Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Doppelmord Babenhausen

24.657 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, 2009, Nachbar ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Doppelmord Babenhausen

08.04.2021 um 18:38
Zitat von BarbararellaBarbararella schrieb:Wäre das überhaupt möglich? Ich dachte es seien bereits alle Rechtsmittel ausgeschöpft?
Meinem Rechtsempfinden nach sollte das aber schon möglich sein. Ich halte die kürzlich hier wiederholten Theorien (in Auftrag gegebener "Suizid", Mafia/Pizza-Connection) für wenig überzeugend, aber ich spinne das mal weiter: Mal angenommen, ein Mafioso entdeckt auf dem Sterbebett sein Gewissen, beichtet, dass er seinerzeit für die schreckliche Tat verantwortlich war, kann das auch noch belegen, z. B. mit der Tatwaffe etc. Dann müsste man doch ein neues Verfahren eröffnen. Sprich bei neuen, substanziellen Beweisen, die in der Hauptverhandlung nicht zur Sprache kamen.


melden

Doppelmord Babenhausen

08.04.2021 um 18:41
Zitat von Cassandra71Cassandra71 schrieb:Jetzt ist es plötzlich ein Albaner.
Für mich stellt sich die Frage, ob es um einen Albaner geht.

Oder um ein Kosovo-Albaner. Weil hier sind noch mal deutliche Unterschiede zu machen. Differenzen.
Das sollte der Pizzabote, also der Chef vom Pizzabote schon klären.

Ein Nord Mazedonier ist etwas anderes als ein Kosovo-Albaner.


melden

Doppelmord Babenhausen

08.04.2021 um 19:53
@Heribert

Ich darf in Bezug auf die ominöse Bedrohung, die hier immer wieder als entlastend für Herrn D. in den Raum gestellt wird, anmerken, dass T. nicht nur tatsächlich in Gefahr war, sondern auch ganz konkret umgebracht wurde. Das T. die Bedrohung nicht dort vermutete, wo sie konkret herkam, kann wohl kaum als entlastend angeführt werden.

Das ganze ist eine ziemlich durchschaubare Nebelkerze.


melden

Doppelmord Babenhausen

08.04.2021 um 20:27
Angenommen, er hätte die Recherche und den Ausdruck besagten Gegenstandes erfolgreich verheimlichen bzw. verschleiern können, dann wäre ihm einfach so der perfekte Mehrfachmord gelungen?

Irgendwie schon sehr erschreckend. :-(


melden

Doppelmord Babenhausen

08.04.2021 um 20:42
@Lindström
Und niemand wäre auf die Idee gekommen, dass der Mörder nebenan wohnt. Die Ermittlungsbehörden hätten vielleicht einen Verdacht gehabt, der aber vermutlich nicht öffentlich gemacht worden wäre. Dann noch ein paar Gerüchte gestreut von wegen Mafia usw...

Ich glaube, dass in diese ganze Justizopfer-Rolle auch die Tatsache reingespielt hat, dass sich der Täter etwa ein Jahr lang noch in Freiheit befunden hat. Es dauerte etwas, bis man genug Indizien gegen ihn gesammelt hatte. In der Zeit durfte er sich der Illusion hingeben, er habe tatsächlich das perfekte Verbrechen begangen. Eine Fehleinschätzung. Wäre er zeitnah festgenommen worden, hätte er sich vielleicht einfacher damit getan, ein Geständnis abzulegen.


1x zitiertmelden

Doppelmord Babenhausen

09.04.2021 um 07:02
Zitat von swinedogswinedog schrieb:Ich glaube, dass in diese ganze Justizopfer-Rolle auch die Tatsache reingespielt hat, dass sich der Täter etwa ein Jahr lang noch in Freiheit befunden hat.
Wäre das schnell gegangen, es wäre gerantiert auch wieder verkehrt.

Dann hätte man gemeckert, es wäre sich viel zu schnell auf ihn als Täter eingeschossen und nicht in andere Richtungen ermittelt worden. Das beste Beispiel dafür ist Bence Toth.

Hier heißt es, dass man einen Sündenbock brauchte, weil man lange im Dunkeln tappte. Vor allem auch deswegen, weil in der Straße einige Jahre zuvor ein Mord passiert ist, der bis jetzt nicht aufgeklärt werden konnte. Herr Darsow kam als Sündenbock gerade recht, er wars zwar nicht, aber man hat eben alles passend gemacht.

Was soll man dazu noch sagen?


melden

Doppelmord Babenhausen

09.04.2021 um 10:13
Zitat von LorenzLorenz schrieb:Ich finde es interessant, dass die hier geteilten Infos so ganz anders als die im Podcast sind (den ich toll finde, was nicht heißen soll, dass alles was berichtet wird stimmt). Aber es wird ja durchaus aus den Polizeilichen Protokollen berichtet, die den beiden Journalistinnen vorliegen.
Bei mir war es anders herum, über das Forum bin ich auf den Podcast gestoßen, und habe ihn mir angehört.

Tatsächlich gibt er einige interessante Informationen, aber insgesamt ist mir die Art der Berichterstattung zu subjektiv gefärbt, und wirkt auch teilweise sehr emotional und damit unseriös. Das fängt schon damit an, dass die zwei Journalistinnen den Verurteilten fast immer "Andreas" und seine Frau "Anja" nennen. Als wären sie befreundet.


2x zitiertmelden

Doppelmord Babenhausen

09.04.2021 um 11:44
Zitat von BalsamicoBalsamico schrieb:Das fängt schon damit an, dass die zwei Journalistinnen den Verurteilten fast immer "Andreas" und seine Frau "Anja" nennen. Als wären sie befreundet.
Nennen sie die zwei Toten auch beim Vorname - und die überlebende Tochter?
Oder nur die beiden D.?

Alle Dokus die ich hierzu gesehen habe Waren und sind tendenziös. Schade eigentlich. So eine Dokumentation muss auch mal kritische Fragen stellen. Zu den bekannten Indizien.
Oder mal die Arbeitskollegen zu Wort kommen lassen
Von AD, bei denen er bitter geklagt hatte wg. nächtlicher Lärmbelästigung.
Oder den waffennarr (Böse Bezeichnung) - ob er den Druck auf Arbeit angestoßen hat


1x zitiertmelden

Doppelmord Babenhausen

09.04.2021 um 11:58
Mir hat der Podcast überhaupt nicht gefallen, und ich werde mir auch keine weiteren Folgen davon antun. Schließe mich da Balsamicos Meinung an.


melden

Doppelmord Babenhausen

09.04.2021 um 12:01
Vielleicht hätte man nochmal bei der Pizzabäckerei Anfragen sollen, wie das mit dem tiranischen Albaner genau zu werten ist. Wo ist die Verbindung von Toll zum Albanier - Oder ist das die Hells Angels Nummer?


1x zitiertmelden

Doppelmord Babenhausen

09.04.2021 um 12:03
Zitat von BalsamicoBalsamico schrieb:Das fängt schon damit an, dass die zwei Journalistinnen den Verurteilten fast immer "Andreas" und seine Frau "Anja" nennen. Als wären sie befreundet.
Ich hatte mir kurz überlegt, ob ich in den Podcast doch mal reinhören soll, aber wenn ich so etwas lese, habe ich dazu gar keine Lust mehr. Viel zu wenig journalistische Distanz.


melden

Doppelmord Babenhausen

09.04.2021 um 12:27
@Heribert
Zitat von HeribertHeribert schrieb:Vielleicht hätte man nochmal bei der Pizzabäckerei Anfragen sollen
Vielleicht hätte man bei der Polizei nachfragen sollen...

Die Krux an diesen Podcasts besteht immer aus der Nähe zu den Unterstützern und der einseitigen Informationen. Die Macher haben in der Regel keine Akteneinsicht oder Zugriff auf die Ermittler.
So kann die Berichterstattung nur einseitig sein.


1x zitiertmelden

Doppelmord Babenhausen

09.04.2021 um 12:37
Zitat von jaskajaska schrieb:Die Macher haben in der Regel keine Akteneinsicht oder Zugriff auf die Ermittler.
Akteneinsicht hatten die Podcasterinnen schon, scheint aber nicht viel gebracht zu haben...
Die Story "armer Unschuldiger" ist einfach spannender/mysteriöser und bringt ne bessere Quote.


melden

Doppelmord Babenhausen

09.04.2021 um 12:47
Ich persönlich fand ihn wie gesagt gut, auch wenn er ganz klar in eine Richtungen tendiert. Was ja auch nicht bestritten wird. Die Aussage des Pizzaboten (der ja im Podcast zu Wort kommt, ) und die vom Hr.Ts Verwandten, hätte im Verfahren vielleicht genauer beleuchtet werden sollen. Aber mir ist überhaupt aufgehalten, dass investigative Podcast hier nicht sehr beliebt sind. Z.b auch beim Fall Rebecca R. Obwohl der Podcast hier eher die Meinung der Polizei bestätigt. Ich persönlich fand beide spannend, heißt aber natürlich nicht, dass es für jeden etwas ist. Klar ist der Ton speziell bei "die Nachbarn" eher lockerer, wer die beiden kennt erwartet auch nichts anderes. Nichtsdestotrotz waren (für mich) Dinge dabei , die in den Vernehmungsprotokollen stehen, die mir zu denken geben. Kommt wohl nicht so oft vor, dass man beim Tod des Bruders und seiner Frau als erstes an erweiterten Suizid denkt oder dass er jemanden dafür bezahlt hat ihn und seine Familie zu töten. Auch früher Freunde der Ts. erzählen von einem furchtbaren Familienleben.


3x zitiertmelden

Doppelmord Babenhausen

09.04.2021 um 12:53
Zitat von LorenzLorenz schrieb:Nichtsdestotrotz waren (für mich) Dinge dabei , die in den Vernehmungsprotokollen stehen, die mir zu denken geben.
Echt? Welche denn?


1x zitiertmelden

Doppelmord Babenhausen

09.04.2021 um 12:59
Zitat von HeribertHeribert schrieb:Nennen sie die zwei Toten auch beim Vorname - und die überlebende Tochter?
Oder nur die beiden D.?
Nein, das ist dann "Herr T, Frau T., FamilieT.".
Zitat von HeribertHeribert schrieb:Alle Dokus die ich hierzu gesehen habe Waren und sind tendenziös. Schade eigentlich. So eine Dokumentation muss auch mal kritische Fragen stellen
Das finde ich auch. Die Stellen, an denen Anja D. ihre Seite der Geschichte erzählt, werden von vielen rührseligen Kommentaren begleitet. Zb wenn die Podcasterinnen beschreiben, wie sie Tränen in den Augen hat, wie mitgenommen sie aussieht etc. Die Belastung durch den Lärm findet kaum Erwähnung, weil sich die Podcasterinnen das nicht vorstellen können. Für sie ist das Thema damit erledigt.
Zitat von LorenzLorenz schrieb:Aber mir ist überhaupt aufgehalten, dass investigative Podcast hier nicht sehr beliebt sind.
Ich persönlich mag es halt mehr neutral/ objektiv. Zb der Podcast "Drage" ist echt gut. Letztlich ist es aber natürlich Geschmackssache.


1x zitiertmelden

Doppelmord Babenhausen

09.04.2021 um 13:16
Zitat von BalsamicoBalsamico schrieb:Die Belastung durch den Lärm findet kaum Erwähnung, weil sich die Podcasterinnen das nicht vorstellen können. Für sie ist das Thema damit erledigt.
Ok, muss mich selbst korrigieren, sie testen die Hellhörigkeit mit lauter Musik, die eine sitzt bei Frau Darsow im Wohnzimmer, die andere im Nachbarhaus.


melden

Doppelmord Babenhausen

09.04.2021 um 13:39
@TRH
Welche Akten haben die denn eingesehen? Die bei der Polizei oder die, die D. bzw. seine Rechtsvertreter zur Verteidigung ihnen zeigte?


1x zitiertmelden

Doppelmord Babenhausen

09.04.2021 um 14:10
Zitat von TRHTRH schrieb:Echt? Welche denn?
Hab mir die entsprechende Folge noch einmal angehört. Ein Bruder von Hr. T sagt bei der polizeilichen Befragung "die Logik sagt mir, dass Herr T den Mord seiner Familie selbst in Auftrag gegeben hat" Der Andere Bruder äußert sich ähnlich. Das passt auch dazu, dass die Familie finanziell am Ende war. Frühere Nachbarn geben an, Hr T hatte heftige Rauschphasen gehabt in denen er auch gewalttätig war. Keiner der Nachbar äussert bei diesen ersten Befragungen etwas von einem Streit zwischen Familie D und Fam T.

Die Lärmbelästugung wurde mit einem Lärmpegeltest geprüft. Selbst eine Musikanlage auf höchste Stufe, war in der Nachbarwohnung nur wenig gehört. Die übrigen Nachbarn erzählen, die Häuser seien gut gedämmt und man würde eigentlich fast nie etwas von dem Nachbarn hören.

Das entspricht einfach nicht dem was vor Gericht behauptet wurde. Natürlich weiß ich nicht was davon falsch war, aber interessant ist es ja wohl.


3x zitiertmelden

Doppelmord Babenhausen

09.04.2021 um 14:56
Zitat von LorenzLorenz schrieb:Hab mir die entsprechende Folge noch einmal angehört. Ein Bruder von Hr. T sagt bei der polizeilichen Befragung "die Logik sagt mir, dass Herr T den Mord seiner Familie selbst in Auftrag gegeben hat" Der Andere Bruder äußert sich ähnlich.
Wenn man dem Urteil Glauben schenkt, hatte Herr Toll kaum Kontakt zu seinen Geschwistern...welche Basis ist da für eine derartige Einschätzung vorhanden?
Zitat von LorenzLorenz schrieb:Das passt auch dazu, dass die Familie finanziell am Ende war.
Die Familie war finanziell am Ende, weil Herr Toll einen Auftragskiller angeheuert (und bezahlt) hat? Oder hast du gemeint, dass er einen Auftragskiller angeheuert hat, weil die Familie finanziell am Ende war?

Und wie ist er an einen Auftragskiller gekommen...er hats ja offensichtlich nicht mal geschafft, sich eine Schusswaffe zu besorgen.

Und da ist mit Sicherheit leichter dranzukommen.
Zitat von LorenzLorenz schrieb:Keiner der Nachbar äussert bei diesen ersten Befragungen etwas von einem Streit zwischen Familie D und Fam T.
Der Streit soll 2001 stattgefunden haben. Danach ignorierte man sich, was aber ja nicht heißt, dass die Darsows sich nicht über Jahre durch den Lärm der Tolls belästigt gefühlt haben können.
Zitat von LorenzLorenz schrieb:Die übrigen Nachbarn erzählen, die Häuser seien gut gedämmt und man würde eigentlich fast nie etwas von dem Nachbarn hören. Das entspricht einfach nicht dem was vor Gericht behauptet wurde.
Ja, eben.

Und für mich ist das relevant, was vor Gericht ausgesagt wurde.

In einem Interwiev für einen Podcast besteht keine Wahrheitspflicht, da erzähle ich dir alles, was du hören willst.


1x zitiertmelden