Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.771 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Wald, Mädchen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

15.11.2022 um 17:24
@Sonnenblume19
@Sonnenblume19
Ich denke als ihr fehlen bemerkt wurde und Chaos ausbrach war es schon zu spät. Meines Wissens nach hat man erst mit den dort anwesenden gesucht und dann die Polizei informiert. Also genug Zeit für den Täter....


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

15.11.2022 um 19:52
Zitat von h182h182 schrieb:Ich denke als ihr fehlen bemerkt wurde und Chaos ausbrach war es schon zu spät. Meines Wissens nach hat man erst mit den dort anwesenden gesucht und dann die Polizei informiert. Also genug Zeit für den Täter....
Das denke ich auch.
Die Suche mit den dort Anwesenden hat vor Eintreffen der Polizei stattgefunden.
Das selbst wäre aber gar nicht schädlich, wenn nicht doch ein dort Anwesender am Verbringen Ingas beteiligt gewesen wäre. In dem Fall wäre das Fehlen von Inga oder Spuren ihres Verschwindens sehr einleuchtend. Ich selbst denke, dass ein ortskundiger, zu recht Anwesender Inga entführt/übergeben hat.

Ein Verbringen durch einen Fremden, ohne dass auch nur irgendjemand diesen vorher/während/nachher bemerkt hätte, halte ich für kaum glaubwürdig. Bis auf die Zusammenarbeit eines berechtigt auf dem Hof Anwesenden in "Zusammenarbeit" mit einem in der weiteren Nähe kampierenden weiteren Täter/Auftraggeber.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

15.11.2022 um 20:13
Zitat von Sonnenblume19Sonnenblume19 schrieb:Keine Ahnung, wie das alles abgelaufen ist, aber zu Beginn ist man ja wohl von einem Verlaufen ausgegangen. Riegelt da die Polizei gleich alles ab, sodass niemand mehr den Hof verlässt, oder bleibt da vorerst mal alles offen und Leute laufen durcheinander, die einen helfen suchen, die anderen fahren vom Hof, etc.
@sonnenblume
Ihr Fehlen soll schon nach 10min festgestellt worden sein. Sofort begann die Suche nach ihr. Inga wurde nicht gefunden
und die Eltern alarmierten umgehen die Polizei. Ich glaube nicht, dass (im Nachhinein gesehen) Zeit vergeudet wurde.
Die Polizei nimmt Vermisstenmeldungen sehr ernst - wenn es um kleine Kinder geht.
Sue haben sofort professionell gesucht, zivile Personen halfen bei der Suche.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

23.11.2022 um 18:47
@frauzimt so Zeitangaben finde ich da generell immer mit Vorsicht zu genießen, wenn nicht wirklich von mehreren Leuten so als wirklich sicher bestätigt.
Das passiert leicht, dass ein viel längerer Zeitraum unbewusst schrumpft oder umgekehrt. Die Sorge und sicher schon gegenseitig aufgeregtes Fragen tun ihr Übriges, dass man sich schnell auch selber festlegen möchte, wo es gar nicht so geht.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

28.12.2022 um 22:37
Zitat von ZeraldaZeralda schrieb am 23.11.2022:Das passiert leicht, dass ein viel längerer Zeitraum unbewusst schrumpft oder umgekehrt.
Um 18:40 Uhr wird Inga das letzte Mal gesehen. Nur wenige Minuten später erkundigt sich die Mutter nach ihrem Verbleib.

"Es sind nur ganz wenige Minuten, die fraglich sind", sagt Rechtsanwältin Petra Küllmei. Bereits um 20:13 Uhr wird die Polizei informiert.
Quelle: https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/stendal/stendal/inga-vermisst-theorien-suche-100.html

Der genaue Zeitablauf wurde hier immer wieder diskutiert. Da Inga zuletzt von Spielkameraden gesehen worden war, wird sich diese 18:40-Zeitangabe auf deren Aussagen stützen. Einerseits kann man argumentieren, dass Kinder ganz häufig die Zeit beim Spielen vergessen, und überhaupt nicht genau sagen können, ob es nun 18:15 oder 18:40 war, als man sie zuletzt sah. Andererseits wird man durch andere Zeugenaussagen den Zeitraum schon recht gut eingrenzen können. Die Situation wurde auch vor Ort mit den Kindern nachgestellt. Alles in allem halte ich die Timeline daher für plausibel. Sagen wir, um 18:50 erkundigt sich die Mutter, wo Inga ist. Die Kinder sagen, sie sei gerade noch da gewesen, also vielleicht vor 10 Minuten? Nun sucht man ca. 1 1/2 Stunden nach Inga, Notruf um 20:13, um 20:22 sind die ersten Polizisten vor Ort. Der Zeitablauf ist so wichtig. Die Ermittler werden sich nicht auf die Aussagen der in Panik befindlichen Angehörigen verlassen haben.


3x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

28.12.2022 um 23:36
Zitat von DornenroseDornenrose schrieb am 27.04.2017:Wo kann man sie in " ca. 10-15 Minuten" grossartig gesucht haben.
Wandana schrieb (Beitrag gelöscht):
Und wer ging sie dann suchen?
VICTORIA G.: Die erwachsene Tochter unserer Gastgeber. Sie kam zurück. Ohne Inga. Da war es etwa 18.45 Uhr.
Klar, es sind alles nur Circa-Angaben. Trotzdem muss doch die Gastgebertochter schon mindestens fünf Minuten vorher rausgegangen sein und "gesucht" haben. Hat sie sich nur selbst umgeschaut? Hätte sie alle Grillfreunde nach Inga befragt, hätten die doch bestimmt schon ab ... (der Frage nach Ingas Verbleib) die Augen offengehalten? Aber irgendwie kommt es bei mir so an, als ob das Fehlen erst so richtig bekannt wurde, als die Mutter von der Küche zum Grillplatz kam.
Und wie schon öfters angemerkt, wissen wir eigentlich nur, wo sich die Mutter und die erwachsene Tochter um ca. 18.45 Uhr befanden bzw der Vater und Jungs?, die Inga vorher mit den Wasserflaschen gesehen hatten. Wo sich der Rest der Truppe aufgehalten hat, ist uns nicht bekannt. Auch nicht, ob die gegen 18.50 Uhr alle am Grillplatz waren. Aber nehmen wir mal an, 19 Uhr waren alle zusammengetrommelt und gefragt worden. 19.10 waren "Suchbereiche zugeteilt". Was soll da eine Stunde dauern, wenn man (wahrscheinlich) nicht mal zu jedem Gebäude, geschweige denn Keller, Verschlag oder Zimmer Zutritt hat.
Zitat von swinedogswinedog schrieb:Nun sucht man ca. 1 1/2 Stunden nach Inga
kann ich nicht nachvollziehen. Insbesondere nicht, dass nicht sofort die Leitung / die diensthabende Vertretung und danach die Beschäftigten informiert wurden.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

28.12.2022 um 23:44
Zitat von Kuno426Kuno426 schrieb:kann ich nicht nachvollziehen. Insbesondere nicht, dass nicht sofort die Leitung / die diensthabende Vertretung und danach die Beschäftigten informiert wurden.
Im Nachhinein ist man immer schlauer. Heute wissen wir, dass Inga vermutlich nicht in den Wald gelaufen ist. Ein Zusammenhang mit der Einrichtung ist naheliegend. Damals sind halt alle davon ausgegangen, dass sie sich einfach verlaufen hat. Ich weiß nicht, wie lange ich gewartet hätte, bis ich die Polizei verständigt hätte. Nochmal, zurückblickend natürlich keine Sekunde. Aber in der konkreten Situation damals vor Ort finde ich es normal, dass man erst einmal selbst schaut, wo das Kind steckt. Man rechnet ja nicht von der ersten Sekunde an mit dem Schlimmsten.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.12.2022 um 00:01
@swinedog
Ich verstehe schon, dass man nicht sofort offizielle Stellen einschalten und die Polizei rufen will. Aber hier zählte doch ein Beschäftigter/Mitarbeiter bzw dessen dort wohnende Familie zum Freundeskreis, der sich mit der internen Zuständigkeit auskannte. So im Nachhinein denke ich, ein Anruf bei der Leitung/beim Diensthabenden hätte genügt, dass jeder "Gebäude"- oder Bereichsverantwortliche vom vermissten Kind erfahren hätte und eine Suche hätte einleiten können.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.12.2022 um 00:07
@Kuno426
Man ging wie gesagt von einem ganz anderen Szenario aus. Die Einrichtung wurde erst in den Fokus genommen, als man sie nicht im Wald fand. Das war auch von der Polizei so koordiniert worden. Das heißt, auch die Polizei hat nicht direkt die Leitung kontaktiert. Das geschah erst viel später.


2x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.12.2022 um 00:26
Zitat von swinedogswinedog schrieb:Die Einrichtung wurde erst in den Fokus genommen, als man sie nicht im Wald fand.
Und genau das verstehe ich nicht. Axel Petermann formulierte es sinngemäss so, dass der Wald für ein kleines Kind nicht attraktiv ist: dunkel, dorniges Brombeergestrüpp, am Rand Brennnesseln. Dagegen gäbe es doch auf dem Gelände "attraktivere Bereiche": Spielplatz, Trampolin, Tiergehege/Ställe. Warmer Gemeinschafts-Fernsehraum? Oder - um bei der ersten Vermtung der Eltern zu bleiben, Inga würde sich gern verstecken - ein Verschlag, eine Freitreppe, ein unverschlossenes Gebäude, irgendeine Ecke in Gebäudenähe. Oder, falls sie noch "mehr helfen" wollte, die Stelle, wo sie die (und weitere?) Wasserflaschen abgeholt hatte: ein Lagerraum, Keller, Kofferraum, ...


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.12.2022 um 02:56
Zitat von swinedogswinedog schrieb:Man ging wie gesagt von einem ganz anderen Szenario aus. Die Einrichtung wurde erst in den Fokus genommen, als man sie nicht im Wald fand. Das war auch von der Polizei so koordiniert worden. Das heißt, auch die Polizei hat nicht direkt die Leitung kontaktiert. Das geschah erst viel später.
Richtig. Ich weiss nicht, warum das wieder diskutiert wird. Man hatte damals besseres zu tun als irgeneine Leitungsposition zu informieren, der selber nicht vor Ort war. Man war am suchen, das war viel wichtiger.


2x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.12.2022 um 08:18
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Man hatte damals besseres zu tun als irgeneine Leitungsposition zu informieren, der selber nicht vor Ort war.
Ich habe diesem Punkt bisher keine so große Beachtung geschenkt. Die Frage ist aber insofern von Bedeutung, als man bei einer Organisation wie der Polizei, die selbst hierarchisch organisiert ist, schon vermuten sollte, dass man sich zeitnah um Kontakt mit der jeweiligen Leitung bemüht, wenn man auf dem Gelände einer Organisation oder Einrichtung mit einer Vielzahl von Beamten tätig ist.

Bei einem Einsatz in einem Supermarkt wird man zuerst nach der Marktleiterin fragen, in einer Schule nach dem Schulleiter und so weiter - also nach der Person, die Zugriff auf Unterlagen hat, aus der Organisatorisches hervorgeht, und die Verantwortliche für Teilbereiche benennen kann. Dieses Vorgehen bietet schon praktische Vorteile, wenn man nicht selbst nach Schlüsseln, Lageplänen usw. suchen muss.

Nicht zuletzt ist es auch eine Frage des Stils, ob man die leitende Person darüber in Kenntnis setzt, dass in seiner Einrichtung gerade die Hölle los ist oder nicht. Unter den eingesetzten Beamten gibt es ja ebenfalls Vorgesetzte, die selbst nicht mitsuchen und die die Koordination mit den Leitenden vor Ort organisieren können.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.12.2022 um 09:01
Die letzte Sichtung Ingas wird mit 2 etwas differierenden Zeitpunkten durch die Eltern angegeben.
Der Vater gibt (gegen) 18.30 h als letzte Sichtung an.
Zitat von EDGARallanPOEEDGARallanPOE schrieb am 26.04.2017:Kurz darauf wurde sie noch einmal von zwei anderen Kindern beobachtet, als sie sich auf den Rückweg Richtung Haus machte. Das war gegen 18.30 Uhr. Was dann passierte, weiß bis heute niemand. Jens-Uwe Gehricke: "Bis zum Haus waren es nur 100 Meter. Aber dort kam sie nie an."
Nach Angabe der Mutter war es 18.40 h.
Zitat von swinedogswinedog schrieb:Um 18:40 Uhr wird Inga das letzte Mal gesehen. Nur wenige Minuten später erkundigt sich die Mutter nach ihrem Verbleib.
Zitat von DornenroseDornenrose schrieb am 27.04.2017:VICTORIA G.: Die erwachsene Tochter unserer Gastgeber. Sie kam zurück. Ohne Inga. Da war es etwa 18.45 Uhr.
Als ungefährer Zeitpunkt des Vermissens wird seitens der Mutter 18.45 h angegeben.

Eine viertel Stunde, in der es ein Zeitloch gibt und man im Zusammenhang mit Inga keine Beobachtung mehr hat und in der sie verschwunden ist.

Weder wurde etwas von den Sichtungszeugen gehört, noch gesehen.
Ein Mysterium, das unbegreiflich ist.

Ein Verlaufen im Wald hätte man gehört. Hätte Inga doch gerufen, oder auf Rufe der Suchenden ebenfalls mut Lauten reagiert.
Einen Abgriff hätte man aber auch hören können. So klanglos ist das doch alles eher unwahrscheinlich.


3x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.12.2022 um 12:22
Ganz ehrlich 10-15 Minuten hätte ich vielleicht auch in eigenregie gesucht, aber spätestens dann, hätte ich auch in den anderen Häuser nachgefragt, ob jemand mein Kind gesehen hat.
1. Kind kann sich dort in einem Gebäude versteckt haben.
2. Mehr Augen sehen mehr.
Ich hätte Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt.

Und auch die Polizei brauchte mindestens die diensthabende Leitung um überall Zutritt zu bekommen und erste Befragungen zu tätigen, da ja (juristisch) betreute Personen vor Ort wohnhaft sind.


4x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.12.2022 um 16:00
Zitat von BlaubeerenBlaubeeren schrieb:Weder wurde etwas von den Sichtungszeugen gehört, noch gesehen.
Ein Mysterium, das unbegreiflich ist.

Ein Verlaufen im Wald hätte man gehört. Hätte Inga doch gerufen, oder auf Rufe der Suchenden ebenfalls mit Lauten reagiert.
Einen Abgriff hätte man aber auch hören können. So klanglos ist das doch alles eher unwahrscheinlich.
Für mich auch unbegreiflich. Obwohl: Je nachdem, wie weit Inga schon weggelaufen war(sich verirrt hatte), hätte man auch vielleicht die Rufe und Antwortrufe nicht gehört. Auch nicht unbedingt wahrscheinlich, aber im Bereich des Möglichen. Abgriff von wem? Da waren Verwandte, Leute, da hätte doch einer etwas mitbekommen müssen. Jedenfalls denke ich so darüber.

Für mich ist am wahrscheinlichsten, dass sie in eines der Häuser gegangen ist/gelockt wurde und dort eine Situation aus dem Ruder gelaufen ist. Wie das geschehen sein soll und wo sie zum Schluss hingebracht wurde, ist mir aber auch schleierhaft.
Zitat von blacklady2309blacklady2309 schrieb:Ganz ehrlich 10-15 Minuten hätte ich vielleicht auch in eigenregie gesucht, aber spätestens dann, hätte ich auch in den anderen Häuser nachgefragt, ob jemand mein Kind gesehen hat.
Zitat von blacklady2309blacklady2309 schrieb:Und auch die Polizei brauchte mindestens die diensthabende Leitung um überall Zutritt zu bekommen und erste Befragungen zu tätigen, da ja (juristisch) betreute Personen vor Ort wohnhaft sind.
Sehe ich auch so.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.12.2022 um 20:57
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Ich weiss nicht, warum das wieder diskutiert wird. Man hatte damals besseres zu tun als irgeneine Leitungsposition zu informieren, der selber nicht vor Ort war.
Ich weiss nicht, ob es an Ingas Schicksal etwas geändert hätte (weil ich es für wahrscheinlich halte, dass sie ziemlich schnell mit einem Auto verbracht wurde). Und ich versuche auch zu verstehen, dass die Suchenden den Verbleib im Wald als grössere Gefahr für Inga wahrnahmen und deshalb dort suchten. Also die Gefahr, dass es im Wald über Nacht zur Unterkühlung oder zu einem Unfall kommen könnte. Wohingegen Inga in einem Gebäude durch das "Dach überm Kopf" vermeintlich geschützt gewesen wäre.
Trotzdem stört es mich -und deshalb spreche ich es auch immer wieder an - dass noch Wochen/Monate/Jahre später in den Medien von einem "Verschwinden beim Holzsammeln" ausgegangen wurde. Wir aber durch die Interviews der Eltern erfahren konnten, dass Inga zuletzt an ganz anderer Stelle gesehen wurde :
Zitat von BlaubeerenBlaubeeren schrieb:EDGARallanPOE schrieb am 26.04.2017:
Kurz darauf wurde sie noch einmal von zwei anderen Kindern beobachtet, als sie sich auf den Rückweg Richtung Haus machte
Und auch die Hundespur führte nicht in den Wald:
Zitat von Kuno426Kuno426 schrieb am 15.03.2021:Aussage des Polizeisprechers im ersten eingestellten Video! Nicht "erfolglose Hunde", sondern "Spuren nicht im Wald, sondern auf den Spielplatz, konkret an einem Verschlag..."
Für mein Verständnis steht ausser Frage, dass der diensthabende Objektverantwortliche zu informieren ist, wenn von dem Gelände bzw von den Gästen eines dort beschäftigten, wohnenden und "feiernden" Mitarbeiters ein KIND verschwindet!
Und gerade der Mitarbeiter kannte die Telefon-Nr, Namen und Zuständigkeiten - auch für Notfälle anderer Art. Das Freundestreffen fand ja nun nicht auf einem privaten Grundstück statt.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.12.2022 um 23:06
Ich will ja hier nicht die Wald-Theorie aufwärmen, aber so abwegig und hundertprozentig widerlegt finde ich es nun auch wieder nicht.
Zitat von BlaubeerenBlaubeeren schrieb:von zwei anderen Kindern beobachtet, als sie sich auf den Rückweg Richtung Haus machte
Nimmt man das wörtlich, so war Inga noch am Anfang des Weges. Von dort konnte sie direkt in den Wald abdriften. Erst nach der Hälfte des Weges hätte sie dafür zurückgehen müssen.
Zitat von Kuno426Kuno426 schrieb:Und auch die Hundespur führte nicht in den Wald
Das Hundethema ist ein weites Feld und wurde in der Krimi-Rubrik schon oft besprochen. Wie gut diese Hunde sind und ob sie tatsächlich immer und ausnahmslos eine Spur chronologisch verfolgen, ist die Frage. Die Kinder dürften sich ja auf dem Gelände kreuz und quer bewegt haben. Nach allem, was ich hier so gelesen habe, glaube ich nicht, dass man aus dem Verhalten der Hunde sichere Schlüsse ziehen kann. Umgekehrt wird ein Schuh draus: Findet der Hund eine Spur, die zu einem Ergebnis führt, dann hat er seine Aufgabe gelöst. Findet er keine, dann gibt es sie entweder nicht, oder ... ja, oder er hat sie eben nicht gefunden ...


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

30.12.2022 um 18:18
@FriedrichA.III
Ich denke auch, dass man nichts ausschließen sollte. Man weiß es einfach nicht. Wenn sie aber verunfallt wäre, denke ich schon, dass man sie mittlerweile gefunden hätte. Sie könnte aber auch durch den Wald weggelockt worden sein. Jedenfalls war sie ziemlich schnell aus dem Sichtfeld, sonst hätte sie doch irgendjemand gesehen.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

01.01.2023 um 12:51
Zitat von blacklady2309blacklady2309 schrieb am 29.12.2022:Und auch die Polizei brauchte mindestens die diensthabende Leitung um überall Zutritt zu bekommen und erste Befragungen zu tätigen, da ja (juristisch) betreute Personen vor Ort wohnhaft sind.
Meine Frage dazu an alle:
Wäre in diesem Fall nicht "Gefahr im Verzug" gegeben? Und hätte die Polizei nicht dadurch auch so alle Räumlichkeiten durchsuchen können?


2x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

01.01.2023 um 13:10
Zitat von blacklady2309blacklady2309 schrieb am 29.12.2022:Ganz ehrlich 10-15 Minuten hätte ich vielleicht auch in eigenregie gesucht, aber spätestens dann, hätte ich auch in den anderen Häuser nachgefragt, ob jemand mein Kind gesehen hat.
1. Kind kann sich dort in einem Gebäude versteckt haben.
2. Mehr Augen sehen mehr.
Ich hätte Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt.
@blacklady2309
Na dann hast Du ja den Schuldigen gefunden. Die Eltern haben nicht richtig gesucht. Und so toll, wie du in einer Ausnahmesituation "hätte, hätte, hätte" alles richtig gemacht hättest, passiert dir bestimmt nie ein Drama. Wollen wir das mal hoffen für dich. Karma is a bitch.


1x zitiertmelden