Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisste Familie aus Drage

23.743 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Suizid, Verschwunden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Vermisste Familie aus Drage

Vermisste Familie aus Drage

01.10.2020 um 15:07
Was heißt eingesperrt, die eine kann in Schuppen gehuscht sein und er hat es nicht gemerkt. Ansonsten wäre sie die ganze Zeit draußen gesessen. Und die Katze im Haus, hätte die vorher auch vor die Tür setzen müssen. Wenn ich zur Arbeit fahre, bleibt unsere Katze auch im Haus, aber ist sie deswegen "eingesperrt" . Vielleicht war es auch eine Indoor Katze die immer im Haus war.


melden

Vermisste Familie aus Drage

01.10.2020 um 18:35
Unsere Katze als Freigänger würde miauend zu den Nachbarn rennen, wenn sie bei uns 12 Stunden lang nichts in ihrem Futternapf vorfindet. Obwohl sie Mäuse und Vögel fängt.
Bzw holt sie sich ihre Streicheleinheiten bei Nachbarn, wenn wir mal übers WE wegfahren. Unseren Nachbarn würde dadurch unsere Abwesenheit definitiv bald auffallen;-)
Unabsichtliches Einsperren passiert auch. Da verhält sich die Katze mal so, mal so. Manchmal hat sie still/schlafend darauf gewartet, gefunden zu werden.
Bekannte haben eine Katze, die abends miauend an der Haustür um Einlass bettelt, obwohl sie über die Terrasse hereinkäme.
Aber in Drage kann das Einsperren im Schuppen Zufall sein, falls sich der Vater im Dunkeln davonschlich.


melden

Vermisste Familie aus Drage

09.10.2020 um 13:33
Finde die Tatsache mit den "eingesperrten" Katzen jetzt auf den ersten Blick zunächst einmal nicht sonderlich auffällig und / oder merkwürdig.
Um beurteilen zu können, ob dies nun auffällig / ungewöhnlich war, müsste man mehr über den (gewohnten) Umgang der Familie mit ihren Katzen wissen, z B ob die Katzen als Freigänger gehalten wurden, als reine Hauskatzen etc pp.

Aus den Infos, die uns vorliegen diesbzgl würde ich nicht unbedingt schlussfolgern, dass die Katzen bewusst / absichtlich - aus welchem Grund auch immer - "eingesperrt"/"weggesperrt" worden sind.
M E kann es durchaus zufällig passiert sein, dass die eine Katze im Schuppen eingesperrt wurde, evtl hat sie sich dort einfach unbemerkt hereingeschlichen und wurde von der Person, die den Schuppen zuletzt betreten / verlassen hat (Marco?) einfach übersehen bzw nicht (bewusst) wahrgenommen.


melden

Vermisste Familie aus Drage

10.10.2020 um 16:41
Das mit den Katzen ist insofern etwas ungewöhnlich da Marco sehr an den Katzen hing. Auch bei der Planung des Suizids könnte ich mir vorstellen, dass er die Katzen mit Futter und Wasser für einige Tage versorgt. Marco musste wissen , dass spätestens nach 2 Tagen die Polizei im Haus ist.

Das bringt noch auf einen weiteren Gedanken: Freigänger kommen in der Regel am Abend wieder nach Hause. Wenn nun aber Marco mit dem Rad in der Nacht verschwunden ist, wann ist dann die Katze in den Schuppen gelangt ?


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

11.10.2020 um 13:04
KHK Krüger deutete auch mal an, der Suizid war erst in der Nacht zum Freitag. Begründung wurde nie geliefert.


melden

Vermisste Familie aus Drage

11.10.2020 um 20:36
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:Das mit den Katzen ist insofern etwas ungewöhnlich da Marco sehr an den Katzen hing. Auch bei der Planung des Suizids könnte ich mir vorstellen, dass er die Katzen mit Futter und Wasser für einige Tage versorgt. Marco musste wissen , dass spätestens nach 2 Tagen die Polizei im Haus ist.
Wenn er an den Katzen hing, kann es auch sein, dass er sie nicht im Haus haben wollte, um zu verhindern, dass sie zu einer Tötung hinzugekommen und diese "mitansehen".
Einmal, weil - man vermenschlicht seine Tiere die Mann liebt und einmal, weil er es vielleicht nicht über sich gebracht hätte, hätte er sich beobachtet gefühlt, wenn eben auch "nur" durch eine Katze


melden

Vermisste Familie aus Drage

02.02.2021 um 18:01
Wieder Drage... Auch wenn es mit der Familie Schulze sicherlich nichts zu tun hat, unheimlich ist es trotzdem. In einem Einfamilienhaus in dem kleinen Ort an der Elbe (9 Ortsteile mit ca. 4000 Einwohnern) wurden die Leichen eines Ehepaares gefunden, evtl. erweiterter Suizid:

https://www.landeszeitung.de/lokales/208654-zwei-tote-in-drage/


melden

Vermisste Familie aus Drage

02.02.2021 um 18:21
uiii....


plus der verschwundene junge Mann.

ne, hat sicher nichts miteinander zu tun, aber ein bisschen unheimlich finde ich es schon.


melden

Vermisste Familie aus Drage

02.02.2021 um 18:50
Für so einen kleinen Ort kann das wie ein Fluch sein.

So ein Image wird man nie mehr los.

Grüße von einer gebürtigen Höxteranerin.


melden
melden

Vermisste Familie aus Drage

03.02.2021 um 07:05
Krass. Ich meine es gab aber noch einen Fall in der Vergangenheit dort. Aber auch dieser aktuelle Fall zeigt, wie atypisch doch der Fall Schulze gewesen ist. In den meisten Fällen ist der erweiterte Suizid ersichtlich. Bis heute hat man Mutter und Tochter dennoch nicht gefunden. Ich habe weiterhin die Meinung, dass Marco Schulze damals sehr gut vorbereitet für den Tag X war. Der Ablageort muss dafür präpariert gewesen sein.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

03.02.2021 um 16:59
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:Krass. Ich meine es gab aber noch einen Fall in der Vergangenheit dort. Aber auch dieser aktuelle Fall zeigt, wie atypisch doch der Fall Schulze gewesen ist. In den meisten Fällen ist der erweiterte Suizid ersichtlich. Bis heute hat man Mutter und Tochter dennoch nicht gefunden. Ich habe weiterhin die Meinung, dass Marco Schulze damals sehr gut vorbereitet für den Tag X war. Der Ablageort muss dafür präpariert gewesen sein.
Die Frage ist wozu sich die Mühe machen, die Opfer derart gut zu verstecken. das ergibt bei einem erweiterten Suizid irgendwie keinen Sinn, aus meiner Sicht.


melden

Vermisste Familie aus Drage

03.02.2021 um 17:08
@kittyka

Ich denke, er wollte ihnen einfach ein „würdiges“ Begräbnis verschaffen.

Oder die Welt immer im Zweifel lassen, ob es wirklich so passiert ist.


Denkst du, er war es nicht?


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

03.02.2021 um 17:14
Zitat von annichenannichen schrieb:Ich denke, er wollte ihnen einfach ein „würdiges“ Begräbnis verschaffen.

Oder die Welt immer im Zweifel lassen, ob es wirklich so passiert ist.


Denkst du, er war es nicht?
Aber wo soll das Begräbnis sein?
Dann hat er sie sicher nicht im Wasser versenkt (und zum Beispiel mit einem Stein beschwert, dass sie nicht auftauchen..
Könnte allenfalls noch im Wald sein.

Ob er der Täter ist? Ich weiß nicht. Es gibt ja wie gesagt in der Wohnung scheinbar keine Leichen oder Blutspuren.


melden

Vermisste Familie aus Drage

03.02.2021 um 18:48
@kittyka
Aber was wäre denn deine Theorie?

Kriminelle Machenschaften wie die Mafia zum Beispiel fallen hier ja raus.
Mir fällt beim besten Willen nichts anderes ein!


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

03.02.2021 um 21:39
Zitat von annichenannichen schrieb:Aber was wäre denn deine Theorie?

Kriminelle Machenschaften wie die Mafia zum Beispiel fallen hier ja raus.
Mir fällt beim besten Willen nichts anderes ein!
Nun. Ich habe den kompletten Thread gelesen und noch mehr. Den Podcast zweimal angehört und gegrübelt, weil mich das Schicksal von Sylvia und Miriam berührt. Zumal deswegen, weil Marco absolut nicht als gefühlloses Monster beschrieben wird. Ganz im Gegenteil. Er hat seine Tochter offensichtlich sehr geliebt und auch Miriams Halbschwester (die hier im Thread zeitweise selber aktiv gewesen ist) schreibt nur positiv über ihn.

Ich bin, nach Allem was ich weiß, absolut überzeugt, dass Marco die beiden getötet hat. Offen ist für mich allerdings wo, wie und WARUM.

Wenn man dem HK Düker glauben schenkt und ein bisßchen zwischen den Zeilen liest, dann beantwortet sich das Warum mit einer Kurzschlussreaktion aufgrund einer bevorstehenden Trennung.

Angenommen das war so, dann bleiben die anderen beiden Fragen.

Ich für meinen Teil hielt ich ein sanftes sedieren bzw. vergiften und anschließendes Verbringen für die wahrscheinlichste Variante. Vielleicht auch deshalb, weil ich mir für die beiden Opfer nichts anderen vorstellen mag.

Wenn dem so war, dann halte ich eine Ablagestelle in der Nähe von einem von Miriams Reiterhöfen oder den Wegen vom Wohnhaus dorthin, für am wahrscheinlichsten.

Möglich wäre auch der Einsatz eines zusätzlichen Autos und dann ein Versenken in der Elbe; dort hin ist er dann ja gefolgt und so wäre seine Miriam in gewisser Weise bei ihm.

Nun gibt es da aber auch das Zeugen und Spurenbild rund um den Seppenser Mühlenteich. Dass die Zeugin die Familie dort gesehen hat, steht für mich außer Frage. Fraglich ist nur wann und warum sie dort gewesen sind.

Nun gibt es aber eine Beschreibung eines möglichen Tatablaufes am Mühlenteich, die zumindest mit der bekannten Spurenlage in Einklang steht. Allerdings ist der Tatablauf grausamer, als ich es Marco zutrauen würde.

Außerdem gibt es einen Seher, der glaubt den Ablageort "gesehen" zu haben. Soweit mir bekannt ist würde dort auch gesucht, allerdings nichts gefunden.

Ich hoffe sehr, dass die beiden noch leben,glauben kann ich das leider aber nicht. Wenn sie dann nicht mehr leben hoffe ich, dass sie zumindest eines Tages gefunden und beerdigt werden. Sei es nun in der Elbe, im Muhlenteich oder an einem Ablageort an Land.


3x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

04.02.2021 um 17:40
Ich habe mir heute auch den Podcast angehört. Der HE hatte darin gesagt, dass er ein Motiv glaubt zu wissen. Er spricht darüber nicht. Sagt nur, er habe sich damit einem Familienmitglied anvertraut. Nämlich der Mutter. Ich gehe mal davon aus, das die Mutter von M. gemeint war. Aber es wurde auch nichts darüber erwähnt, wie diese dies aufgenommen hat, noch wie sie dies als Möglichkeit ansieht.

Bei einer Trennung hätte er zwar die Partnerin an seiner Seite verloren und alltägliche Gegebenheiten wie eventuell das Haus usw., aber doch nie den Kontakt zu seiner Tochter. Die ja so wie erwähnt ein Papakind war. Warum sollte er dann dem Kind seine Zukunft und sein Leben nehmen? Die Liebe seiner Tochter war ihm doch sicher.


melden

Vermisste Familie aus Drage

04.02.2021 um 18:01
Ich denke rational lässt sich das nicht nachvollziehen. Für die allermeisten wäre das ja auch zum Glück kein Grund für solch eine Tat.
Möglicherweise hat er sich ein Leben ohne den täglichen Umgang mit Miriam nicht vorstellen können. Oder es ist das Wort Sorgerecht gefallen. Da werden Väter gegenüber Müttern in unserem Land leider nur allzuoft benachteiligt. Ich denke es ist nicht zielführend bei der Suche nach dem Grund, die eigenen Maßstäbe anzusetzen. Das gilt aus meiner Sicht bei den allermeisten Fällen von erweitertem Suizid.

Es läuft in diesem Fall aus meiner Sicht alles darauf hinaus, dass Sylvia Trennungsabsichten geäußert haben dürfte. Diese Äußerung hat ihn vermutlich in eine psychische Ausnahmesituation versetzt. Worauf er für sich dann keinen anderen Ausweg mehr gesehen haben dürfte. Nachvollziehbar für Außenstehende ist das nicht.


melden

Vermisste Familie aus Drage

10.02.2021 um 13:13
Auch ich habe mir neulich nochmals Gedanken zu dem Fall gemacht. Er hat mich schon anfangs beschäftigt, geriet dann lange Zeit mehr oder weniger bei mir in Vergessenheit.
Im frühen Herbst hat es mich dann bedingt durch die Pandemie in das Örtchen Drage zum urlauben verschlagen. Wenn man die Küste und Touristenorte meiden wird, wirklich eine gute Alternative. Wir waren viel außerhalb unterwegs, deshalb habe ich den Ort jetzt nicht intensiv kennengelernt.
Aber was mir auffiel, es gibt zwei wirklich großangelegte Campingplätze am Stover Strand.
Selbst im Herbst war dort einiges Los, jede Menge (fast ausschließlich Dauer Camper) die bis abends den Strand und den Elbedeich für Spaziergaenge nutzten. An einem Sommertag, gerade zu Beginn der Ferien, stelle ich es mir dort viel zu lebendig, wuselig vor.. Unvorstellbar, dass dort jemand zwei Leichen verbringt. Wenn dann eher in der Elbmarsch, wobei uns auch dort immer wieder zahlreiche Radfahrer entgegen kamen.
So einsam und weitläufig das Gebiet auch teils scheint, es ist dort doch ein recht hohes Treiben.

Ist vielleicht genau, dass der Grund warum der Mühlensee in recht weiter Entfernung ins Spiel kam?

Dann noch eine weitere Frage, Vermutung die ich in den Raum stellen mag.
Ich persönlich gehe davon, dass beide oder zumindest einer der beiden Erwachsenen ein Handy/Prepaid hatte, wovon der andere nichts wusste.
SS um eine Trennung insgeheim vorzubereiten/MS um die Tat vorzubereiten. Mal ganz rational betrachtet, man fragt heutzutage Google in allem um Rat. Wird Marco nicht vielleicht in Maps nach möglichen Stellen gesucht haben, die Selbstmordmethode gegoogelt haben oder Ähnliches.
Wird SS nicht vielleicht nach Wohnungen gesucht haben, evtl neuer Arbeitsstelle, neue Schule für Miriam. Das Risiko, dass sie auf ihr Handy von den entsprechenden Leuten angerufen wird, war ihr zu groß, dementsprechend ein heimliches Handy um diese Telefonate zu tätigen und es bei Bedarf zuhause abzuschalten,ohne ihr "offizielles Handy" auffällig auszuschalten oder vor MS zu verstecken.
Die neue Simkarte wäre dann für die Zeit nach der Trennung gewesen.
Für MS wäre ein zweites Handy mit Prepaid zumindest für die Vorbereitung sinnvoll gewesen, keiner wusste/weiß von diesem Handy und so konnte er es mit der Tat sorglos mit all den Daten entsorgen, die zur Klärung hätten beitragen können.

Im Fall von MS könnte dieses "inoffizielle" Handy auch das gewesen sein, was den Knall ausgelöst hätte. Mein Szenario: sie war wütend am Mühlenteich und war fürchterlich sauer und kramte im Streit das Handy raus, um Bine, ein Taxi oder jemanden anzurufen, der sie und Miri dort abholen könnte. MS reißt es ihr aus die Hand und schmeißt es zu Boden oder in den See.

Was bei meiner Version zu den inoffiziellen Handys Sinn machen würde, wenn die möglichen Funkzellen nach übereinstimmenden Handydaten abgeglichen werden.
SS z.B. Arbeitsplatz, Zuhause, Mühlenteich
MS z.B.Zuhause, Reiterhoefe, Mühlenteich

Gibt es da Nummern, die zu den Arbeitszeiten, Aufenthaltszeiten an den Reiterhoefen oder dem Mühlenteich passten?!


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

12.02.2021 um 20:10
Zitat von NebelkindNebelkind schrieb:Gibt es da Nummern, die zu den Arbeitszeiten, Aufenthaltszeiten an den Reiterhoefen oder dem Mühlenteich passten?!
Guck mal bitte im Themenwiki. Da steht was zu den Handys.

Bezgl. Trennung:

Die Ermittler hätten auch ein mögliches Motiv gefunden, über das er allerdings nicht sprechen dürfe. Nur so viel: "Es liegt im persönlichen Bereich der Familie." Hinweise darauf, dass sich Sylvia Schulze von ihrem Mann trennen wollte, gebe es aber nicht. Auch von finanziellen Sorgen der Familie hat niemand im Ort gehört.
Zitat von NebelkindNebelkind schrieb:Ist vielleicht genau, dass der Grund warum der Mühlensee in recht weiter Entfernung ins Spiel kam?
Ich glaube, dass die Zeugin sich mit dem Tag vertan hat. Es passt nicht zum zeitlichen Ablauf.


2x zitiertmelden