Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisste Familie aus Drage

23.459 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Suizid, Verschwunden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Vermisste Familie aus Drage

Vermisste Familie aus Drage

14.07.2018 um 19:07
Zitat von Robin76Robin76 schrieb:ich will trotzdem nicht ausschließen, dass man - wie bei Tanja Gräff - einfach einen bestimmten Radius einhielt und die Leichen einfach außerhalb dieses Radius liegen könnten. Das gilt natürlich für jede Gegend, in der gesucht wurde
Exakt, gutes Beispiel!


melden

Vermisste Familie aus Drage

14.07.2018 um 23:51
Zitat von CappucinoTanteCappucinoTante schrieb:Wie soll er sie denn zur Elbe gebracht haben?
Sieh dir doch mal z.B. über GoogleMaps an, wie nah die Elbe an Drage vorbeifliesst...


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

15.07.2018 um 10:12
Zitat von -Leela--Leela- schrieb:Sieh dir doch mal z.B. über GoogleMaps an, wie nah die Elbe an Drage vorbeifliesst...
Luftlinie gerade mal 550 m und über Straßen voraussichtlich auch nicht viel mehr als 1,5 km. Aber wie gesagt, es gibt ja außer dem Mühlenteich und der Elbe bei Lauenburg überhaupt gar keine Anhaltspunkte. Wo soll man da suchen? Das ist sehr, sehr schwierig.


melden

Vermisste Familie aus Drage

15.07.2018 um 10:23
@-Leela-
Nee ich meinte doch reinlassen von den beiden in die Elbe, weil am Ufer gehts nicht und rein werfen auch nicht.

Und von der Brücke wäre es ein enormer Aufwand gewesen, der sicher nicht unbeobachtet geblieben wäre.
Wenn wäre das nur mit dem Auto möglich gewesen, aber da hätte doch die Polizei sicher Spuren gefunden oder?


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

15.07.2018 um 10:27
Zitat von CappucinoTanteCappucinoTante schrieb:Wenn wäre das nur mit dem Auto möglich gewesen, aber da hätte doch die Polizei sicher Spuren gefunden oder?
Wenn die Polizei die richtige Stelle gefunden hätte, vielleicht. Geh mal in die Natur. Schon bei ein paar KM könntest du zig Möglichkeiten finden, jemanden zu verstecken bzw. zu begraben. Oft gibt es unwegsames Gelände, das keiner freiwillig betritt. Da würde ein z.B. vorbereitetes Grab auch nicht auffallen.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

15.07.2018 um 17:15
und diese Stellen sind mit dem Auto gut erreichbar?


melden

Vermisste Familie aus Drage

15.07.2018 um 17:47
Muss ja noch nicht mal unwegsames Gelände sein. Wenn ich an den Fall Gabriele Obst denke, lag sie auch nicht weit weg vom Weg, das auch mit Auto befahrbar war. Nur purer Zufall, das ein Hund über den Hügel in die Senke gegangen ist und Frauchen hinterher. Dabei ist der Weg auch ein beliebter Weg für Sparziergänger und Jogger. Da sind bestimmt etliche vorbei gegangen in der Zeit, ohne zu ahnen das 100 Meter weiter eine Leiche liegt. Deswegen auch gut vorstellbar das er sie gar nicht gut versteckt hat, sondern da war nur noch niemand gewesen.


3x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

15.07.2018 um 22:30
Zitat von Robin76Robin76 schrieb:Geh mal in die Natur. Schon bei ein paar KM könntest du zig Möglichkeiten finden, jemanden zu verstecken bzw. zu begraben.
Das ist doch genau der Punkt. MS kannte sich in der Gegend aus, besser als manch anderer. Daher wird er ein geeignetes Versteck gefunden haben, wenn er es denn war.
Er muss jetzt gar kein professionelles Versteck gefunden haben aber wenn ich mir über Google Maps die Fläche anschaue über Drage, da gibt es 1000 Möglichkeiten jemanden zu verstecken.


melden

Vermisste Familie aus Drage

15.07.2018 um 22:35
Und das erscheint immer noch realistischer, als an einem großen Gewässer wie der Elbe , an der öffentliche Straßen vorbeiführen , zwei Leichen zu versenken. Muss man ja auch mindestens zweimal gehen.


melden

Vermisste Familie aus Drage

16.07.2018 um 07:14
Zitat von Lissy61Lissy61 schrieb:Muss ja noch nicht mal unwegsames Gelände sein. Wenn ich an den Fall Gabriele Obst denke, lag sie auch nicht weit weg vom Weg, das auch mit Auto befahrbar war. Nur purer Zufall, das ein Hund über den Hügel in die Senke gegangen ist und Frauchen hinterher. Dabei ist der Weg auch ein beliebter Weg für Sparziergänger und Jogger. Da sind bestimmt etliche vorbei gegangen in der Zeit, ohne zu ahnen das 100 Meter weiter eine Leiche liegt. Deswegen auch gut vorstellbar das er sie gar nicht gut versteckt hat, sondern da war nur noch niemand gewesen.
Genau so habe ich das gemeint. Vielleicht hatte er sogar Angst, dass man sie bald finden könnte und ist deshalb voraussichtlich noch in derselben Nacht in die Elbe gesprungen. Aber die Ermittler gingen ja mal davon aus, dass er nicht gefunden werden wollte und dasselbe gilt auch für seine Frau und sein Kind. Vielleicht liegt es daran, dass die Ermittler ein mögliches Motiv kennen.


melden

Vermisste Familie aus Drage

16.07.2018 um 10:11
Zitat von Lissy61Lissy61 schrieb:Da sind bestimmt etliche vorbei gegangen in der Zeit, ohne zu ahnen das 100 Meter weiter eine Leiche liegt.
Das war ein sehr heisser Sommer.... und der Bereich ja lt. Polizei auch eher stärker frequentiert (Jogger, Spaziergänger, Schwimmer, Angler, whatever....)... ich denke zwei Leichen nur irgendwie versteckt wären in diesem Bereich sehr schnell durch intensiven Verwesungsgeruch aufgefallen....


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

16.07.2018 um 10:15
Zitat von maxxb74maxxb74 schrieb:sehr schnell durch intensiven Verwesungsgeruch aufgefallen....
Tanja Gräff lag seit dem Sommer ein paar Meter neben dem Garten eines Mehrfamilienhauses. Es hat keiner gerochen...


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

16.07.2018 um 10:27
Zitat von ForneusForneus schrieb:Tanja Gräff lag seit dem Sommer ein paar Meter neben dem Garten eines Mehrfamilienhauses. Es hat keiner gerochen...
Da ist das Problem, dass das im Bereich einer (wie dort) doch größeren Wohnanlage vor allem in Sommermonaten schnell auf den Müll geschoben wird.... das haben mW einige Bewohner auch nachträglich angegeben... im offenen Bereich wie dort am Mühlenteich käme höchstens noch ein totes Tier in Frage bei vergleichbarem Geruch.... nachdem man ja verstärkt mit allen diesen Theorien in die Öffentlichkeit ging denke ich mal dass sich zumindest bis dato niemand gemeldet hat dem geruchsmäßig was aufgefallen wäre...


melden

Vermisste Familie aus Drage

16.07.2018 um 10:51
Gab es nicht irgendwo am Elbstrand Leichengeruch, den Hunde wahrnahmen, wo aber dann letztendlich nichts gefunden wurde? Habe ich das noch richtig in Erinnerung?


melden

Vermisste Familie aus Drage

16.07.2018 um 11:05
korrekt. Das gab es.


melden

Vermisste Familie aus Drage

16.07.2018 um 11:05
https://www.landeszeitung.de/blog/lokales/275966-sylvia-und-miriam-schulze-neuer-hinweis-fuehrt-ins-leere

Ich denke mal, dass es dieser Bericht war.


melden

Vermisste Familie aus Drage

16.07.2018 um 16:49
Zitat von Lissy61Lissy61 schrieb:Muss ja noch nicht mal unwegsames Gelände sein. Wenn ich an den Fall Gabriele Obst denke, lag sie auch nicht weit weg vom Weg, das auch mit Auto befahrbar war. Nur purer Zufall, das ein Hund über den Hügel in die Senke gegangen ist und Frauchen hinterher. Dabei ist der Weg auch ein beliebter Weg für Sparziergänger und Jogger. Da sind bestimmt etliche vorbei gegangen in der Zeit, ohne zu ahnen das 100 Meter weiter eine Leiche liegt. Deswegen auch gut vorstellbar das er sie gar nicht gut versteckt hat, sondern da war nur noch niemand gewesen.
Das meine ich nicht. Aber es muss trotzdem mit dem Auto gut erreichbar sein und ein freier Transport einer Person möglicherweise über mehrere hundert Meter ist nicht trivial. Es sind auch 2 Personen. Daher meine Annahme: Die Tötung und der Transport der Personen fand vielleicht doch getrennt statt ? Der Ablageort muss ebenso zumindest verdeckt sein. Bei der Annahme einer Grube für 2 Personen muss ordentlich gegraben werden. Sicherlich kann man ein Loch zeitig vorbereiten, aber der Erdaushub daneben kann auffällig wirken.

Nun kommt wieder das Rad in das Spiel. Eine Schaufel kann er an der Stelle vorher deponiert haben. Mit dem Rad kann natürlich direkt zu der Erdstelle fahren und die Grube vorbereiten. Ein abgestelltes Auto auf einem Weg wäre wieder auffällig für einige Stunden. In diesem Fall wird m.M nach die Erdstelle nicht allzuweit vom Haus sein. Ich bleibe daher immer bei der These Halbinsel unterhalb der Geesthachter Brücke. Sie ist gut und schnell mit dem Rad erreichbar. Ausserdem wurde er am 22.7. mit dem Auto aus Stove kommend gesehen. Er könnte an dem Morgen Hilfsmittel wie Schaufel dort vorzeitig deponiert haben. Er benutzte den Wagen seiner Frau. Das ist ebenfalls clever. Sein Auto liess er vermutlich den ganzen Tag absichtlich vor dem Haus stehen um die Anwesenheit nach Aussen zu stärken. Die Sitzeinstellungen der Autositze von S. Auto würde mich interessieren.


2x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

16.07.2018 um 19:40
@Enterprise1701
Klingt einleuchtend und nachvollziehbar.
Warum ist die Sitzeinstellung Wichtig?
Und er war doch Morgens am Mittwoch im Auto gesehen worden, jedoch wurde das wieder zurück genommen.

Und wann hätte er es vorbereiten sollen? Ich kann mir nicht vorstellen das er so Eiskalt war und was vorbereitet hat.


2x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

16.07.2018 um 21:19
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:In diesem Fall wird m.M nach die Erdstelle nicht allzuweit vom Haus sein. Ich bleibe daher immer bei der These Halbinsel unterhalb der Geesthachter Brücke. Sie ist gut und schnell mit dem Rad erreichbar. Ausserdem wurde er am 22.7. mit dem Auto aus Stove kommend gesehen
Weißt du, ob dort gesucht wurde?
Zitat von CappucinoTanteCappucinoTante schrieb:Warum ist die Sitzeinstellung Wichtig?
Und er war doch Morgens am Mittwoch im Auto gesehen worden, jedoch wurde das wieder zurück genommen.
Genau deswegen könnte die Sitzeinstellung Aufschluss darauf geben, ob diese Sichtung zutreffend sein könnte. War der Wagen noch auf Sylvia (von kleiner Körpergröße) eingestellt, also Sitz ziemlich weit vorne und hoch gestellt, ist er vielleicht nicht gefahren.
Muss aber auch gar nichts heißen!
Denn: Ich bin klein. Ich sitze beim fahren immer weit vorn und auch weit oben. Ich stelle meinen eigenen Sitz aber immer zumindest wieder zurück nach hinten, wenn ich aussteige, immer! Dabei fahre meinen Wagen nur ich!
Nehme ich den Wagen von meinem Mann, verstelle ich mir den Sitz zur Fahrt wie ich es brauche. Stelle ihn aber nach der Fahrt auch komplett wieder zurück auf seine Größe, auch immer.


2x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

16.07.2018 um 22:15
Zitat von CappucinoTanteCappucinoTante schrieb:Warum ist die Sitzeinstellung Wichtig?
Und er war doch Morgens am Mittwoch im Auto gesehen worden, jedoch wurde das wieder zurück genommen.
Die Sichtung vom Donnerstag wurde zurück genommen und auf Mittwoch gelegt. M.S war deutlich größer als seine Frau. Falls der Fahrersitz auf M.S eingestellt war (und er diesen nicht verstellte) könnte er den Wagen am Abend noch gefahren haben.
Zitat von msbarnabymsbarnaby schrieb:Weißt du, ob dort gesucht wurde?
Weiß ich leider nicht.


melden