Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisste Familie aus Drage

23.454 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Suizid, Verschwunden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Vermisste Familie aus Drage

Vermisste Familie aus Drage

01.08.2015 um 14:27
Angenommen er wurde gezwungen zu springen. Aus welchem Grund würde der Täter das wollen? Offensichtlich um seinen Tod herbeizuführen. Jetzt ist die Sache aber das er sich bei dieser Methode doch gar nicht sicher sein kann das MS stirbt. Der Betonklotz war zwar an seinem Körper befestigt, aber befreien hätte er sich wohl können.


melden

Vermisste Familie aus Drage

01.08.2015 um 14:29
Mit "Fremdveschulden" ist gemeint, dass es keine Hinweise gibt, dass ein Fremder Hand angelegt hat. Keine Hämatome, die beweisen, dass er festgehalten wurde, keine Abwehrspuren, er wurde nicht niedergeschlagen usw.
Wichtig werden die Knoten sein. Wenn man ein Seil um sich schlingt und verknotet, sieht der Knoten anders aus, als wenn jemand vor einem anderen steht. Das könnt ihr beim Schuhezubinden probieren.

Natürlich könnte man sich mit viel Fantasie vorstellen, dass er gzwungen wurde - aber das scheint mir unwahrscheinlich zu sein.
Ich denke, dass die Ermittler entweder im finanziellen-, beruflichen oder privaten Bereich Gründe für den Blackout gefunden haben. Möglicherweise war der Mann in irgendeiner Form gemütskrank.
Es wird am Ende, wenn der Tathergang rekonstruiert ist, eine kurze Erklärung dazu geben. Da es ja weitere Familienangehörige gibt, deren Gefühle und Trauer es zu respektieren gilt - wird man das Privatleben dieser Familie nicht öffentlich ausbreiten.


melden

Vermisste Familie aus Drage

01.08.2015 um 14:31
@der_wicht
mir ist die Suche der Kripo gleich zu Beginn an der Elbe zu zielgerichtet, als das ich einen Täter vermuten könnte, der den MS zum Springen zwang.
für mich persönlich deutet das auf einen Hinweis (Abschiedsbrief/Notiz) oder ernstzunehmenden Tip aus dem Umfeld hin

und daraus ziehe ich - ganz ohne Ergebnisse der Leichenschau- den Schluss, dass er mindestens seinen eigenen Tod selbst herbei geführt hat. Dass keine Spuren von Fremdeinwirkung feststellbar waren, ergänzt und festigt diese Annahme.

von fehlenden Zeugen eines Gerangels, einer Tätlichkeit gegen MS, einer gemeinsamen Fahrt, eines TReffens usw ganz abgesehen


melden

Vermisste Familie aus Drage

01.08.2015 um 14:31
@frauzimt
Danke für die hilfreiche und sachliche Antwort/Info! :-)
Bitte mehr davon!

Ich beziehe das mit dem Fremdverschulden auf den Punkt, daß ja gesagt wird, daß es ausgeschlossen wird. Folglich muß es dazu, also zum Ausschluß gekommen sein (das "Fremdverschulden") und ich wüßte halt gerne mit welchen Argumenten, Fakten usw. ...sofern diese Beweise, die ein Fremdverschulden ausschließen, bekannt sind..


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

01.08.2015 um 14:32
@lawine
Oder wie die Polizei bekannt gibt:
Wie am Freitagabend bekannt wurde, ist ein Fremdverschulden auszuschließen.



melden

Vermisste Familie aus Drage

01.08.2015 um 14:33
Zitat von SEP7SEP7 schrieb:Ich beziehe das mit dem Fremdverschulden auf den Punkt, daß ja gesagt wird, daß es ausgeschlossen wird. Folglich muß es dazu, also zum Ausschluß gekommen sein (das "Fremdverschulden") und ich wüßte halt gerne mit welchen Argumenten, Fakten usw. ...
Derartige Fakten oder Informationen wirst Du wieder hier noch in den Medien finden. Die werden den Ermittlungsbehörden vorliegen.


2x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

01.08.2015 um 14:37
@Platzhirsch
Zitat von PlatzhirschPlatzhirsch schrieb:Derartige Fakten oder Informationen wirst Du wieder hier noch in den Medien finden. Die werden den Ermittlungsbehörden vorliegen.
Wahrscheinlich.., da hast Du leider recht..


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

01.08.2015 um 14:38
Natürlich glaube ich auch eher an einen Suizid als an die "binde dir den Klotz um und spring" Sache. Trotzdem sollte die Frage erlaubt sein. Und die Möglichkeit ist immer noch gegeben.
Was natürlich dagegen spricht, ist die Tatsache, dass sich ein möglicher Täter nicht sicher sein konnte, das MS wirklich ertrinkt. Da gebe ich Platzhirsch schon recht.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

01.08.2015 um 14:39
Zitat von SEP7SEP7 schrieb:Wahrscheinlich.., da hast Du leider recht..
Leider? Zum Glück würde ich sagen. Das sind Sachen die in der Öffentlichkeit nichts zu suchen haben.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

01.08.2015 um 14:41
Zitat von IndhiraIndhira schrieb: Trotzdem sollte die Frage erlaubt sein. Und die Möglichkeit ist immer noch gegeben.
Auch wenn die Polizei es ausschließt?
Da kommen wir aber nicht recht weiter, wenn wir mit allen Aussagen der Polizei so verfahren.


melden

Vermisste Familie aus Drage

01.08.2015 um 14:42
Es gibt ja auch unterschiedliche Auffassungen vom Wort "ausschließen". Im normalen Sprachgebrauch heisst ausgeschlossen: auf gar keinen Fall. Hier entzündet sich die Diskussion gerade.

Im Bereich der Forensik, wo man jetzt meinen könnte, dass es gerade hier einen felsenfesten Begriff des Ausschlusses gibt, meint man damit eher, dass man es zum gegenwärtigen Zeitpunkt ausschließt. Nämlich wenn es keinen Anhalt für eine fernliegende Lösung gibt und sich der Sachverhalt auch ohne diese widerspruchsfrei auflösen lässt.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

01.08.2015 um 14:43
Mein Grundgedanke warum zu dem Fund und in dem Bezug der Gedanke "Fremdverschulden" ausgeschlossen, ist das mit dem "Gewicht/25kg/Bausstelle" am Bein..

Und in dem Zusammenhang die Frage, wenn es ein Gewicht zum Beschweren am Bein gibt, wie kann man ausschließen, daß es nicht "fremdverschuldet" ist..

Nicht, weil ich an der Aussage generell zweifle, ich verstehe nur nicht den Hintergrund/die damit verbundenen Tatsachen..

Aber wie schon von @Platzhirsch gesagt,
Zitat von PlatzhirschPlatzhirsch schrieb:Derartige Fakten oder Informationen wirst Du wieder hier noch in den Medien finden. Die werden den Ermittlungsbehörden vorliegen.



melden

Vermisste Familie aus Drage

01.08.2015 um 14:44
@lawine
Ich sagte ja, ich gehe von einem Suizid aus, dennoch ist die Frage von @SEP7 und @Indhira legitim, ohne sich den Spott wegen Aliens abholen zu müssen ;)
Nicht jeder kennt sich mit Ermittlungstaktik aus. Daher einfach darauf eingehen und helfen beim Beantworten und Verstehen, statt mit Hohn zu kontern.

@emz
Ermittlungsbehörden sind über jeden Zweifel erhaben?
Leute, es ist eine Frage, die jemand stellt, der es vielleicht nicht besser weiß. Im Sinne der Diskussion sollte man eher helfen zu begreifen, statt von oben herab zu reagieren. So wirkt es leider


melden

Vermisste Familie aus Drage

01.08.2015 um 14:46
@emz
Der Gedanke, ob er der leibliche Vater des Mädchens ist, kam mir gestern
Es ist ja nicht selten, dass Paare nach Jahren heiraten - und dass es dann auch schon längst gemeinsame Kinder gibt.
Wenn das Kind aber aus einer früheren Beziehung der Frau ist und ihr Trennungswunsch von ihm die Krise ausgelöst hat, dann hätte er vielleicht Panik bekommen, auch dass Mädchen nicht mehr wiederzusehen.

Ich glaube, dass die Zurückgezogenheit, von der die Nachbarn sprachen, eine Rolle gespielt hat. Wer gute Kontakte nach außen hat, der ist in der Lage über schwierige Momente mit vertrauten Menschen zu reden. Oft hilft es ja von Anderen eine Meinung zu hören. Ein Problem wird plötzlich kleiner.
Wer nur mit sich ist, steht plötzlich vor einem Berg- und denkt, es geht nicht mehr weiter.
Das Haus, das ich hier sah, wirkte ziemlich leblos auf mich. Fast schon unbewohnt, wie eine Kulisse.

Eigentlich ist schon nichts mehr dazu zu sagen. Ich hoffe, dass die Frau und das Kind bald gefunden werden.

Ich wünsche mir aber auch, dass Menschen, die als lebende Zeitbomben herumlaufen erkannt und entschärft werden. Zuoft geschehen Familiendramen, die von außen gesehen unverständlich erscheinen.

Nur, wie sollte man so etwas erkennen? Das Privatleben ist zurecht heilig. -


melden

Vermisste Familie aus Drage

01.08.2015 um 14:47
@Platzhirsch
Zitat von PlatzhirschPlatzhirsch schrieb:Sachen die in der Öffentlichkeit nichts zu suchen haben.
..zu dem Thema werden 1000 Menschen befragt/und die meisten antworten.. und ich denke, Du weißt, worauf ich hinaus will!
Wer entscheidet, was in der Öffentlichkeit etwas zu suchen hat..aber egal, da könnten wir vom Thema abweichen....

Aber, wenn gesagt wird an die Öffentlichkeit, nach einem Riesenaufruf zu suchen, das so und so ausgeschlossen wird, darf man es als legitim sehen, wenn sogenannte Öffentlichkeit hinterfragt, wenn sie Infos bekommt..und in dem Fall:
Fremdverschulden ausgeschlossen..

Wobei nicht der Eindruck entstehn soll, daß ich das grundsätzlich bezweifle..ich frage nur nach einer Begründung..


melden

Vermisste Familie aus Drage

01.08.2015 um 14:52
Ich für meinen Fall würde meinen das Informationen aus dem privaten Umfeld sowie ein Obduktionsbericht unter normalen Umständen nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Der Satz "Fremdverschulden ausgeschlossen" stammt doch im übrigen aus der PM der Polizei von letzter Nacht. Es soll nichts anderes gesagt werden als das die Obduktion kein Hinweis auf Fremdverschulden ergeben hat und es daher aktuell ausgeschloßen ist.

Siehe dazu auch den Beitrag von Blaulicht
Zitat von BlaulichtBlaulicht schrieb:Es gibt ja auch unterschiedliche Auffassungen vom Wort "ausschließen". Im normalen Sprachgebrauch heisst ausgeschlossen: auf gar keinen Fall. Hier entzündet sich die Diskussion gerade.

Im Bereich der Forensik, wo man jetzt meinen könnte, dass es gerade hier einen felsenfesten Begriff des Ausschlusses gibt, meint man damit eher, dass man es zum gegenwärtigen Zeitpunkt ausschließt. Nämlich wenn es keinen Anhalt für eine fernliegende Lösung gibt und sich der Sachverhalt auch ohne diese widerspruchsfrei auflösen lässt.



melden

Vermisste Familie aus Drage

01.08.2015 um 14:59
Stimmt es eigentlich das es noch eine weitere ältere Tochter gibt die bereits aus der elterlichen Wohnung ausgezogen ist?


melden

Vermisste Familie aus Drage

01.08.2015 um 15:00
Ich kann es auch nochmal mit eigenen Worten formulieren: die Wissenschaften sind faul. Man fragt sich dort: müssen wir uns zur Aufklärung damit befassen oder können wir es vorab ausschließen? Das hat etwas mit Nachrangigkeit und Effizienzgebot zu tun. Wenn eine widerspruchsfreie Auflösung gefunden werden kann und alle Merkmale damit im Einklang stehen, schließt man fernliegende Erklärungen aus. Nur das soll damit gesagt werden. Es bedeutet nicht, dass man nicht zu einem späteren Zeitpunkt wieder in andere Richtungen ermittelt, etwa weil neue Tatsachen bekannt geworden sind oder neue Hinweise gefunden wurden.

Die letztendlichen Feststellungen können ohnehin nur von einem Gericht vorgenommen werden.

@xyfan72
Ja.


melden

Vermisste Familie aus Drage

01.08.2015 um 15:01
Ein anderer Gedanke:

Hier kann vielleicht jemand mit Ahnung von Physik, Anatomie in Verbindung von Forensik und allem, was relavant ist, das evtl. beurteilen:

Der Körper wurde mit einem Gewicht beschwert (ca.: 25 kg), der Mensch ertrank/ist ertrunken und trieb aufgrund der entwickelten Körpergase nach ein paar Tagen wieder an der Wasseroberfläche..

1. wann sind 25 kg, die einen Körper zuvor unter Wasser versenken, nicht mehr ausreichend..
natürlich unter Berücksichtigung von Körpermaßen des "Opfers"

2. wie viele Gase im Körper zum Verhältnis Gewicht/Größe müssen sich bilden, um im Wasser entsprechend oben beschrieben zu reagieren..

3. welche Rolle spielen Wetter, Temp, Wasser, etc. ..auf etwaige Reaktionen des Körpers/der Leiche..


melden

Vermisste Familie aus Drage

01.08.2015 um 15:02
Zitat von hubertzlehubertzle schrieb:Und in diesem Vermisstenfall wird ja noch mal ein schon länger zurückliegender ungeklärter Vermisstenfall untersucht, wie ich gelesen habe? Welche Verbindungen die Ermittler da sehen und prüfen weiss ich ja nicht.
Wo hast du das denn gelesen? Das würde mich mal interessieren.


melden