Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Elias (6)

3.623 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Kind, Aktenzeichen Xy ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Mordfall Elias (6)

19.07.2015 um 23:32
Hallo, ich lese schon eine ganze Weile mit. Mir Gehen die Fälle Inga und Elias auch sehr nahe. Es ist wirklich beängstigend. Mich beschäftigt die Frage sehr, wenn es wirklich einen Täter geben sollte, wie schafft er es, die Kinder lautlos zu entführen? Was kann das für ein Typ sein?


melden

Mordfall Elias (6)

19.07.2015 um 23:55
Nicht das an der Nuthe eine falsche Fährte gelegt worden ist,um von einer Straftat abzulenken.


melden

Mordfall Elias (6)

19.07.2015 um 23:58
Tschuldige aber was ist ne Nuthe ? Hat nichts mit Nutte zu tun oder? ?


melden

Mordfall Elias (6)

20.07.2015 um 00:00
@Nina75
Kann natürlich auch gut möglich sein. Somit kann der Täter sich genügend Zeit verschaffen. Zeit, um weit genug zu kommen - wohin auch immer. Meine Güte, es ist zum Verzweifeln.


melden

Mordfall Elias (6)

20.07.2015 um 00:01
@Lorkanius

Die Nuthe ist der Fluss, welcher in der Nähe von Elias' Wohnhaus verläuft.


melden

Mordfall Elias (6)

20.07.2015 um 00:04
@Suffy
Danke


melden

Mordfall Elias (6)

20.07.2015 um 00:08
@US70
Da war und ist er sich sicher das da nur am Fluss Nuthe intensiv und am intensivsten gesucht wird.Evtl war der Täter noch an der grossen Suche unter den ganzen Helfern mit beteiligt und wusste schon von Anfang an wo genau gesucht wurde und wo nicht.
Naja ist auch wohl möglich das ich mich irre aber ich bin ziemlich skeptisch.Das Täter beim Suchen mithalfen das gab es schon öfters um sich den Überblick zu verschaffen.


melden

Mordfall Elias (6)

20.07.2015 um 00:17
@Lumina85


Lt. Märkische Allgemeine 18.7.2015 : Neben der Suche in der Nuthe , ist die Polizei am Sonnabend
auch im Wohngebiet - Schlaatz - Hinweisen nachgegangen u.a. wurden auch - Hauseingänge - in
Schlaatz erneut unter die Lupe genommen...!


Wenn sie in Schlaatz die Hauseingänge erneut unter die Lupe nehmen, dann könnten sie die
Dachböden gleich mit untersuchen..!


melden

Mordfall Elias (6)

20.07.2015 um 00:21
@Nina75
Von einer Mithilfe eines Täters habe ich auch schon gehört, weiß aber nicht mehr, welcher Fall das war - schon irre, was es für kranke Menschen gibt.

Hoffentlich kommt es jetzt zu einer schnellen Aufklärung in beiden Fällen (Inga und Elias). Es beschäftigt mich jeden Tag, es kann doch nicht wahr sein, dass man so machtlos ist und diese Person nicht findet, die so etwas schreckliches tut.


melden

Mordfall Elias (6)

20.07.2015 um 00:21
In diesen Plattenbauten gibt es allgemein keine Dachböden ,es sind Flachdächer.


melden

Mordfall Elias (6)

20.07.2015 um 00:47
Würde ich als Täter eine falsche Spur legen wollen, legte ich ein Schuh am Ufer ab, oder ähnliches.

Eine falsche Geruchsspur zu legen, da muss man 1. erstmal drauf kommen, wie soll das 2. praktisch funktionieren?
Oder mißverstehe ich dich@Nina75 gerade gründlichst?

Mich irritiert, dass man sich bei einer nicht geplanten Tat, Szenarien ala*Unfallvortäuschung*(Tanja Gräff)*falsche Spuren legen*(hier jetzt) vorstellen kann. Mir ist kein Fall bekannt wo sowas vorkam.

Damit meine ich Fälle wo Fremde an Fremden sich vergehen, da ist im Vorfeld höchstens mal der *Plan*: jetzt suche ich mir jemanden-und dann am Ende; wo verbringe ich die Leiche(Maskenmann erscheint mir z.B. so), aber; wie lege ich falsche Spuren, oder lasse es wie einen Unfall aussehen, ist mir bei einem Mord, wobei der Mörder keinerlei Beziehung zum Opfer hat, nie untergekommen. (mit Beziehung meine ich hier nicht, dass z.B. der Täter das Opfer eine Weile auspioniert hat, und/oder nur kürzeste Zeit kennt)

Gibt es dafür Beispiele?


melden

Mordfall Elias (6)

20.07.2015 um 01:04
@kunigunde

Du hast recht , ich habe mir gerade den ganzen Stadtteil - Schlaatz - angesehen .. Nur Plattenbau ..!

............

Auf RTL 2. gleich Bericht über Elias ...!


melden

Mordfall Elias (6)

20.07.2015 um 01:25
Da die Familie sehr zügig die Polizei rief und die Mutter erwähnte Elias sei zuverlässig, er geht nicht ohne Absprache weg, müssen wir davon ausgehen, dass er in einem kleinen Zeitfenster verschwunden ist, denn immerhin will sie ihn um 17:30 ein letztes Mal gesehen haben.

Somit bleibt eine ganze Stunde bis 18:30

Was wollte Elias auf diesem kleinen Spielplatz alleine tun, ca. 90 Minuten lang? Eigentlich wäre es auch ziemlich langweilig für ihn gewesen, denn Sandspielsachen waren denke ich auch nicht vorhanden.

Als die Mutter ihn sah war er bereits 30 Minuten dort, was tat er denn da ganz alleine? Ohne irgendwas?
Hat die Mutter um 17:30 die anderen 4 Kinder gesehen? Oder sah sie nur ihren Elias?

Um 19:13 informierte die Familie die Polizei. Wenn der Elias öfters unerlaubt weggebieben wäre, dann hätten sie wahrscheinlich etwas ausgiebiger gesucht, denn 45 Minuten sind schnell vorbei wenn man in der nahen Umgebung sucht.

Irgendwas macht mich da ganz nachdenklich.


melden

Mordfall Elias (6)

20.07.2015 um 01:26
PNN berichtet heute von der sonntäglichen PK der Potsdamer Polizei.

http://www.pnn.de/potsdam/988857/

Am Ende heisst es: "Die Ermittler gehen davon aus, dass Elias ein Unglück zugestoßen oder er Opfer eines Verbrechens geworden ist."

Ich frage mich seit einer Woche kopfschüttelnd, was für ein Unglück hier gemeint sein kann. So ein Unglück oder ein Unfall könnte doch nur im näheren, nunmehr intensivst abgesuchten Umfeld stattgefunden haben. Diese Variante macht für mich längst schon keinen Sinn mehr.


1x zitiertmelden

Mordfall Elias (6)

20.07.2015 um 01:29
@Elefant100

Das frage ich mich auch. Welches sechsjährige Kind spielt am Stück ganz allein über 90 Minuten hinweg in einem Sandkasten ohne Equipment Sandkörner stapeln?


melden

Mordfall Elias (6)

20.07.2015 um 01:36
ich werde das Gefühl einfach nicht los dass es eine Verbindung gibt zwischen Inga und Elias !


melden

Mordfall Elias (6)

20.07.2015 um 01:51
@sibi

Sehe ich auch so. Zwei Kinder verschwinden in so einem kurzem Zeitraum spur- und geräuschlos aus quasi befriedeten und belebten (von potenziellen Zeugen frequentierten) Orten, zum Monatsbeginn, etwa gleiche Uhrzeit. Nur ca. 100 Kilometer entfernt, fast gleiches Alter. Kaum zu glauben, dass dies alles auch Zufall sein könnte.


melden

Mordfall Elias (6)

20.07.2015 um 01:59
@Hammurapi

Weisst du ob es da in der Gegend / Umkreis weitere vermisste Kinder gibt? Ich schau morgen mal was das Netz sagt.

Gute Nacht


melden

Mordfall Elias (6)

20.07.2015 um 05:58
Ich habe beim rumforsten die letzten Tage immer mal was gefunden und dann aufgeschrieben.

Aber ohne Garantie :-)

24. Juli 1993 Manuel Schadwald 12 Jahre Berlin
12. Februar 1994 Samir Beganovic 11 Jahre Berlin
02.August 1995 Stefan Lambrecht 13 Jahre Berlin gefunden 08.August 1995 Mittenwalde
15.Februar 1995 Jane Fränzke 10 Jahre Dornswalde (ca.80km von Potsdam)
gefunden15.Februar auf dem Weg nach Klein Ziescht
21. September 1997 Marcel Hermeking 10 Jahre Berlin
28.Oktober 1998 Jessica Kopsch 11Jahre Berlin gefunden 09.Januar 1999 Kaolingrube Morl (nur Ablageort)
28. November 2000 Sandra Wissmann 12 Jahre Berlin
08. September 2003 Jurema de Andrade Seabra 13 Jahre Berlin
25.September 2006 Georgine Krüger 14 Jahre Berlin
29.April.2012 Emeli und Amira T. 11 und 13 Jahre Treuenbrietzen ca.40km von Potsdam
02.05.2015 Inga Gehricke 5 Jahre Stendal/Wilhelmshof

die wo nichts dahintersteht werden immer noch vermisst und die gefundenen sind naja könnt ihr euch denken..
die sind aber fast alle älter
Ich gebe wie gesagt keine Garantie ob das alle sind oder ob doch eine/einer gefunden wurde. Ich habe das nach besten Gewissen gemacht aber manchmal finden andere Personen bessere/andere Internet Infos.


melden

Mordfall Elias (6)

20.07.2015 um 07:30
@Ladyistda
@Elefant100
@Hammurapi
@Boccer
@Nina75
Wie wir ja wissen, wäre bei einem Serientäter so etwas sehr gut möglich. Denn dieser Typus sucht sich seine Opfer nicht in seinem näheren "Bekanntenkreis", er sucht sich wahllos Opfer. Er legt für seine Taten gerne mal längere Strecken zurück, wobei auch hier immer ein Bezug zu einer früheren/aktuellen Begebenheit sowie Arbeitsplatz,Verwandtschaft(sbesuche).. bestehen kann, aber auch zielloses Umherfahren.

Es gibt es natürlich nicht oft, das hier auch das Geschlecht mal weiblich und männlich von den Opfern besteht, kann aber sein, das dieser Typ Täter bei diesem nicht sehr wählerisch ist. Wahrscheinlich sieht er sogar einigermaßen gepflegt aus, kann gut mit Kindern ins Gespräch kommen, das diese ohne groß zu zögern mitgehen. Sehr gut manipulativ meine ich damit, daher lautloses Verschwinden dieser Kinder. Eventuell alleinstehend, da er in der Freizeit genug Zeit hat sich seine "Vorgänge" gut auszuarbeiten, Dinge zu preparieren. Vielleicht im nahen Umfeld durch "Verwandtschaft" hat er einen Bezug zu Kindern, schlimmstenfalls Beruflich, das er Kinder "austesten" kann.


melden