Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.061 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Wald, Mädchen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

17.08.2020 um 23:08
Zitat von Miss_PaulaMiss_Paula schrieb:Na, ganz so einfach ist das nicht. Es wurde nicht nur nichts bestätigt, es wurde ganz klar gesagt: Nein, keinerlei Verbindung zu CB. Aus folgendem Grund: sein Handy war nicht dort eingeloggt.
Ich denke hier geht es wieder mal um den sattsam diskutierten Brief, den CB angeblich 2019 aus der Haft heraus an einen Verein geschrieben haben soll, wo zu dieser Zeit, also 2019 (!), jemand arbeitete, der mal 2015 auf dem Wilhelmshof beschäftigt war.

Daraus wollten einige erstens ableiten, dass CB diesen Mitarbeiter des Vereins natürlich persönlich kennt. Zweitens wollten sie daraus ableiten, dass diese Bekanntschaft selbstverständlich schon 2015 bestanden hat (passt ja auch zu schön, wenn man sich partout eine Verbindung CB-Wilhelmshof bereits 2015 stricken will).

Von dem Brief hat man aber nie wieder was gehört. Er soll angeblich vom BKA untersucht worden sein. Seitdem ist Schweigen im Walde.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

17.08.2020 um 23:17
@Andante
Eine geplante Tat schließe ich auch aus. Es spricht doch vieles für einen Besucher, der die Tat spontan begangen hat. Ein Bewohner des Hauses? Ohne Auto in einer Suchtklinik? Ein Mitarbeiter dessen Fahrzeug sofort von der Polizei durchsucht wird? Keine DNA von dem Kind im Auto auffindbar? Das Risiko entdeckt zu werden ist viel, viel zu gross. Ein MA der nie vorher auffällig wurde? Wenn er sexuell auffällig gewesen wäre, hätte ihn die Polizei sofort auf dem Schirm gehabt. Aber ein Fremder in Kombi mit jemandem der Bezug zum Hof hat, ist doch viel wahrscheinlicher. Er war sich sicher, dass er nicht sofort entdeckt wird, daher hat er die Chance genutzt.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

17.08.2020 um 23:35
@all..
Ich schreibe es nochmal, weil eventuell untergegangen..
Vielleicht war Inga auch nur gerade greifbar und der Täter war eigentlich an einem anderen Kind interessiert? Eines der Familien vom WH?
Das kann doch auch sein... Dann kann die Tat sehr wohl geplant gewesen sein und er hat nur das Opfer ausgetauscht weil das eigentliche Opfer für ihn nicht erreichbar war..?


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

17.08.2020 um 23:44
Zitat von WaldWald schrieb:spricht doch vieles für einen Besucher, der die Tat spontan begangen hat. Ein Bewohner des Hauses? Ohne Auto in einer Suchtklinik?
Ich denke, dass der Täter über ein Auto verfügt hat, mit dem er Inga wegbrachte, und zwar sofort, ohne sie noch irgendwo in eine Gebäude des WH zu verstecken. Denn so ein Versteck hätten die Hunde wohl erschnüffelt, wie sie ja auch Spuren von Inga auf dem Gelände gewittert haben. Für ein sofortiges Verbringen sprich auch, dass man nichts von Inga auf dem Gelände oder im Wald gefunden hat, weder kleinste Teile der Kleidung noch Haarspange.

Aber ob der Täter ein Besucher oder ein Mitarbeiter war??? Ein Bewohner ohne Auto wohl kaum. Vielleicht gibt es aber Bewohner, die ein eigene Fahrzeug haben, keine Ahnung. Wenn es ein Mitarbeiter war, der noch keinen Feierabend gehabt hätte, wäre sein Fehlen wohl aufgefallen. Aber es kann ja auch ein Mitarbeiter gewesen sein, der frei hatte und trotzdem gekommen ist, vielleicht um das Fußballspiel am Nachmittag anzusehen. Ein Besucher könnte auch möglich sein, da ist dann die Frage, ob man alle Besucher vollständig hat ermitteln können. Vielleicht gab es an dem Tag und am frühen Abend noch andere Anwesende, Seminargäste, was weiß ich.

Ich denke, die Überlegungen, die hier im Thread angestellt wurden, waren auch bei den Ermittlern vorhanden. Die Ermittler sind ja nicht prinzipiell dümmer als die User hier, eher im Gegenteil, die sind vom Fach und verstehen, jedenfalls die meisten, ihr Handwerk. Außerdem sind die meisten selber Eltern und waren daher wohl kaum ohne Engagement in dem Fall. Dass es letztlich bis heute nicht gelungen ist, Ingas Schicksal zu klären, dürfte auch an ihnen nicht spurlos abperlen.


3x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

17.08.2020 um 23:54
Zitat von Miss_PaulaMiss_Paula schrieb:Außerdem bin ich der Meinung, das Kind wurde während des Nachmittags beobachtet und „jemand“ bekam „Appetit“. So einer hat einen langen Atem und animiert sich selbst schon mal am bloßen Anblick des Kindes. Vielleicht hatte ihn das Beobachten dann nach einiger Zeit so „hochgeschaukelt“, dass er die erste sich bietende Möglichkeit nutzte.
@Miss_Paula

In dem Fall müsste die betr. Person ab dem Verschwindenszeitpunkt von Inga ebenfalls 'nicht mehr da' gewesen sein, ohne dass dieses Verschwinden aufgefallen wäre.
Wessen Verschwinden wäre nicht aufgefallen (oder zumindest nicht als ungewöhnlich registriert worden) ...?


2x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

17.08.2020 um 23:57
Zitat von MissRedfordMissRedford schrieb:Dann kann die Tat sehr wohl geplant gewesen sein und er hat nur das Opfer ausgetauscht weil das eigentliche Opfer für ihn nicht erreichbar war..?
Damit würde sich die Frage, woher der Täter denn wissen kann, dass die Familie da spontan übernachtet ja in Luft auflösen..


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.08.2020 um 00:05
@Andante
Ich wüsste nicht, warum man den Ermittlern in diesem Fall einen Vorwurf machen sollte? Sie werden alles versucht haben, was möglich war. Die vielen Helfer, Helikopter mit Wärmebildkameras, Suchhunde etc..,, Aber das was Du nicht siehst, kannst Du nicht finden.'' Der WH scheint für Ausflügler und Familien kein unbekannter Ort zu sein. Und wenn der Täter vielleicht auch mit seiner eigenen Familie dort ein paar Mal war, könnte er die Gegend gut kennen. Unter Umständen jemand der ein,, normales Leben'' führt und selbst Kinder hat. Es muss kein direkter Bezug zum WH bestehen.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.08.2020 um 00:07
Zitat von AndanteAndante schrieb:Ich gehe nicht davon aus, dass die Tat lange geplant war, weil niemand wissen konnte, dass Familie Gehricke sich entgegen ihren ursprünglichen Absichten äußerst kurzfristig entschloss, zum Abendessen zu bleiben,
Neben dem reinen Zufall, bietet sich dann ein sehr guter Ermittlungsansatz. Der Täter könnte aus einer relativ kleinen Gruppe stammen. Wer wusste von diesem spontanen Entschluss? Das gilt es zu ermitteln. Und ich frage mich ernsthaft, ob man diesen Ansatz tatsächlich zur Gretchenfrage gemacht hat.

Vermutlich hat man zwar die Zusammensetzung der Gruppe ermittelt, aber dann nur halbherzig zugepackt. Daher rührt auch die Annahme, dass der Name des Täters bereits in der Akte steht.


2x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.08.2020 um 00:42
Zitat von X-AequitasX-Aequitas schrieb:Vermutlich hat man zwar die Zusammensetzung der Gruppe ermittelt, aber dann nur halbherzig zugepackt.
Das weißt du doch nicht. Es liegt natürlich äußerst nahe, die Gruppenmitglieder zu ermitteln, und das ist mit ziemlicher Sicherheit gemacht worden,.

Aber wie stellst du dir ein beherztes Zupacken vor, wenn alle in Frage kommenden Gruppenmitglieder ein Alibi haben, sprich, die anderen Gruppenmitglieder bezeugen, das die Gruppe den ganzen Abend zusammen war und keiner, auch nicht für kurze Zeit, gefehlt hat?
Zitat von X-AequitasX-Aequitas schrieb:Daher rührt auch die Annahme, dass der Name des Täters bereits in der Akte steht.
Ja, aber das allein würde eben nicht reichen. Man muss es ja auch beweisen können.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.08.2020 um 04:21
Zitat von AggieAggie schrieb:In dem Fall müsste die betr. Person ab dem Verschwindenszeitpunkt von Inga ebenfalls 'nicht mehr da' gewesen sein, ohne dass dieses Verschwinden aufgefallen wäre.
Wessen Verschwinden wäre nicht aufgefallen (oder zumindest nicht als ungewöhnlich registriert worden) ...?
Jemand, der ganz selbstverständlich dort zugegen war und dann Feierabend hatte oder der eben seinen Besuch beendet hat. Sicher wurden alle Anwesenden überprüft, aber wenn man halt keinen Anhaltspunkt hat 🤷🏻‍♀️. Der hatte nach seiner „Abreise“ doch über Nacht genug Zeit, das Kind zu verbringen. Bin mir auch sicher, der steht schon in den Akten, genau wie bei Frauke Liebs.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.08.2020 um 07:26
Zitat von GenitivGenitiv schrieb:Silvio S. setzte Chloroform ein um "in Ruhe" seine Taten zu begehen. Wieso also hätte Inga unbedingt schreien oder jemandem vertrauen müssen. Schnell aus dem Busch gesprungen,kurz uns schmerzlos ein Tuch ins Gesicht,einpacken und weg.
@Genitiv
Weil dieses Vorgehen zwar möglich, aber selten ist.
Der Täter S. hat Chloroform eingesetzt, um den Missbrauch zu begehen. Aber hat die Kinder dazu gebracht, mit ihm mitzugehen.

Ich könnte mir vorstellen, dass die meisten Täter den Kick bekommen, wenn sie mit dem Kind in Ruhe weggehen.
Ein bewusstloses Opfer ist weniger interessant.

Ausschließen kann man natürlich nicht, dass Inga chloroformiert wurde und dann in ein Auto getragen.
Was für mich dagegen spricht:
Ein Zeuge, der zufällig gesehen hätte, wie ein Mann ein schlafendes Kind in ein Auto trägt, könnte sich ganz sicher erinnern. Da guckt man hin.
Der Täter wollte aber sicher unauffällig agieren.
Und unauffällig heisst: ansprechen, nett tun, interessant tun, einen Vorwand haben, damit das Kind freiwillig zum Auto folgt.

.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.08.2020 um 07:37
Zitat von X-AequitasX-Aequitas schrieb:Der Täter könnte aus einer relativ kleinen Gruppe stammen. Wer wusste von diesem spontanen Entschluss? Das gilt es zu ermitteln.
Ich denke, dass nur ein sehr kleiner Personenkreis von dem spontanen Entschluss der Familie Gehricke zum Abendessen zu bleiben Kenntnis gehabt haben kann. Bei diesem kleinen Kreis muss es sich aber nicht unbedingt um eine Besuchergruppe handeln, die gemeinsam an- und abgereist wäre.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.08.2020 um 07:42
Zitat von AndanteAndante schrieb:Die Ermittler sind ja nicht prinzipiell dümmer als die User hier, eher im Gegenteil, die sind vom Fach und verstehen, jedenfalls die meisten, ihr Handwerk. Außerdem sind die meisten selber Eltern und waren daher wohl kaum ohne Engagement in dem Fall.
Ich habe den Anspruch, dass auch Ermittler, die selbst nicht Eltern sind, sich mit dem größtmöglichen Engagement diesem Fall (und allen anderen dieser Art) widmen. Wenn schon nicht aus Empathie, dann doch zumindest aus Professionalität.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.08.2020 um 07:49
Zitat von DassineDassine schrieb:Ich habe den Anspruch, dass auch Ermittler, die selbst nicht Eltern sind, sich mit dem größtmöglichen Engagement diesem Fall (und allen anderen dieser Art) widmen.
Genau. Diesen Anspruch muss man an jeden Berufstätigen stellen, nicht wahr?


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.08.2020 um 08:45
Zitat von FährtensucherFährtensucher schrieb:Ob dieses System ein geschlossenes Fahrzeug, ein Koffer oder eine Tasche war - oder ob hier sonst noch jemandem etwas anderes einfällt, das ist offen.
Am 08.05.15 hat ein Admin hierzu eine interessante „Tasche“ gepostet. Ich besitze selbst so eine - für Sportzwecke. Da könnte auch ein kleineres Kind reinpassen. Inga war aber damals immerhin schon 1,20 groß. Es gibt aber auch größere Taschen in Rucksackform. Seesäcke sowieso
Ich passe mit 1,40 in einen Reisekoffer, die zum nachziehen. Und das ohne besonders beweglich zu sein (bin definitiv kein Schlangenmensch der sich zusammenfalten kann 😅) wenn sie ohnmächtig gewesen wäre hätte man sie zudem "unbequem" in der Tasche unterbringen können.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.08.2020 um 10:04
Zitat von AndanteAndante schrieb:Aber es kann ja auch ein Mitarbeiter gewesen sein, der frei hatte und trotzdem gekommen ist, vielleicht um das Fußballspiel am Nachmittag anzusehen. Ein Besucher könnte auch möglich sein, da ist dann die Frage, ob man alle Besucher vollständig hat ermitteln können. Vielleicht gab es an dem Tag und am frühen Abend noch andere Anwesende, Seminargäste, was weiß ich.
Zitat von AggieAggie schrieb:dem Fall müsste die betr. Person ab dem Verschwindenszeitpunkt von Inga ebenfalls 'nicht mehr da' gewesen sein, ohne dass dieses Verschwinden aufgefallen wäre.
Wessen Verschwinden wäre nicht aufgefallen (oder zumindest nicht als ungewöhnlich registriert worden) ...?
Zu beiden Überlegungen fallen mir Familienmitglieder der dort wohnenden Mitarbeiter ein. Oder Besucher/Kumpels/Arbeitskollegen/Sportfreunde der Familienmitglieder. Es war für diese Personen ein normaler Samstag. Sie konnten sich frei bewegen und ihren Freizeitaktivitäten nachgehen. Zum Einkaufen fahren, zum Abendessen in die nächste Stadt, mit grosser Sporttasche zum Fitness, von Kumpels heimgefahren worden (quasi "zufälliger Besucher"). Der Freund einer Mitarbeiter-Tochter, ...
Dort wird nicht so ein Kommen und Gehen gewesen sein, wie an einem Wohnblock in einer Grossstadt, aber die Familienmitglieder, deren Freunde und freihabende Mitarbeiter sind erstmal niemandem Rechenschaft schuldig, was sie in ihrer Freizeit machen. Genauso ehemalige Mitarbeiter, die alte Kollegen/freihabende Mitarbeiter dort im Privatbereich besuchen.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.08.2020 um 10:25
Was mich an der "Verbringung mit Auto" Theorie stört... die Mantrailer hätten die Spur dann ja am Parkplatz verlieren müssen.
Dem war ja aber nicht so. Korrekt?
Oder sogar von dort weiterverfolgen können...wie es in diversen anderen Fällen mit solchen Hunden ja auch schon geschehen ist.

CB ist für mich dennoch nicht ganz raus. Ich finde es einek zu großen Zufall das er bei solchen Taten öfters in der Nähe war. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit bei einer Kindesentführung in der Umgebung von sagen wir 50km zu sein? Und das gleich 2x?


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.08.2020 um 10:39
Zitat von SchustermaedelSchustermaedel schrieb:CB ist für mich dennoch nicht ganz raus. Ich finde es einek zu großen Zufall das er bei solchen Taten öfters in der Nähe war. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit bei einer Kindesentführung in der Umgebung von sagen wir 50km zu sein? Und das gleich 2x?
Für mich auch nicht! Ganz und gar nicht!
Zitat von AndanteAndante schrieb:Ich denke hier geht es wieder mal um den sattsam diskutierten Brief, den CB angeblich 2019 aus der Haft heraus an einen Verein geschrieben haben soll, wo zu dieser Zeit, also 2019 (!), jemand arbeitete, der mal 2015 auf dem Wilhelmshof beschäftigt war. Daraus wollten einige erstens ableiten, dass CB diesen Mitarbeiter des Vereins natürlich persönlich kennt. Zweitens wollten sie daraus ableiten, dass diese Bekanntschaft selbstverständlich schon 2015 bestanden hat (passt ja auch zu schön, wenn man sich partout eine Verbindung CB-Wilhelmshof bereits 2015 stricken will).
Im Gegensatz dazu wollen einige andere das partout nicht wahr haben - das lässt sich aber genuaso wenig beweisen.
Zitat von AndanteAndante schrieb:Von dem Brief hat man aber nie wieder was gehört. Er soll angeblich vom BKA untersucht worden sein. Seitdem ist Schweigen im Walde.
Was soll man daraus ableiten können? Wurde der Brief nun untersucht oder nicht?
@X-Aequitas
Oder ruht er wie manches andere in einem Schrank?


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.08.2020 um 10:40
Inga war auf dem Rückweg, zum Haus / Wohnung der Gastgeber.
Kinder sind ja auch Träumerlein..Inga muss so eine kleine Träumerin gewesen sein.
Also spontan etwas anderes Entdecken / Überlegen, Denken und gleich tun. Kinder sind spontan.

Spielzeug wollte sie bestimmt nicht mehr holen, wozu auch, es gab ja bald Abendbrot und ein Lagerfeuer. Feuer , toll für Kinder ein Abenteuer. Wo hätte sie noch hin gewollt ? und / oder mit was hätte man Inga jetzt überhaupt noch locken können ?
sie war nicht mehr ganz klein - wie Mohamed - sondern fast 6 Jahre alt.

Überhaupt zu dieser Zeit dürfte das eigentlich schwer gewesen sein, sie wollte mithelfen, hatte bestimmt schon Hunger, und wollte auch mit Sicherheit das Feuer nicht verpassen..müde und ausgetobt dürfte sie auch gewesen sein..

sie jetzt aus diesem Umfeld heraus wegzulocken, gar nicht so einfach. Dieser Täter war kein Anfänger und er wusste gut wie man auf Kinder einwirkt.


2x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.08.2020 um 11:04
Zitat von Sven1213Sven1213 schrieb:Er wird aber eher nicht angeritten gekommen sein.
;) Dass es niemand im wilden Galopp von außerhalb sein kann, ich nahm an, das sei klar. Es gibt doch Pferde auf dem Hof? (Und Rinder und Esel) Gab schon Meinungen zum Thema "Kind anlocken". Wäre doch verlockend mal auf einem Pferd zu sitzen und eine kleine Runde zu drehen. Kinder vergessen darüber gern mal die Zeit und schon ist man außer Sichtweite des Hofes. Aber wie gesagt, war nur eine Idee. Dagegen spricht natürlich, dass die Hunde sehr wahrscheinlich eine Fährte aufgenommen hätten.

Apropos Hunde, neu ist mir der Fakt, dass selbst in Österreich gesucht wurde. Warum?
Sogar sogenannte Car-Trailerhunde (zum Verfolgen von Alt-Fährten, wenn Personen mit dem Fahrzeug unterwegs waren) haben eine fast tausend Kilometer lange Strecke in Deutschland, Tschechien und Österreich abgesucht.
Quelle: https://www.volksstimme.de/sachsen-anhalt/entfuehrung-388-kinder-in-sachsen-anhalt-vermisst


melden