Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Doppelmord Babenhausen

23.449 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, 2009, Nachbar, Toll, Doppelmord Babenhausen, Schalldämpfer, Darsow

Doppelmord Babenhausen

22.09.2019 um 15:47
@Mr.Stielz
@Falstaff
@SunziChris

Die Erkundigung des Angeklagten nach einem Strafverteidiger und einer diesbezüglichen Deckung durch die Rechtsschutzversicherung, erfolgte unmittelbar im Zusammenhang damit das von ihm die Abgabe einer "freiwilligen" Speichel- und Geruchsprobe begehrt wurde.

Insofern liegt ein Interesse an anwaltlicher Beratung geradezu auf der Hand. Solche Erhebungen sind rechtlich ja nicht unproblematisch, da sie praktisch eine Umkehr der Unschuldsvermutung bewirkt und bedürfte ohne Einwilligung ohnehin der richterlichen Anordnung.

Wie wir jetzt wissen, kommt die Geruchsprobe und der DNA Abgleich praktisch nicht als entlastendes Beweismittel im Rahmen einer Alibiermittlung in Betracht. Daraus ergeben sich schon Bedenken am Bestand der Zeugeneigenschaft.

Auch die Internetrecherchen nach "DNA", "Spuren..." etc. sind da durchaus nachvollziehbar zumal ja eine anwaltliche Beratung dann wohl auch (noch) nicht in Anspruch genommen wurde.

Im übrigen dürfen die meisten Rechtsschutzversicherungen durchaus auch für einen Zeugenbeistand die Deckung übernehmen. Es ist ja nun nicht so das ein Zeuge (grundsätzlich) keiner rechtlichen Beratung bedürfe (Aussagedelikte).


melden
Anzeige

Doppelmord Babenhausen

22.09.2019 um 19:03
Rüdiger schrieb:... "freiwilligen" Speichel- und Geruchsprobe ...
... Solche Erhebungen sind rechtlich ja nicht unproblematisch, da sie praktisch eine Umkehr der Unschuldsvermutung bewirkt ...
Kann es sein, dass du die Begriffe Tatverdacht und Unschuldsvermutung in einen Topf wirfst?

Wikipedia: Unschuldsvermutung
Durch die Unschuldsvermutung werden aber Maßnahmen der Strafverfolgung auf Grund eines bestimmten Verdachts nicht ausgeschlossen. So ist insbesondere die vorläufige Festnahme und die Untersuchungshaft aufgrund dringenden Tatverdachts auch ohne den endgültigen Beweis der Schuld des Beschuldigten möglich.
Die Unschuldsvermutung gilt so lange, bis ein Urteil gesprochen wird. .


melden

Doppelmord Babenhausen

23.09.2019 um 00:02
@Rüdiger

Genau solche Postings wie deine sind gemeint, wenn hier im Thread immer wieder über die Methoden der "Urteilszweifler" referiert wird. Es geht darum, jedem eindeutigen Indiz durch Verdrehung eine andere, völlig fernliegende Bedeutung zu geben.

Selbstverständlich ist es völlig lebensfern, dass eine unschuldige Person, deren Nachbarn bestialisch hingerichtet worden sind, über Kosten für einen Strafverteidiger nachdenkt, wenn er als Zeuge (!) eine Geruchs- und Speichelprobe abgeben soll. Auf eine solche Idee würde ein Unschuldiger niemals kommen. Du bindest Bären auf.


melden

Doppelmord Babenhausen

23.09.2019 um 07:29
Das Thema Rechtsschutzversicherung steht im Urteil ab S.258 unten.
wobei es um die Rechtsschutzversicherung des Angeklagten als auch über den Erhalt eines Pflichtverteidigers über diese bzw. die Kontaktmöglichkeit zu emem Strafverteidiger ging.
...
wobei der Angeklagte wiederholt nachgefragt habe, was mit der Rechtsschutzversicherung sei bzw. Worauf sich diese beziehe. Als Erklärung habe er angegeben, dass in seiner Nachbarschaft ein Mord passiert sei und dass man "schnell in so etwas hineinrutsche". Er, der Angeklagte, sei so komisch befragt worden, da man ihm offensichtlich nicht geglaubt hätte, dass er nichts gehört habe
Wobei es m.E. einen großen Unterschied macht, ob man anwaltlichen Beistand für eine Zeugenaussage sucht oder ob man sich über die Kostenübernahme in einem Mordprozess erkundigt. Seine Aussage hatte Darsow zu diesem Zeitpunkt übrigens schon getätigt und auch wie die anderen Nachbarn "bereitwillig" eine DNA-Probe abgegeben, wie im Urteil nachzulesen ist.


melden

Doppelmord Babenhausen

23.09.2019 um 07:54
Mr.Stielz schrieb:
So viel in in Erinnerung habe, gab es keine DNA-Spuren von D. am Tatort. Auch ein Spürhund hatte D. nicht als Täter bzw. eben dass er am Tatort gewesen sein kann, erschnüffel!


melden

Doppelmord Babenhausen

23.09.2019 um 08:32
SunziChris schrieb:Auch ein Spürhund hatte D. nicht als Täter bzw. eben dass er am Tatort gewesen sein kann, erschnüffel!
Habe ich das richtig verstanden? Du meinst, der Hund hätte angezeigt, dass Darsow nicht am Tatort gewesen sein kann? Das ginge ja gar nicht weil solche Hunde keine Negativanzeigen machen können, meine ich.
Damit wäre wohl jeder Hund überfordert.


melden

Doppelmord Babenhausen

23.09.2019 um 08:44
das weiß ja jeder, dass ein Hund keine Negativanzeige machen kann... aber dennoch hat kein Spürhund bei D. angeschlagen:

Es wurden keine DNA-Spuren von Andreas Darsow am Tatort gefunden.
Einen Tag nach der Tat wurden Metall- und Personen-Spürhunde eingesetzt. Die Hunde verließen zielstrebig das Haus der Tolls und verloren auf einem nahegelegenen Schotterfeld die Spur. Die Hunde sind nicht zum Eingang von Andreas Darsows Haus gelaufen.
Ein Spürhund wurde auf Geruchsproben von drei verschiedenen Personen (u.a. auch von Andreas Darsow) angesetzt. Der Hund reagierte auf keine der Proben. Somit konnte festgestellt werden, dass Andreas Darsow nicht am Tatort war. Dies sagte der Hundeführer vor Gericht aus.
Astrid Toll sprach im Krankenhaus nicht von einem Täter sondern von den Tätern und reagierte nicht auf das Foto von Andreas Darsow.


melden

Doppelmord Babenhausen

23.09.2019 um 08:46
@SunziChris
SunziChris schrieb:Es wurden keine DNA-Spuren von Andreas Darsow am Tatort gefunden.
Von wem wurde denn DNA gefunden?
SunziChris schrieb:Somit konnte festgestellt werden, dass Andreas Darsow nicht am Tatort war.
Nein, das ist ein Trugschluss. Das bedeutet nur, dass die Hunde keine Witterung aufnehmen konnten.
Aber es war doch so, dass mind. 1 Hund zur Firma von D. gelaufen ist?


melden

Doppelmord Babenhausen

23.09.2019 um 08:51
jaska schrieb:Nein, das ist ein Trugschluss. Das bedeutet nur, dass die Hunde keine Witterung aufnehmen konnten.
Aber es war doch so, dass mind. 1 Hund zur Firma von D. gelaufen ist?
Wo kann ich das nachlesen. Danke.... ich hatte so etwas bisher nicht gehört.


melden

Doppelmord Babenhausen

23.09.2019 um 09:15
@SunziChris
Das Urteil ist online verfügbar, eine Lektüre schadet nicht.


Urteil gegen Andreas Darsow, Landgericht Darmstadt, 19. Juli 2011
https://strate.net/de/dokumentation/Darsow-LG-Darmstadt-begruendet-2011-7-19-7.pdf
erzählte der Angeklagte seiner ihn anrufenden Ehefrau Anja Darsow: "Die Hunde war en bei uns ... Hier bei der Firma Aumann. Die sind am Zaun lang gelaufen. Zum Parkplatz vom Chef. .. " Daraus ergibt sich zwanglos, dass der Angeklagte die Absuche mit den Hunden selbst beobachten konnte, da diese unter anderem auf das Grundstück der Firma Aumann gelaufen waren.


melden

Doppelmord Babenhausen

23.09.2019 um 11:03
@emz
Ich meine damit die praktische Umkehrung rechtsstaatlicher Regeln, wenn eine Person, trotz gegen sie kein Tatverdacht besteht, insofern unter Druck geraten könnte, das sie nunmehr befürchtet in Verdacht geraten zu können, wenn sie eine DNA- bzw. Geruchsprobe verweigert. Dabei ist aber erst ein Abgleich dieser Proben erforderlich um überhaupt einen Tatverdacht begründen zu können.


melden

Doppelmord Babenhausen

23.09.2019 um 11:36
@hängtihnhöher

Ich habe es gelesen und auch die Beiträge gesehen, glaube nicht das er es war!


melden

Doppelmord Babenhausen

23.09.2019 um 11:40
@Kartoffelbrei2
Warum?


melden

Doppelmord Babenhausen

23.09.2019 um 11:45
Warum soll er es getan haben? Zuerst wird immer im Bekanntenkreis gesucht. Er hätte niemals aufs Spiel gesetzt das er seine Familie sitzen lässt. Der Hund hat auch nicht angeschlagen und die schmauchspur an seiner alten Hose ist doch lächerlich. Und er kommt mir auch nicht vor, wie ein eiskalter Mörder. Viel zu wenig beweise. Fast garnichts,


melden

Doppelmord Babenhausen

23.09.2019 um 12:48
Rüdiger schrieb:Ich meine damit die praktische Umkehrung rechtsstaatlicher Regeln, wenn eine Person, trotz gegen sie kein Tatverdacht besteht, insofern unter Druck geraten könnte, das sie nunmehr befürchtet in Verdacht geraten zu können, wenn sie eine DNA- bzw. Geruchsprobe verweigert. Dabei ist aber erst ein Abgleich dieser Proben erforderlich um überhaupt einen Tatverdacht begründen zu können.
Wenn er meint, er macht sich allein schon damit verdächtig, wenn er die Proben verweigert, da kann jetzt der Rechtsstaat aber nichts dafür, dass er das nicht kapiert.

Für einen Tatverdacht braucht man solche DNA-Abgleichungen aber nicht unbedingt.


melden

Doppelmord Babenhausen

23.09.2019 um 13:29
@Kartoffelbrei2
Kartoffelbrei2 schrieb:Warum soll er es getan haben? Zuerst wird immer im Bekanntenkreis gesucht. Er hätte niemals aufs Spiel gesetzt das er seine Familie sitzen lässt. Der Hund hat auch nicht angeschlagen und die schmauchspur an seiner alten Hose ist doch lächerlich. Und er kommt mir auch nicht vor, wie ein eiskalter Mörder. Viel zu wenig beweise. Fast garnichts,
Das war ja jetzt ein richtig qualifizierter Bericht. Kennst du ihn? Woher willst du wissen was er aufs Spiel setzt? Wie sieht denn deiner Meinung nach ein eiskalter Mörder genau aus? Vielleicht liest du mal das Urteil genau durch, da wird erläutert was sein Motiv war.


melden

Doppelmord Babenhausen

23.09.2019 um 14:22
Kartoffelbrei2 schrieb:Er hätte niemals aufs Spiel gesetzt das er seine Familie sitzen lässt.
Er hat dies ja auch nichts aufs Spiel gesetzt. Er hat nämlich fest damit gerechnet, dass er nicht verhaftet und nicht verurteilt wird, dass man ihn also nicht erwischt. Die allermeisten Täter kalkulieren so.
Kartoffelbrei2 schrieb:Der Hund hat auch nicht angeschlagen
Das ist kein Beweis dafür, dass er nicht am Tatort war.
Kartoffelbrei2 schrieb:und die schmauchspur an seiner alten Hose ist doch lächerlich.
Ist sie gerade nicht. Denn die Schmauchspuren auf der Hose haben genau die gleiche chemische Zusammensetzung wie die Munition, mit der die Opfer erschossen wurden.
Kartoffelbrei2 schrieb:Und er kommt mir auch nicht vor, wie ein eiskalter Mörder.
Ja dann. Was dir so vorkommt, muss also immer stimmen ;-)


melden
Cass
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord Babenhausen

23.09.2019 um 14:54
Kartoffelbrei2 schrieb:Und er kommt mir auch nicht vor, wie ein eiskalter Mörder.
Eiskalt ist er wahrscheinlich auch nicht.
Nur einer, der sich verrechnet hat.

Schaue ich mir die Fotos von ihm an, sehe ich, dass er wie ein Tier leidet.
Schon nach der Tat war er meiner Meinung nach total nervös und hat einige Fehler gemacht.

Allein schon die Recherche über Anwalt, Rechtsschutz. Der hat sicher nach der Tat noch schlechter geschlafen als zu den Zeiten als die Nachbarn noch Lärm machen konnten.

Im Prinzip war ja die ganze Tat gefühlsgeleitet und total irrational.

Wenn das ein rational denkender Mensch wäre, wäre er mit seiner Familie einfach umgezogen.
Und wenn es einem gut tut, rächt man sich an seinen alten Nachbarn. Irgendwie.
Aber gleich die ganze Familie auslöschen wollen?
Eigentlich total irre.

Auch der endlose Kampf über Medien und Unterstützer: Alles zwar berechnend, aber über die Gefühlsebene.


melden
Anzeige

Doppelmord Babenhausen

23.09.2019 um 15:55
@Cass naja wenn ihr alle meint.... !dachte man kann hier schreiben, ohne gleich angegriffen zu werden


melden
134 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt