dann doch noch etwas einfacher.
Also von der Statur denke ich mal kann es sich schon um einen sehr kräftigen Mann handeln,der sie attakiert hat,das würde sich ein kleiner zierlicher Mann doch nicht trauen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 20:43
Danke . Hm ... die gleiche Schreiberin, die aus Frau Grafs Jacke einen Schlumpf machte und aus dem Hemd ( Aussage Polizeisprecher ) das gestern gefunden wurde, eine Bluse.

Sonst hat niemand davon was geschrieben und ich weiss nicht, ob ich das so glauben soll, weil eben siehe oben.


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 20:49
Wo liegt eigentlich der Bauhof?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 20:51
Hemd - Bluse, das ist ja kein großer Unterschied. Ich denke, dass diese Frau Donath als Redakteurin der Zeitung, für die Frau Obst die Zeitungen austrägt, da sicher gute Infos hat.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 20:52
Wog sie wieklich 150 oder ist das ne übertreibung?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 20:52
@hubertzle
hier liegt der Bauhof, nicht weit entfernt von der Radfundstelle:
http://branchenbuch.meinestadt.de/halle-westfalen/company/2735487


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 20:55
@fortylicks
Vielen Dank!!!


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 20:56
@Locard
schau dir die Frau doch mal an.Die war wirklich dick und da sind 150 Kg schon möglich.Selbst 130 Kg sind viel für einen Mann zu schleifen.Frage mich wie will er eine so schwere Frau beseitigen.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 20:56
Der Hauptbauhof liegt an der Brandheide einer "Parallelstraße" zur Arrode. Ein Teil ist jedoch in einem Dreieck zwischen Arrode, Klingenhagen und der Straße, die dann später Brandheide heißt.
Derzeit sollen in diesem Dreieck einige Bauarbeiten von Mitarbeitern des Bauhofs durchgeführt werden. Von dort kann man den Fundort des Rades zwar nicht genau sehen, aber es liegt unmjttelbar nebeneinander. Getrennt durch die Brückenpfeiler der Umgehungsstraße über der Arrode und Margret-Windhorst-Str.


melden
109 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden