weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Todesfall Jasmin Kunath

1.967 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Leipzig, Jasmin Kunath

Todesfall Jasmin Kunath

28.11.2014 um 09:18
Er ist ja volljährig .
Ich gehe auch davon aus, dass die Verhandlung öffentlich sein wird .

Ist ja eigentlich nur , nicht öffentlich , wenn ein Angeklagter/Angeklagte , nicht volljährig ist .


melden
Anzeige

Todesfall Jasmin Kunath

28.11.2014 um 11:46
geht jemand von euch hin?


melden

Todesfall Jasmin Kunath

28.11.2014 um 18:02
Der Prozess fängt am Freitag um 9:00 Uhr im LG Leipzig im Raum 115 an.


melden
Lai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Jasmin Kunath

29.11.2014 um 01:03
Ich bin gespannt, ob Sebastian Aussagen wird. Und ob er etwas zu seinem Motiv sagt. Glaube es aber ehr nicht.


melden

Todesfall Jasmin Kunath

29.11.2014 um 22:59
übrigens:

Die 1. Strafkammer des Landgerichts Leipzig – Schwurgericht – hat die Anklage der Staatsanwaltschaft Leipzig vom 8.9.2014 gegen Sebastian S. wegen der Tat zum Nachteil von Jasmin K. zur Hauptverhandlung zugelassen und das Hauptverfahren eröffnet, dabei jedoch auf nach Aktenlage mögliche unterschiedliche Tatabläufe und deren rechtliche Würdigung hingewiesen.

Nach der Anklageschrift soll der Angeklagte am 7.6.2014 die ihm bekannte Jasmin K. auf der Rückfahrt nach einem Diskothekenbesuch deren Pkw angegriffen, gewürgt und niedergeschlagen haben. Anschließend soll er die bewusstlose Frau in seine Wohnung nach Hopfgarten gefahren, sie dort vergewaltigt und anschließend getötet haben. Die Staatsanwaltschaft wertet die Handlungsweise des Angeklagten u.a. als Vergewaltigung und Mord aus niedrigen Beweggründen und um eine Straftat zu verdecken (§ 211 StGB).

Sebastian S. befindet sich aufgrund eines von der 1. Strafkammer aufrecht erhaltenen Haftbefehls weiterhin in Untersuchungshaft.

Im Falle einer Verurteilung sieht § 211 StGB grundsätzlich eine lebenslange Freiheitsstrafe vor. Ob im Falle eines Tatnachweises von einer uneingeschränkten Schuldfähigkeit auszugehen wäre oder Maßregeln der Besserung und Sicherung zur Anwendung kommen könnten, wird von der Kammer in der Hauptverhandlung nach Erstattung eines psychiatrischen Gutachtens zu prüfen sein.

Die Kammer hat in Absprache mit den Verfahrensbeteiligten folgende Termine für die Hauptverhandlung bestimmt:

Freitag, 05.12.2014 9.00 Uhr,
Dienstag, 16.12.2014 9.00 Uhr,
Freitag 19.12.2014 9.00 Uhr,
Dienstag, 06.01.2015 9.00 Uhr,
Dienstag, 20.01.2015 9.00 Uhr,
Mittwoch, 21.01.2015 9.00 Uhr,
Dienstag, 27.01.2015 9.00 Uhr,
Donnerstag, 29.01.2015 9.00 Uhr und
Freitag, 30.01.2015 9.00 Uhr.

Der Sitzungssaal wird jeweils durch gesonderten Aushang bekannt gemacht. Regelmäßig werden die Sitzungen voraussichtlich in Saal 115 des Landgerichts Leipzig stattfinden.

Hinweis für die Pressearbeit:

Fotografiererlaubnis ist für den 5.12.2014 und den Tag der Urteilsverkündung, die an einem gesonderten Tag erfolgen soll, durch den Vorsitzenden allgemein erteilt worden. Im Übrigen besteht das allgemeine Fotografierverbot im Landgericht.

weitere Informationen:

1 Ks 306 Js 30827/14


.. damit wäre jetzt auch geklärt, wie der grobe tatablauf war.


melden

Todesfall Jasmin Kunath

30.11.2014 um 02:46
Danke für die Info.
Wenn man das so liest - da werden ja die schlimmsten Befürchtungen wahr :(


melden

Todesfall Jasmin Kunath

01.12.2014 um 10:49
Schrecklich.Ich werde nie verstehen wie man Leute vergewaltigen kann.Noch weniger wenn man sie vorher fast tot schlägt und sie dann vielleicht noch entstellt sind.Sowas ist für mich wirklich unvorstellbar.
Was ich mich noch frage ist wie der so Autofahren konnte.Er ist mir ihr dann zu sich gefahren und von dort ja an den späteren Abstellort des Tatfahrzeuges.Laut Berichten soll er aber massiv unter Alkohol und Drogen gestanden haben.Frag mich wie mann dann so durch die Gegend fahren kann ohne Schäden.Das geht mir einfach nicht auf.


melden
Tibetdog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Jasmin Kunath

01.12.2014 um 13:54
@darkpassion
Polytoxikomanie
Da ist man quasi Profi.....bisschen Adrenalin dazu und schon klappt s mit dem Autofahren ;-)
Bin gespannt ob auch so etwas wie Crystal Meth Kokain oder Crack vom Täter konsumiert wurden, da kann man dann sowieso saufen wie man will........
Schade, dass er seine Fratze vorher anscheinend nie ihr gegenüber offenbart hat, dann hätte sie sich sicherlich niemals mit ihm alleine in ein Auto begeben.


melden
VomWinde
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Jasmin Kunath

01.12.2014 um 14:05
So ein Schwein, Bewusstlos schlagen und dann noch vergewaltigen, was ist das für ein Typ. Sie hat ihn vertraut, das ist ekelhaft, pfui!!


melden
Lai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Jasmin Kunath

01.12.2014 um 18:58
Eine bewusstlose Frau vergewaltigen? Das ist ja ekelhaft! Wie schrevklich muss es Jasmins Familie und ihren Freunden gehen, wenn sie das erfahren. Wie schrecklich muss es Sebastians Mutter gehen, das zu wissen...


melden

Todesfall Jasmin Kunath

01.12.2014 um 20:39
Wenn man das liest , wird einem ganz anders .. :(


Ich wünsche Jasmin's Familie, für den bevorstehenden Prozess ganz viel Kraft .

Der Mama von Sebastian natürlich auch . Sie muss sich so schrecklich fühlen, wegen dass, was ihr Sohn angerichtet hat ...


melden

Todesfall Jasmin Kunath

02.12.2014 um 00:20
Widerlich....anschliessend soll er die junge Frau, die ihm vertraute, auch noch verstümmelt haben...

für die Eltern von Jasmin wird es besonders schwer werden, diesen Prozess durchzustehen, falls sie überhaupt in der Lage sind, daran teilnehmen zu können.

Ich wünsche ihnen, dass sie nicht daran zerbrechen...


melden
VomWinde
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Jasmin Kunath

02.12.2014 um 12:16
für die Hinterbliebene wäre es wirklich besser die Verhandlung fern zu bleiben. Das wird alles vorgetragen, dann wenn der Gerichtsmediziner aussagt.. Das ist sehr schlimm. Natürlich will man wissen ..eine Erklärung dafür, was in seinen kranken Kopf vorgegangen ist.
Möchte nicht in der Familie ihrer Haut stecken,einfach schrecklich


melden

Todesfall Jasmin Kunath

04.12.2014 um 07:49
vor prozessauftakt neuer artikel in der lvz:

http://www.lvz-online.de/leipzig/polizeiticker/polizeiticker-leipzig/fall-jasmin-mutmasslicher-moerder-kuendigt-erklaeru...


Leipzig. Der mutmaßliche Mörder von Jasmin K. (19) will sich zu Prozessbeginn erklären. Das kündigte der Strafverteidiger Rainer Wittner an, der Sebastian S. (24) bei dem am Freitag vor dem Leipziger Landgericht beginnenden Prozess betreut. Allerdings: „Sebastian S. selbst wird zunächst keine Fragen beantworten. Nach Anhörung der Zeugen könnte sich das gegebenenfalls ändern. Es gilt nach wie vor, was mehr als 20 Stunden Video-Vernehmung ergeben haben. Außerdem werde ich das, was er aufgeschrieben hat, im Gerichtssaal verlesen“, sagte Wittner gegenüber LVZ-Online.

Jasmin K. aus Elbisdorf (Kreis Leipzig) war am frühen Pfingstsonnabend verschwunden und am darauf folgenden Montagnachmittag tot aufgefunden worden. Die junge Frau war mit zwei Freunden – darunter Sebastian S. – zur Disco nach Frauendorf (Kreis Leipzig) gefahren und nicht nach Hause zurückgekehrt. . Eltern, Freunde, Nachbarn und Polizei hatten damals eine groß angelegte Suche gestartet. Die Spuren hatten schnell zu Sebastian S. geführt.

„Es stimmt, ich bin am Tode von Jasmin K. Schuld“, lässt Sebastian S. gegenüber LVZ-Online mitteilen, „für mich im Nachhinein unfassbar und unerklärlich. Ich kann den Angehörigen auch nicht erklären, wieso und warum es dazu gekommen ist.“ Und weiter: „Mir ist auch bewusst, dass mich eine hohe Haftstrafe erwartet.“ Zugleich bestreitet der 24-Jährige weiterhin sexuelle Absichten. Zum Tatzeitpunkt soll Sebastian S. erheblich unter Alkohol und Drogen gestanden haben, heißt es, später hatte er versucht, sich selbst umzubringen. Ein psychiatrisches Gutachten wird ihm wahrscheinlich eine volle Schuldfähigkeit attestieren.

Da es unterschiedliche Auslegungen zu dem Tatverlauf gibt, muss das Landgericht Leipzig klären, was in dieser Pfingstnacht genau vorgefallen ist. Momentan gibt es zwei Versionen, was selbst die Richter vor Prozessbeginn einräumen und von „nach Aktenlage möglichen unterschiedlichen Tatabläufen“ sprechen. Die Staatsanwaltschaft klagt Sebastian S. wegen Vergewaltigung und Mord aus niedrigen Beweggründen an – dagegen stehen die Aussagen des Angeklagten, die auf Totschlag hinauslaufen. .Im ersten Fall würde dies lebenslänglich bedeuten, im zweiten Fall eine mutmaßlich zweistellige Haftstrafe. Mit dem Urteil wird erst Ende Januar 2015 gerechnet.


melden

Todesfall Jasmin Kunath

04.12.2014 um 13:15
https://mopo24.de/nachrichten/das-grausame-ende-einer-diskonacht-2795

Artikel von heute, 8 Uhr

"Von Alexander Bischoff

Leipzig - Sie hatte die Nacht durchgetanzt und freute sich auf ein schönes Pfingstfest in Familie. Doch Jasmin K. (19) kam an diesem 7. Juni nicht zu Hause an. Auf der Heimfahrt wurde sie Opfer eines bestialischen Sexualmordes. Morgen beginnt der Prozess gegen ihren Disco-Bekannten Sebastian S. (24).

Es war gegen 4 Uhr morgens, als Jasmin die Disco „blue“ in Frohburg (Kreis Leipzig) verließ und in ihren Skoda Fabia stieg. Mit im Auto: Sebastian, der seine Bekannte gebeten hatte, ihn nach Hause zu fahren.

„In der Nähe der Ortschaft Elbisbach bat er Jasmin, an einer am Feldrand stehenden Pipeline-Station zu halten, weil er mal austreten müsse“, erzählt ein Ermittler, der den Fall fürs Gericht rekonstruiert hat.

Sebastian sei kurz ausgestiegen. Danach das Unfassbare: „Er stieg wieder ein, nahm Jasmin sofort in den Schwitzkasten und schlug ihr ohne Vorwarnung mehrmals mit der Faust ins Gesicht“, so der Kriminalist.

Die Gewalt sei so immens gewesen, dass Kieferhöhle und Jochbein des Opfers zertrümmert wurden.

Mit der bewusstlosen Jasmin im Auto sei er dann zum Haus seiner verreisten Mutter nach Hopfgarten gefahren. Anhand der Spurenlage und des Obduktionsbefundes rekonstruierte die Kripo, dass der Arbeitslose die schwer verletzte Frau ins Wohnzimmer trug und auf einer Matratze vergewaltigte.

Anschließend soll er der noch immer besinnungslosen Jasmin den Trageriemen ihrer Tasche um den Hals geschlungen und die wehrlose Frau damit erwürgt haben.

Nach dem Mord legte Sebastian S. die Leiche in den Kofferraum des Skoda, fuhr zu einem nahen Weiher und versuchte, den Wagen im Wasser zu versenken. Das misslang aber.

Bevor er flüchtete, soll er noch die Geldbörse des Opfers gestohlen haben. Am Pfingstmontag entdeckten Spaziergänger das Auto. Kurz darauf wurde der Mörder von der Polizei gestellt.

Ein halbes Jahr nach dem Verbrechen muss sich Sebastian S. nun wegen Mordes, Vergewaltigung und Diebstahls verantworten. Neun Tage verhandelt das Schwurgericht.

Dem Angeklagten droht lebenslange Haft."


melden
wastedirie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Jasmin Kunath

04.12.2014 um 13:37
Wer geht morgen alles zum Prozessauftakt?


melden

Todesfall Jasmin Kunath

04.12.2014 um 16:12
Unglaublich, wenn man den rekonstruierten Tatablauf liest. Was hat ihn da nur geritten, das klingt mir nach grosser Wut und Hass. Er schlägt sie aufs brutalste zusammen, so dass sie ewig lang besinnungslos ist, fährt heim, vergeht sich an ihr und tötet sie und verbringt sie ins Auto. Bloss gut, war sie scheinbar schnell besinnungslos und hat all was folgte nicht mehr mitbekommen müssen.

Da fehlen einem einfach die Worte.


melden
Tibetdog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Jasmin Kunath

04.12.2014 um 16:59
@obskur
Dieser Mensch ist ein voll zurechnungsfähiger PSYCHOPATH, dessen hässliche Fratze durch Drogen und Alkohol suchtbar gemacht wurde.
Ich denke, er hat Angst vor sich selbst!


melden

Todesfall Jasmin Kunath

04.12.2014 um 17:21
Was mich nochmals mehr bei diesem Fall schockiert ist, dass Täter und Opfer über Jahre sehr gute Freunde waren. Ich weiss nicht, aber wenn sie an diesem Abend nicht alleine zusammen gewesen wären, hätte er es womöglich nicht einfach zu einem späteren Zeitpunkt getan?Irgendwas muss da ja schon länger extrem falsch gelaufen sein, dass da jemand so krass reagiert. Ich kann mir einfach vorstellen dass es eine tickende Zeitbombe war was wohl niemand ahnte.Es musste nur noch der richtige Zeitpunkt kommen wo alles passte.Sprich alleine mit späterem Opfer, dann wohl eben noch Alkohol und Drogen die die Hemmschwelle nochmals runtersetzen. Meint ihr sowas ist gezielt gegen dieses Opfer gerichtet? Oder hätte es einfach auch eine andere Frau treffen können? Quasi Problem mit Frauen und welche dann im richtigen Zeitpunkt da ist wird leider das Opfer? Phu wenn ich so meine Freunde und Bekannte anschau muss ich manchmal an den Fall denken. Wer weiss was wirklich in den Köpfen unseren lieben Freunde und Bekannten so abgeht.

@wastedirie also ich bin sicher nicht da.Viel zu weit weg.Wenn wer geht, würde ich es toll finden, wenn er hier anschliessend berichten könnte.


melden
Anzeige
Tibetdog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Jasmin Kunath

04.12.2014 um 17:25
@darkpassion
Es wird auch Wut dabei gewesen sein, dass Jasmin niemals Interesse an ihm haben würde.
Sicherlich jemand, der immer schon Probleme hatte Frauen kennenzulernen und für sich zu gewinnen.
Viel Frust darüber, schon wieder allein nach Hause zu müssen.
Er wird es als Blackout darstellen, als Filmriss.
Ich hoffe, dass ihm niemand glaubt.


melden
316 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden