Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

04.10.2016 um 16:54
@Mauro
Es steht im Stern Artikel, dass der letzte Begleiter zur Zeit des Verschwindes von KH liiert war. Diese Frau wurde viele Jahre später verhört, von diesem Verhör berichtet der Ermittler.


melden
Anzeige

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

04.10.2016 um 17:27
@RayBarboni
Ich glaube, Mauro wollte mir damit sagen, dass der letzte Begleiter liiert war und Kristin deshalb nicht schon vorher gekannt hat bzw. sich mit ihr getroffen hat.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

05.10.2016 um 00:16
Ich komme ja nun mal aus einem kleinen 400 . Seelen Ort was nicht bedeutet das ich noch nie
eine Millionenstadt erlebt habe , Hamburg x. mal ,München (bei Tag einmal) bei Tag betone
ich weil bei der Diskussion Sonja Engelbrecht einige Ortskundige User behaupteten in
München wäre es ab 00.00. Uhr ruhig wie in einem Schlumpf Dorf/ also echt in meinem 400.
Seelendorf ist es um 00.00. Uhr nicht so Tot.
Was mir bei den Einführungen bei Kristins wie bei Sonjas Fall zunächst auffällt , keine Partner
aber viele Freunde und Bekannte !
Bei beiden Fällen gibt es über die vielen Freunde und Bekannten wenig Infos, meine Faustregel
viele Freunde und Bekannte auch viele die etwas böses im Sinn gehabt haben können.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

05.10.2016 um 06:48
Cosmo69 schrieb:Bei beiden Fällen gibt es über die vielen Freunde und Bekannten wenig Infos, meine Faustregel
viele Freunde und Bekannte auch viele die etwas böses im Sinn gehabt haben können.
Ob solche Freunde jedoch im Falle eines Unfalls oder Affekttat die Person zersägen, das will ich jetzt mal bezweifeln.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

05.10.2016 um 11:53
@Robin76
Schon allein die Vorstellung einen Menschen zu zerteilen brr aber wer weiß was man in Extremsituationen alles kann (hier nicht in den Knast zu kommen ) .
Ich erwische mich aber auch immer mal wieder bei der Vorstellung das der Münchner Polizei
damals doch ein Serienkiller durch die Lappen ging , Harder/Engelbrecht/Trabhard ist ja
fast nicht zu glauben das sie bei keinem der drei Fälle jemandem KLAR etwas nachweisen
konnten !


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

05.10.2016 um 12:05
@Cosmo69
Ich denke mal, dass die Polizei Gründe hatte, bei Bettina Tr. plötzlich an einen Suizid zu denken. Bei Kristin H. ist man eigentlich überzeugt, dass es der letzte Begleiter war, man ihm aber nichts nachweisen kann. Da aber dieser letzte Begleiter bei Sonja nicht in Frage kommt (handfestes Alibi oder auch sein Unfall), sieht man voraussichtlich keine Verbindung mehr zwischen diesen Fällen.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

23.11.2016 um 14:26
Dass man im Fall Harder davon überzeugt wäre, der letzte Begleiter sei für ihren Tod verantwortlich, halte ich für nicht gesichert. Dagegen sprechen die jüngsten Aussagen von Herrn Wilfling, der negative DNA-Abgleich und das Verhalten des letzten Begleiters. Hätte er Kristin tatsächlich ermordet, hätte er keinen Grund gehabt, in den Folgetagen mehrmals auf ihrem Festnetz-Anschluss anzurufen, um sie zu erreichen. Nur so sind die Beamten überhaupt auf ihn aufmerksam gemacht worden. Nur so konnte ihr letzter Abend überhaupt rekonstruiert werden. Einen Menschen aufgrund dieses Sachverhaltes zum vermeintlichen Mörder zu machen, wäre infam.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

23.11.2016 um 16:24
Der Bericht im SternCrime ist allerdings ziemlich plausibel. Vllt. hat der letzte Begleiter diese Anrufe auch nur zur Absicherung getan, um eben genau diesen Eindruck zu erwecken?


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

23.11.2016 um 22:14
@LL-COOL-A

Den Bericht im SternCrime kenne ich gar nicht. Findet man den Online? Ich such gleich mal.


Mir will nicht ganz einleuchten, weshalb der letzte Begleiter die Telefonanrufe getätigt haben sollte, um von sich abzulenken. Kristin lebte alleine, niemand hätte die Anrufe bezeugen können, wenn nicht zufällig bei einem seiner Anrufe Kristins Freundin mit ihrem Zweitschlüssel in der Wohnung gewesen wäre. Niemand - zumindest keine Zeugen, die sich gemeldet haben - hat ihn mit ihr gesehen. Niemand hat nach ihm gesucht. Er war nicht verdächtig, weshalb hätte er also unnötige Aufmerksamkeit auf sich und eine Beziehung zum Opfer ziehen sollen?

Oder übersehe ich da was?


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

23.11.2016 um 23:35
LL-COOL-A schrieb:Der Bericht im SternCrime ist allerdings ziemlich plausibel. Vllt. hat der letzte Begleiter diese Anrufe auch nur zur Absicherung getan, um eben genau diesen Eindruck zu erwecken?
Als der Bericht im SternCrime seinerzeit raus kam, habe ich auch durch zitieren einzelner Passagen ausgeführt, das in dem Bericht sehr einseitig einzelne Indizien aufgezählt wurden, die an sich keinerlei harte Indizien darstellen, aber durch die Zusammenführung mit persönliche Wertung des Autors überhaupt erst zu einem Indiz werden.
Insgesamt sehe ich in diesem Artikel keinerlei wirklich belastende Indizien gegen den letzten Begleiter.

Wen es interessiert, der kann sich gerne noch einmal die von mir am 11.06.2016 heraus gearbeiteten Kernpunkte dieses Artikels mit meiner anschließender Wertung der einzelnen Kernaussagen und daraus konstruierten Indizien gegen Bernd M durchlesen.
Bei kritischen Lesen des Artikels tuen sich eigentlich mehr Indizien gegen die Täterschaft als dafür auf.


Beitrag von Nightrider64, Seite 62

Ansonsten kann ich nur @Schneewi77chen zustimmen, die das in einem Satz zusammengefasst hat:
Warum sollte der Mörder, am darauffolgenden Morgen um 8:00 und in den nächsten Tagen täglich zwei mal bei seinem Opfer, das alleine wohnte anrufen, wenn er die Frau bereits in seiner Tiefkühltruhe ( die der Herr gar nicht hatte) lagerte?


melden
Saxnot555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

24.11.2016 um 06:28
Irgendwie wiederholt sich hier alles. Ich denke, an dem Fall sieht man gut, was es bedeutet, wenn die Ermittler sich früh sehr einseitig in eine Richtung festlegen. Der Ermittlungsansatz hinsichtlich des letzten Begleiters prägt nachhaltig die Diskussion. Obwohl er es nach überwiegender Wahrscheinlichkeit nicht war, muss er es doch irgendwie gewesen sein.... Mittlerweile gibt es keinen erfolgversprechenden alternativen Ansatz mehr. Schon durch den Zeitablauf sind alle mögliche Fährten kalt...


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

24.11.2016 um 12:26
Selbst wenn jetzt noch ein Täter ermittelt werden könnte.
Es wäre schwer ein Mordmerkmal nachzuweisen und Totschlag ist nach so langer Zeit verjährt
Das würde dann wie im Fall Lolita Brieger mit Freispruch enden.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

24.11.2016 um 19:16
@Saxnot555
Der Ermittler (Crime) ist überzeugt, dass er es war. Schließlich kamen ja so einige Dinge auf, bei denen er nicht die Wahrheit gesprochen hatte. So behauptete er z.B. noch nie in der Gegend gewesen zu sein, wo ein Bein gefunden wurde. Dabei arbeitete seine damalige Freundin nur 5 Minuten davon entfernt und er hatte sie auch dort abgeholt. Es gibt mehrere Dinge. Ich müsste den Artikel nochmals lesen.

Dein Verdacht ging ja in eine ganz andere Richtung. Hast du dort nicht eine "Begehung" gemacht?


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

24.11.2016 um 20:30
@Schneewi77chen
Schneewi77chen schrieb:Mir will nicht ganz einleuchten, weshalb der letzte Begleiter die Telefonanrufe getätigt haben sollte, um von sich abzulenken.
es ist ganz einfach .
er muss mit ihr gesehen worden sein ,auch wenn sich keine zeugen gemeldet hatten.
da er mit ihr gesehen wurde und er wußte das man früher oder später auf ihn kommen würde,hat er versucht sich" normal" zu verhalten.
es gibt da verschiedene möglichkeiten was man da tun kann.

1. man meldet sich garnicht,was auffällig erscheinen würde,aber möglich wenn man denjenigen nicht riechen konnte.
2.man meldet sich so ,wie man es normal tun würde.
vielleicht ein paar tage später ,oder auch schon am nächsten tag, um sich vielleicht nochmal zu treffen ,oder zu plaudern.
3.man meldet sich etwas überzogen mit einer komischen geschichte ,zu einer unpassenden zeit ,aus nicht wirklich nachvollziehbaren gründen,was auch auffällig erscheint,allerdings schreit das nach etwas aufmersamkeit und instabilität was nach so einer tat gut passen würde.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.11.2016 um 06:08
@zweiter
zweiter schrieb:man meldet sich etwas überzogen mit einer komischen geschichte ,zu einer unpassenden zeit ,aus nicht wirklich nachvollziehbaren gründen,was auch auffällig erscheint,allerdings schreit das nach etwas aufmersamkeit und instabilität was nach so einer tat gut passen würde.
So wie hier. Da gab der letzte Begleiter vor, dass Kristin ihren Lippenstift in seinem Wagen verloren habe. Zu Hause bei ihm fand man jedoch eine Rechnung von einem Lippenstift, den er anscheinend extra gekauft hatte.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.11.2016 um 06:21
@Nightrider64
Nightrider64 schrieb:Warum sollte der Mörder, am darauffolgenden Morgen um 8:00 und in den nächsten Tagen täglich zwei mal bei seinem Opfer, das alleine wohnte anrufen, wenn er die Frau bereits in seiner Tiefkühltruhe ( die der Herr gar nicht hatte) lagerte?
Weil nur der Mörder wusste, dass sie nicht mehr nach Hause kommen würde und weil er davon ausgehen musste, dass dann irgendwer mal in der Wohnung sein wird, der das Telefon abnahm und bei dem er den Ahnungslosen spielen konnte.

Die Aussage, dass er Kristin an diesem Abend kennengelernt hat, die kommt auch nur von ihm. Das hat doch noch nie Sinn ergeben, dass Kristin "alleine" feiern gehen wollte. Ich schließe deshalb nicht aus, dass er Kristin schon zuvor gekannt hat, was er wegen seiner Lebensgefährtin nicht zugeben konnte.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.11.2016 um 12:25
Wenn denn der Mann (Bernd M) der Täter gewesen w wäre, so wüsste er:
a) Das Kristin alleine wohnt
b) Das er dort um 8:00 am nächsten Morgen weder Kristin noch sonst jemanden hätte erreichen können.
c) es furchtbar dumm wäre sich selbst ins Spiel zu bringen bevor er als letzter Begleiter ermittelt worden wäre.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.11.2016 um 12:30
@Nightrider64
Nein, das wäre nicht dumm gewesen. Das wäre sogar sehr schlau gewesen, denn er musste davon ausgehen, dass ihn jemand mit Kristin gesehen hätte und man eventuell früher oder später auf ihn kommen würde.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.11.2016 um 12:39
Wieso müsste er das und inwiefern macht es ihn verdächtig, wenn er sich nicht von alleine oder gar nicht mehr bei der Frau meldet ?
.
Er wäre nie ermittelt worden, weil sie eben niemand zusammen gesehen hat!
Wenn doch, dann hätte er immer noch die Geschichte erzählen können, ohne das ihn das zusätzlich verdächtig gemacht hätte.
Die Frau war ja noch nicht einmal offiziell vermisst.

Aber das hatten wir alles schon.


melden
Anzeige

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.11.2016 um 19:56
Nightrider64 schrieb:Aber das hatten wir alles schon.
Danke! Mir erschließt sich auch nicht, warum man alle paar Wochen/Monate immer wieder dasselbe wiederkäuen muss. Es bringt einfach nichts. Nicht hier und auch nicht in anderen Fällen bei Allmy die zu einem "Cold Case" geworden sind. Und die Ausrede, man muss den Fall in Gedenken an das Opfer in Erinnerung halten und den Thread oben halten, verstehe ich auch nicht. Manchmal hab ich das Gefühl es ist einfach Langeweile oder das Bedürfnis irgendwas zu schreiben nur um des Schreibens willen. Damit tut man aber dem Opfer auch keinen Gefallen.


melden
262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden