Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

4.253 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Verschwunden, 2015 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

30.10.2015 um 16:56
Geocaching rund um den Wilhelmshof. Vielleicht gibt es hier eine Verbdingung zum Namen „Silvio“? http://www.geocaching.com/seek/nearest.aspx?origin_lat=52.750000&origin_long=11.800000&dist=100


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

30.10.2015 um 17:02
@hahnundhenne
Weil auch hier parallel im Elias T. geschrieben wird, habe ich dort mich auch schon geäussert, das man hier abwarten muss und nur ein Psychiater ein Gutachten erstellen kann. Da hast Du ganz recht!!! So schlimm alles ist, ich denke nur ein Fachexperte kann das alles eher erklären, da muss man echt abwarten.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

30.10.2015 um 17:06
Quelle: Berliner Zeitung von heute:

Zehn Kinder aus Berlin gelten gegenwärtig als dauerhaft vermisst, einige davon seit Jahren. BERLINER ZEITUNG/MICHAEL BREXENDORFF Mehr als 100 Hinweise zu Sandra Wissmann sind bislang bei der Polizei eingegangen. Eine heiße Spur gibt es bislang nicht. POLIZEI (5) Sandra Wissmann ist seit November verschwunden. Marcel Hermeking aus Prenzlauer Berg, In Amsterdam vermutet: Manuel Schadwald. Der elfjährige Samir Beganovic aus Bosnien. Fernando Manuel Augusto.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

30.10.2015 um 17:17
Vielleicht sollten die Ermittler noch tiefer graben wer weiß wie viele kinderleichen noch vergraben sind.
Einfach nur schrecklich krank dreist eine Biest.
Die armen Kinder in seinen Händen wer weiß wie die leiden musste bevor sie starben.
Hoffentlich passiert sowas nicht mehr das ein kind verschwindet und für solche leute braucht man ein härteres gesetzt.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

30.10.2015 um 17:20
@moha2008
Ich gehe stark davon aus dass die polizei das untersuchen wird ob dort noch mehr begraben sind.
Genauso wie sie mitsicherheit eventuelle Zusammenhänge zu anderen Vermissten/Tötungs Fällen untersuchen, zusätzlich zum Fall Inga.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

30.10.2015 um 17:20
@J.Watson Geh mal Nachmittags zwischen 13:00 und 16:00 zu Rewe und schau wie viele Kinder zwischen 6-12 dort allein oder mit einem anderen Kind ohne Erwachsenen unterwegs ist um Süßkram zu kaufen.
Zudem sind die Kinder da sehr anfällig, da sie oft nur kleine Geldbeträge dabei haben die manchmal nicht für die gewünschte Süßigkeit ausreichen. Ich sehe oft an der Kasse Erwachsene mit ein paar Cent aushelfen. So, kommt man an Kinder ran.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

30.10.2015 um 17:25
Marounes
Davon gehe ich auch aus.
Das trifft nur einen zutiefst und wenn man denkt das keiner die unschuldigen kinder helfen konnte während sie leiden müsste.
Dann tötet er noch die Kinder.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

30.10.2015 um 17:27
@Mimimia

Mir scheint, du hast meinen Beitrag nicht wirklich verstanden - macht aber nix ;)
.
.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

30.10.2015 um 17:38
Nachfolgen noch mal eine recht gute Zusammenfassung der Fakten aus der heutigen PK sowie weitere Infos zu dem Fall:


Suche nach Elias: Leiche in Kleingartenanlage in Luckenwalde gefunden
UPDATE 16.30: Der mutmaßliche Entführer und Mörder vom Flüchtlingsjungen Mohamed hat gestanden, Elias umgebracht zu haben. In einer Kleingartensiedlung in Luckenwalde wurde offenbar eine Leiche gefunden.

Potsdam/Berlin - Bei der Suche nach Elias hat die Polizei in einer Kleingartensiedlung in Luckenwalde eine Leiche gefunden. Beobachter berichteten, wie am Nachmittag eine Roll-Bahre mit einem blauen Leichensack vom Gelände gebracht wurde. Ob sich darin die sterblichen Überreste von Elias befanden, war zunächst unklar. Polizei und Staatsanwaltschaft bestätigten den Leichenfund noch nicht. Es hieß am Freitag, dass Elias in einer Kleingartenanlage in Luckenwalde (Landkreis Teltow-Fläming) vergraben worden sein soll. Dort hat der verdächtige Silvio S. seit einem Jahr ein Grundstück gepachtet. Kriminaltechniker und die Gerichtsmedizin sind vor Ort, um die Leiche von Elias zu suchen. "Wir haben keine Gewissheit, so lange wir die Leiche nicht gefunden haben", sagte Soko "Schlaatz"-Chefermittler Michael Scharf auf einer Pressekonferenz in Berlin am Freitagnachmittag.

Die Laubenkolonie Am Eckbusch in Luckenwalde in Brandenburg war bereits am Freitagmittag weiträumig abgesperrt. Am Nachmittag wurde laut Deutscher Presseagentur ein Paket auf dem Gelände gefunden. "Darin kann sich durchaus der Elias befinden", sagte Michael Scharf. Weitere Details wurden nicht genannt.

Mohamed-Mörder gesteht Tötung

Wie auf einer Pressekonferenz der Berliner und Brandenburger Polizei am Freitagnachmittag bestätigt wurde, wurde der vermisste Elias aus Potsdam wurde vom selben Mann getötet wie der vierjährige Flüchtlingsjunge Mohamed.

Silvio S. wurde bereits am Donnerstag festgenommen, er wurde anschließend von den Ermittlern zum Fall Mohamed vernommen. In der Nacht zu Freitag äußerte er sich auch zum Fall Elias. Er habe eingeräumt, dass er einen weiteren Menschen getötet habe. Dieser Mensch heiße Elias und lebe in Potsdam, sollen seine Worte gewesen sein. Dem 32-Jährigen wurde anschließend das Elias-Fahndungsplakat gezeigt. "Ja, das ist der Junge", soll der Verdächtige gesagt haben. Am Ende der Vernehmung wurde Silvio S. zunehmend wortkarger, weitere Details zu Elias nannte der Mann nicht. Die Ermittler können demnach nicht zu 100 Prozent sagen, ob und wann Elias getötet worden sein könnte. Es könnte aber unmittelbar nach der Entführung passiert sein, hieß es auf der Pressekonferenz.

Der verdächtige Mann arbeitete bei einem Wachschutzunternehmen, das in Teltow ansässig und ausschließlich in Brandenburg tätig ist.

Nach Verschwinden: Beispiellose Suchaktion in Potsdam

Am Freitagmorgen haben die Potsdamer Ermittler Elias' Mutter über die neuesten Ermittlungsergebnisse informiert und ihre Hilfe angeboten. Eine enge Freundin der Mutter, die die Suche nach Elias von Beginn an unterstützt hat, sagte den PNN, dass sie alles um sich herum vergessen habe, als sie die Nachricht gehört hat, sie habe geweint und gezittert. "Dann rief ich ihren Lebenspartner an. Der wusste noch nichts. Das war schlimm", sagte die Freundin. Am Nachmittag versammelten sich bereits die ersten Anwohner am Bürgerhaus am Schlaatz, um eine Gedenkveranstaltung vorzubereiten, die ab 18 Uhr stattfinden soll. Viele hatten Tränen in den Augen, die Stimmung vor Ort ist gedrückt.

Brandenburger hat auch Flüchtlingsjungen Mohamed getötet

Auf der Pressekonferenz in Berlin bestätigte Oberstaatsanwalt Michael von Hagen ebenfalls offiziell, dass es sich bei dem am Donnerstag in einer Wanne im Wagen des 32-jährigen Silvio S. gefundenen Leichnams um den vierjährigen Mohamed Januzi handelt.

Mohamed wurde demnach offenbar kurz nach seiner Entführung getötet, die Erkenntnisse der Obduktion bestätigen die Darstellung von Silivo S., dass der vierjährige Junge erdrosselt worden ist. Im Verlauf der Vernehmung hat der 32-Jährige die Tat "umfassend eingeräumt", so der Oberstaatsanwalt. Demnach hat er Mohamed vom Lageso in Moabit in seine Wohnung im Haus seiner Eltern in Niedergörsdorf gebracht. Dort sei es "im Verlauf des Abends und am nächsten Tag zu sexuellen Handlungen" gekommen. Als Mohamed offensichtlich "gequengelt" habe und weg wollte, habe er Mohamed erwürgt. Danach legte er den Leichnam auf dem Dachboden des Wohnhauses seiner Eltern in einer Wanne ab und bedeckte diesen mit Katzenstreu.

Detailreiche Schilderungen über Mohameds Tod

Am vergangenen Donnerstag brachte Silvio S. die Wanne in sein Auto und fuhr damit zum Einkaufen. Als er wieder zum Elternhaus zurückkam, war die Polizei schon dort.

Die Oberstaatsanwaltschaft geht davon aus, dass die Angaben zutreffen, da Silvio S. sehr detailreich geschildert habe. Er hat Mohamed nach Großgörschen in Wohnung gebracht und das Kind bis zum folgenden Tag sexuell missbraucht. Dann habe Mohamed laut Täter "gequengelt" und wollte weg. Dann hat er Mohamed mit einem Gürtel erwürgt und in eine Wanne im Dachboden gelegt. Die Wanne wurde mit Katzenstreu abgedeckt, so dass dieser nicht mehr zu sehen war. Am Donnerstag hat er den Leichnam in der Wanne in sein Auto gepackt. Dann sei er damit rumgefahren, weil er noch ein Geschenk für eine Cousine kaufen wollte. Als er wieder nach Hause kam, hat dort schon die Polizei gewartet. Da die Angaben so detailreich waren, gehen auch davon aus, dass es stimmt.

[....]

http://www.pnn.de/brandenburg-berlin/1020007/
.
.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

30.10.2015 um 17:41
@J.Watson Ich habe deinen Betrag verstanden. Ich wollte mit meinem nur zum Ausdruck bringen, wie leicht es für.einen Sextäter ist sich unaufällig auch für andere Erwachsene an kleine Kinder ranzumachen,


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

30.10.2015 um 17:52
Ist der Gesuchte hier eventuell der Täter ,nur viel jünger?????
Ich finde Ähnlichkeit besteht...
http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_74093448/bka-fahndet-nach-diesem-mann-ist-dies-ein-kinderschaender-.html
wenn ich das mit der Person vom Video vergleiche,find ich persönlich das er das sein könnte.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

30.10.2015 um 17:53
Mein tiefstes Beileid an die Familien von Mohamed und Elias.
Mögen die beiden kleinen nun in Frieden ruhen können :(
Und auch die Würde zurückbekommen, die ihnen in ihren letzten Minuten und Stunden ihres Lebens genommen wurde.

Mir fehlen immer noch ein wenig die Worte. Für mich jedesmal und immer wieder unerträglich, wenn sich Erwachsene an den schwächsten und unschuldigsten Gliedern unserer Gesellschaft vergehen müssen. Aber irgendwie bin ich erleichtert, daß das Schicksal der beiden Jungs geklärt werden konnte. Daß man sich einen anderen Ausgang gewünscht hätte, steht dabei selbstverständlich außer Frage.

Ich bin auch ziemlich sicher, daß der weiter gemacht hätte, wenn er dieses Mal wieder hätte entkommen können und wer weiß, was in der Vergangenheit schon war? Es muß ja nicht unbedingt ein Tötungsdelikt gewesen sein, aber den Gedanken werde ich seit gestern nicht mehr los. Darüber kann man im Moment allerdings nur spekulieren und ich denke, wir werden evtl. zukünftig dazu weiteres erfahren.


1x zitiertmelden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

30.10.2015 um 17:53
@kunigunde Das wurde ein paar Seiten vorher schonmal angesprochen... Anscheinend hat es auch jemand gemeldete an die E-Mail vom BKA. Die Zeit wird es zeigen.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

30.10.2015 um 17:58
@gizmo24
sorry ,das hab ich wohl in 3 Paralleltreads leider überlesen..


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

30.10.2015 um 18:01
Die Polizei, ja ja.

Die haben ihn nur erwischt, weil dieser Berliner Wirt illegale Videoaufzeichnungen
gemacht hat und diese der Polizei zur Verfügung gestellt hat.

Der wird dafür bestimmt noch Ärger bekommen.

Alles unglaublich, was hier so vor sich geht.


1x zitiertmelden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

30.10.2015 um 18:04
@Ritzeratz
Er bekommt keinen Ärger,wurde in der PK gesagt von den Beamten!


1x zitiertmelden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

30.10.2015 um 18:09
@allemagne
@all
Jetzt macht doch mal bitte endlich einen Punkt. Ich verstehe ja, dass die Emotionen hochkochen.
Aber das macht doch keinen Sinn, jetzt alle verschwundenen Kinder der letzten 20 Jahre an dem aktuellen Täter festzumachen. Bisher gibt es - beweisen - den toten Jungen Mohamed.

Und mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit die Leiche von Elias. Beide Fälle sind Silvio S. zuzuordnen.

Inga ist bisher außen vor, also ist komplett offen, ob Mädchen überhaupt in das Beuteschema passen. Und so lange das so ist, sollte man einfach mal den Fuß vom Gas nehmen, finde ich.


melden