Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

925 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Suizid, Unbekannt, Wien ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

10.02.2021 um 16:40
Zitat von schluesselbundschluesselbund schrieb:Gehst du davon aus, dass jede dieser 13 "Lila-Beutel-Touren" eine Verabredung mit nicht zusammenhängenden Personen gewesen sein können?
Mag sein. Vielleicht waren 13 Beutel für 13 Personen, und der letzte Beutel (14) für ihn selbst?
Vielleicht waren es aber auch nur 8 oder 10 Beutel (z.B. die gleiche Anzahl wie Briefmarken), in denen das Mittel ggf. weitergegeben wurde. Die restlichen lila Tüten wären dann vllt. wirklich nur mit persönlichen Dingen befüllt gewesen.
Und ein weiterer möglicher Rest wurde in den schwarzen Taschen weggeworfen? Es sind diesbezüglich einige Varianten denkbar.

Der Ermittler im oben eingestellten Video sagt ab min. 07:10, dass klar gewesen wäre, dass der Mann die lila Beutel in und um (in and around) Sligo entsorgt hätte. Demnach war der Mann auch ausserhalb von Sligo unterwegs, um seinen "persönlichen Kram" wegzuwerfen. Wie wahrscheinlich ist es, dass man sich derart verschleiernd/verdeckend von persönlichen Dingen wie Hose, Hemd, Zahnbürste, Rasierer, Reisepass (vermutlich zerschnitten und in irgendetwas eingewickelt) etc. trennt? Und wie passen diese Handlungen mit der offen am Strand liegengelassenen Kleidung zusammen?

Ein anderer Ermittler spekuliert, dass es sich bei dem Mann um einen ex-Polizisten oder ex-Geheimdienstler gehandelt haben könnte, da er sich so gut vor den CCTV-Kameras zu verstecken wußte.
“He had training of a sort, I think,” speculates Terry MacMahon. “So it would be easy to see that he was ex-military or ex-police. Why I think that is because, in relations to the cameras, how he was able to go about his business without people learning anything more about him.”
https://www.irishtimes.com/life-and-style/people/the-unsolved-mystery-of-peter-bergmann-1.3923308
"Er hatte eine Art von Ausbildung, denke ich", spekuliert Terry MacMahon. "Es wäre also leicht zu erkennen, dass er Ex-Militär oder Ex-Polizei war. Ich denke, das liegt daran, dass er in Bezug auf die Kameras in der Lage war, seinen Geschäften nachzugehen, ohne dass die Leute etwas mehr über ihn erfahren."
Übersetzt mit DeepL

Ich könnte mir auch entsprechende Unterstützung von jemanden vorstellen, der sich vor Ort sehr gut auskannte, und mit diesem Wissen -über die kamerafreien Übergabeplätze- beratend bei der Planung mitwirkte.


2x zitiertmelden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

11.02.2021 um 19:04
Zitat von mitH2CO3mitH2CO3 schrieb:Mag sein. Vielleicht waren 13 Beutel für 13 Personen, und der letzte Beutel (14) für ihn selbst?
Ausgehen von der These, dass PB für eine Sterbehilfeorganisation oder auch nur Sterbemedikament nach Irland verbracht hat bedürfen diesen Lila-Beutel-Touren einer sehr guten Vorbereitung. Auch dann wenn es nicht deren 13 waren.
Zitat von mitH2CO3mitH2CO3 schrieb:"Er hatte eine Art von Ausbildung, denke ich", spekuliert Terry MacMahon. "Es wäre also leicht zu erkennen, dass er Ex-Militär oder Ex-Polizei war. Ich denke, das liegt daran, dass er in Bezug auf die Kameras in der Lage war, seinen Geschäften nachzugehen, ohne dass die Leute etwas mehr über ihn erfahren."
Ich tendiere eben auch eher in diese Richtung. Und zitiere mich selbst.
Zitat von schluesselbundschluesselbund schrieb:Weiter glaube ich auch, dass er eine akademischen Titel besessen hat. Er also eher in gehobener Stellung seiner Arbeit nachkam.
Die Annahme von Terry Mactahon würde für eine solche Person kein Hindernis sein Sterbemedikamente zu beschaffen. Gegebenenfalls durch den Arbeitgeber. Da wäre dann davon auszugehen, dass sich nur im 14 ten Beutel Sterbemedikamente befunden haben.


2x zitiertmelden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

11.02.2021 um 20:13
Zitat von schluesselbundschluesselbund schrieb am 08.02.2021:Ob diese 13 "Lila-Beutel-Touren" dazu dienten Kontakte zu Sterbeorganisationen oder Sterbemedikament zu verteilen, da habe ich weiterhin Mühe damit. Klar ausschliessen kann man das nicht.

Bleiben wir bei dieser These. Dann wäre wohl davon auszugehen, dass PB eine grössere Menge dieser Sterbemedikament nach Sligo verbracht hätte. Weiter stellt sich dann auch die Frage, warum Sligo. Und wenn solche Medikamente im Umlauf sind, sie auch eingenommen werden.
Ich denke es wäre den Behörden aufgefallen, daß zahlreiche erkrankte Menschen in der Umgebung von Sligo urplötzlich und auf ähnliche Weise Suizid begangen hätten.


2x zitiertmelden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

11.02.2021 um 20:21
Zitat von mitH2CO3mitH2CO3 schrieb:Übersetzt mit DeepL
Die Übersetzung der Aussage von 'Terry McMahon' ist mMn irreführend, in dem sie die Wortwahl viel eindeutiger und stärker darstellt als sie im englischen Original ist. "Easy to see..." ist eher als sowas wie "man könnte sich vorstellen er hätte eine Ausbildung" zu übersetzen.

Full disclosure: English is my first language.


1x zitiertmelden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

11.02.2021 um 20:37
Zitat von schluesselbundschluesselbund schrieb:schluesselbund schrieb:
Weiter glaube ich auch, dass er eine akademischen Titel besessen hat. Er also eher in gehobener Stellung seiner Arbeit nachkam.
Es ist interessant, daß viele Menschen den Herrn Bergmann als irgendwie gebildet und / oder aus der "gehobenen Mittelschicht" vermuten.

Ich frage mich schon länger: welche Indizien gibt es um dies zu schließen?

Er trug recht billige Kleidung (C&A), stieg im Billig-Hotel ab und kam mit dem Bus an. Er hatte wenig Geld bei sich (zugegeben: er hatte am Ende auch wenig Zweck dafür). Aber: er machte wahrlich nicht den Eindruck aus gehobenen Umständen zu stammen.

Auch sprach er sehr wenig englisch, dazu mit starkem Akzent. Er war Raucher (schon das würde ihn hierzulande als weniger gebildet ausmachen: das rauchen ist mittlerweile ein Merkmal der sozialen Klasse). Also: er macht keinen besonders gebildeten Eindruck auf mich.

Natürlich kann ich das alles nicht zu 100% beurteilen. Aber woher stammt dieser Eindruck er wäre gebildet usw. ?


2x zitiertmelden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

11.02.2021 um 22:26
Zitat von schluesselbundschluesselbund schrieb:Ausgehen von der These, dass PB für eine Sterbehilfeorganisation oder auch nur Sterbemedikament nach Irland verbracht hat bedürfen diesen Lila-Beutel-Touren einer sehr guten Vorbereitung. Auch dann wenn es nicht deren 13 waren.
Das sehe ich auch so. Mit Sicherheit müßte man sich für eine derartige Aktion sehr gut vorbereiten. Was aber für eine entsprechende Organisation -mit guten Auslandskontakten- und mit dem geeigneten "Lieferanten" keine unüberwindbare Hürde darstellen sollte.
Zitat von schluesselbundschluesselbund schrieb:Die Annahme von Terry Mactahon würde für eine solche Person kein Hindernis sein Sterbemedikamente zu beschaffen. Gegebenenfalls durch den Arbeitgeber. Da wäre dann davon auszugehen, dass sich nur im 14 ten Beutel Sterbemedikamente befunden haben.
Welcher Arbeitgeber würde denn Sterbemedikamente für einen Mitarbeiter beschaffen 😳 , insbesondere unter Berücksichtigung einer möglichen Haftstrafe von 14 Jahren (in Irland)?

Was denkst Du: wie wahrscheinlich ist es, dass jemand diesen Aufwand zur Entsorgung (seiner getragenen Klamotten oder bspw. persönlichen Dingen wie Zahnbürste, Zahnpasta, Rasierer, Kamm etc.) betreibt? Wie paßt dazu, dass er später seine getragene Kleidung am Strand liegen läßt?


2x zitiertmelden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

11.02.2021 um 22:35
Zitat von KraftwerkerKraftwerker schrieb:Ich denke es wäre den Behörden aufgefallen, daß zahlreiche erkrankte Menschen in der Umgebung von Sligo urplötzlich und auf ähnliche Weise Suizid begangen hätten.
Dazu hatte ich mal geschrieben:
Zitat von mitH2CO3mitH2CO3 schrieb am 08.02.2021:PB könnte mehrere Portionen eines solchen Mittels, welches er schlußendlich selbst eingenommen haben könnte, auch an Personen von außerhalb weitergegeben haben. Die Personen müßen ja nicht unbedingt aus Sligo stammen.
Sligo ist die größte Stadt im Nordwesten der Republik Irland und ein Verkehrsknotenpunkt, unter anderem nach Nordirland und ins County Donegal.
Zitat von KraftwerkerKraftwerker schrieb:"Easy to see..." ist eher als sowas wie "man könnte sich vorstellen er hätte eine Ausbildung" zu übersetzen.
Danke für den Hinweis!
Zitat von KraftwerkerKraftwerker schrieb:Aber woher stammt dieser Eindruck er wäre gebildet usw. ?
Gut, dass das mal angesprochen wird. Ich kann es ehrlich gesagt auch nicht nachvollziehen.


melden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

11.02.2021 um 23:35
Zitat von mitH2CO3mitH2CO3 schrieb:Was denkst Du: wie wahrscheinlich ist es, dass jemand diesen Aufwand zur Entsorgung (seiner getragenen Klamotten oder bspw. persönlichen Dingen wie Zahnbürste, Zahnpasta, Rasierer, Kamm etc.) betreibt? Wie paßt dazu, dass er später seine getragene Kleidung am Strand liegen läßt?
Ich sehe hierin keine Diskrepanz. Er hatte eine Vorstellung von seinem Ableben. Er hatte einen Prozess der Entledigung geplant und konsequent durchgeführt. Am Ende blieben nur die Kleider die er am Tag seines Todes getragen hat. Auch diese waren sorgfältig von Indizien zu seiner Identität entledigt. Das heißt: egal ob sein Körper an den Strand zurückgespült wird oder nicht (manche sind der Meinung, daß er hoffte überhaupt nicht gefunden zu werden), nichts übrigbleibendes weist auf seine Identität hin.

Das ganze kommt mir eher als ein 'Entsorgungsritual' vor das in seinen Todestag mündete.

Worum ging es ihm? Zum Teil ging es sicherlich darum, seine Identität zu verschleiern. Aber vieles in diesen lila Taschen hätte wahrscheinlich gar keinen Aufschluss darüber gegeben. Also liegt zumindest ein Teil der Motivation woanders. Ich denke es war ein Mensch der seine Existenz systematisch, akribisch und auf einer gewissen Weise ritualistisch auslöschen wollte.


1x zitiertmelden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

12.02.2021 um 00:30
Zitat von mitH2CO3mitH2CO3 schrieb:Welcher Arbeitgeber würde denn Sterbemedikamente für einen Mitarbeiter beschaffen 😳 , insbesondere unter Berücksichtigung einer möglichen Haftstrafe von 14 Jahren (in Irland)?
Gut die Beschaffung von Sterbemedikamenten in einem Land was eh einer liberalen Politik zum Thema Sterbehilfebegleitung folgt ist für deren Beschaffung nicht eine Haftstrafe anzunehmen. Selbst wenn, wär es wohl nicht umsetzbar in Irland. Und falls dann noch ein Arbeitgeber im staatlichen Bereich diese besorgt hat ganz sicher nicht.

Ich denke schon, dass BP schmerzstillende Medikamente einnahm. Auch wenn solche toxikologisch nicht nachweisbar waren.

Das ist natürlich eine gut Frage. Was dann BP gebildet erscheinen lässt. Für mich sein Charisma sein verhalten. Die Mitnahme eines Laptop. Vielleicht noch dieses Ain bei der Adressangabe.


2x zitiertmelden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

12.02.2021 um 10:17
Zitat von KraftwerkerKraftwerker schrieb:Das ganze kommt mir eher als ein 'Entsorgungsritual' vor das in seinen Todestag mündete.

Worum ging es ihm? Zum Teil ging es sicherlich darum, seine Identität zu verschleiern. Aber vieles in diesen lila Taschen hätte wahrscheinlich gar keinen Aufschluss darüber gegeben. Also liegt zumindest ein Teil der Motivation woanders. Ich denke es war ein Mensch der seine Existenz systematisch, akribisch und auf einer gewissen Weise ritualistisch auslöschen wollte.
Ja genau, wir Menschen sind alle verschieden (Prägung, Alter, Geschlecht, Kultur, Erfahrungen, IQ etc.), und demnach verhalten wir uns in bestimmten Situationen durchaus unterschiedlich. Dennoch sind wir von einer Art, und die Abweichungen im rationalen Handeln sind dann doch nicht so krass, dass man nicht wenigstens im Ansatz nachvollziehen könnte, welchen Sinn ein bestimmtes Verhalten in einer bestimmten Situation gehabt haben könnte, welche Absicht dahinter stecken könnte (bspw. religiöser Art, Vertuschung etc.) oder welche Vorstellung jemand über bestimmte Abläufe hat und weshalb.

Zum Beispiel ergibt dieses Verhalten keinen erkennbaren Sinn:
Zitat von mitH2CO3mitH2CO3 schrieb:Aber nein, er bucht sich in ein günstiges Hotel in der Innenstadt ein, und läuft zwei Tage mit lila Beuteln durch die Gegend. Ohne damit Probleme zu haben, von Kameras aufgenommen zu werden. Dabei aber genau wissend, wo er bei seiner angeblichen "Müllentsorgung" nicht gefilmt werden kann (auch nicht von Passanten gesehen wird).

Dann lässt er sich am Sonntag mit dem Taxi zum Strand hinausfahren (Rosses Point), um sich den Strand aus dem Taxi heraus anzusehen (steigt nicht aus), läßt sich dann wieder zurück nach Sligo fahren, und steigt dort nicht an seinem Hotel sondern am Busbahnhof aus. In Sligo spaziert er aber umher (nun vom Busbahnhof zum Hotel), weil er die Strecke am nächsten Tag -ebenfalls zu Fuß- wieder zurückgehen wird. (Nach der Taxifahrt am Sonntag wird er ja wohl auch noch mit den lila Beuteln das ein oder andere Mal in Sligo unterwegs gewesen sein.)
Deine Interpretation
Zitat von KraftwerkerKraftwerker schrieb:Das ganze kommt mir eher als ein 'Entsorgungsritual' vor das in seinen Todestag mündete.
macht es für mich nicht sinnenhafter, da nicht nachvollziehbarer wird, weshalb das "Entsorgungsritual" gerade in Sligo stattfinden sollte/mußte, und warum der Mann dafür "eine Prozession" von zwei Tagen einplante, statt sich für seine "Ritual" z.B. direkt an einen der Strände zu begeben. Auch dort gibt es Pensionen, Müllcontainer usw., und vermutlich viel weniger Kameras, wenn überhaupt (?).
Sofern er aber bewußt gefilmt werden wollte, macht natürlich Sligo mehr Sinn (ist aber dafür, weshalb er sich gerade Sligo und keine andere Stadt ausgesucht hatte, auch noch keine Erklärung). Er hatte kein Problem damit, bei "Nichtigkeiten" gefilmt zu werden, jedoch wollte er unter keinen Umständen bei einer "Obernichtigkeit" wie der Müllentsorgung gefilmt werden.

Wer sollte ggf. sehen, dass er vor Ort war, und so handelte wie er handelte?
Oder aber, weshalb vermied er es akribisch, dass gefilmt werden könnte, was er mit den lila Beuteln machte? Ritual hin oder her.


1x zitiertmelden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

12.02.2021 um 10:25
Zitat von schluesselbundschluesselbund schrieb:Was dann BP gebildet erscheinen lässt. Für mich sein Charisma sein verhalten. Die Mitnahme eines Laptop. Vielleicht noch dieses Ain bei der Adressangabe.
Das "Ain" kann doch -je nach Handschrift- auch "Am" oder ggf. sogar "Aich" bedeutet haben.
Aus Vorsilben auf den Bildungsstand zu schliessen finde ich sehr gewagt.


melden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

12.02.2021 um 14:49
Zitat von mitH2CO3mitH2CO3 schrieb:jedoch wollte er unter keinen Umständen bei einer "Obernichtigkeit" wie der Müllentsorgung gefilmt werden.
Das ist aber eine gewagte Schlussfolgerung. Nur weil er bei der Müllentsorgung nicht gefilmt wurde, muß er dies nicht unter keinen Umständen gewollt haben.

Es kann auch purer Zufall sein. Oder schlampige Polizeiarbeit.

Ich frage mich ob zu viel Wert auf solche fraglichen Interpretationen gelegt wird um der Sache einen tieferen Sinn und eine Dynamik zu geben, die zwar unser Verlangen nach schlüssiger Handlung entsprechen, jedoch die schnöde Realität eher verschleiern.


2x zitiertmelden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

12.02.2021 um 15:41
Zitat von KraftwerkerKraftwerker schrieb:Das ist aber eine gewagte Schlussfolgerung.
Hab' mich da an der Ermittlern orientiert. Dort spekuliert man ja genau aufgrund dieser Tatsache, dass der Mann sich beim Entsorgungsvorgang so akribisch den Kameras entzogen hat, dass es sich ggf. sogar um einen ex-Polizisten, ex-Militär o.Ä. handeln könnte. Hein Doof würde das wohl nicht so einfach oder zufällig schaffen.

Auf dem YT-Video kann man sehen, dass rechts und links der Bürgersteige immer mal wieder öffentliche Müllbehälter stehen.
Sollte er seine persönlichen Dinge in private Müllcontainer entsorgt haben, hätte er auf privatem Grund ebenfalls riskiert, gesehen/gefilmt zu werden. Und obendrauf auch noch, dass die jeweiligen Grundstückseigentümer oder Mieter ihn ggf. vor Ort noch zur Rede gestellt hätten. -

Youtube: SLIGO TOWN IRELAND
SLIGO TOWN IRELAND


Aber back to start: der Mann wollte allem Anschein nach anonym an der Atlantikküste sterben.
Vorher läuft er eben zwei Tage mit einem Stadtplan bewaffnet durch Sligos Straßen, und auch in die Gegend um Sligo herum, um seine persönlichen Dinge in kamerafreien Zonen zu entsorgen. So weit so gut, jedem das Seine.

Allerdings werde ich es auch mit ausgeschaltetem Gehirn nicht schaffen, so eine Story zu glauben … so what.
Der Mann hat sein Ding durchgezogen. R.I.P.


2x zitiertmelden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

12.02.2021 um 15:49
Zitat von mitH2CO3mitH2CO3 schrieb:Hein Doof würde das wohl nicht so einfach oder zufällig schaffen.
Möchte ich noch ergänzen: Hein Doof würde das wohl nicht so einfach oder zufällig 13 x hintereinander schaffen. 😎


melden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

12.02.2021 um 16:23
Zitat von mitH2CO3mitH2CO3 schrieb:Hab' mich da an der Ermittlern orientiert. Dort spekuliert man ja genau aufgrund dieser Tatsache, dass der Mann sich beim Entsorgungsvorgang so akribisch den Kameras entzogen hat, dass es sich ggf. sogar um einen ex-Polizisten, ex-Militär o.Ä. handeln könnte. Hein Doof würde das wohl nicht so einfach oder zufällig schaffen.
Ob die Ermittler sich auch ein bisschen von der Mystik Blenden lassen?

Aus dem "Irish Times" Artikel:
On Monday, June 15th, 2009, Peter Bergmann requested a late checkout of 1pm. When he appeared at hotel reception to return his key he was wearing a long-sleeved pale-blue shirt, black tank top, dark trousers and black leather jacket.

He was carrying three bags: the holdall and the bag with the shoulder strap he had had when checking in; and the purple plastic bag.

He checked out shortly after 1pm. No taxi driver reported taking him the short distance to Sligo bus station, so it is assumed he walked.

When he was caught on CCTV arriving at the bus station, at 1.32pm, he no longer had the black holdall.
Quelle: Irish Times (hier: https://www.irishtimes.com/life-and-style/people/the-unsolved-mystery-of-peter-bergmann-1.3923308)

Das heisst, er ist zwischen ca. 13:00 und 13:32 auf dem Weg zwischen Hotel und Busbahnhof an keiner einzigen Kamera vorbeigelaufen. Oder, falls doch, daß Aufnahmen bereits vor dem Zeitpunkt der polizeilichen Untersuching gelöscht wurden. MMn weist das darauf hin, daß die Kameraüberwachung in Sligo keineswegs lückenlos war. Oder aber, daß die polizeiliche Auswertung etwaiger Aufnahmen dermaßen verzögert wurde, so daß die Bewegungen Bergmann's bereits gelöscht waren. Das gleiche könnte auch für sämtliche andere Kameras gelten an die er auf seinen 13 Tragetaschen-Touren vorbeispaziert ist.

In wie Weit diese Problematik existiert lässt sich auch am Beispiel der Kameras im Postamt Sligo verdeutlichen: hier wurde laut dem selben Irish Times Artikel eine wahrscheinliche Aufnahme Bergmann's beim Absenden seiner Briefe um 24 stunden verpasst: als die Ermittler einen Fehler in einer kopierten USB Datei fanden, gingen sie zum Postamt zurück um die Bilder erneut zu sichern... aber da waren sie bereits vom dortigen System gelöscht.


2x zitiertmelden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

12.02.2021 um 16:34
Zitat von KraftwerkerKraftwerker schrieb:Das heisst, er ist zwischen ca. 13:00 und 13:32 auf dem Weg zwischen Hotel und Busbahnhof an keiner einzigen Kamera vorbeigelaufen.
Ich hoffe, dass ich jetzt nicht zu mystisch spekuliere, wenn ich vermute, dass Mann sich Sonntag nicht zufällig vom Taxi am Busbahnhof absetzen ließ, damit er die Strecke vom Busbahnhof zum Hotel schon mal kontrollierend abgehen konnte.
Zitat von mitH2CO3mitH2CO3 schrieb am 09.02.2021:Dann lässt er sich am Sonntag mit dem Taxi zum Strand hinausfahren (Rosses Point), um sich den Strand aus dem Taxi heraus anzusehen (steigt nicht aus), läßt sich dann wieder zurück nach Sligo fahren, und steigt dort nicht an seinem Hotel sondern am Busbahnhof aus. In Sligo spaziert er aber umher (nun vom Busbahnhof zum Hotel), weil er die Strecke am nächsten Tag -ebenfalls zu Fuß- wieder zurückgehen wird.



1x zitiertmelden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

12.02.2021 um 19:30
Zitat von mitH2CO3mitH2CO3 schrieb:damit er die Strecke vom Busbahnhof zum Hotel schon mal kontrollierend abgehen konnte.
Fragt sich nur warum er das machen sollte? Im Hotel war er bekannt. Im Busbahnhof schien es ihm egal zu sein, direkt vor einer Kamera zu sitzen und dazu noch auffällig mit Notizen zu hantieren. Wenn es ihm nur darum ging sich seiner Tasche zu entledigen, hätte er das auch in Rosses Point machen können.

Hier wird arg viel reininterpretiert.


1x zitiertmelden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

12.02.2021 um 20:22
Zitat von KraftwerkerKraftwerker schrieb:Fragt sich nur warum er das machen sollte?
Könnte das im Kontext mit dem von Dir eingestellten "Times-Zitat" stehen? Auf dieser Strecke "verschwand" nunmal eine schwarze Tasche.
Zitat von KraftwerkerKraftwerker schrieb:Hier wird arg viel reininterpretiert.
Nur Zeitungsartikel zitieren ist auch irgendwie schnöde, oder? Ansonsten könnte es ja noch purer Zufall oder schlampige Polizeiarbeit gewesen sein. Hattest Du ja auch geschrieben, so ganz ohne Interpretation.
Zitat von KraftwerkerKraftwerker schrieb:Nur weil er bei der Müllentsorgung nicht gefilmt wurde, muß er dies nicht unter keinen Umständen gewollt haben.

Es kann auch purer Zufall sein. Oder schlampige Polizeiarbeit.
Ich wünsche dann mal allseits ein schönes Wochenende!


melden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

14.02.2021 um 18:05
Hier noch eine Zusammenfassung vom Verlauf mit den schwarzen Taschen, und den Sichtungen am Rosses Point.
(Die Screenshots geben nicht den optimalen Eindruck bezüglich der schwarzen Taschen wieder; bitte ggf. auf dem Video ansehen.
Die min-Angaben sind auf den Screenshots zu sehen.)

Freitag, 12.06.2009

vor 16:00 Uhr Busbahnhof Derry - 1 schwarze Umhängetasche / 1 schwarze Reisetasche

Bildschirmfoto 2021-02-09 um 14.35.40

18:52 Uhr Ankunft Sligo City Hotel - 1 schwarze Umhängetasche / 1 schwarze Reisetasche

Bildschirmfoto 2021-02-09 um 14.37.22


Montag, 15.06.2009

13:06 Uhr Auschecken Sligo City Hotel - 1 schwarze Umhängetasche / 1 schwarze Laptoptasche / 1 lila Beutel (die schwarze Reisetasche fehlt)

Bildschirmfoto 2021-02-09 um 15.02.15

Ankunft Busbahnhof Sligo - 1 schwarze Umhängetasche / 1 lila Beutel (schwarze Laptoptasche fehlt)

Bildschirmfoto 2021-02-09 um 15.04.52

13:32 Uhr Coffee Shop - 1 schwarze Umhängetasche / lila Beutel neben dem Stuhl; PB liest und zerreißt einen ZettelBildschirmfoto 2021-02-09 um 15.05.42

nach 14:00 Uhr erkundigt PB sich nach der Abfahrtsbucht des Busses um 14:40 Uhr nach Rosses Point

14:40 Uhr Abfahrt Bus nach Rosses Point

15:00 Uhr Ankunft Rosses Point


16:00 Uhr Sichtung PB mit schwarzer Umhängetasche und lila Beutel (letzte Sichtung schwarze Umhängetasche)

17:00 Uhr Sichtung PB Nähe Yacht-Club

21:10 Uhr zwei Frauen sichten PB, der irgendetwas trägt; sie waren sich nicht sicher, was das war

21:30 Uhr wird PB von einem Ehepaar gesichtet; er läuft mit bis zu den Knien hochgekrempelter Hose parallel zum Ufer

22:30 Uhr wird PB mit einem Plastikbeutel gesehen (er trug zu dem Zeitpunkt noch die Brille)

23:00 Uhr wird PB mit einem Plastikbeutel von einer anderen Person gesehen

23:10 Uhr wird PB auf einer Bank sitzend gesehen (er trug immer noch die Brille)

23:50 Uhr wird PB von einer Frau gesehen, wie er mit einem Plastikbeutel entlang des Wassers lief -letzte Sichtung- (es gab wohl 16 Sichtungen in Rosses Point, davon wurden nach meinem Kenntnisstand die 8 vorgenannten veröffentlicht)



Dienstag, 16.06.2009

08:00 Uhr - PB's Leiche wird am Strand gefunden


Quellen:
The Irish Times https://www.irishtimes.com/life-and-style/people/the-unsolved-mystery-of-peter-bergmann-1.3923308
YT-Video Youtube: The Last Days of Peter Bergmann: One man’s mysterious, haunting exit
The Last Days of Peter Bergmann: One man’s mysterious, haunting exit


Beim BKA ist eine "Handgelenktasche" gelistet; es könnte die -vergleichsweise kleine- schwarze "Laptoptasche" gemeint sein. Dieser Begriff "Laptoptasche" wurde in irgendeinem Artikel verwendet.
Mitgeführte Gegenstände:
Uhr
schwarze Umhängetasche
lilafarbener Plastikbeutel
schwarze Handgelenktasche



melden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

14.02.2021 um 18:54
Die Sache mit der unbeobachteten Entsorgung hat vielleicht einen simplen Hintergrund:
Kameras werden ja in der Regel dort aufgestellt, wo es signifikante Menschenmengen gibt oder schützenswertes Gut.
Wenn er Wert darauf legte, von niemanden (Menschen) beobachtet zu werden bei der Entsorgung landete er vielleicht völlig logisch in Ecken die keine Überwachung haben.

Gibt es denn eine Auflistung aller infrage kommenden Entsorgungsstellen die zeitgleich Videoüberwacht sind?
Da könnte man abschätzen ob eine gewisser Plan verfolgt wurde oder ob sich das völlig natürlich ergeben hat.


1x zitiertmelden