Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 09:01
@hubertzle

Die Ermittlungskommission wurde vermutlich nach dem Steinhausener Weg benannt.

Du erinnerst an Frau Amtenbrink. Die Entfernung zum Fundort von Frau Graf ist weniger als 20 km!
Das ist schon auffällig. Allerdings wurden im Fall Amtenbrink auch DNA-Spuren gesichert, die offenbar nicht mit denen von Frau Grafs Fall übereinstimmten.

"http://www.westfalen-blatt.de/index.php?id=618&tx_ttnews[swords (=pape&tx_ttnews[pointer]=7&tx_ttnews[backPid]=657&tx_ttnews[tt_news]=8953148&cHash=fd3b1d16c64e84b4bf3b44b3142da9b9"]http://www.westfalen-blatt.de/index.php?id=618&tx_ttnews[swords]=pape&tx_ttnews[pointer]=7&tx_ttnews[backPid]=657&tx_ttn...)

Das Westfalen-Blatt spricht von Sperma-Spuren und will erfahren haben, dass Frau A. vor ihrem Tod noch einige Zeit festgehalten wurde. Dies hat Herr Östermann im Fall Graf auch nicht ausgeschlossen. (Ich muss die Interview-Stelle noch suchen). Wäre die DNA-Spur im Fall Graf nicht die des eigentlichen Täters sondern einer anderen männlichen Person oder eines Helfers, bestünde grundsätzlich die Möglichkeit eines Zusammenhangs beider Fälle.

Aus diesen Gründen, die mögliche Gefahr eines Festhaltens der Opfer, halte ich in der jetzigen Situation, wo Frau Obst vermisst wird, eine sehr intensive Suche für dringend notwendig.
Man weiß noch nicht, was passiert ist, aber es besteht durchaus die Möglichkeit, dass sie noch lebt und in Gefahr ist.


melden
Anzeige
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 09:33
@chianti
Ich sehe den Fall Antenbrink doch etwas anders gestrickt als die Fälle Graf und Obst .

Möglich wäre es natürlich ,wobei die DNA Spuren ja dagegen sprechen. Wenn Frau Obst jetzt längere Zeit vermisst bleibt sind die Parallelen ja noch offensichtlicher. Was für die Ermittler einen ernoemen Druck bedeutet ,denn dann wäre es ein Täter ,der in weniger als zwei Jahren im selben Gebiet zweimal zuschlug und der wahrscheinlich noch mehr Morde begehen wird.


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 09:36
@chianti
Ich habe nie etwas dazu gefunden, dass die DNA-Spur im Fall von Frau Graf mit der im Fall von Frau Amtenbrink weder übereinstimmt noch das sie nicht übereinstimmen. Dazu haben die Ermittler sich nie geäussert, genausowenig zur Todesursache und Todestag der Frau Amtenbrink, der deshalb auch bis heute nicht von den Angehörigen auf dem Grabstein eingraviert werden konnte. Das hat mich damals schon aufmerken lassen.

Selbst wenn die DNA-Spuren im Fall Amtenbrink und im Fall Graf übereinstimmen sollten, müsste man beide Gentests durchziehen, weil man ja nicht weiss, wo der Täter wohnt.


melden
n3grato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 09:39
@shirleyholmes
@Löwenmutter
Nehmen wir mal an es wäre ein Ablenkunsversuch, dann ist eine Zeitungsbotin doch die einfachste Methode nochmals recht unbemerkt zuzuschlagen, denn diese fahren ja gewöhnlich Nachts bzw sehr früh am Morgen, wo die meisten Menschen ja noch schlafen und man gewissermassen unbemerkt und im schatten der nacht eine straftat verüben kann.


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 09:40
@n3grato
Ein Ablenkungsversuch von was ablenken???


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 09:40
chianti schrieb:intensive Suche für dringend notwendig.
Leider bringen die wenigsten Suchen etwas. Die meisten Opfer werden durch Zufall entdeckt. Das Frau Obst jetzt ohne Handy solange weg ist ,macht sehr nachdenklich . Ein geplantes Verschwinden würde ich nach dem, was bekannt ist ,eher ausschliessen wollen. Wir wissen natürlich nicht ,ob Frau Obst unter Depressionen litt und ein Suicidversuch in Frage käme. Da denke ich aber eher,dass die Polizeisuche erfolgreich gewesen wäre. Ansonsten erscheint ein Kapitalverbrechen vorzuliegen, was un etwa dem gleichen Muster folgt ,wie der Fall Graf, mütterliche Frau mit relatib kurzen Haaren verschwindet auf dem Fahrrad. Kann natürlich auch Zufall sein ,aber ich denke schon ,der Zusammenhang passt.


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 09:45
hubertzle schrieb:von Frau Amtenbrink weder übereinstimmt
Ach so ,dann hatte ich dich falsch verstanden.

Wenn ich mich recht erinnere ,war Frau Antenbrink die Seniorin ,die dann im Feld tot gefunden wurde, kam bei Xy glaube ich . Das würde vom Alter ja nicht direkt passen. Könntest du noch einmal einen Zeitungsbericht verlinken ,da Xy manchmal Dinge unterschlägt? Jedenfalls ist die räumliche Nähe durchaus auffällig ,vielleicht war das die erste Tat des Täters. Wobei die Auffindesituation ja komplett anders war,als bei Frau Graf. Bin noch hin und her gerissen.


melden
n3grato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 09:45
@hubertzle
Ein paar Beiträge zuvor schrieb shirley das man auch an einen ablenkunsversuch denken kann, also zb. war die polizei beim Mörder NG sehr nah dran und nun versucht man eine weitere fährte aufzubauen um abzulenken.

Man sollte dies wenigstens mit berücksichtigen, denn auch explizit im Fall Nelly G. wurden falsche Fährten gelegt wie zb. das Fahrrad und der Fundort der Leiche, sowie nicht bestätigte falsche Fährten der daheim gelassenen Sachen und dem Rauchen


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 09:51
n3grato schrieb: denn auch explizit im Fall Nelly G. wurden falsche Fährten gelegt wie zb. das Fahrrad und der Fundort der Leiche, sowie nicht bestätigte falsche Fährten der daheim gelassenen Sachen und dem Rauchen
Woher weißt du, dass das falsche Fährten sind??


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 09:52
@n3grato
OK, jetzt habe ich es verstanden und denke mal drüber nach.

@Luminarah
Ich habe das 'damals' gegoogelt und somit keinen link und es gab auch nur wenige Beiträge dazu.
Ich denke auch, es kann eine Anfangstat darstellen und der Täter hätte sich dann 'weiterentwickelt'.

Mein Eindruck ist (wenn diese drei Taten im Zusammenhang stehen), dass der Täter sehr wohl sexuell motiviert vorgeht und Femizide begeht, denn Männer auf Fahrrädern, leicht korpulent und mindestens Ende 40 sind nocht nicht verschwunden.


melden
n3grato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 09:52
@Cori0815
na wonach sieht das denn aus? ein fahrrad wird da abgelegt wo man will das man suchen soll, da die leiche bzw entführte person ganz woanders ist


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 09:53
@n3grato
Man kann auch erst mal vom wahrscheinlichsten ausgehen ,dass ist ein Täter ,der aus psychopathischen Gründen zweimal zuschlägt , als gleich einen zweite Tat zur Verdeckung einer ersten zu überlegen ,nur um Überlegungen im Fall Graf aufrecht erhalten zu können
Da finde ich den Ansatz ,zu überlegen,ob Frau Antenbrink mit zu einer Serie gehören könnte ,zielführender als utopische false flag Überlegungen.


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 09:54
@n3grato
Man kann auch das Fahrrad am Abgreifort in die Büsche hauen und dann die Person mitnehmen.

Auch das kann passiert sein .


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 09:55
Hat jemand einen Link zum Fall Antenbrink ,ich finde bei Google nichts,sry . Wäre toll.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 09:57
n3grato schrieb:na wonach sieht das denn aus? ein fahrrad wird da abgelegt wo man will das man suchen soll, da die leiche bzw entführte person ganz woanders ist
@n3grato

Du kannst also Gedanken lesen und weißt genau warum der Täter was getan hat...erstaunlich!!!!

Auf die naheliegendste Idee kommst du nicht, dass der Täter das Rad einfach dort entsorgt hat wo Tat stattfand!!!


melden
n3grato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 09:57
@Luminarah
es war im falle NG aber ziemlich tief in die büsche gelegt worden, wo in den medien auch stand das es jemand dorthin tragen musste und die bodengegebenheiten nicht gerade einfach waren. Also so kurz mal in den Busch werfen war da sicher nicht so ganz vorhergesehen im fall NG.

Bei der Frau Obst wäre das wohl schon ehr der Fall gewesen, da das Fahrrad allem anschein nach ja nicht so versteckt gewesen war wie im Fall NG


melden
n3grato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 09:59
@Cori0815
Ne Gedanken lesen kann ich nicht, aber etwas vorstellungsvermögen und Phantasie sollte einem der Herrgott ja sicher mit auf die Welt gegeben haben.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

18.04.2013 um 10:02
@fortylicks

Danke, mir war nicht klar, daß sie in der Arrode weitere Häuser hatte, die sie auf ihrer Tour anfahren musste, habe das nirgends gelesen, aber es ist natürlich logisch. In dem Fernsehbeitrag, an der Stelle wo die Frau mit den zwei Hunden interviewt wird, sieht man ja auch, daß dort noch Häuser stehen. Bei Google sieht das aus, als wäre dort nur Wald.

@all

Das Handy wird ihr irgendwie beim Sturz vom Rad aus der Tasche gefallen sein oder der Täter (wenn es ein Verbrechen gab) hat es ihr weggenommen und dort hingeworfen. Auf dem Bild von ihrem Fahrrad sieht man eine Handtasche hinten im Korb, sind dort ihr Portemonnaie, evtl Geld und die Papiere noch drin? Das Handy könnte sie auch in der Jackentasche gehabt haben oder sogar in der Hand, vll hat sie noch versucht Hilfe zu rufen, vll hat der Täter sie verfolgt, dann vom Rad gerissen und dabei ist das Handy runtergefallen.

Zum Fahrrad, das mitten auf dem Weg lag. Bei Frau G. wurde ja erst viel später gesucht, der Täter hatte evtl noch Gelegenheit zurück zu kommen und das Rad in die Büsche zu befördern, bei Frau O. kam ihm der Mitarbeiter dazwischen, der das Rad gesehen und beiseite gestellt hat. So wurden alle Maßnahmen für die Suche bei Frau O. ja sehr zeitnah eingeleitet.


melden
262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden