Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisste Familie aus Drage

23.472 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Suizid, Verschwunden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Vermisste Familie aus Drage

Vermisste Familie aus Drage

10.07.2018 um 14:47
Zitat von MR________XMR________X schrieb:@frauzimt
Ich denke es waren 2 Katzen, denn sie hatten ja 3 und ja, eine war im Schuppen.
Danke. Drei Katzen hör ich zum ersten Mal.
Miri muss sehr tierlieb gewesen sein.

Trotzdem kann ich daraus, dass er die Tiere eingeschlossen hat, nichts weiter ableiten.
Vielleicht war ihm klar, dass das Haus schon sehr bald geöffnet würde?
Vielleicht war er von den dunklen Gedanken in seinem Kopf, dem Abarbeiten seines Plans so besetzt, dass er keine Zeit hatte, die Katzen zu suchen.
Es kann ja sein, dass die sich verkrümelt haben. Da hat er ihnen Futter hingeschüttet und gut war es.
Wer seine Familie, gibt Katzen danach nicht unbedingt im Tierheim ab.
Nachbarn fielen als Betreuung aus. Er musste ja unbedingt Aufmerksamkeit vermeiden. Nachbarn hätten auf Haus und Auto geguckt, wenn er gesagt hätte: Wir verreisen.

Und letztlich kam es ja auch so, dass die Tiere nicht verendet sind.
Ich kann mir vorstellen, dass er für das Wohl der Haustiere keine Kapazitäten hatte.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

10.07.2018 um 14:50
@MR________X
Natürlich wollte er ohne Miriam nicht leben wollen. Welcher Vater will schon ohne seine Kinder leben wollen ? ( Und natürlich kann es auch sein, das er es plante beide zu ermorden, weil er sich ein Leben ohne beide nicht vorstellen könnte. Aber es könnte genauso auch sein, das die Situation an dem Tag einfach nur eskalierte und es nicht direkt sein Plan war " heute ermorde ich beide" .

Und an die Katzen dachte er ganz einfach nicht. Bei dem ganzen Stress dannach.


melden

Vermisste Familie aus Drage

10.07.2018 um 14:52
Zitat von Nina75Nina75 schrieb:er wollte nicht mit dem Gewissen, seine Frau und Kind ermordet zu haben, die nächsten Jahre im Knast verbringen. Nur das war sein Plan.
Er könnte sogar eine Art Erlösung empfunden haben. Die Trennung stand vor der Tür; das, was er schon so lange befürchtet hatte und durch die Umsetzung der Tat und der anschließenden bevorstehenden Selbsttötung muss er sich nicht schlecht gefühlt haben, sondern eher einer Befreiung nahe...


melden

Vermisste Familie aus Drage

10.07.2018 um 14:55
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Es kann ja sein, dass die sich verkrümelt haben. Da hat er ihnen Futter hingeschüttet und gut war es.
Wer seine Familie, gibt Katzen danach nicht unbedingt im Tierheim ab.
Tierheim ? Nein, das wollte ich damit nicht sagen. Marco war mind. genau so vernarrt in die Tiere wie Miri, vllt. noch mehr (lt. den YT Videos).
Ich dachte nur wenn er sie draußen gelassen hätte, wär die Möglichkeit gegeben dass die Tiere von den Nachbarn gefüttert werden konnten.
Wenn die Polizei erst zig Tage später ins Haus gegangen wären, wer weiß was mit den Tieren gewesen wäre. Glücklicherweise waren sie ja hungrig aber wohlauf und ein Segen dass die Schuppen-Katze gerettet wurde, weil die ja schon in der Todesfalle "Geklapptes Fenster" hing.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

10.07.2018 um 16:34
... mal eine Frage doof in den Raum geworfen:

MS wollte vielleicht nicht, dass MiS gefunden wird - weil bei ihr der Grund ersichtlich (durch Untersuchungen) wäre?
Möchte nix unterstellen, aber dieses ‚auf keinen Fall‘ finden kann auch zu seinem schutz sein ...


melden

Vermisste Familie aus Drage

10.07.2018 um 17:35
Es MUSS für M.S sehr gravierend gewesen sein die Entscheidung zu treffen seine geliebte Tochter zu töten. Bei der Annahme der Polizei "erweiterter Suizid" und möglichen Motivlage im persönlichen Bereich MUSS die Lage für M.S aussichtlsos gewesen sein.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

10.07.2018 um 17:39
Zitat von Robin76Robin76 schrieb:Vermisste Familie aus Drage
heute um 08:09
@bellady
Irgendwo hieß es aber, dass er den Führerschein schon längst zurückhatte, andernfalls hätte er weder selbst zur Arbeit noch zum Brötchenholen und schon gar nicht mit Miriam zum Arzt fahren können. Wir sollten deshalb diese Führerscheingeschichte mal ganz außer Acht lassen und schon gar nicht seinen Alkoholkonsum auf eine bevorstehende Trennung schieben. Männer sitzen mal gesellig zusammen und nach 2 Bier wird es schon riskant. Das kann passieren, auch wenn man keine massiven Probleme zu Hause hat.

Ordnung zu halten und alltägliches zu verrichten kann helfen, die Nerven zu behalten. Für eine Persönlichkeit, die so gut organisiert sein soll, wie MS beschrieben worden ist, muss jedes Detail stimmen, damit die innere Ordnung seinen Platz behält. So in etwa stelle ich es mir innerpsychisch vor.
Ich schreibe das doch nicht aus Jux und Dollerei oder ihn im Nachhinein vorzuführen, zu verurteilen, sondern weil er gerade dieser Mensch nicht war, der so oberflächlich daher gelebt hatte, sondern sehr , sehr sensibel war, die Familie viel mehr war für ihn als manch einer annimmt. Einerseits sehr fleißig , das er damit kompensierte, aber nicht so belastbar war und ja ,dazu noch vllt. die innere Ordnung brauchte, hatte ihm das alles doppelt zugesetzt, wenn man mal die Spurenbeseitigung nicht einrechnet.

Aus diesem Blickwinkel betrachtet ,kann man es sogar verstehen, dass er sich mehr zu Miri hingezogen fühlte.
Dann hatte er ja noch eine gute Bekannte, die ihn verteidigt hatte, aber auch das half offensichtlich nichts mehr, wenn die Trennung bevorstand ?

Ich kenne auch so jemand, der dann eben die eine oder andere private Strecke "ohne" gefahren ist, aber beruflich wäre MaS dadurch der letzte Halt genommen gewesen, ist persönliche meine Einschätzung. Das konnte ja dann die Kripo herausfinden, ob es so war oder nicht.

Da sollte man ganz anders handeln. Druck und Vorhaltungen sind da völlig fehl am Platz.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

10.07.2018 um 17:52
Mir wird MS hier schon wieder zu verklärt, sehr sensibel, ihm setzte alles zu usw. All das wissen wir doch gar nicht, das sind alles nur Beschreibungen, Momentaufnahmen. Man kann Menschen immer nur vor den Kopf gucken, egal wie gut man sie kennt. Menschen können sich auch ändern, besonders in Extremsituationen. So wie er beschrieben wurde, wie ihn Hope kennenlernte, wird ihm auch niemand zugetraut haben, daß er seine Familie tötet und dennoch tat er es.


melden

Vermisste Familie aus Drage

10.07.2018 um 18:36
Zitat von belladybellady schrieb:Dann hatte er ja noch eine gute Bekannte, die ihn verteidigt hatte, aber auch das half offensichtlich nichts mehr, wenn die Trennung bevorstand
Weshalb schreibst du, als ob die Trennung Fakt gewesen wäre. Nur weil eine "gute" Bekannte mal etwas aufgeschnappt hat. Wenn ich meinen Mann rüge, weil er dies oder jenes liegen lässt, dann sagt er auch aus Jucks: "Dann musst Dir halt einen suchen, der das besser macht." Bei uns steht aber absolut keine Trennung im Haus.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

10.07.2018 um 18:50
Zitat von MR________XMR________X schrieb:Wenn die Polizei erst zig Tage später ins Haus gegangen wären, wer weiß was mit den Tieren gewesen wäre.
Ich denke, dass er mit einem zeitnahen Öffnen des Hauses definitiv fest gerechnet hat. Beide wurden ja schon am 23.07. an ihrem jeweiligen Arbeitsplatz vermisst. Am 24.07. hat dann der Arbeitgeber von Sylvia S. beim zweiten Fernbleiben die Polizei informiert.

Ich finde es sogar leicht überraschend, dass dies erst einen Tag später erfolgte. Gerade bei den Discountern wie dem für den SyS arbeitete, ist es eher ungewöhnlich so relativ "tolerant" zu sein. Wer da unentschuldigt der Arbeit fern bleibt, hat normalerweise am nächsten Tag keinen Job mehr. Aber jeder Marktleiter ist natürlich anders und im Geschäft wussten sie von der Krankheit der Tochter... insofern waren sie da eventuell etwas laxer und haben ihr noch den einen Tag gegeben.

MaS jedenfalls wird subjektiv damit gerechnet haben müssen, dass bereits am 23.07. bei ihrem Wegbleiben von der Arbeitsstelle eine Überprüfung der Wohnadresse stattfinden würde.


melden

Vermisste Familie aus Drage

10.07.2018 um 18:53
https://www.rundschau-online.de/ratgeber/familie/immer-wieder-bauchweh-psychosomatische-schmerzen-bei-kindern---was-koennen-eltern-tun---26240246-seite2

Hier ein sehr interessanter Artikel zu Kopf- und Bauchschmerzen, der daraus hinausläuft, dass die Kinder den Schmerz (der nicht körperlich ist) wirklich wahrnehmen. Die Ursache muss geklärt werden und deshalb muss ich wieder betonen, dass Sylvia deshalb in den Schulsachen geschnüffelt haben könnte. Schließlich nagt es ja an den Eltern auch, wenn die Kinder ständig über Schmerzen klagen und der Arzt nichts feststellen kann. Es wird auch angeschnitten, dass es nicht ganz falsch wäre, wenn die ganze Familie das Problem bei einem Psychologen klären lassen würde. Vielleicht hatte Marco darauf auch keine Lust. Vielleicht hatte er ein kleineres oder größeres Geheimnis und Angst, dass das dann offengelegt werden könnte. Das muss nichts Schlimmes gewesen sein, aber für ihn vielleicht einfach peinlich. Auch heißt es, dass Sport manchmal hilft, das Problem in den Griff zu bekommen. In anderen Fällen jedoch ist es wichtig, dass das Kind vollständige Ruhe hat. Vielleicht wollte man deswegen auch mal vorübergehend das Reiten ausfallen lassen. Schließlich greift man zu jedem Strohhalm.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

10.07.2018 um 19:12
Zitat von Robin76Robin76 schrieb:port manchmal hilft, das Problem in den Griff zu bekommen. In anderen Fällen jedoch ist es wichtig, dass das Kind vollständige Ruhe hat. Vielleicht wollte man deswegen auch mal vorübergehend das Reiten ausfallen lassen.
Miriam erwähnte gegenüber ihrer Freundin, dass sie noch nicht wisse, ob sie an den Reiterferien teilnehmen würde. Vielleicht war Miriam auch noch nie von Vater und Mutter getrennt und obwohl sie Pferde liebte, könnte es ihr vor einer Trennung von ihren Eltern gegraut haben und sie könnte unbewusst Bauchschmerzen bekommen haben, um an diesen Reiterferien nicht teilnehmen zu müssen.


2x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

10.07.2018 um 19:26
Zitat von Robin76Robin76 schrieb:Vielleicht war Miriam auch noch nie von Vater und Mutter getrennt und obwohl sie Pferde liebte, könnte es ihr vor einer Trennung von ihren Eltern gegraut haben und sie könnte unbewusst Bauchschmerzen bekommen haben, um an diesen Reiterferien nicht teilnehmen zu müssen.
Diesen Gedanken halte ich allerdings für zu weit hergeholt. Es war bekannt dass sie sich sehr auf diese Reiterferien freute, auch noch mit ihrer Freundin. Selbst die Oma sagte das auch. Was kann es Schöneres für ein reitsportbegeistertes Mädchen geben ? Ich halte Miriam auch nicht für ein schüchternes Kind dass Mama u. Papa nicht los lassen kann. Sie hatte auch das passende Alter für einen "Alleingang".


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

10.07.2018 um 19:31
Zitat von MR________XMR________X schrieb:Sie hatte auch das passende Alter für einen "Alleingang".
Das passende Alter ist, wenn sich die Person selbst dazu bereit fühlt. Miriam freute sich vielleicht auch auf die Reiterferien, aber um so näher diese rückten um so deutlicher könnte es ihr bewusst geworden sein, dass sie sich dann von Mama und Papa trennen müsste. Ich will nur mal demonstrieren, dass die unsicheren Reiterferien nicht unbedingt mit dem Verschwinden der Familie zu tun haben müssen.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

10.07.2018 um 19:58
Zitat von Robin76Robin76 schrieb:Ich will nur mal demonstrieren, dass die unsicheren Reiterferien nicht unbedingt mit dem Verschwinden der Familie zu tun haben müssen.
Da bin ich allerdings wieder bei dir !


melden