Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der seltsame Tod der Elisa Lam

1.426 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Video, 2013 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der seltsame Tod der Elisa Lam

12.08.2016 um 20:04
@Slaterator
Ja nur Traurig das sie mit 21 schon sterben musste,es ist wirklich noch viel zu jung....und unter diesen umständen.Sie hätte nicht alleine Reisen dürfen! dann wäre das Bestimmt nicht passiert.
Ihre Eltern haben bestimmt einiges mitgemacht, 3 wochen warten auf diese Nachricht und dan der Presse stress.

Grüße


melden

Der seltsame Tod der Elisa Lam

13.08.2016 um 00:50
@Slaterator
Ich gehe wie gesagt auch von einem tragischen Unfall aus.
Ein Verbrechen schließe ich aus und ich glaube auch nicht an Suizid.


melden

Der seltsame Tod der Elisa Lam

13.08.2016 um 11:53
Ich kann nur nochmal betonen, wie ich es schonmal gemacht habe. Wer die Handlungen einer Person die psychotisch, halluzinierend (etc. pp.) mit seiner Logik nachvollziehen will, kommt nirgendwo hin.
Fragt jeden der mit psychisch erkrankten Menschen zu tun hat. In diesen Momenten gibt es oft nur für die Betroffenen einen Sinn/eine Logik und da werden wir nie dahinterblicken können.


melden

Der seltsame Tod der Elisa Lam

13.08.2016 um 22:29
@darkylein
Dennoch hat sie es geschafft aufs Dach zu kommen ohne sich irgendwie eindruck zu verschaffen, auch in ihrem Trance oder Psychischen verfassung!. Aber trotzdem mann weiß nicht um wieviel Uhr das alles Passiert ist??? ich gehe von der Letzten Aufzugsaufzeichnung im Fahrstuhl aus es kann gleich danach oder erst Stunden später passiert sein.


melden

Der seltsame Tod der Elisa Lam

16.08.2016 um 01:01
@darkylein
@Franky71

Egal wie man es nun dreht und wendet, faktisch gibt es keinen quellenbelegten Hinweis, das Dritte am Ableben des Opfers beteiligt waren. Es ist darüber hinaus offensichtlich, dass Mrs. Lam kurz zuvor ein psychisch auffälliges Verhalten gezeigt hat. Zudem ist bekannt, dass sie ihr verschriebene, offensichtlich stark psychisch wirksame medikamente nicht korrekt eingenommen hat. Prinzipiell ist es auch Menschen während einer akuten Psychose möglich, Hindernisse zu überwinden und technische Mechanismen zu bedienen. Warum sollte es also Mrs. nicht ohne Hilfe möglich gewesen sein, allein auf das Dach zu gelangen und den Tank zu besteigen ?


melden

Der seltsame Tod der Elisa Lam

17.09.2016 um 04:18
Hallo ihr lieben, nach einer Antwort suchenden,
keine Ahnung, was die Moderatoren aus meinem ersten Posting (diesem Link) machen. Ich erkläre hiermit, dass ich bei bester Gesundheit bin und an keiner psychischen Störung leide. Diese Geschichte (meine), die ich Euch hier zur Ansicht überlassen möchte, hat sich so am Donnerstag zugetragen und mich in eine sehr schwierige und extrem stressige Situation gebracht. Falls es jemand lesen sollte, ich habe hier alles so formuliert und dargestellt, wie ich ES erlebt habe. Das mit den Etagen ... ist vermutlich der Grund, warum ich dieses Erlebnis hier für Euch einstelle. Das mit der bipolaren Störung von Elisa Lam - ich denke, man sollte es dabei belassen. Diese junge Frau, hat mein aufrichtiges Mitgefühl und es tut mir wahnsinnig leid, was ihr zugestoßen ist. Das ich ihr diese beiden Postings widme - ich denke, dass bin ich ihr schuldig. Sie hat mich seit einigen Monaten bereits, gelegentlich, mir ihrem tragischen Schicksal beschäftigt und es tut mir in meiner Seele weh, wenn ich mir vorstelle, was diese junge Frau vermutlich in den letzten Minuten oder Stunden ihres jungen Lebens durchlitten hat.

http://www.plateau-trivial.de/phpBB3/viewtopic.php?f=52&p=12447#p12447

Vielen lieben Dank, für die zum Teil sehr informativen und ausführlichen Beiträge, die ich mir hier in den vergangen beiden Tagen angesehen und verinnerlicht habe. "Vorstellthread"? Ich war schon immer ein sehr fauler Mensch. Darum habe ich diesen aktuellen von mir, aus dem anderen Forum entnommen - am 12.02. im Sternzeichen des Wassermanns geboren bin.

Das mit dem Wassertank auf dem Dach ... auf dem Harriot's in Frankfurt, gibt es definitiv keinen. Und das mit dem Zug ... ich liebe mein Leben und ich denke und hoffe, dass ich mal einen natürlichen Tod sterben werde. Als Apnoiker habe ich allerdings gelegentlich schonmal "Aufwach- oder Erschreckträume" in denen ich mich z.B. in gefährliche Situtionen bringe. Dieser Wassertank von Elisa, wäre z.B. so eine Geschichte, die ich hin und wieder, im Traum durchlebe.

Grüße aus der Nacht, LT


melden

Der seltsame Tod der Elisa Lam

17.09.2016 um 10:34
@LebenderTraum

Ich habe KEINE Ahnung was du uns hier sagen willst.
Ich erfreue mich übrigens auch bester Gesundheit. Und nehme Tabletten aufgrund einer mittelgraden Depression. Übrigens hab ich auch manchmal Blähungen und bin einmal in der Woche etwas sentimental.....

Ich schwimme gerne, aber nicht im Meer.


melden

Der seltsame Tod der Elisa Lam

17.09.2016 um 10:50
@LebenderTraum was genau und wo genau hast du denn so formuliert, wie du ES erlebt hast? Sprich die Geschichte von Donnerstag?
Abgesehen davon, dass die Geschichte von Donnerstag sicherlich nicht der Aufklärung von Elisa Lams Tod dient...

Oder überseh ich irgendwo was? *am Kopf kratz*

achso, ich schwimm übrigens nicht so gern, bin ansonsten aber fit :D


melden

Der seltsame Tod der Elisa Lam

17.09.2016 um 20:50
@NeonMouse
@flashster

was ich damit sagen möchte ist, dass selbst ein psychisch vollkommen gesunder Mensch, in einer Ausnahmesituation wie dieser von mir oder Elisa Lam, vollkommen die Kontrolle über sich verlieren könnte oder würde. Ich vermute (evtl. gibt es dafür Belege) die verantwortlichen Experten in L.A. haben sich eingehend mit dem Fahrstuhl und dessen etwas merkwürdigem Verhalten beschäftigt und sind zu der Schlußfolgerung gekommen, dass hier für Elisa das eigentliche Problem entstanden ist (sich ihr Unterbewusstsein von ihr verabschiedet hat), dass sie zu dieser seltsamen Tat im Anschluss bewogen hat.

Wikipedia: Bipolare Störung

Ihr ES=Unbewusstes oder ihr Gehirn hatte sie aus ihrer Sicht wie ES sich uns darstellt komplett im Stich gelassen, was ihren Verstand dazu bewogen hat, ihrem nicht mehr funktionierenden Denkapparat wieder etwas auf die Sprünge zu helfen. Wenn mir nichts und niemand in meiner Situation geholfen hätte - ich hätte mich im schlimmsten Fall nach paar Minuten irgendwo in die Ecke vorm Fahrstuhl oder im Fahrstuhl gesetzt und solange gewartet bis mir jemand geholfen hätte. Ich hatte dreimal eine wegweisende Hilfe benötigt und bekommen, die mich letztendlich an mein Ziel gebracht hat. Elisa konnte sich anscheinend nicht helfen und bekam auch keine Hilfe. Für mich war es ihr Wunsch, aus diesem Albtraum, in dem sie sich befand, aufzuwachen. "Steig in einen dieser Wassertanks die auf dem Dach stehen, die werden dann schon merken, dass ich wirklich Hilfe brauche!" oder "ich steig in den Tank, damit ES endlich wieder aufwacht und so funktioniert, wie es ein halbwegs normaler Mensch erwarten könnte." Für mich ist der Fahrstuhl und nur der Fahrstuhl, der Auslöser und somit der Verursacher ihrer seltsamen Todes. Ihr Gehirn war in dieser Situation im Fahrstuhl, an seine Grenze gelangt und sie mit ihrem letzten Schritt in der Folge, einen letzten, zuviel gegangen. Menschen mit einer bipolaren Persönlichkeitsstörung, neigen gelegentlich schonmal zu einem solchen letzten Schritt. Bei Elisa, waren es tragische Umstände, die zu ihrem vermeidbaren Ende, geführt haben.

Ich weiß nicht, was in diesem Kopf vorgegangen ist - habe Euch mit meinem Beispiel, dass ich selber erlebt habe zeigen wollen, dass manchmal schon eine etwas belanglose (z.B. die Handhabung so einer Besucherkarte mit der man sich nicht auskennt und der von mir nicht erklärbaren Veränderung der Etagen-Nummer aus 4. wurde 14.) zu sehr irrationalem Verhalten führen kann. Wohin ich gerade möchte? Ich möchte immer auf dem Boden bleiben ... einmal abheben und fast den Verstand zu verlieren, dass hat mir gereicht.

Bewusstseinserweiterung ("abzuheben") ... es gibt ein interessantes Buch von Bedford Kensington "Das Delpasse Experiment" (Eine Entdeckung von Zwischenreich von Tod und Leben) - es gibt gesunde Menschen, die gelegentlich den Nervenkitzel suchen und ihn sich bewusst herbeiführen, um sich dann in einer ähnlicher Situation wie Elisa, wiederzufinden.

Bei mir war es so ähnlich. Mit den nur zwei Stunden die ich geschlafen hatte lässt sich so ein Vorstellungsgespräch wie bei mir am Donnerstag, dass ich damit an mein Gehirn übertragen habe und es dann wie im Traum durchführe und erlebe, wie aus dem Nichts erledigen. Ich gehe und befinde mich dann, in solchen Situationen, vollkommen entspannt und absolut selbstsicher. Das mir so eine Besucherkarte ein Problem bereitet, dass für mich unbeherrschbar war ... zum Glück habe ich bereits 5 Minuten nachdem ich den Ort der Handlung wieder verlassen hatte, diese Ganzkörperduche vom Rasensprinkler erhalten, die mich wieder aufgeweckt hat und ich alles restlos hinter mir gelassen (ES vergessen) habe.

Elisa ist in ihrem Tank vermutlich aufgewacht (zu Besinnung gekommen) und dann relativ relativ schnell wieder wegen Unterkühlung und Sauerstoffmangel eingeschlafen und dabei ertrunken.

Aufgewacht um weiterzuleben, ertrunken, weil es in diesem Moment niemanden gab, der ihr dabei geholfen hat.

Viel Text, und vermutlich nichts was Euch zufriedenstellt? Ihr sucht und wollt Fakten - ich wollte ES einfach nur verstehen.

LG, LT

aus dem Buch, dass ich oben erwähnt habe ...
https://seminarmatrixkoeln.wordpress.com/
... der mittlere Teil gehört nach unten (falls es jemand von Euch lesen möchte).



Filmtipp: http://www.rogerebert.com/reviews/the-night-stalker-2016 bzw. den aus dem Jahr 2002.

Wikipedia: Cecil Hotel

... in diesem Hotel könnte ich nicht einen klaren Gedanken fassen.

ES lacht und spricht: "was bist Du nur für eine Angsthase?! Ich würde es erst gar nicht, mit dir betreten."


1x zitiertmelden

Der seltsame Tod der Elisa Lam

17.09.2016 um 22:38
@LebenderTraum

selbst wenn man Freuds Theorie folgen möchte, was ich für eher schwierig halte, wird sich das ES nie ausklinken. Das ES ist auch nicht absolut gleichzusetzen mit dem "Unterbewussten", erst mal stellt das ES die Triebstruktur des menschlichen Bewusstseins dar. Und als solche ist sie m.E. nicht als abschaltbar zu denken.
Ich persönlich finde Freuds gesamte Bewusstseinstheorie nicht stringent, was bereits damit anfängt, dass das Unbewusste strikt vom Bewussten getrennt sein soll und trotzdem durch den Analytiker bewusst gemacht werden kann. Aber das ist ein philosophisches Problem, das hier vielleicht nicht hingehört.

Kurzum: Es gibt phsychologische Konzepte, die solche Aussetzer sinnhafter erklären können.


2x zitiertmelden

Der seltsame Tod der Elisa Lam

17.09.2016 um 23:53
@poursoi
Zitat von poursoipoursoi schrieb:Es gibt phsychologische Konzepte, die solche Aussetzer sinnhafter erklären können.
In dem Moment, wo ich meine Situation durchlebt habe, da befand ich mich in einem Trance ähnlichen Zustand (da war ich nicht mehr bei mir). Da war absolut nichts mehr vorhanden. Kein ICH kein Über-ICH und auch kein ES. Ich habe nur gewartet und gehofft, dass ich aus diesem - mir völlig neuen Zustand - irgendwie wieder herauskomme.
Richtig aufgewacht bin ich, wie gesagt, in dem Moment, als ich von oben bis unten angepisst war (ich mich in diesem Moment so gefühlt habe).

Ich bin im Übrigen ein Anhänger von Jungs Theorien und hätte auch schreiben können, dass Elisa Lam in ihrem Zustand über keine Archetypen verfügt hat, die ihr evtl. hätten helfen können. Z.B. Animus, das männliche Unbewusste in der Psyche der Frau (C.G. Jung).

Falls Du zu Deiner Aussage auch Quellen hast? (für die anderen ... das wird vllt. den einen oder anderen interessieren)

LG, LT

Für mich? Ich hatte 'nen "Blackout" ... den ersten in meinem Leben.

Wikipedia: Bewusstseinsstörung


melden

Der seltsame Tod der Elisa Lam

18.09.2016 um 00:17
@LebenderTraum

Anstatt zu spekulieren, solltest du lieber mal klären lassen, was zu dieser Bewusstseinsstörung geführt hat (Medikamente nicht vertragen? Gesundheitliche Probleme? Eine Art epileptischer Anfall?).
Weder das Unbewusste noch das Unterbewusste können sich abschalten, aber dass du nicht mehr denken und handeln konntest, das kann schon sein.


melden

Der seltsame Tod der Elisa Lam

18.09.2016 um 09:47
@LebenderTraum

Also wenn weder Ich noch Über-Ich oder Es aktiviert waren, dürftest du quasi bewusstlos gewesen sein. Gerade in Trancezuständen soll doch nach psychoanalytischen Theorien das Unterbewusste stärker zum Tragen kommen. Ich schließe mich da @Tajna in ihrer Aussage an.


melden

Der seltsame Tod der Elisa Lam

18.09.2016 um 11:45
Anstatt zu spekulieren ... ok. (mich gerade im Wachkoma befinde und schreibe)

Hier mal zwei oder drei Fragen in die Runde: würde ich morgen in der Zeitung oder im Fernsehen etwas von einem: "LebenderTraum Tuberkulose-Test" lesen oder hören? Was glaubt ihr, würde ich machen? Antwort: ICH würde vermutlich in Panik geraten und mit meinem Leben abschließen. Bei Elisa war's vermutlich so ähnlich. Sie wird hier in L.A. mit einer Situation konfrontiert, die bei ihr sämtliche Sicherungen durchbrennen lassen. Zu dumm nur, dass sie - so scheint es für uns alle - ihren Spaß daran hat, ihr Ende nochmal so richtig geheimnisvoll zu zelebrieren. Wenn schon TB, dann wenigstens richtig. Also ab in den Wassertank. Lasst euch überraschen, was in ein paar Tagen oder Wochen aus dem Wasserhahn herauskommt. Fresh LAM ELISA Tuberculosis Water.
Die liebe Elisa hat - und es war bestimmt nicht in der Nacht die "verschlossene" und "alarmgesicherte" Türe (den abgeschlossenen Notausgang) zum Dach geöffnet und das Türschloss vorm zufallen gesichert. Ist dann zu den beiden Fahrstühlen zurückgelaufen - hat sie blockiert und darauf gewartet was passiert. Den ausgelösten Alarm hatte anscheinend niemand so richtig mitbekommen und so ist sie, als er abgeschalten wurde, auf's Dach und hat sich in ihren Frischwasser-Sterbe-Tank begeben. Das der Deckel offen und nicht verschlossen und somit in den letzten Minuten oder Stunden ihres Lebens eine Lichtquelle war, dass hat ihrem tragischen ableben sicherlich etwas den Schrecken genommen und das kalte Wasser letztendlich, nach ein oder zwei Stunden ihr das Leben.

Ich wäre in meinem Zustand in den mich meine Fahrstuhlgeschichte und diese Besucherkarte gebracht hat, zu absolut nichts mehr in der Lage gewesen. Elisa hatte vermutlich mehrere Stunden oder Tage Zeit, sich das alles wohl überdacht auszudenken und zu planen und ihre "Wahnsinns" Storry daraus zu stricken mit der sie Euch seit Jahren unterhalten und beschäftigt hat. Der L.A. Todesengel, der keiner war, weil sie keine Tuberkulose hatte.

"LAM ELISA" - ein Name, der ihr zum Verhängnis wurde. (wenn man nicht auf den Kalender schaut)

Ich habe die ganze Nacht in diesem Thread gelesen und gerade mal ein viertel davon geschafft.

... dies hier ist nur meine abschließende Theorie, nichts weiter.
In court documents, Santiago Lopez said he had begun working at the Cecil Hotel in 2010 as a maintenance employee, City News Service reports. He said that he only knew who Elisa Lam was because police had begun searching for her after her family reported her missing, and that he aided officers by opening the doors of various rooms in the hotel as they conducted their investigation. He was also the one who would eventually find Lam's body in one of the four 1,000-gallon water tanks on the hotel's roof. Guests were complaining about the low water pressure, so Lopez said he took the elevator to the 15th floor and took a staircase up to the roof. He had to first turn off the rooftop alarm, then had to climb up onto the platform where the four tanks sat. Then, he had to climb another ladder to get to the top of the main tank.

"I noticed the hatch to the main water tank was open and looked inside and saw an Asian woman lying face-up in the water approximately twelve inches from the top of the tank," he said.
http://laist.com/2015/10/01/elisa_lam_wrongful_death_suit.php (Archiv-Version vom 27.12.2016) (Bildquelle)


http://www.latimes.com/local/la-me-tb-outbreak-20130222-story.html

... wäre evtl. die Lösung gewesen ... ist es aber nicht (kommt zeitlich nicht hin oder sie war ihrer Zeit, um Tage voraus).

http://www.themostcommonthemostdeadly.com/single-post/2015/11/19/What-is-the-connection-between-LAMELISA-Test-for-TB-and-Elisa-Lam-Canadian-Tourist-who-was-found-dead-in-a-Water-Tank-in-the-Cecil-Hotel

TkE54C6Original anzeigen (0,3 MB) ( "... eine lautes Geräusch gehört", evtl. als der Deckel aufschlug - uns die fehlende Uhrzeit liefern könnte.)

Das mit dem geöffneten Deckel ... hat mir sehr geholfen. Weil ich jetzt weiß, dass ihr Leben nicht in völliger Dunkelheit erloschen ist.

Wann wurde das Fahrstuhl-Video aufgenommen? Warum macht man daraus ein Geheimnis?

Wieviel Zeit hat man in so einem Wassertank bis einem die Kräfte ausgehen oder man durch die einsetzende Unterkühlung das Bewusstsein verliert und man ertrinkt.

Ich denke, es waren ein oder zwei Stunden wenn sie schwimmen konnte. Falls nicht, dann waren es nur ein oder zwei Minuten.

Konnte Elisa schwimmen?

Das mit dem Deckel ... so weit war ich im Thread noch nicht. Werde ich bestimmt noch herausfinden, dass ihr das ja bereits alles schon gewusst und habt. Ich bin ja erst am Anfang, meiner "Spekulationen".

LG, LT


Dieser Deckel vom Tank nur zum Größen- und Lagevergleich.


melden

Der seltsame Tod der Elisa Lam

18.09.2016 um 18:13
@LebenderTraum

du hast doch zuerst geschrieben, dass Elisa (warum auch immer) im Fahrstuhl plötzlich von allem (Ich, Über-Ich, Es) verlassen wurde und danach schreibst du, dass sie das wochenlang (für uns?) geplant hat? Wie lange war sie denn von allem verlassen?
Zitat von LebenderTraumLebenderTraum schrieb:eingehend mit dem Fahrstuhl und dessen etwas merkwürdigem Verhalten beschäftigt und sind zu der Schlußfolgerung gekommen, dass hier für Elisa das eigentliche Problem entstanden ist (sich ihr Unterbewusstsein von ihr verabschiedet hat), dass sie zu dieser seltsamen Tat im Anschluss bewogen hat.
und dann:
Elisa hatte vermutlich mehrere Stunden oder Tage Zeit, sich das alles wohl überdacht auszudenken und zu planen und ihre "Wahnsinns" Story daraus zu stricken mit der sie Euch seit Jahren unterhalten und beschäftigt hat. Der L.A. Todesengel, der keiner war, weil sie keine Tuberkulose hatte.
das ist für mich widersprüchlich. Darüberhinaus habe ich auch deine "Besucherkarten"-Story noch nicht gelesen, auch wenn es mich nicht interessiert, aber ich habe das Gefühl, du setzt das hier voraus, ich weiß nur nicht wo sie stehen soll bzw woher wir sie wissen sollen?

Und was hat die Bipolare Störung für dich mit dem ES und Ich usw. zu tun?

Wenn ich von einem "flashster-Tuberkolose-Test" hören würde, würde ich nicht mit meinem Leben abschließen und in Panik geraten. Warum auch? Ich würde doch nich direkt denken, dass ich dass dann habe und der nach mir PERSÖNLICH benannt is? wahrscheinlich würde ich mich dafür mehr interessieren aber das wars dann auch.
Wieso wäre das so ein schreckliches Erlebnis?

Habe lange nicht mehr so eine verwirrende Antwort gelesen, dafür, dass du von dir selbst sagst, dass es dir gut geht...


melden

Der seltsame Tod der Elisa Lam

18.09.2016 um 21:05
Ich Spanne jeden Tag mein Handgelenk für ein paar Sekunden STARK an, so stark, dass die Muskeln, Bänder schon ziehen und wehtun. Aber das "beruhigt" mich. Ich fühle mich entspannter. Es baut Stress ab finde ich. Ich mache das schon Jahre lang . Vor 2 Jahren hatte ich mal ein kreuzbandriss am Bein, der Schmerz hat mich Monate lang begleitet, in der Zeit habe ich mir nicht selber noch zusätzlich schmerzen hinzugefügt, da ja der Schmerz schon vorhanden war. Versteht ihr ? Es hat mir gut getan. Ich fühlte mich besser als wenn ich schmerzlos bin.
http://www.gutefrage.net/frage/wie-heisst-die-psychologische-stoerung-durch-schmerzen-sich-entspannter-zu-fuehlen-denke-ich-hab-die#answers

@flashster

im Gegensatz zu Elisa Lam, bin ich - weil ich mit meiner Situation nicht klar kam - in eine Art "Schockstarre" gefallen. Elisa hatte die Knöpfe des Aufzugs (es ist wie gesagt meine "Spekulation" zu der ich mittlerweile gekommen bin) gedrückt, um sich einen Fluchtweg nach unten, offen zu halten. Das widerspricht sich mit dem von mir erlebten. Sie wusste in diesem Moment genau was sie wollte - ich wollte nur noch nach unten oder zu meinem Vorstellungsgespräch, dass um 10 Uhr stattfand. Ich habe mir meine Zeit so eingeteilt, dass ich gerade noch rechtzeitig und pünktich erschienen bin (hatte damit - wie Elisa - für den Notfall vorgesorgt).

... weil ich ES mit meiner durchlebten Situation und ihrer vergleichen konnte. Sie tickt in dem Moment, wo wir sie sehen, vollkommen anders. Das war der Grund, weshalb ich mich dafür interessiert und nochmal ein wenig nachgeforscht habe.

Zu diesem Zitat hier oben ... diese Frage ist mir kurz nachdem ich hier meinen vorherigen Text abgeschickt habe eingefallen. Das überdehnen ihrer Finger und Handgelenke, damit sie sich in dieser angespannten Situation wieder etwas beruhigen konnte. Ich denke, es ist alles so "gelaufen" wie sie es sich erträumt und vorgestellt hat. "Dark Water" by Elisa Lam.

R.I.P.


melden

Der seltsame Tod der Elisa Lam

18.09.2016 um 21:56
@LebenderTraum also ich versteh fast nur Bahnhof vllt versteht wer anders mehr. Leider hast du auch nicht eine meiner Fragen beantwortet. Ich weiß nicht inwiefern deine Situation - die mir immer noch nicht klar ist - mit elisa zu tun hat und ich hab weiterhin alle oben genannten fragen an dich

Wenn du sagst dass du ES mit deiner Situation vergleichen konntest weiß ich auch nicht ob du da das ES meinst von wegen ich und überich usw oder ob du das Wort einfach so groß schreibst

Aber ich warte jetzt einfach mal ab ob wer anders sich hier erhellter fühlt. Vllt kann der mir da nochmal n zusammenHang versuChen zu erklären. Aber irgendwie glaube ich auch das es egal und unwichtig ist da es irgendwie glaube ich recht wenig mit einer plausibeln Erklärung zu tun hat


2x zitiertmelden

Der seltsame Tod der Elisa Lam

18.09.2016 um 22:58
Hang Chen ... bist Du ein Chinese oder eine Chinesin?
Dann kennst Du ja evtl. vllt. sogar Cherita? Falls ja, ich fand den Film mit ihr auch obermega Klasse.
Das ist sogar mein Lieblingsfilm.

Ich habe den Link zum Donnerstag mit der Bedingung einstellen dürfen, dass ich nie wieder einen dieser Art, hier im Forum, verwende.
Warum sollte ich Dir dann also den Gefallen tun und Dir zeigen wo und wie ich mein Szenario durchleben musste?
Damit man ihn hinterher löscht?

Hehe ... keep smiling!

Guckst Du in meinem ersten Posting und wenn Du Fragen hast.
z.B. in diesem oder einem anderen Forum - da wird Dir bestimmt geholfen.

Danke, ich weiß, Du wolltest eigentlich mir helfen!
http://www.neuro24.de/show_glossar.php?id=1386 (mir kann niemand mehr helfen)

Für mich ist diese Geschichte mit Elisa (ihrem Albtraum) hiermit geklärt - mich jetzt wieder um meine beiden Archetypen kümmern muss.

Anima und Animus (mehr braucht es nicht)

LG, LT


melden

Der seltsame Tod der Elisa Lam

19.09.2016 um 00:51
@LebenderTraum dein erster Post hat für die ganze Verwirrung doch erst gesorgt und Antworten gibt es da auch nicht.
Und wer ist Hang cheng? Und wieso ist manches fett gedruckt? Soll das ein Code sein? O.o
Aber ich denke es ist auch zeitverschwendung hier auf erhellende antworten von dir zu warten.
Vllt bist du bei anima und animus auch besser aufgehoben die verstehen dich sicherlich besser als ich. Was ich mir jedoch nach deinen posts vorstellen kann ist, dass du einen ähnlich verwirrten eindruck machst wie elisa und evtl so wirklich ihr Verhalten nachvollziehen kannst. Wie dem auch sei. War nett mit dir.

Für mich ist mit Elisa noch gar nix geklärt jedenfalls nicht mit Gewissheit aber schön wenn du nun deine Wahrheit kennst
Wobei ich eigentlich einfach darauf tipp das sie wirklich einen Aussetzer hatte bzw irgendwie psychotisch o.ä. reagiert hat. Ich glaube nicht dass sie in den Tank bewusst gestiegen ist um sich da umzubringen sondern eher im Wahn o.ä.


melden

Der seltsame Tod der Elisa Lam

19.09.2016 um 01:03
Auch wenn einzeiler nicht erwünscht sind : @LebenderTraum ich habe nun auf der Seite deine Geschichte gelesen.das sage ich nun fairer weise. Erklärung bietet es mir jedoch weder für dein noch für elisas oder für ES verhalten


melden