Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisstenfall Lars Mittank

35.902 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Video, Mutter + 9 weitere
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Vermisstenfall Lars Mittank

Vermisstenfall Lars Mittank

18.10.2020 um 10:27
@Palio
Über den Zeitraum von fünf Jahren konnten sie 15 Deutsche in ganz Europa finden, die einfach spurlos verschwunden sind, aber noch am Leben waren. Und mit einem Fingerschnipsen nach Hause hätten kommen können. Das Traurige ist nur, dass keiner von ihnen nach Hause wollte. Jeder ist freiwillig spurlos verschwunden. Jeder von ihnen wollte sein altes Leben hinter sich lassen und einsam auf den Straßen Europas leben.
Quelle Wiki

Auch die aufgestoeberten Obdachlosen sind freiwillig ausgestiegen und wollten keinen Kontakt zu ihren Angehoerigen.


melden

Vermisstenfall Lars Mittank

18.10.2020 um 10:37
Warum wird denjenigen, die nicht daran glauben, dass Lars ausgestiegen ist, eigentlich immer wieder unterstellt, dass sie nicht wüssten, dass es freiwillige Aussteiger gibt?

Klar gibts die. Aber in Lars Fall gibt es Null Anhaltspunkte dafür. Weder gibt es Aussagen von Familie, noch von Freunden oder Kollegen, die diese Vermutung in irgendeiner Weise stützen. Plus, er hätte dies viel unkomplizierter, ohne dieses ganze Tamtam durchführen können. Dafür muss man nicht in Urlaub mit Freunden fahren um sich dann komplizierte Ausflüchte zu suchen. Die Theorie "Mutter hat genervt, also ist er spontan ausgestiegen". Na ja. Soll jeder glauben, was er mag, aber das klingt für mich sehr nach "ich biege es mir so zurecht, dass es meine Theorie unterstützt".


2x zitiertmelden

Vermisstenfall Lars Mittank

18.10.2020 um 10:45
Zitat von AdefeuAdefeu schrieb:Warum wird denjenigen, die nicht daran glauben, dass Lars ausgestiegen ist, eigentlich immer wieder unterstellt, dass sie nicht wüssten, dass es freiwillige Aussteiger gibt?
Weil sie genau das schreiben, @Palio zum Beispiel geht immer von einem geplanten Ausstieg aus, obwohl das keiner von Lars behauptet hat.
Es wird immer nur von einem spontanen Entschluss geschrieben.
Dieses aber von einigen komplett ignoriert. Egal ob man das nun als logisch empfindet oder nicht.
Zitat von PalioPalio schrieb:Die anderen, die "Lust drauf" hatten, haben ihren Ausstieg geplant und hatten reichlich Gepäck dabei. Das Abtauchen von Petra P. in die Anonymität und soziale Isolation kann man wohl kaum als freudiges Projekt bezeichnen.



2x zitiertmelden

Vermisstenfall Lars Mittank

18.10.2020 um 10:49
Es gibt auch Menschen, die verschwinden, weil sie von der Mafia o.Ä. im Hafenbecken versenkt werden. Ist das bei LM der Fall? Das können wir nicht ausschliessen, haben eben aber auch keinerlei Hinweise auf irgendeine Verbrecher/Mafiastory, ausserhalb unserer Fantasie. Ähnlich ist das m.M.n. mit der "Aussteigertheorie" - keine objektiven Hinweise, eher niedrige logische Konsistenz und Stringenz, aber "möglich" im Sinne von "nicht ausschliessbar".


2x zitiertmelden

Vermisstenfall Lars Mittank

18.10.2020 um 10:49
Mal kurz was anderes:

Hat einer eine Idee was es mit dem Rucksack auf sich hat? Er war dabei als er im Flughafen war, bei seinen persönlichen Sachen wird er später nicht erwähnt ...

Was kann so interessant daran/darin sein das er unter den Tisch fällt? Das er aus Versehen nicht mehr genannt und gezeigt wird glaube ich schlicht und ergreifend nicht. Reden ja nicht von einem Kulli, sondern einem großen Rucksack.


1x zitiertmelden

Vermisstenfall Lars Mittank

18.10.2020 um 10:51
Zitat von MissLeniMissLeni schrieb:Was kann so interessant daran/darin sein das er unter den Tisch fällt? Das er aus Versehen nicht mehr genannt und gezeigt wird glaube ich schlicht und ergreifend nicht. Reden ja nicht von einem Kulli, sondern einem großen Rucksack.
Der Rucksack war bei seinen Sachen, wurde auch auf der FLM Seite bestaetigt.War nur nicht auf dem Foto mit dem Kissen abgebildet. Vermutlich zu dem Zeitpunkt des Fotos in der Reisetasche.


melden

Vermisstenfall Lars Mittank

18.10.2020 um 10:54
Zitat von AdefeuAdefeu schrieb:Klar gibts die. Aber in Lars Fall gibt es Null Anhaltspunkte dafür. Weder gibt es Aussagen von Familie, noch von Freunden oder Kollegen, die diese Vermutung in irgendeiner Weise stützen. Plus, er hätte dies viel unkomplizierter, ohne dieses ganze Tamtam durchführen können. Dafür muss man nicht in Urlaub mit Freunden fahren um sich dann komplizierte Ausflüchte zu suchen
Warum sollte er mit jemanden darüber geredet haben nicht jeder ist offen und erzählt von solchen Gedanken. Und wenn sich die Gegebenheit dort erst spontan zusammengefügt haben z. B. durch den Trommelfellriss evtl. wollte er auch nur erst ein paar Tage länger bleiben.


2x zitiertmelden

Vermisstenfall Lars Mittank

18.10.2020 um 11:10
Zitat von DellaDella schrieb:Warum sollte er mit jemanden darüber geredet haben nicht jeder ist offen und erzählt von solchen Gedanken
Ich meinte nicht, dass er offen über die Pläne gesprochen hat, sondern um mögliche Gründe für einen Ausstieg, die sich im Vorfeld abzeichneten.
Zitat von alex36malex36m schrieb:Ähnlich ist das m.M.n. mit der "Aussteigertheorie" - keine objektiven Hinweise, eher niedrige logische Konsistenz und Stringenz, aber "möglich" im Sinne von "nicht ausschliessbar".
Ausschließen kann man gar nichts. Hier hat jeder so seine Theorie die für ihn/sie selbst am wahrscheinlichsten erscheint.
Zitat von lucyvanpeltlucyvanpelt schrieb:obwohl das keiner von Lars behauptet hat.
Es wurden aber mehrfach Beispiele anderer Aussteiger angeführt, die jedoch unter ganz anderen Umständen verschwanden. Lars Fall ist sehr speziell und meiner Meinung nach kaum vergleichbar mit anderen.


1x zitiertmelden

Vermisstenfall Lars Mittank

18.10.2020 um 11:17
Zitat von DellaDella schrieb:nur erst ein paar Tage länger bleiben.
Und dann? Wie geht es dann weiter? Sagen wir mal, er ist irgendwie "spontan" ausgestiegen, und vergessen einfach mal, dass darauf - m.M.n. - nichts in seinem vorherigen Verhalten hinweist.

Er springt also spontan über den Zaun, um spontan auszusteigen.

Er hat kein bzw. nur sehr wenig Geld, keine Klamotten, keine Zahnbürste, nichts. Gezwungenermassen muss ihm das ja irgendwann aufgefallen sein, spätestens am Abend wenn der Magen knurrt und ein Bett angenehm erscheint. Oder am nächsten Morgen, wenn man gerne ein paar Klamotten zum Wechseln hätte (es ist heiss, und man schwitzt/riecht). Oder am nächsten Abend an der Bar/im Strandclub, wenn der Türsteher jemanden ohne Geld mit schmutzigen Klamotten nicht einlässt bzw. ein Bier auch bezahlt werden will.

An irgendeinem dieser Punkte muss unserem Aussteiger-Lars der Gedanke gekommen sein "Hm, das war irgendwie ziemlich blöd, so spontan wegzurennen. Wie kann ich mein Geldproblem lösen? Ohne Geld und Dach über dem Kopf macht so ein Aussteigerleben irgendwie nicht so viel Spaß."

Und spätestens an dieser Stelle halte ich es für sehr lebensfremd, dass er nicht auf sein eigenes Geld zurückgreift, und meine Fantasie reicht nicht aus, hierfür einen nachvollziehbaren Grund zu finden. Falls dies hier untergegangen ist, hier nochmal: auf bei einer gesperrten Kreditkarte reicht ein Anruf bei Visa/Mastercard, um sich vor Ort mit Bargeld zu versorgen. Einen Ausweis hatte er dabei, das ist alles, was er dazu brauchte.


1x zitiertmelden

Vermisstenfall Lars Mittank

18.10.2020 um 11:17
Zitat von alex36malex36m schrieb:Ähnlich ist das m.M.n. mit der "Aussteigertheorie" - keine objektiven Hinweise, eher niedrige logische Konsistenz und Stringenz,
Genau das gleiche bei der Psychose Theorie. Auf was wird sich denn bezogen? Auf Aussagen die SM getätigt hat, die laufend geändert oder revidiert wurden/werden. Auf die Aussage von Herrn Klein, dass er nach dem KH angeblich panisch war? Welche Zeugen sollen das denn sein bitte? Ich habe Aussagen vom Hotel Color Angestellten gelesen und auch was der Taxifahrer, der ihn ins Hotel Color gebracht hatte zu diesem Angestellten über Lars gesagt hatte. Da sind wir meilenweit entfernt von einem panischen Verhalten.
Und wenn die Sozialarbeiterin etwas in dieser Richtung gesagt hätte, wieso macht man es dann nicht seitens FLM oder Mutter öffentlich? Dann hätte man einen Ansatzpunkt für Lars verhalten.
Ich denke Hr. Klein bezieht sich da eher auf die Aussagen von SM.
Aber vielleicht haben die Psychose Anhänger ja noch ne Idee wer da gemeint sein könnte!


1x zitiertmelden

Vermisstenfall Lars Mittank

18.10.2020 um 11:19
Zitat von AdefeuAdefeu schrieb:Es wurden aber mehrfach Beispiele anderer Aussteiger angeführt, die jedoch unter ganz anderen Umständen verschwanden. Lars Fall ist sehr speziell und meiner Meinung nach kaum vergleichbar mit anderen.
Ich weiss das alles, das musst du denjenigen schreiben, die der Auffassung sind,dass es kein spontanes Aussteigen/Untertauchen gibt.
Auch ich finde nicht alles logisch,aber darum geht es ja nicht. Genauso gibt es bei der Psychose Punkte die nicht passen.
In meinen Augen und dem Ablauf ist fuer mich ein spontanes Abtauchen wahrscheinlicher als eine Psychose,aber das ist nur meine eigene persoenliche Meinung.


melden

Vermisstenfall Lars Mittank

18.10.2020 um 11:25
Zitat von Biff_tannenBiff_tannen schrieb:Ich habe Aussagen vom Hotel Color Angestellten gelesen und auch was der Taxifahrer, der ihn ins Hotel Color gebracht hatte zu diesem Angestellten über Lars gesagt hatte. Da sind wir meilenweit entfernt von einem panischen Verhalten.
Ich kenne diese Aussagen. Es fällt das Wort "woozy" (also benebelt, wirr). Worauf weist dies Deiner Meinung nach hin? Einen Ausstiegsplan?


1x zitiertmelden

Vermisstenfall Lars Mittank

18.10.2020 um 11:28
Zitat von alex36malex36m schrieb:Und dann? Wie geht es dann weiter? Sagen wir mal, er ist irgendwie "spontan" ausgestiegen, und vergessen einfach mal, dass darauf - m.M.n. - nichts in seinem vorherigen Verhalten hinweist.
Achso auf eine Psychose muss also nichts in seinem Verhalten hinweisen aber auf einen spontanen Ausstieg schon?
Wie es dann weiter ging kann ich die leider nicht beantworten das kannst du bei eine Psychose aber leider auch nicht ohne da auch was zu konstruieren.

Ausserdem wissen wir nichts über seine wirkliche finanzielle Situation als er den FH verließ.


melden

Vermisstenfall Lars Mittank

18.10.2020 um 11:38
Zitat von F.EinstoffF.Einstoff schrieb:Was sollte jemanden wie Lars denn an einem 90minütigen Spaziergang hindern? Zeitmangel wirds wohl eher nicht gewesen sein, denn Zeit hatte er ja mehr als ausreichend. Und schweres Gebäck hatte er auch nicht am Mann.
Per se nichts. Mein Gedanke dahinter war eine psychische Ausnahme Situation, worauf hin er in einer Kurzschlussreaktion mit Selbstmordgedanken konfrontiert wurde. Da denke ich , aus persönlicher Erfahrung, das die Strecke zu lang ist um, ohne dauerhafte psychische Probleme, nicht zu merken das dies keine gute Idee ist.


melden

Vermisstenfall Lars Mittank

18.10.2020 um 11:47
Zitat von lucyvanpeltlucyvanpelt schrieb:Weil sie genau das schreiben, @Palio zum Beispiel geht immer von einem geplanten Ausstieg aus, obwohl das keiner von Lars behauptet hat.
Doch, hier:
Zitat von PalioPalio schrieb am 05.10.2020:Du denkst also, er hat es geplant?
Zitat von Mysteryhexe22Mysteryhexe22 schrieb am 05.10.2020:Schrieb ich ja schon öffter... Auch in meinen letzten Beiträgen..
______________________

Egal, ob geplanter oder spontaner dauerhafter Ausstieg, er muss einen Grund gehabt haben.

Alle Menschen streben generell danach, sich gut und glücklich zu fühlen. Gefühle, die als negativ und belastend empfunden werden, versucht man abzustellen.

Unzufriedenheit, Schmerzen, Frust, Ärger, Wut, Enttäuschung und Angst oder auch Langeweile, Gefühle von Bedeutungslosigkeit und Leere versucht man zu vermeiden bzw. durch entsprechende Verhaltensweisen oder Maßnahmen abzustellen. Gute Gefühle versucht man herbeizuführen und zu fördern.
Zitat von lucyvanpeltlucyvanpelt schrieb:Quelle: https://www.zeitjung.de/langzeitvermisste-menschen-die-verschwinden-dunkelziffer-beweggruende/

Als Gründe für Aussteigen werden in dem Artikel genannt:
Idealismus
familiäre Probleme
Probleme in der Schule oder mit dem Studium, mit der Arbeit,
Missbrauch, 
Liebeskummer, 
Gewalt innerhalb der Familie,
Mobbing,
Drogen,
Prüfungsangst,
Schulden,
Morddrohungen,
Flucht vor echten Bedrohungen oder der Justiz

Die Entscheidung des Weglaufens ist demnach auch von Lars Mittank getroffen worden, um mindestens einen besseren Zustand des Befindens als zuvor zu erreichen. Der Auslöser des nicht mehr kontrollierbaren Unbehagens beim Arzt und der Grund, warum die Maßnahme "sofortiges Wegrennen ohne Sachen" helfen soll, sind aber objektiv nicht erkennbar und auch aus dem eher vorsichtigen, planenden Charakter des Verschwundenen (gutes Smartphone und EC-Karte zu Hause lassen, Kissen mitnehmen, Auslandskrankenversicherung soll Rücktransport übernehmen) nicht abzuleiten.

Es müsste ihn etwas so gequält oder so gelockt haben, dass er es nur auf diese Weise abstellen/erreichen konnte.

Die Verlockungen sind reine Mutmaßungen und die Bedrohung/Qualen ebenso.

Wenn etwas aber nicht ersichtlich ist und es keine Hinweise dazu gibt, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass dieses etwas nur in der Vorstellung existiert, für andere nicht sichtbar. Das ergibt sich bereits nach der Ausschlussmethode. Ein geplanter Ausstieg oder ein Ausstieg nebenbei sind in Anbetracht der Umstände äußerst unwahrscheinlich. Sucht man dann noch nach positiven Anzeichen, die diese übrig bleibende These einer psychischen Ausnahmesituation stützen, wird man fündig:
Der zitierte Beitrag von alex36m wurde gelöscht. Begründung: Unbelegte Behauptung.



melden

Vermisstenfall Lars Mittank

18.10.2020 um 11:48
Zitat von alex36malex36m schrieb:Es fällt das Wort "woozy" (also benebelt, wirr). Worauf weist dies Deiner Meinung nach hin? Einen Ausstiegsplan?
Es kann genauso gut sein, das er aufgewühlt war, weil er gemerkt hatte, dass seine KK nicht mehr funktioniert. Oder weil er im KH nicht das Ergebnis bekommen hatte, was ihm vorschwebte.
Kann man alles ohne Psychose erklären. Was ist denn deine Annahme?


1x zitiertmelden

Vermisstenfall Lars Mittank

18.10.2020 um 12:00
Zitat von Biff_tannenBiff_tannen schrieb:Es kann genauso gut sein, das er aufgewühlt war, weil er gemerkt hatte, dass seine KK nicht mehr funktioniert. Oder weil er im KH nicht das Ergebnis bekommen hatte, was ihm vorschwebte.
Kann man alles ohne Psychose erklären. Was ist denn deine Annahme?
Meine Annahme ist, dass "woozy" nicht "aufgewühlt" bedeutet, sondern
mentally unclear or hazy
Quelle: https://www.merriam-webster.com/dictionary/woozy

oder
feeling weak or ill and unable to think clearly:
Quelle: https://dictionary.cambridge.org/de/worterbuch/englisch/woozy

Wenn wir das Wort also nicht umdeuten wollen, und darüber hinaus zur Kenntnis nehmen, das dieser Zustand anscheinend so auffällig war, dass der Taxifahrer sich motiviert sah, den Portier darüber zu informieren, kann man m.M.n. mit dem Argument der Lebensnähe ausschliessen, dass hier gemeint war, dass ein LM einfach ein bisschen verärgert oder aufgeregt war.


1x zitiertmelden