Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

24.04.2013 um 14:19
Bisher spricht einiges für und etwas gegen einen Serientäter.

Wissen werden wir es wohl erst wen GO gefunden wurde.

Z.Z. würde ich mehr zur Serientäter-Theorie neigen.


melden
Anzeige
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

24.04.2013 um 14:20
@fortylicks
Darf man wissen was für ein Autotyp??????


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

24.04.2013 um 14:20
danke

hier ein Bild der Pfaffenkammer

http://www.google.de/imgres?safe=off&sa=X&hl=de&biw=1760&bih=862&tbm=isch&tbnid=oFi7CYRMCGKWfM:&imgrefurl=http://bilder....


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

24.04.2013 um 14:21
@Cori0815
Ja wenn man F. Obst findet.


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

24.04.2013 um 14:21
@shirleyholmes
steht über @Rockabilly76 in google maps und er hat geschrieben, die ist zu klein.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

24.04.2013 um 14:22
Als Kind kam mir die Höhle riesig vor....)


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

24.04.2013 um 14:24
Im Zeitalter des Geocaching wird man sich solche Verstecke eh verkneifen müssen, da ist zuviel Betrieb, vor allem im Frühjahr und Sommer. Die Pfaffenkammer ist auch ein GEocaching Ziel.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

24.04.2013 um 14:28
@CNG
Ich habe auch die Vermutung, dass ihr Verschwinden ggf. mit dem Streit zusammenhängt. Dann rückt die Wahrscheinlichkeit eines Serientäters nach hinten. Ich halte das aber nicht für ausgeschlossen!
Nun, es ist doch gar nicht bekannt, wo genau und auf welche Weise sich der Mörder Nelli Grafs seinem Opfer genähert hat. War es ein blitzartiger Überfall aus dem Hinterhalt? Hat er sie zunächst angesprochen und versucht, sie zu einem bestimmten Verhalten zu überreden (z.B. in sein Auto zu steigen o.ä.), bevor er sie beim Scheitern seiner Absicht überwältigt hat? Soweit ich den Fall überblicke, gibt es dazu keinen näheren Erkenntnisse, oder ist mir etwas entgangen?.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

24.04.2013 um 14:30
der Hinweis mit dem Auto wird als besonders wertvoll angesehen.
handelt es sich bei dem Hinweis gar um den gleichen, wie fortylicks berichtet, Autotyp wie im Fall NG?

das könnte der Durchbruch werden für beide Fälle...zumindest hoffe ich es inständig. Die Kripo hat also auch im Fall NG akribisch weiterermittelt. Auch ohne Aufsehen in den Medien . Das finde ich ausgesprochen gut!!!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

24.04.2013 um 14:35
@noctua
Wenn Frau Graf im Wald an der Hachhowe überwältigt - gefesselt mit Kabelbindern und mit Panzertape geknebelt - wurde, dann ist das schon eine ganz andere Örtlichkeit für solch eine Tat.

Ein Serientäter hätte die zweite Tat ja dann geplant und da stell ich mich nicht vor Wohnhäuser, die die Fenster offen haben, gegenüber riesigen Parkplätzen von Schichtarbeitern. Dann hätte er sich ja in die Arrode stellen können und dort warten bis sie kommt.

Der Streit, das NEIN und das Entfernen der Person - wenn es mit ihr zu tun hat - deuten weit weg vom gewalttätigen Mörder, der fesselt, knebelt und zig Mal mit einem Messer zusticht. Aber das ist meine Meinung.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

24.04.2013 um 14:35
@CNG
Es kommt ja darauf an, wie und wo der Täter zuschlagen wollte. Der Vorwand des Täters könnte doch den Streit ausgelöst haben. Vielleicht hat sie die Flucht ergriffen und er die Chance des schnellen Zugriffs verpasst. Wenn der (Serien)täter zu der Uhrzeit dort einen günstigen Moment gesehen hat, es jedoch aus dem Ruder lief, wäre dies doch nicht von der Hand zu weisen. Ob er dabei zufällig oder geplant ein Opfer suchte, wäre also erstmal sekundär zu betrachten. Nach einer möglichen Flucht mußte er dann aber unbedingt sein Opfer einholen, um nicht identifiziert zu werden.

Bislang haben sich die streitenden Zeugen auch noch nicht gemeldet.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

24.04.2013 um 14:36
24.04.2013 | 08:47 Uhr
POL-BI: Nachtrag zu Suchmaßnahmen EK "Stein"

Bielefeld (ots) - SR/ Bielefeld/ Halle - Die Suchmaßnahmen beginnen ab 10.30 Uhr! http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/12522/2457269/pol-bi-nachtrag-zu-suchmassnahmen-ek-stein


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

24.04.2013 um 14:38
Nun hat auch die Polizei öffentlich aussprechen lassen, dass man Frau Obst für tot hält.

http://www.noz.de/lokales/71672078/polizei-haelt-vermisste-frau-aus-halle-fuer-tot


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

24.04.2013 um 14:38
bb37 schrieb:Bislang haben sich die streitenden Zeugen auch noch nicht gemeldet.
Eine kann sich vielleicht nicht mehr melden und einer will sich vielleicht nicht melden.

Wenn sich da jemand ganz harmlos einen Disput geliefert hätte, hätten die sich doch sicher - wenigstens einer von beiden, gemeldet. Bei der Medienpräsenz. Dass dies nicht erfolgt ist deutet doch darauf hin, dass es im Zusammenhang mit der Entführung steht.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

24.04.2013 um 14:44
Polizei hält vermisste Frau aus Halle für tot

Halle/Westfalen. Trotz einer weiteren großen Suchaktion am Mittwoch hat die Polizei die Hoffnung beinahe aufgegeben, die vermisste Gabriele Obst aus Halle/Westfalen lebend zu finden. „Wir gehen davon aus dass Frau Obst mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht mehr lebt. Die Tat ist jetzt acht Tage her“, sagte ein Polizeisprecher unserer Zeitung. Die 49-Jährige verschwand am 16. April. Alles deutet auf ein Kapitalverbrechen hin.
Anlass für die heutige Fortsetzung der Suche ist ein Hinweis aus der Bevölkerung. Ein Zeuge berichtete der Polizei von einem Fahrzeug, das an einem Abend Mitte der vergangenen Woche mit hoher Geschwindigkeit ein Waldstück in Borgholzhausen verlassen hatte. Das Gebiet, in dem zur Stunde mit Hubschraubern, Hunderschaften und Hunden nach Gabriele Obst gesucht wird, befindet sich im Bereich Wellingholzhausener Straße nahe der Landesgrenze zu Niedersachsen. Es ist etwa zehn Quadratkilometer groß und trägt den Namen „Königsholz“.

Bei dem verdächtigen Auto soll es sich um einen dunklen Kombi handeln. „Der Fahrer soll beim Abbiegen in Richtung Borgholzhausen weder angehalten noch nach rechts oder links geschaut haben“, sagte Polizeisprecher Friedhelm Burchard.

Die Ermittlungskommission „Stein“ gehe weiterhin fieberhaft jeder Spur nach. Bisher, so Burchard, seien insgesamt 80 Hinweise eingegangen, die alle akribisch abgearbeitet würden. Noch einmal seien jetzt alle Kräfte in Bewegung gesetzt worden, um die vermisste Frau zu finden. Die Suche vor Ort war am vergangenen Freitag, 18. April, nach drei Tagen zunächst eingestellt worden.

Gabriele Obst war am Morgen des Dienstag, 16. April, verschwunden . Sie war als Zeitungsbotin unterwegs. Die Polizei fand von ihr bislang lediglich das Fahrrad sowie ein Handy. Aufgrund deutlicher Parallelen zu einem ungeklärten Mordfall in Halle aus dem Jahr 2011 kann ein Kapitalverbrechen nicht ausgeschlossen werden.

Die Polizei bittet weiterhin um Mithilfe der Bevölkerung. Konkret sucht sie nach zwei Personen, die am Tag des Verschwindens von Gabriele Obst gegen 4.15 Uhr in einen Streit auf dem Gehweg im Bereich des Hauses Margarete-Windthorst-Straße 8 verwickelt gewesen sein sollen. Anwohner hatten der Polizei von einer „lautstarken Auseinandersetzung“ an diesem Ort berichtet, der unweit der Stelle liegt, wo die 49-Jährige verschwand. Die beiden Personen könnten also wichtige Zeugen sein, so die Polizei. Sie werden gebeten, sich zu melden.

Weitere Zeugen, die im Zusammenhang mit dem Verschwinden von Gabriele Obst merkwürdige oder ungewöhnliche Beobachtungen gemacht haben, sollen sich ebenfalls unter Tel. 0521/5450 an die Polizei wenden. Für Hinweise, die zum Auffinden von Gabriele Obst führen, wurde eine Belohnung von 1500 Euro ausgesetzt.

„Uns geht es nicht nur um Beobachtungen nach dem Verschwinden von Gabriele Obst am Dienstagmorgen, sondern auch an den Tagen davor“, sagte Polizeisprecher Burchard. Wer beispielsweise weitere Angaben zu verdächtigen Fahrzeugen im Wald machen kann, sollte dies unbedingt mitteilen – „auch wenn einem die Begebenheit unwichtig erscheint“.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

24.04.2013 um 14:45
shirleyholmes schrieb:Wenn Frau Graf im Wald an der Hachhowe überwältigt - gefesselt mit Kabelbindern und mit Panzertape geknebelt - wurde, dann ist das schon eine ganz andere Örtlichkeit für solch eine Tat.

Ein Serientäter hätte die zweite Tat ja dann geplant und da stell ich mich nicht vor Wohnhäuser, die die Fenster offen haben, gegenüber riesigen Parkplätzen von Schichtarbeitern. Dann hätte er sich ja in die Arrode stellen können und dort warten bis sie kommt.
Das stimmt natürlich. Als Gegenargument kann man aber anführen, dass es jetzt frühmorgens und noch dunkel war. Zudem könnte der Täter ermutigt worden sein, größere Risiken in Kauf zu nehmen, nachdem er trotz intensiver Ermittlungsarbeit nicht geschnappt worden ist.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

24.04.2013 um 14:49
Vielleicht kann @fortylicks ja bestätigen, dass es sich bei den überprüften Fahrzeugen um Kombis handelte.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

24.04.2013 um 14:50
Also um auch mal wild zu spekulieren, ich glaube an einen Serientäter und ich glaube, dass die Polizei das auch tut.
In dem Bericht steht ausdrücklich drin, dass man auch an Beobachtungen VOR der Tat interessiert ist. Das bedeutet die Polizei geht von einem planenden und überlegten Täter aus.
So meine Einschätzung.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

24.04.2013 um 14:54
@shirleyholmes
Genau deswegen!
Der Täter kann beide Taten geplant haben. Vielleicht ist Frau Graf auch üblicherweise an einem Freitag in die Hachhowe geradelt, bevor der Sohn aus der Schule kam und das Wetter einigermaßen mitspielte. Diese Erkenntnis haben wir ja nicht und wird wenn überhaupt, auch nur wenigen bekannt gewesen sein dürfen.
Der Wald war bei Frau Graf für den Täter die Sicherheit, sein Opfer zu überwältigen. Die Tageszeit eher sehr risikoeich, aber anscheinend erfolgreich.
Die Dunkelheit, verbunden mit der Tageszeit gaben ihm die Sicherheit im Fall Obst. Hier ist er vielleicht sogar das Risiko eingegangen in dem Wohngebiet an der M.W. Straße zuzuschlagen. Wir wissen ja nicht wo er es sich genau vorgestellt hat. Etwas risikofreudig schätze ich den Täter schon ein, wenn man beide Taten (auch Streitfall M.W. Straße) vergleicht.


melden
Anzeige
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

24.04.2013 um 14:54
Königsholz -----

das was ich finde liegt südl. Hölmer Weg.


melden
240 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Zodiac Killer259 Beiträge
Anzeigen ausblenden