Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisste Familie aus Drage

23.472 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Suizid, Verschwunden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Vermisste Familie aus Drage

Vermisste Familie aus Drage

21.08.2018 um 14:56
Die Energie kann er sich aus einem tiefen gekränktem Zustand geholt haben. Er tut alles für die Familie, geht nebenher arbeiten um das nötige Geld für Haus und Hof heranzuschaffen und soll am Ende von Frau und Kind verlassen werden. Das ruft schon eine gewisse Spaltung im Kopf hervor. Das kann eine "unüberbrückbare Differenz" sein.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

21.08.2018 um 15:50
Zitat von JuerchiJuerchi schrieb:m Ende von Frau und Kind verlassen werden. Das ruft schon eine gewisse Spaltung im Kopf hervor. Das kann eine "unüberbrückbare Differenz" sein.
Das wäre aber noch lange kein Grund, Frau und Kind so zu verbringen, dass sie nicht gefunden werden. Er wollte anscheinend auch auf keinen Fall als Mörder dastehen. Er wollte voraussichtlich die Nachwelt im Ungewissen lassen, was mit der Familie Schulze aus Drage passiert ist. Er wäre genau wie jetzt Frau und Kind als Opfer dagestanden.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

21.08.2018 um 16:01
Zitat von Robin76Robin76 schrieb:Er wollte voraussichtlich die Nachwelt im Ungewissen lassen, was mit der Familie Schulze aus Drage passiert ist.
Das hätte er doch haben können.
Er hätte doch nur ein paar Koffer packen müssen und die Ausweise auch verschwinden lassen können.

Weiß man eigentlich ob die Ausweise oder die Pässe in der Wohnung lagen?


melden

Vermisste Familie aus Drage

21.08.2018 um 16:05
Ich glaube wir sollten zu den Fakten zurückkehren.

Wenn hier jeder nur sagt was er sich persönlich als Auslöser vorstellen kann oder eben nicht, hilft uns das nicht weiter.

Es gibt überhaupt keinen Anhaltspunkt über eine mögliche Tötungsart von Frau und Kind, aber vielleicht kann man da ein wenig puzzeln. Denn es ist ja anzunehmen, dass, falls es sich um einer erweiterten Suizid handelt, der Täter ähnlich vorgehen dürfte.

Anders gesprochen: wenn er eine Schusswaffe hätte, könnte er sich auch erschießen und müsste sich nicht ertränken. Wenn er die beiden betäubt hätte, hätte er sich auch betäuben können, bevor er in die Elbe stürzt.
Er hat für seine Todesart Wasser gewählt. Also ist es naheliegend, dass die beiden anderen auch im Wasser umgekommen sind, denke ich. Dazu passt auch der Ausflug an den Teich (Element Wasser). Er bringt sie zumindest in die Nähe, an den Rand, ans Ufer des Todes.

Im Mühlenteich hat er sie nicht versenkt, wenn man der Polizei glaubt. Und auch nicht an der Stelle wo er ins Wasser gesprungen ist. Er wollte sich aber in einem fließenden Gewässer "entsorgen", weg von zuhause. Er hätte mit dem Stein ja auch in einen tiefen See springen können. Die Körper der beiden anderen sind aber nicht dort, wo er selbst reingesprungen ist, sonst er wäre er dort nicht alleine mit dem Fahrrad hingefahren.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

21.08.2018 um 16:09
Zitat von john-erikjohn-erik schrieb:Er hätte mit dem Stein ja auch in einen tiefen See springen können
Wenn über den See eine Brücke ginge, wäre das grundstätzlich möglich gewesen. :) :) :)Andernfalls hätte er von einem Boot springen müssen, das dann herrenlos auf dem See getrieben wäre und sofort Anlass zur Suche gegeben hätte. Genau das wollte er voraussichtlich nicht, denn sonst hätte er sich nicht mit dem Fahrrad versenken müssen, sondern hätte seinen Wagen irgendwo in der Nähe geparkt. Er wollte keine Spuren hinterlassen.


melden

Vermisste Familie aus Drage

21.08.2018 um 16:13
@Robin76

Er kann auch einfach reinwaten, bis es tief genug ist....

Interessant ist auch, dass er es offenbar für unnötig hielt, das Fahrrad zu beschweren. Klar, ein Fahrrad verwest nicht, aber wenn man ein Pedant ist, der jede Kleinigkeit einkalkuliert würde man das doch auch bedenken, oder?

Zumal das Fahrrad ja offenbar noch dicht bei der Brücke lag und nicht mitgerissen wurde von der Strömung.

Das spricht also dafür, dass er nicht detailversessen war.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

21.08.2018 um 16:15
Zitat von john-erikjohn-erik schrieb:Er kann auch einfach reinwaten, bis es tief genug ist....
So einen Fall kenne ich. Der Mann hat sich ans Fahrrad gegurtet und ist in einen See gewatet. Es dauerte sage und schreibe ca.4 Monate bis man ihn durch Zufall fand. Aber ist egal. Marco hat sich für den Sprung von der Brücke in die Elbe entschieden.


melden

Vermisste Familie aus Drage

21.08.2018 um 18:17
In der Annahme Marco Schulze brachte sich 2 Tage später um, ist es tatsächlich undenkbar, dass Mutter und Kind mit Jemanden untertauchten ? Das Verhältnis Mutter - Hope war gestört , also Haken dran. Mutter räumt heimlich den Schulspind leer. Waren dort weitere Handys versteckt ? Der Reiturlaub war nicht mehr sicher. Marco wartet zu Hause , die Familie kommt nicht. Mir fällt dazu immer wieder die ominöse Campingplatzsichtung bei Würzburg. War es ein Mann der Marco vom Typ her ähnlich sah ? Kann Würzburg eine Zwischenstation nach Osteuropa oder in den Süden gewesen sein ? Ein Campingplatz ist unauffälliger als ein Hotel. Ja ich gebe nochmal zu , die Aussage von Krüger brachte mich aus dem Tritt. Im Grunde ist es absurd, aber ist es unmöglich ?
Das Hauptproblem sind die fehlenden Fakten die die Polizei kennt.


2x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

21.08.2018 um 18:36
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:Marco wartet zu Hause , die Familie kommt nicht.
Woher nimmst du das jetzt?
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:Mir fällt dazu immer wieder die ominöse Campingplatzsichtung bei Würzburg.
Also auf Sichtungen darf man überhaupt nichts geben. Wer schon alles gesichtet worden ist, obwohl er schon längst nicht mehr lebte...
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:ist es tatsächlich undenkbar, dass Mutter und Kind mit Jemanden untertauchten ?
Im Prinzip wäre es natürlich nicht völlig undenkbar, wenn die Polizei nicht so sicher von einem erweiterten Suizid ausginge. Solange wir über die Gründe nichts wissen, müssen wir das erst mal so hinnehmen.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

21.08.2018 um 18:39
Zitat von GrasmückeGrasmücke schrieb:wenn die Polizei nicht so sicher von einem erweiterten Suizid ausginge
Na zu 100% sicher ist sich die Polizei aber auch nicht.
Es wurde auch schon gesagt, dass sie nicht ausschließen können, dass sie noch am Leben sind.


melden

Vermisste Familie aus Drage

21.08.2018 um 18:44
Zitat von GrasmückeGrasmücke schrieb:scheint es mir so, als wollte der Täter mit aller Gewalt irgendwas verbergen, über seinen und der anderen Tod hinaus. Ich denke halt immer über die Schubkraft nach, die nötig ist, um so was tun zu können. Woher kam die bei ihm? Unüberwindbare Scham, deren Gründe wir nicht kennen, und die daraus resultierende Verzweiflung wäre z.B. was, das ich mir jedenfalls theoretisch vorstellen könnte.
In diese Richtung denke ich auch.

Es gibt einerseits Auslöser für "erweiterte Suizide", die man mE. als Außenstehender zunächst mal kaum nachvollziehen kann, zB. die ca. 60.000 Euro Schulden von Herrn Lamm (ich bin überzeugt, sein Schwiegervater hätte ihm liebend gern mit dem Vielfachen ausgeholfen, wenn damit die Tragödie verhindert worden wäre). Wobei es Herrn Lamm mE. nicht um die finanzielle Not ging, sondern darum, dass sein sorgsam gehegtes Außenbild komplett zerbrochen wäre, wenn die Pfändungen begonnen hätten.

Ich halte aber auch Situationen für denkbar, die gewissermaßen nachvollziehbar aussichtslos sind. Wo nahezu jeder sagen würde, ok, der Mann ist erledigt, dem kann keiner mehr da raushelfen.

Wenn eine solche Situation tatsächlich vorlag, und die Familie insgesamt betroffen war, könnte sie auch ein hinreichendes Motiv für ein Untertauchen von Frau und Kind hergeben, auch wenn Frau S. als "nicht der Typ dafür" beschrieben wird. Herr S. wird ja wiederum als "nicht der Typ" für einen Mord an der eigenen Tochter beschrieben. Dass solche Fremdeinschätzungen problematisch sind, ist mir klar, aber trotzdem gehe ich vor einem solchen möglichen Hintergrund auch mit
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:In der Annahme Marco Schulze brachte sich 2 Tage später um, ist es tatsächlich undenkbar, dass Mutter und Kind mit Jemanden untertauchten ?
konform (bzw. sage, das ist keineswegs undenkbar), auch wenn es sehr unwahrscheinlich wirken mag. Dass es weder Leichenfunde noch Tatspuren gab, wäre damit zumindest auch erklärt.


3x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

21.08.2018 um 19:07
Gerade hab mir gerade nochmal den Bericht von Aktezeichen xy angeschaut.

Ich schreibe einfach mal meine Gedanken dazu auf, bin gespannt was ihr dazu meint:
Marco wird ja als liebender, besorgter Familienvater umschrieben, das passt meiner Meinung nach nicht
zu dem, daß er die Leiche von ihm und warscheinlich seiner Frau und Miriam für immer verschwinden lassen will:(
Denn: wenn er so lieb und nett ist, warum will er das dann Hope antun, daß sie nie erfährt, was mit Ihrer Mutter und
Schwester passiert ist.

Meiner Meinung nach vom Gefühl her hat er die beiden umgebracht weil sie ihn verlassen wollte.
Dafür spricht die Zeugenaussage der Freundin bei Aktezeichen xy (daß er sich umbringt, sollte sie ihn verlassen) und
das Ausräumen des Spind.

Passiert ist das ganze warscheinlich am Seppenser Mühlenteich ich denke das die Leichen nur noch nicht gefunden worden
sind...


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

21.08.2018 um 19:13
@Enterprise1701
woher nimmst Du das mit dem Campingplatz?
Hast Du eine Quelle?


melden

Vermisste Familie aus Drage

21.08.2018 um 19:25
Zitat von meeresboden75meeresboden75 schrieb:Marco wird ja als liebender, besorgter Familienvater umschrieben, das passt meiner Meinung nach nicht
zu dem, daß er die Leiche von ihm und warscheinlich seiner Frau und Miriam für immer verschwinden lassen will:(
Denn: wenn er so lieb und nett ist, warum will er das dann Hope antun, daß sie nie erfährt, was mit Ihrer Mutter und
Schwester passiert ist.
Vielleicht hatte er ja einen Grund Hope so etwas anzutun? Es könnte zum Beispiel sein dass er Hope als eine treibende Kraft hinter den Trennungsabsichten seiner Frau vermutete...


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

21.08.2018 um 21:42
@falstaff
gar nicht so ein abwegiger Gedanke...
Aber hätte sie dann das nicht irgendwo auch gesagt?

Ich glaube, daß in dieser Familie die Sylvia das Zepter in der Hand hatte und Marco alles getan hat,
um diese nicht zu verlieren.
Diese Tat denk ich entspringt der puren Verzweiflung.


melden

Vermisste Familie aus Drage

21.08.2018 um 23:18
Zitat von falstafffalstaff schrieb:Vielleicht hatte er ja einen Grund Hope so etwas anzutun? Es könnte zum Beispiel sein dass er Hope als eine treibende Kraft hinter den Trennungsabsichten seiner Frau vermutete...
Das halte ich für ausgeschlossen. Marco Schulze und Hope hatten ein gutes Verhältnis, auch in der Zeit als die Beziehung zur Mutter abkühlte
Zitat von Frankfurt1999Frankfurt1999 schrieb:Eine Trennung von Seiten S.Sch. ableitend aus dem Motiv heraus ist wahrscheinlich.
Düker: "Hinweise darauf, dass sich Sylvia Schulze von ihrem Mann trennen wollte, gebe es nicht" Hier im Themen Wiki nachzulesen


melden