Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.522 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Wald, Mädchen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

11.05.2015 um 20:06
Zitat von NavarroTorresNavarroTorres schrieb:Sandkastentiefen variieren zum Teil erheblich. Ich selbst kenne einen Sandkasten auf einem Spielplatz, der so tief war, dass selbst Kaninchen ihren Bau dort drinnen errichteten.
Das liegt dann aber vermutlich daran dass die Kaninchen im Erdreich unter dem eigentlich Spielsand aktiv waren. Oftmals liegt der Spielsand zur Trennung auf einem Vlies. Eine Sandtiefe von über 40 cm ist schlichtweg unnötig und Verschwendung, daher mMn eher eine Seltenheit.

Den Sandkasten in Wilhelmshof kenne ich natürlich nicht, daher gehe ich vom Regelfall aus. Dass Inga sich selbst oder durch andere Kinder eingegraben wurde und bis heute nicht entdeckt wurde, ist für mich abwegig.

Das sollte zu dem 'Thema Sandkasten' dann auch reichen.
Zitat von vGoghvGogh schrieb:Das kommt öfter vor als man glaubt. Hier mal ein paar Links wo es nur Sandkästen waren. Der Fall auf Amrum ist nicht aufgeführt.
Danke. Fassen wir es unter möglich und bereits vorgekommen, aber nicht wahrscheinlich.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

11.05.2015 um 20:14
@X-Aequitas

Natürlich waren sie unterhalb des Sandes Aktiv, dieser aber wies eine deutlich größere Tiefe als bloß 40 Zentimeter auf, worauf es letztlich gar nicht ankommt, ein liegendes, schlankes Kind kann schon von weniger als 40cm bedeckt werden.

Danke für den Hinweis - ich wusste nicht, dass dort auf dem Spielplatz das Spielzeug schon herumlag. Somit ist die Verbindung Verschlag - Spielplatz nicht mehr von Bedeutung, es sei denn, sie hat die ganzen Spielsachen vom Verschlag dorthin getragen.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

11.05.2015 um 20:26
Das widerspricht sich ja auch,seitens der Polizei.Einerseits sagen sie das sich die Spur auf dem Spielplatz verliert,das es nirgendswo weitere Spuren wie Reifen.- Fuß,- Blut oder Kampfspuren usw gibt,das es keine Hinweise gibt das da ein Auto unbemerkt entlang fuhr...andererseits halten sie eine Entführung für möglich.Ja wie denn dann wenn es absolut keine Spuren gibt ? Das macht einen ja irre.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

11.05.2015 um 20:29
Da es nun schon seitenweise darum ging, ob es ein Fremder oder ein zum Komplex gehörender Täter gewesen sein könnte, ist mir aufgefallen, dass keiner irgendeine Definition abgegeben hat, was ein Fremder für ihn ist. Ich glaube, alle sind sich einig, dass ein völlig Ortsunkundiger unwahrscheinlicher ist als ein vermeintlicher Täter, der ab und zu dort ins Café geht. Es geht für mich eigentlich darum, ob die besagte Person zum Personal oder zu den Bewohnern gehört, oder ob sie in die besagte Kategorie der Gelegenheitsanwesenden gehört.

Viele hier haben vermutlich eine falsche Vorstellung von den Gegebenheiten vor Ort. Wenn allein schon ein öffentliches Café auf der Webseite beworben wird und es Samstag war, wird das Bild etwas klarer. Nicht nur die Besucher der betreuten Bewohner gehören zur Fluktuation des Geländes, sondern auch zufällige Besucher aus dem näheren Umland. Und genau in diese Kategorie setze ich meinen Verdächtigen. Warum? Weil nur eine solche Personen einen derart passenden Moment erhaschen und begreifen konnte, in dem alles passte und niemand sie gezielt wahrnahm. Alle anderen Leute aus der Anlage müssten eigentlich durch Zeugenaussagen und Alibis überführt oder entlastet werden. Nicht jedoch der zufällige Besucher. Vielleicht war er gerade angekommen und wollte ins Café und erkannte dann seine Chance?

Was spricht dagegen? Dagegen spricht für mich die Tatsache, dass besonders mental beschränkte Täter - ohne damit eine Personengruppe pauschal verurteilen zu wollen - zu einer Tätergruppe gehören, die sich in bestimmten Situationen nicht unter Kontrolle hat und spontan übergriffig wird. Sprich ein Insasse oder Besucher mit niedrigem IQ. Die nötige Übersicht besäße so einer aber womöglich nicht. Er würde gedankenlos agieren. Dafür müsste es allerdings einen unfassbaren Zufall gegeben haben, dass die unüberlegten Handlungen einer solchen Person zufällig keine Spuren oder Anhaltspunkte zurück ließen.

PS: Dass mit Tanja Gräf ist wirklich der Wahnsinn! Ich hoffe nur, dass sie irgendwelche Spuren finden und diesen Feigling von einem Täter überführen.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

11.05.2015 um 20:46
@lisabau

Zur Erinnerung - der Wilhemshof beherbergt nicht ausschließlich geistig und körperlich gehandicapte Menschen, sondern auch herkömmliche Suchtkranke ohne jede Beeinträchtigung ihrer geistigen Fähigkeiten.

Deine Darlegungen zum Thema Alibi mögen teilweise zutreffen, ein Großteil der Insassen solcher Einrichtungen verbringen ihre Zeit indes auf dem Zimmer und versuchen, sich abzukapseln - gerade an Wochenenden.
Als ehemaliger Zivi in zwei ähnlichen Einrichtung weiß ich, wovon ich schreibe.
Vor allem aber sind Betroffene oft mehr mit sich selbst, als mit dem Tun anderer beschäftigt.


2x zitiertmelden
vGogh ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

11.05.2015 um 20:52
Zitat von NavarroTorresNavarroTorres schrieb:Zur Erinnerung - der Wilhemshof beherbergt nicht ausschließlich geistig und körperlich gehandicapte Menschen, sondern auch herkömmliche Suchtkranke ohne jede Beeinträchtigung ihrer geistigen Fähigkeiten.
Niemand kann ausschließen dass unter ihnen evtl doch ein Pädophiler ist. Suchtkranke sind nicht befreit davon weil sie süchtig sind.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

11.05.2015 um 20:56
Zitat von NavarroTorresNavarroTorres schrieb:Suchtkranke ohne jede Beeinträchtigung ihrer geistigen Fähigkeiten.
Das würde ich jetzt nicht unbedingt unterschreiben,
ich kann dir versichern das gerade Suchtkranke je nach dem wie die Situation ist nicht immer ungefährlich sind,
bzw unberechnebar sein können. Und auch die geistigen Fähigkeiten können zum teil stark eingeschränkt sein.
Ein Heroin abhängiger der gerade seinen Entzug da macht ist doch in dieser Zeit für nichts zu gebrauchen.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

11.05.2015 um 21:06
@vGogh
@Summaimperii

Ihr habt da natürlich Recht - jedenfalls hätten die Patienten jederzeit die Möglichkeit gehabt, ungesehen rein und raus gehen zu können.
Wie weit die einzelnen Patientien in ihrer Therapie fortgeschritten sind, und auf welche Weise sie der Sucht verfallen sind/waren, das wissen nur diejenigen, die unmittelbar mit ihnen zu haben.

Es wäre jedoch ziemlich absurd, befänden sich alle Patienten dort auf der gleichen Stufe ihrer Rekonvaleszenz!
Mit Sicherheit sind da welche dabei, deren geistige Fähigkeiten vollkommen ausreichend sind, um ein Verbrechen zu begehen.

Stand nicht irgendwo geschrieben, im Wilhelmshof befänden sich ehemalige Patienten der Klinik Uchtspringe?


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

11.05.2015 um 21:09
@NavarroTorres
Also das dort auch welche von Uchtspringe sind, stand in einigen Artikeln drin.
Ich meine gelesen zu haben das sich Aktuell sogar 2 von denen auf dem Hof befinden, aber die wird man sicher
schon überprüft haben. Hoffentlich auch gründlich genug.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

11.05.2015 um 21:11
Zitat von NavarroTorresNavarroTorres schrieb:Stand nicht irgendwo geschrieben, im Wilhelmshof befänden sich ehemalige Patienten der Klinik Uchtspringe?
Nicht Patienten der Klinik, sondern ehemalige, forensische Strafgefangene aus dem Maßregelvollzug in Uchtspringe.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

11.05.2015 um 21:12
Zielgruppe der Einrichtung bzw. des Angebots:
http://old.landkreis-stendal.de/de/psycho-dienste-extern/diakoniewerk-wilhelmshof-ev-10000072.html


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

11.05.2015 um 21:14
Danke für die Hinweise!


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

11.05.2015 um 21:14
@NavarroTorres
Was hat dein Beitrag mit meinem zu tun? Ich habe die Suchtkranken nicht ausgeschlossen, ich habe allerdings davon geschrieben, dass es in der Kriminalistik beim sogenannten Fremdtäter ein Profil gibt, nach dem dieser größtenteils einen ausgeprägt niedrigen IQ besitzt. Ich habe damit darauf hingewiesen, dass ich dies extrem unwahrscheinlich finde, da die betreuten Bewohner vermutlich durch die Ermittlungen (Spürhunde, Fangfragen etc.) schnell entlarvt werden würden. Dass du Erfahrungen hast, nach denen diese Personen scheinbar zu 100% an Samstagen im Zimmer sind und nur mit sich selbst beschäftigt sind, ist - mit Verlaub - etwas zu pauschal. Nicht nur, dass es tausende Abstufungen von geistigen Behinderungen und niedrigen IQs gibt, es gibts auch noch unterschiedliche Persönlichkeiten.

Du hast meinen Beitrag irgendwie falsch verstanden.

In Kurzform: Kriminaltechnisch sind Menschen mit niedrigem IQ die größte Gruppe sogenannter Fremdtäter - ich halte dies allerdings für unwahrscheinlich aus oben besagten Gründen. Wahrscheinlich ist ein ortskundiger, aber zufälliger Gast (Café etc.), der vielleicht seit Jahren diese Fantasie in sich trägt, die nun durch einen günstigen Augenblick zur Explosion kam. Das deutet auf mindestens gute kognitive Fähigkeiten hin, da er sich der Situation 100% bewusst gewesen sein musste. Dazu kommt, dass er vermutlich sehr geschickt vorgegangen sein wird. Die versprochenen Hundewelben, Überraschungen oder von den Eltern beauftragten Fahrten wurde hier schon als manipulative Methoden angebracht.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

11.05.2015 um 21:19
Zitat von lisabaulisabau schrieb:Ich habe damit darauf hingewiesen, dass ich dies extrem unwahrscheinlich finde, da die betreuten Bewohner vermutlich durch die Ermittlungen (Spürhunde, Fangfragen etc.) schnell entlarvt werden würden.
Da hast du zwar nicht ganz unrecht,
aber leider hat genau diese Zielgruppe enorme Erfahrungen im umgang mit Polizei und Psychologen.
Die wissen dann schon ganz genau wie sie sich zu verhalten haben.
Nicht umsonst gibt es immer wieder Fälle wo Patienten entlassen worden sind, die dann schon am selben Tag wieder zu geschlagen haben.

Frank Schmökel ist dafür ein Paradebeispiel.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

11.05.2015 um 21:38
MissMary schrieb:
im Doppelmord in Horchheim wurde zumindest suggeriert, dass das geht. Ich bin aber keine Expertin

Das war angeblich eine beabsichtigte falsche fährte die von der Polizei gelegt wurde, hatte irgendein User hier zumindest geschrieben. Ich habe das aber auch in einen anderen Fall schon einmal aufgeschnappt das es wohl doch gehen soll.
@Summaimperii Das war ich selbst ;-). In Horchheim wurde suggeriert, dass die Hunde kilometerweit die Spur bis zu einer Autobahnauffahrt verfolgt haben. Das hat die heute Verurteilte dann in Panik versetzt. Ob das stimmt ....

Wenn Hunde so viel könnten, müssten viele Fälle (z.B. Tanja Gräff) viel schneller geklärt werden - das ist allerdings nur meine persönliche Meinung.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

11.05.2015 um 21:42
@lisabau: habe eine aehnliche Theorie wie Du. Zu dem "was spricht dagegen"...fuer mich spricht etwas die spaete Uhrzeit dagegen. Dachte erst, einer wollte vielleicht gerade jemanden besuchen oder ins Cafe und hat dann die Chance mit dem Kind begriffen, das ggf. alleine auf dem Spielplatz war und nicht mit Holzsammeln war. Aber wer kommt schon erst um 19.00 Uhr in ein Cafe oder jemanden noch besuchen? Da haben ja die meisten sogar schon zu Abend gegessen. Und wahrscheinlich ist dann garnicht mehr das Cafe geoeffnet.

Bezueglich den Hunden / Schuppen auf dem Spielplatz. Es koennte 'theoretisch' ja sein, dass ein Taeter sie zum Schuppen gelockt hat "Schau mal, hier gibt es noch mehr Sachen", sie dann dort schnell betaeubt hat und in einem Sack abtransportiert (Sack wie fuer Gartenabfaelle etc.). Klingt zwar unrealistisch, aber ist eigentlich nicht so abwegig, wenn er tagsueber schon Kinder dort gesehen hat und schon auf eine Gelegenheit vorbereitet war.

Das wuerde dann dafuer sprechen, dass es einer aus dem Umfeld ist, z. B. Handwerker, Gaertner oder so, aber in dem Moment eher privat dort rumgelaufen ist, trotzdem keinem aufgefallen ist. Waere er aufgefallen, haette er vielleicht schon einen Grund parat gehabt (hab was vergessen etc.).


2x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

11.05.2015 um 21:54
Zitat von LiuLiu schrieb:Bezueglich den Hunden / Schuppen auf dem Spielplatz. Es koennte 'theoretisch' ja sein, dass ein Taeter sie zum Schuppen gelockt hat "Schau mal, hier gibt es noch mehr Sachen", sie dann dort schnell betaeubt hat und in einem Sack abtransportiert (Sack wie fuer Gartenabfaelle etc.). Klingt zwar unrealistisch, aber ist eigentlich nicht so abwegig, wenn er tagsueber schon Kinder dort gesehen hat und schon auf eine Gelegenheit vorbereitet war.
Genau das hatte ich auch schon gepostet. Der Verschlag mit dem Spielzeug war eindeutig ein Punkt, an dem die Hunde angeschlagen haben. Allerdings ist Inga da auch schon am Tag gewesen, weswegen es keine zeitliche Zuordnung geben konnte.
Ob das Café auch abends offen hat und Snacks anbietet oder Abendküche, kann ich nicht sagen. Natürlich kommen Gärtner, Handwerker und ähnlich ortkundige aber eher unregelmäßige Besucher in Frage. Doch die müssten bekannt sein und werden dementsprechend verhört. Sie brauchen ein Alibi und müssen schon sehr abgebrüht sein, wenn sie tatsächlich Täter sind und verhört werden. Deswegen tendiere ich zu den Personen, die zwar ortskundig sind, aber eben nicht in irgendwelchen Verhältnissen stehen bzw. ohne nachvollziehbaren Anlass dort waren.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

11.05.2015 um 21:59
Ja so mit dem nicht direkt nachvollziehbaren Anlass, aber schonmal irgendwann dort gewesen, so denke ich auch, ist am wahrscheinlichsten.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

11.05.2015 um 22:00
@MissMary
Ja habe es auch gemerkt ;)
Zitat von LiuLiu schrieb:Bezueglich den Hunden / Schuppen auf dem Spielplatz. Es koennte 'theoretisch' ja sein, dass ein Taeter sie zum Schuppen gelockt hat "Schau mal, hier gibt es noch mehr Sachen", sie dann dort schnell betaeubt hat und in einem Sack abtransportiert (Sack wie fuer Gartenabfaelle etc.). Klingt zwar unrealistisch, aber ist eigentlich nicht so abwegig, wenn er tagsueber schon Kinder dort gesehen hat und schon auf eine Gelegenheit vorbereitet war.
Das mit dem Sack klingt interessant, denn wenn da einer der Mitarbeiter zb mit einem Sack rumläuft, der würde garnicht unbedingt auffallen, weil es dort sicher Tagesgeschäft ist, es gab in der Woche davor ja auch heftige Stürme das würde nochmal mehr erklären warum da einer mit einem Sack rumläuft, der evtl sogar abstranportiert wurde.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

11.05.2015 um 22:02
Das mit dem Sack waere halt eine Theorie, die zu den Hunden passt, und ggf. schon moeglich. Aber aus Taetersicht halt schon sehr riskant, insbesondere wenn es keiner ist, der dort wirklich immer regelmaessig arbeitet.

Was ich an dem Schuppen nicht ganz kapiere, ist der denn nicht irgendwie abgeschlossen? Kann man da einfach so rein und Spielsachen holen? Habe ja selbst eine Tochter in dem Alter, und kenne das nicht, dass sowas einfach zugaenglich ist, weil es dann vermutlich nicht mehr lange da waere.


melden