weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

05.10.2013 um 00:58
@meermin
Genau das ist der Punkt. Was da gesagt und zum Ausdruck gebracht wird, ist nicht schön und lässt tief blicken.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

05.10.2013 um 01:00
@zeiler21
So, wie hier auf seinem Ausdrucksvermögen rumgeritten wird, glaube ich nicht, dass er das so gesagt hat. Gewehr geschultert...


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

05.10.2013 um 01:01
@hopkirk
Ich denke, es klingt in deinen Ohren nicht schön weil du es falsch interpretierst, du legst dein eigenes Wertesystem an und verstehst nicht wie Herr Obst es meint.

So geht es anscheinend auch einigen der Damen und Herrn Journalisten die den Prozess begleiten. Das haben sie in diversen Artikeln bewiesen.

Und der Staatsanwalt hat Herrn Obst ja auch gleich am Anfang in die entsprechende Ecke gestellt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

05.10.2013 um 01:04
@meermin
Wahrscheinlich sehen die das ganze Verfahren einfach nur objektiv. Ich hab es auch mit vielen einfach gestrickten Leuten zu tun, aber trotzdem weiß ich, wie ich Worte wie die von Herrn Obst zu verstehen habe. Die meisten Leute drücken sich nämlich nicht so gefühllos aus, wenn sie von verstorbenen Angehörigen reden. Es sei denn, sie konnten sie nicht leiden.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

05.10.2013 um 01:05
Ich habe keinen Zweifel, dass Gü.O. sie mit einem Auto der Familie zur Egge gebracht hat


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

05.10.2013 um 01:05
@meermin
egal wie er es ausdrückt, der Inhalt wird (auch von gebildeten Menschen) verstanden. die Frage ist doch vielmehr, welches Bild er von sich selber zeichnet, wenn er in respektloser Weise spricht.

er ist nun mal nicht unter sich in Jägerkreisen, sondern vor Gericht mit ner Mord/Todschlagsanklage am Hals.
da geht es nicht mehr um solche Kinkerlitzchen wie Waffenschein behalten oder nciht, sondern um lebenslänglich einsitzen oder nciht.
Angesichts dieser Tragweit könnte man sich die ein oder andere Ausdrucksweise sehr wohl überlegen.

Das Gewissen von Herrn Obst hat ihn selbst schon mal getäuscht, vielleicht tut es das wieder...


melden
kevinklein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

05.10.2013 um 01:06
Ich sehe in der Aussage "Die hat sich nämlich die Wumme genommen und ist damit losmarschiert." eher das Problem, dass GüO damit jeglicher Vernunft widerspricht. Er sagte zu den Kindern, wenn sie nur keinen Blödsinn macht damit, und zur Nichte, GO sei abgehauen. Er bleibt bei seiner Selbstmordtheorie, weil seine Waffe benutzt wurde.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

05.10.2013 um 01:11
Was sollte er auch sonst denken? Das Gewehr war weg, er hat es nicht genommen, der Sohn auch nicht, die Tochter auch nicht. Also muss die ( Frau ) es genommen haben.

Sie wurde tot im Wald aufgefunden, also wird sie mit dem Gewehr dorthin gegangen sein.

Das Fahrrad wurde ja im Ort gefunden und er hat sie nicht in den Wald gefahren, der Sohn auch nicht und die Tochter auch nicht. Also ist "sie" losmarschiert in den Wald.

Herr Obst wird auf Anraten seines Anwaltes keine Schuldzuweisungen bezüglich anderer Personen aussprechen.

So wird diese Aussage zustande gekommen sein.


melden
kevinklein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

05.10.2013 um 01:13
@meermin
Denk daran, der Psychiater hat ihn "dem Alter entsprechend intelligent" geschildert. GüO könnte auch schweigen, er müsste keine Schuldzuweisungen machen. Aber er beharrt auf der unwahrscheinlichsten Variante.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

05.10.2013 um 01:15
@kevinklein
Das ist seine Meinung. Er hat nicht ausgesagt, dass er gesehen habe , wie seine Frau mit der "Wumme" losmarschierte. Er hat lediglich seine Vermutung geäussert wie es seiner Meinung nach gewesen sein muss.

Wenn das Gericht einen anderen Täter ausschliesst, dann muss es nach seiner Logik ja sogar so gewesen sein.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

05.10.2013 um 01:17
@meermin
Nur, dass diese Variante längst durch ist. Das ändert sich auch nicht, wenn er es gebetsmühlenartig wiederholt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

05.10.2013 um 01:19
@kevinklein

Er kann wohl diese Vorstellung dieses grausamen Mordes auch nicht zulassen und gibt sich nach außen "locker", wie sollte er das auch verarbeiten, zumal in seiner Situation. Ohne Privatsphäre, ohne Familie, ohne Menschen, die ihm glauben. Ich denke, seine Art zu reden, hilft ihm dabei, beieinander zu bleiben.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

05.10.2013 um 01:19
@hopkirk
Das Geircht hat keine Anstalten gemacht nach einem anderen Täter Ausschau zu halten und zu ermitteln.

Herr Obst weiss, dass er es nicht war, dass er seine Frau weder in den Wald gebracht noch dort erschossen hat.

Also muss es aus seiner Sicht so gewesen sein, dass seine Frau mit der Waffe in den Wald gelaufen ist und sich dort erschossen hat.

Das ergibt sich aus dem Verhalten des Gerichtes. Für Herrn Obst gibt es keine andere Alternative, wenn er das Gericht und dessen Arbeit respektiert und auf seiner Unschuld besteht weil er unschuldig ist.

Seine Argumentation folgt einer richtigen Logik und ich denke der Anwalt hat ihm geraten so zu argumentieren.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

05.10.2013 um 01:22
@meermin
Oder er weiß, dass er es war, und muss darum eine simple andere Variante verkaufen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

05.10.2013 um 01:22
@meermin
Das Geicht hatz keine Anstalten gemacht nach einem anderen Täter Ausschau zu halten und zu ermitteln.
das kann man so überaupt nicht stehen lassen.

es wurde in alle Richtungen ermittelt. wenn sich dann ein tatverdächtiger rauskristalisiert, kann man doch daraus keinen vorwurf machen. hier kursieren seltsamste vorstellungen, was ein gericht machen müsste...


melden
kevinklein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

05.10.2013 um 01:24
@Septimo
Die Art zu reden ist das Eine. Der Inhalt ist: als sie verschwand, war auch die Waffe weg, und GüO sagte dies nicht der Polizei, obwohl er doch denken musste, dass die Frau bei Selbstmord zusammen mit der Waffe gefunden würde, und zwar mit ganz viel Spuren darauf. Aber er wusste offenbar, dass da keine Spuren mehr dran sind. Ok, wir haben das alles durchgekaut. Es bleibt ein Rätsel. Man kann ihn nicht immer als Dummie hinstellen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

05.10.2013 um 01:26
@lawine
Der Tatverdächtige hat sich aber nach Auffinden des Opfers ziemlich schnell "rauskristallisiert und ab da wurde nach meinem Dafürhalten nicht mehr gross in andere Richtungen ermittelt. Das mag auch etwas mit der speziellen Situation in Halle (Fall Nelli Graf) zu tun gehabt haben.

@kevinklein
Ich denke man muss unterscheiden zwischen den ersten Aussagen bei den Befragungen und Verhören und den Statements die er nun vor Gericht abgibt nachdem er einen Anwalt an seiner Seite hat , der ihn berät.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

05.10.2013 um 01:28
@meermin
meermin schrieb:ch denke man muss unterscheiden zwischen den ersten Aussagen bei den Befragungen und Verhören und den Statements die er nun vor Gericht abgibt
richtig!
als Zeuge hatte er verdammt noch mal die Pflicht, die wahrheit zu sagen und zur Aufklärung beizutragen.

erst als Angeklagter durfte er lügen, quasi zur Selbstverteidigung.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

05.10.2013 um 01:29
Bevor er sich "locker" gibt - hätte er besser schweigen sollen


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

05.10.2013 um 01:30
@meermin
Das hätte die inzwischen des Doppelmordes von Horchheim Verurteilte bestimmt auch gerne gehört, nachdem sie sich im ersten Verhör um Kopf und Kragen geredet hatte.
Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern, neues Spiel, neues Glück heißt das Motto, je nachdem, wie sich die Faktenlage ändert.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

05.10.2013 um 01:34
@kevinklein
kevinklein schrieb:@Septimo
Die Art zu reden ist das Eine. Der Inhalt ist: als sie verschwand, war auch die Waffe weg, und GüO sagte dies nicht der Polizei, obwohl er doch denken musste, dass die Frau bei Selbstmord zusammen mit der Waffe gefunden würde, und zwar mit ganz viel Spuren darauf. Aber er wusste offenbar, dass da keine Spuren mehr dran sind. Ok, wir haben das alles durchgekaut. Es bleibt ein Rätsel. Man kann ihn nicht immer als Dummie hinstellen.

Der Selbstmord-Gedanke ist erst im Nachhinein entstanden. Diese Verknüpfung existierte zu dem Zeitpunkt, als Frau Obst verschwand mit Sicherheit nicht. Und kein Mensch kommt auf die Idee, dass eine Frau sich mit einer Schrotflinte umbringt. Da hätte ich an die alte Querflinte in einer solchen Situation garantiert auch als allerletztes gedacht, selbst wenn man mich mit der Nase drauf gestoßen hätte. Solch einen Zusammenhang hätte ich im Leben nicht gesehen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

05.10.2013 um 01:35
Wenn Herr Obst der Täter gewesen wäre und hätte es so arrangiert, dass alles nach einem Selbstmord aussah, dann hätte es aus seiner Sicht doch Sinn gemacht , der Polizei gleich vom Verschwinden der Waffe zu erzählen.

Denn alles was später die Gerichtsmedizin und die Spusi ermitteln würde konnte er nicht ahnen .


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

05.10.2013 um 01:37
@Septimo
Genau das ist der Punkt. Frau Obst wurde erst dann selbstmordgefährdet und depressiv, nachdem aufgeflogen war, dass sie durch eine Flinte ihres Mannes getötet wurde.


melden
kevinklein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

05.10.2013 um 01:38
@Septimo
Septimo schrieb:Der Selbstmord-Gedanke ist erst im Nachhinein entstanden.
Der Sohn (oder die Tochter) sagte doch aus, als entdeckt wurde, dass die Waffe weg war, sagte der Vater: wenn sie damit bloß keinen Blödsinn macht.
Was hat er denn damit gemeint?


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

05.10.2013 um 01:38
da hier immer mal behauptet wird, er könnte den perfekten <mord nciht begangen haben. Es gehört zur eigentlichen Tat auch immer eine Vorgeschichte und ein Nachtatverhalten.

wer bei DEM Nachtatverhalten auf die Idee kommt, es sei nur ein leichtes Bauernopfer gefunden worden, irrt sich. da hat sich jemand selbst massiv verdächtig gemacht. und ich möchte nciht den aufschrei hören, wenn deutsche Kripo und Gerichte dem nicht mehr nachgehen würden, weil man den mutmaßlichen Täter für "einfach gestrickt, und nett" hält.


melden
169 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden