weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Todesfall Jasmin Kunath

1.967 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Leipzig, Jasmin Kunath

Todesfall Jasmin Kunath

11.06.2014 um 21:34
plbag666 schrieb:Ich meine, dass Alk/Drogen prinzipiell kein Grund für mildernde Umstände sein dürften bzw. entsprechende Täter nicht mit ein bisschen Therapie etc. davonkommen sollten. Wer Drogen nimmt, der muss auch die volle Verantwortung dafür übernehmen, was diese durch ihn bewirken.
Alkohol und Drogen sind nicht per se mildernde Umstände, eher die psychologische Disposition, die einem Straftäter in so einem Fall vereitelt, einen verantwortungsbewussten Umgang mit Alkohol und Drogen zu pflegen. Es gibt nicht "ein bisschen Therapie", sondern in der Regel eine Haftstrafe mit anschließender Sicherungsverwahrung. Während eine Haftstrafe nach X Jahren abgegolten ist, wird in einer Sicherungsverwahrung sehr genau geprüft, ob und unter welchen Konditionen jemand wieder auf freien Fuß kommt, eine Sicherungsverwahrung beginnt auf unbestimmte Zeit, im Gegensatz zu einer Haftstrafe.

Das kurz als kurzes Off-Topic am Rande...


melden
Anzeige
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Jasmin Kunath

11.06.2014 um 21:34
@obskur
Ja, das wundert mich auch sehr, dass noch keine PK anberaumt ist. Der Staatsanwalt sagte in dem mdr-Beitrag, dass der genaue Ablauf der Nacht und des Verbrechens noch Gegenstand der Ermittlungen seien.

Wahrscheinlich hofft man auf ein Geständnis des Verdächtigen, dann kann man alle Informationen in einer PK veröffentlichen. Schweigen eines Tatverdächtigen ist ja durchaus üblich, je nachdem wie der junge Mann in diesem Falle konstituiert ist, kann die U-Haft aber so erdrückend sein, dass er sein Schweigen brechen möchte. Eventuell wartet man da einfach ab.


melden

Todesfall Jasmin Kunath

11.06.2014 um 21:39
Kann es nicht sein das er nach dem Drogencocktail bei seinem Suizidversuch wirklich ein Blackout hat? (Ich dachte am Anfang wurde doch von massiven Erinnerungslücken bei ihm gesprochen...) Oder das er es selbst psysich verdrängt weil er mit seiner Tat nicht klar kommt? Wie soll er dann gestehen?


melden

Todesfall Jasmin Kunath

11.06.2014 um 21:50
@Arijanna: Er wird sich seiner Tat durchaus bewusst sein, denn zugedröhnt war er den Berichten zufolge am Samstag. Logisch, offenbar unmittelbar nach der Tat.

Aber Leiche und Auto beiseite geschafft hat er scheinbar am Sonntag. Da muss er wieder halbwegs klar gewesen sein. Selbst wenn er sich an den genauen Tathergang nicht mehr erinnern könnte (was ich bezweifle) weiß er zumindest was er angerichtet hat.



Übrigens, nur mal so als kleines "Bonmot" am Rande: Auf seinem Facebook-Profil hat er einige Fragen beantwortet, bei einer bin ich im Zusammenhang mit der Tat stutzig geworden...

"Wie sollten Kinderschänder bestraft werden ??
Todesstrafe"

Konsequenterweise müsste er das nun auch für sich reklamieren.


(Disclaimer: Ich persönlich verabscheue die Todesstrafe und lehne sie ab, weil sie die entsprechende Gesellschaft mit dem Straftäter gemein macht)


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Jasmin Kunath

11.06.2014 um 21:51
@Arijanna
Auch das Verdrängen einer solchen Tat, die häufig auch ohne Drogenkonsum in einen Rauschzustand führen kann, ist denkbar. Wahrscheinlich halten sich Polizei und Staatsanwaltschaft deshalb mit ihren Informationen sehr bedeckt. Solange dem Verdächtigen nichts nachzuweisen ist, gilt er als unschuldig.


melden

Todesfall Jasmin Kunath

11.06.2014 um 21:54
@Udvarias "Solange dem Verdächtigen nichts nachzuweisen ist, gilt er als unschuldig."

In dem Zusammenhang hat mich die Aussage des Staatsanwalts hellhörig gemacht. Demnach war das Ergebnis der Obduktion besonders ausschlaggebend für den Haftbefehl. Insofern denke ich, dass es da schon gewichtiges Beweismaterial (sprich: Spuren, DNA etc.) gibt.


melden

Todesfall Jasmin Kunath

11.06.2014 um 21:55
Ich komme schon zeitlich nicht mehr ganz mit, wurde er Samstag befragt, wo man ihn erstmal ein paar Stunden schlafen lassen musste, weil er unter Drogen stand? Dann hat man ihn Heim geschickt und Sonntag hat er das Auto dahin gefahren?


melden

Todesfall Jasmin Kunath

11.06.2014 um 21:57
@obskur: Ja, so wurde es bisher dargestellt.


melden

Todesfall Jasmin Kunath

11.06.2014 um 21:57
@Kiera93
Vielen lieben Dank für Deinen sehr berührenden Beitrag. Das geht mir nah und ich stimme Dir zu, dass es unmöglich ist, anhand eines Fotos zu urteilen. Auf mich wirkten all die Bilder wie in einer typischen normalen Clique. Die Familie des Täters wird sich wie in einem schlechten Film fühlen. Das eigene Kind soll dazu fähig sein. Und dann als Opfer Jasmin, die man lange kennt.

Mir tun alle Familien und Freunde der Beiden leid. Wie soll man so eine Tat begreifen.


melden

Todesfall Jasmin Kunath

11.06.2014 um 22:33
obskur schrieb:Ich komme schon zeitlich nicht mehr ganz mit, wurde er Samstag befragt, wo man ihn erstmal ein paar Stunden schlafen lassen musste, weil er unter Drogen stand? Dann hat man ihn Heim geschickt und Sonntag hat er das Auto dahin gefahren?
Vermutlich hat man ihn heimgeschickt weil Samstags gar nichts mit ihm anzufangen war, aber als dann das Auto inkl. Leiche gefunden worden sind hat sich der Verdacht eindeutig auf ihn gelegt.


melden
Untersberger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Jasmin Kunath

11.06.2014 um 22:40
Er hat das Auto wahrscheinlich in der Nacht von Samstag zu Sonntag am Weiher "geparkt", da die Gefahr, gesehen zu werden da am geringsten ist.
Denn früher oder später hätte die Polizei bei ihm erneut angeklopft wo dann auch das Auto gefunden worden wäre.

Anscheinend hat er aber trotzdem "vergessen" oder es einfach zeitlich nicht mehr geschafft, die Klamotten und das Handy verschwinden zu lassen.


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Jasmin Kunath

11.06.2014 um 23:05
@plbag666
Den Staatsanwalt habe ich auch so verstanden, dass die Obduktion den Tatverdacht gegen den Bekannten erhärtet hat.

Ich denke, dass damit auch erklärbar ist, weshalb So wenig über den Zustand des Opfers sowie die konkrete Auffindesituation bekannt gegeben wird. Es muss -solange nicht geklärt ist, ob der Bekannte tatsächlich der Täter ist, die Vorwürfe also für eine Anklage reichen- Täterwissen zurückgehalten werden.


melden

Todesfall Jasmin Kunath

11.06.2014 um 23:09
@plbag666

"In dem Zusammenhang hat mich die Aussage des Staatsanwalts hellhörig gemacht. Demnach war das Ergebnis der Obduktion besonders ausschlaggebend für den Haftbefehl. Insofern denke ich, dass es da schon gewichtiges Beweismaterial (sprich: Spuren, DNA etc.) gibt."

Das kann schon sein, dennoch gilt er in Untersuchungshaft tatsächlich als unschuldig. Wie ich bereits vorher schonmal sagte, ist er erst schuldig, wenn es erwiesen ist und er schuldig gesprochen wurde. Weiterhin, ohne Beweise stecken die einen nicht in Untersuchungshaft. Für Untersuchungshaft müssen 3 Hauptgründe vorliegen, ansonsten ist auch eine formelle Ladung möglich.

1. Ist natürlich die Wiederholungsgefahr, dass heisst, wenn es möglich ist, das ein Täter die Tat wiederholen könnte, was ich in diesem Fall einfach mal ausschliesse.

2. Ist die Verdunklungsgefahr, was soviel wie Beseitigung von Beweismitteln bedeutet. Das ist hier auf jeden Fall gegeben, da er das ja auch schon versucht hat und eventuell andere Beweise, die noch nicht gesichert worden, verschwinden könnten (beispielsweise vom tatsächlichen Tatort, der war ja noch nicht ganz klar)

3. Ist die Fluchtgefahr. Hier nimmt man verschiedene Punkte zur Auswahl. Fluchtgefahr besteht, wenn a.) kein fester Wohnsitz vorhanden ist
b.) keine sozialen Bindungen vorhanden sind oder
c.) das Außmaß der Höhe der betreffenden Straftat eine Flucht zur Verhinderung dieser möglich machen. c. wird in diesem Falle wohl auch am zutreffensten sein. ich glaube, bei allem, was höher als 3 Jahre als Maximale Strafzeit gilt, ist Fluchtgefahr auf jeden Fall anzusehen, aber meistens liegt das im Ermessen des Haftrichters und der Tat.

Das, und nichts anderes sind Haftgründe. Selbst ein Geständnis ist kein Haftgrund. Wenn also einer zum Beispiel ne Körperverletzung begangen hat, die an ein Jahr Haft einbringt, heisst das nicht zwangsläufig, das er in U-Haft geht. Oder jemand, der Drogen besitzt und noch nicht vorbelastet ist (Wiederholung).

Das aber nur mal so am Rande.


melden

Todesfall Jasmin Kunath

11.06.2014 um 23:19
@Dunari

Nur so am Rande möchte ich darauf hinweisen, dass u. a. bei Tötungsdelikten nach §§ 211, 212 kein Haftgrund wie Flucht- oder Verdunkelungsgefahr gegeben sein muss, um die Untersuchungshaft des Beschuldigten anzuordnen. Das steht im Absatz 3 des einschlägigen § 112 der Strafprozessordnung:

http://dejure.org/gesetze/StPO/112.html


melden

Todesfall Jasmin Kunath

11.06.2014 um 23:19
Stimmt, sorry, den hatte ich vergessen :/


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Jasmin Kunath

12.06.2014 um 01:47
obskur schrieb:Auf jeden Fall halten sie sich noch immer sehr bedeckt, meistens gab es ja nach so einer Verhaftung eine PK mit Details... in dem Fall nicht. Ob das noch kommt?
Erst wenn der Täter zu 100% oder mehr überführt ist. Im Moment fehlt dazu wohl noch etwas. Die ganzen Tatumstände sind nun mal "Exklusivwissen" von Jasmins Mörder. Alle Details, die ein Tatverdächtiger in einem Verhör äussert, und die nicht publik sind, überführen ihn. Ist sehr banal und ebenso wirksam. Daher kommt das erst, wenn alles in trockenen Tüchern ist. Also evtl erst in der Hauptverhandlung .


melden

Todesfall Jasmin Kunath

12.06.2014 um 06:49
Leider ein Bildplus-Inhalt:

http://www.bild.de/bild-plus/regional/leipzig/mord/in-dieser-garage-toetete-der-killer-jasmin-36349258,view=conversionTo...

Wenn man der Schlagzeile der Bild-Zeitung vertraut.....dann ist die Garage der Tatort für den Mord/Totschlag oder was auch immer.


melden

Todesfall Jasmin Kunath

12.06.2014 um 07:12
http://www.lvz-online.de/leipzig/polizeiticker/polizeiticker-mitteldeutschland/mord-in-laendlicher-idylle/r-polizeiticke...

"Mord in ländlicher Idylle: "Warum Jasmin? Warum sie?"
Andreas Debski und Inge Engelhardt
Ein Mord erschüttert Frohburg und Umgebung.
Mord in ländlicher Idylle: Südlich von Leipzig, in einem Ortsteil von Frohburg, wurde Jasmin K. getötet. Der mutmaßliche Täter soll ein enger Freund des Mädchens gewesen sein. Ein ganzer Landstrich ist entsetzt, wütend - und fühlt mit den Eltern der 19-Jährigen."


Die Forsetzung ist inzwischen wohl auch ein Bezahl-Artikel


melden

Todesfall Jasmin Kunath

12.06.2014 um 07:57
Wir werden es (vielleicht) erfahren. Reißerische Bild-Schlagzeilen würde ich nicht unbedingt als vertrauenswürdig bewerten. Man merkt doch, wie sie immer nur mit der Neugierde der Menschen spielen und ihre Meldungen aus einer Mixtur von Mutmaßungen und Habwahrheiten bestehen. Man sollte sich selbst den Gefallen tun und diese ganzen Meldungen nicht allzu ernst nehmen.
Bei diesem Fall können sie mal Empörung und Betroffenheit heucheln, aber es bleibt die geschmacklose Bild - eine Belastung für jeden, der wirklich von dem Fall betroffen ist.
Vor paar Tagen war auch eine Bildserie drin, wo gezeigt wurde, wie ein Verstorbener von einem Bekloppten in Hamburg gemessert wurde und auf dem Boden sitzend verblutete. Ekelhaft! Wenn die Polizei dieses Pack in Frohburg nicht fernhalten würde, hätten sie alle möglichen Geschmacklosigkeiten von der Leiche gezeigt.
Laßt euch doch von diesen niederen Gestalten nicht mit ihren Lügen vollstopfen.


melden
Anzeige

Todesfall Jasmin Kunath

12.06.2014 um 08:04
FraumitHut schrieb:Die Forsetzung ist inzwischen wohl auch ein Bezahl-Artikel
wenn der Rest des Artikels wie die ersten paar Zeilen ist, dann verpasst man ja keinen Inhalt. Oder war in den ersten paar Zeilen auch nur eine Information drin, die man a) noch nicht wusste oder sich b) nicht selber denken kann?


melden
111 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden