Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisste Familie aus Drage

23.330 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Suizid, Verschwunden + 12 weitere
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Vermisste Familie aus Drage

Vermisste Familie aus Drage

29.09.2020 um 19:34
Zitat von CuchulainCuchulain schrieb:Also ich verfolge den Thread schon sehr lange. Aber dass eine Hinweisgeberin davon sprach, dass Marco S. ein Loch unter der Holzterasse ausgehoben und die Leichen darin begraben haben könnte, entzieht sich meiner Kenntnis.
Das war aber hier im Thread schon Thema


melden

Vermisste Familie aus Drage

29.09.2020 um 19:39
Zitat von CuchulainCuchulain schrieb:Also ich verfolge den Thread schon sehr lange. Aber dass eine Hinweisgeberin davon sprach, dass Marco S. ein Loch unter der Holzterasse ausgehoben und die Leichen darin begraben haben könnte, entzieht sich meiner Kenntnis.
Das war aber hier im Thread schon Thema, bereits 2018 ! Liest du hier nach und auf den folgenden Seiten:

Beitrag von MATULINE (Seite 1.064)


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

29.09.2020 um 19:40
@Cuchulain
Das weiß ich nicht was nun drauf gekommen ist, halt nur das es diese Holzdielen nicht gibt.

Und es war eigentlich kein Hinweisgeber, sondern Spekulation in einer Gruppe. Wie das an die Zeitung gekommen weiß auch keiner. Evtl. ein stiller Mitleser.


melden

Vermisste Familie aus Drage

29.09.2020 um 20:08
Zitat von msbarnabymsbarnaby schrieb:Das war aber hier im Thread schon Thema, bereits 2018 ! Liest du hier nach und auf den folgenden Seiten:

Beitrag von MATULINE, Seite 1.064
Danke, das hatte ich nicht gelesen.

Also tatsächlich unverzeihlich seitens der Polizei, solch einem Hinweis nicht nachzugehen. Völlig einfaches Vorgehen hätte genügt, um herauszufinden, ob was dran ist oder nicht.


melden

Vermisste Familie aus Drage

29.09.2020 um 20:12
Zitat von CuchulainCuchulain schrieb:Also ich verfolge den Thread schon sehr lange. Aber dass eine Hinweisgeberin davon sprach, dass Marco S. ein Loch unter der Holzterasse ausgehoben und die Leichen darin begraben haben könnte, entzieht sich meiner Kenntnis.
Dass die Polzei dem nicht nachging - ohne Worte
Katzenstreu lässt auch keinen Leichengeruch aufkommen wegen des Kalks. Die Familie hatte Katzen.


melden

Vermisste Familie aus Drage

29.09.2020 um 20:33
Mit der Suchfunktion findet man tatsächlich mehrere Diskussionen zum Thema in diesem Thread. Mea culpa. Ich wollte nicht dadurch langweilen, dass ich längst Abgehandeltes wieder aufwärme. Aber Birgit Meier gibt mir zu denken. Würde mich nicht wundern, wenn nach Jahrzehnten durch Zufall die Wahrheit buchstäblich "ans Licht kommt". Z.B. wenn die Auffahrt erneuert werden muß oder angebaut wird. Wäre ich der neue Eigentümer, würde mir das, glaube ich, keine Ruhe lassen...


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

29.09.2020 um 20:35
nun bin ich da leider nicht mehr ganz auf dem laufenden, meine aber mich damals auch gewundert zu haben, warum man die Idee mit der Terasse so weggewunken hatte .. gegraben haben sie dort - soweit ich mich erinnere - nicht. Tenor war nur, dass die Hunde nichts gefunden hätten auf dem Grundstück.
Gabs nicht auch einen Brunnen, da war auch nichts.

Naja, ist schon lang her, vllt. verwechsle ich da was
Zitat von KimByongsuKimByongsu schrieb:Wäre ich der neue Eigentümer würde mir das, glaube ich, keine Ruhe lassen
absolut. Aber wir wissen ja nicht, inwieweit die neuen Eigentümer "nachgegraben" haben


melden

Vermisste Familie aus Drage

29.09.2020 um 20:48
Also ich vermute auch, dass Silvia und Miriam im Haus verstorben sind. Das man kein Blut- und keine Kampfspuren gefunden hat, hat für mich keine große Aussagekraft.


melden

Vermisste Familie aus Drage

30.09.2020 um 01:45
Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass es nicht aufgefallen wäre, also den Nachbarn aufgefallen, wenn er da auf der Terrasse gegraben hätte und dann da die Leichen verstaut hätte.
Also auch wenn er das Nachts getan hätte, allein die Arbeiten können ja nicht so leise von statten gegangen sein und im Nachhinein müssten doch Nachbarn sich auch dazu geäußert haben.
Und wenn es Marco wirklich so wichtig war, dass man die Familie nicht so schnell oder am besten nie findet, dann wäre es für mich nicht so logisch, die Leichen direkt beim Haus zu vergraben, dort sucht man doch als Erstes und spätestens bei eventuellen Umbauarbeiten, wäre die Gefahr, dass man die Leichen entdeckt.

Aber wenn es ohnehin nicht so ein großer Aufwand ist, wieso nicht dennoch einfach mal dort nachschauen..`? Zumindest könnte man dann auch dieses Argument oder diese Idee wieder entkräften, bzw. ad acta legen.


melden

Vermisste Familie aus Drage

30.09.2020 um 02:33
Man sollte vielleicht nicht vergessen, daß es kein konkreter Hinweis war, sondern nur eine Überlegung, die sich Mitglieder einer Gruppe gemacht haben, die sich mit Kriminalfällen beschäftigen, ein anderes Forum mit ähnlichen Überlegungen, wie sie hier von den Usern kommen. Beim Wort "Hinweisgeberin" denkt nur eben jeder an etwas konkretes, was aber nicht der Fall war. Wenn die Polizei jedem "Hinweis" nachgehen würde, würde sie wahrscheinlich völlig überlastet sein und zu gar nichts mehr kommen. Käme jetzt hier einer auf die Idee, daß die Leichen (ich gehe davon aus, daß MS Beide ermordet hat) zB im Garten seiner Mutter liegen (völlig frei ausgedacht, ich weiß nicht mal, ob seine Mutter einen Garten hat), sollte man diesen hypothetischen Garten dann sofort umgraben ? Ich denke nicht. Wenn die Polizei das Ganze für völlig unplausibel hält, wird sie ihre Gründe für diese Annahme haben.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

30.09.2020 um 08:05
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:otographer73heute um 02:33

Man sollte vielleicht nicht vergessen, daß es kein konkreter Hinweis war, sondern nur eine Überlegung,
Leider bleibt hier nicht viel anderes übrig, als alles nochmal durch zu gehen und nach Auffälligkeiten zu suchen....

Diese Überlegungen damals fand ich zum Beispiel schlüssig :
MysteryGuy14.02.2019 um 01:49
versteckt
Zitat von ...beowbee......beowbee... schrieb:
Verstehe die ganze Diskussion mit der Spülmaschine nicht.
Dann einfach noch mal zum Ursprung oben zurückgehen. Der Ursprung war die Aussage eines Users, dass eine Tötung im Haus wegen mangelnder Spuren "nahezu unmöglich" sei.

Dies könnte man auch anders sehen. Es gibt mit der gelaufenen Spül- und Waschmaschine durchaus Indizien darauf, dass eine innerhäusliche Spurenbeseitigung stattgefunden haben *könnte*. Nur darum ging es. Nichts ist unmöglich.

Mir persönlich erscheint es deutlich unmöglicher, dass Marco S. Tochter und Frau am hellichten Tag an einem nicht überaus abgelegenen See fast zeitgleich ebenso völlig spurenlos getötet, versteckt und ggf. später abtransportiert hat.

Da halte ich eine "sanfte" Tötung im Haus trotz mangelnder Spuren für deutlich wahrscheinlicher. Er hat womöglich beim Anruf des Schwiegervaters und der Aussage "die schlafen schon" nicht mal wirklich gelogen.

Wer weiß... vielleicht hat er die Katze auch an dem Abend weggesperrt, damit die nicht die in z.B. eine Folienart eingewickelten Leichen wieder "auspackt". So knisternde oder etwas raschelnde Folie weckt ja extrem den Spieltrieb bei den Vierbeinern.

Vielleicht war es aber auch ganz anders und die Katze wurde eingesperrt, um zu verhindern, dass das Tier später durch Miauen auf sich aufmerksam macht. Wäre zwar etwas komisch, da er wissen musste, dass das unentschuldigte Fernbleiben von der Arbeitsstätte deutlich eher auffallen würde als eine nach zwei, drei Tagen launisch werdende Katze, aber gut...

Immerhin *könnte* man aber auch das Wegsperren der Katze als ein *mögliches* Indiz für eine *eventuelle* Tötung im häuslichen Bereich sehen. Es ist mMn keineswegs "nahezu unmöglich", dass die Tötung im Haus geschah. Man *kann* durchaus, ohne zu sehr ins Abwegige abzudriften, eine Indizienkette für eine Tötung im Haus bilden.

Am Mühlenteich erscheint mir persönlich jedenfalls unwahrscheinlicher, aber unmöglich ist das natürlich auch nicht. Dafür spricht als Indiz aber nur die Ohrenzeugin und wegen der relativ langen Zeitspanne zwischen Ausflug der Familie und Schnüffelaktion mit erheblichen Einschränkungen die Spuren, die die Hunde erschnüffelt
Das Seltsamste war ja, dass die Katze weggesperrt war, finde ich zum Beispiel am auffälligsten...
Was gäbe es da für einen Grund?


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

30.09.2020 um 08:14
Zitat von Yingyang86Yingyang86 schrieb:Das Seltsamste war ja, dass die Katze weggesperrt war, finde ich zum Beispiel am auffälligsten...
Was gäbe es da für einen Grund?
Vielleicht betritt jemand Fremdes das Haus, den die Katze nicht kennt und die Katze versteckt sich vor ihm. Später wird dann die Tür geschlossen und die Katze bleibt zufällig eingesperrt.


2x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

30.09.2020 um 08:19
Zitat von KimByongsuKimByongsu schrieb:Vielleicht betritt jemand Fremdes das Haus, den die Katze nicht kennt und die Katze versteckt sich vor ihm. Später wird dann die Tür geschlossen und die Katze bleibt zufällig eingesperrt.
Stimmt, dass ist auch eine der Möglichkeiten. ...

Interessant zu wissen wäre auch, ob er auch sonst so ordentlich war bezüglich Spülmaschine, Waschmaschine....

Viele männliche Wesen können aus eigener Erfahrung heraus schon alleine mit der Anzahl der Schalter überfordert sein😅
(Ist jetzt nicht böse gemeint, es geht hier nur darum ob er generell im Haushalt mithalf und wusste , wie alles bedient wird, oder ob dies an dem Tag eine Ausnahme war - wäre ein Indiz)


melden

Vermisste Familie aus Drage

30.09.2020 um 08:35
Zitat von KimByongsuKimByongsu schrieb:Vielleicht betritt jemand Fremdes das Haus, den die Katze nicht kennt und die Katze versteckt sich vor ihm. Später wird dann die Tür geschlossen und die Katze bleibt zufällig eingesperrt.
Die Familie hatte mehrere Katzen, eine davon war im Schuppen eingesperrt.


melden

Vermisste Familie aus Drage

30.09.2020 um 13:05
Mit den Katzen finde ich jetzt nicht auffällig. Eine war halt im Haus und dort auch verblieben. Die andere war draußen und kann dann mit in den Schuppen als Marco das Fahrrad rausholte. Hat nichts mit wegsperren zu tun. Wie oft werden Katzen versehentlich in Garagen oder Schuppen eingesperrt.


2x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

30.09.2020 um 13:25
Zitat von Lissy61Lissy61 schrieb: Wie oft werden Katzen versehentlich in Garagen oder Schuppen eingesperrt
Sehr passend und lesenswert in diesem Zusammenhang die Story The Black Cat von Edgar Allan Poe von 1843, in der ein Kater versehentlich mit einer Leiche eingemauert wird, weil er sich in der betreffenden Mauernische versteckt hatte und dann durch sein Geschrei das Versteck der Leiche verrät...


melden

Vermisste Familie aus Drage

30.09.2020 um 16:58
Im Juli war ich in der Lüneburger Heide und auch an diesem Teich. Das Wetter war nicht ganz so toll wie damals. Haben oberhalb an der Straße geparkt und dann ein steilen kurzen Weg hinunter, dort trafen wir auf eine Frau die neben ihrem Pferd stand und grüsste freundlich. Wir gingen weiter bis zu der Stelle wo sie gestanden haben soll entlang am Teich etwas 4-5 Minuten. Auf einer Bank saß jemand, dann begegneten wir eine 3 köpfige Familie mit Hund, die auch grüssten. Wir sind dann weiter, aber es ging dann entlang am Bach bis zur Brücke die aber kaputt ist. Also wieder zurück es kam ein Ehepaar entgegen. Also ins Wasser da schnell 2 Leute verschwinden lassen, nee nee. Oberhalb geht es bergrauf zur Straße. Ein etwas länger, dafür der Weg nicht so steil. Da 2 Menschen hinter sich herziehen, vor allen in der kurzen Zeit, nee. Und wenn, dann hätte er doch den kürzen Weg zurück gewählt und nicht einmal drumlaufen, macht ja keinen Sinn.


melden

Vermisste Familie aus Drage

30.09.2020 um 19:45
Zitat von Lissy61Lissy61 schrieb:Mit den Katzen finde ich jetzt nicht auffällig. Eine war halt im Haus und dort auch verblieben. Die andere war draußen und kann dann mit in den Schuppen als Marco das Fahrrad rausholte. Hat nichts mit wegsperren zu tun. Wie oft werden Katzen versehentlich in Garagen oder Schuppen eingesperrt.
2 zufällig eingesperrte Katzen?
Ich glaube nicht an Zufall. Eine Katze war im Haus eingesperrt? Eine im Schuppen?
Seltsame Zufälle, dass die Katzen eingesperrt waren. Und klar weiß ich, wie Katzen agieren und wie schnell sie mal eben irgendwo eingesperrt werden, weil man nicht darauf achtet. Aber 2 mal an 2 unterschiedlichen Orten am selben Tag?


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

30.09.2020 um 21:22
Zitat von CuchulainCuchulain schrieb:2 zufällig eingesperrte Katzen?
Ich glaube nicht an Zufall. Eine Katze war im Haus eingesperrt? Eine im Schuppen?
Seltsame Zufälle, dass die Katzen eingesperrt waren. Und klar weiß ich, wie Katzen agieren und wie schnell sie mal eben irgendwo eingesperrt werden, weil man nicht darauf achtet. Aber 2 mal an 2 unterschiedlichen Orten am selben Tag?
Doch, das kann tatsächlich passieren. Wir haben zwei Katzen und mir ist das schon öfter passiert. Eine sitzt in der kammer und die andere in der Garage, eine findet man im bettkasten und die andere im Duschbad usw. Die Katzenliebhaber kann ich beruhigen, wir legen Wert darauf das beide über Nacht drin sind und suchen spätestens am Abend nach den beiden.

Das heisst nicht, das es definitiv ein Versehen war aber ausschließen sollte man es auch nicht.


melden

Vermisste Familie aus Drage

01.10.2020 um 12:53
Welchen Grund sollte er denn gehabt haben, die Katzen absichtlich einzusperren?


melden