Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

17.03.2016 um 12:23
darkstar69

Nach meinen Informationen dienen die unzähligen ominösen "Casinos", die entlang der gesamten tschechischen Grenze zu finden sind, im wesentlichen dem Glückspiel z.T. um veritable Summen, zum Teil aber auch dem Schwarzmarkthandel und zunehmend der Drogendealerei.

Der Handel gerade mit Crystal Meth, aber auch mit anderen Formen von Amphetaminen wie MDMA ist in den letzten Jahren in den grenznahen Gebieten der Tschechei explodiert, weil man das Zeugs mit vergleichsweise simpler Labortechnik und einfach zu beschaffenden Materialien massenweise herstellen kann.

In Yssi Brod gibt es auch einen der notorischen "Asia Märkte", die wohl als Hauptumschlagsplätze für Drogen im Endabnehmermengen dienen.

Von Bad Leonfelden nach Vyssi Brod sind es gerade mal knapp 15 km! In wie weit man gegen 3 nachts da noch was organisieren kann, weiss ich nicht. Für ausgeschlossen halte ich es jedenfalls nicht.


melden
Anzeige

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

17.03.2016 um 20:17
Du meinst sicher diesen Fall hier:

Diskussion: 2 junge Männer und Rentnerin in Bünde vermisst

Es hat mich auch gleich daran erinnert.
@Calimero1
Genau:) Danke für den Link.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

18.03.2016 um 09:21
Minderella schrieb:Einige Handys haben eine Weckfunktion, die auch greift, wenn das Gerät ausgeschaltet ist. Da ich nicht zu den Besitzern eines solchen Handys gehört (hier ist aus aus und ich verschlafe dann): Kann es sein, dass durch solch eine Funktion das Handy nochmal aktiv wurde?
Das ist ja mal eine gute Idee!
Ich kenne mich damit auch nicht aus, aber wenn sowas möglich ist, würde das gut passen, denn das Handy wurde Fr ausgeschaltet und am Mo (erster Werktag) gab es den Ping.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

18.03.2016 um 10:15
Von so einer Funktion habe ich noch nie gehört, aber ich frage mich auch, ob für die Weckfunktion das Telefon online gehen müsste. Ich vermute eher nicht.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

18.03.2016 um 11:25
@Minderella, @stefan33
Also zum Thema Handy und Weckfunktion - jetzt mal unabhängig vom Fall:
ja natürlich! Man schaltet das Handy aus, wenn man schlafen geht und es weckt einen trotzdem. Aber es findet kein Datenempfang statt.
Aber bringt diese Frage weiter? Man dürfte doch wissen, welche Handytypen die beiden Männer besessen haben. (bzw. der eine von ihnen)


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

18.03.2016 um 11:34
Was ich mich noch frage:
aber diese Frage habt ihr mit Sicherheit schon beantwortet oder selbst gestellt/ Oder ich habe nicht gut genug gelesen (sorry vorneweg):

- das Auto (und man nimmt an mit den beiden Vermissten) wurde per Kamera kurz vor dem Grenzübertritt erfasst.

D.h.: es geht hier um die Richtung nach Tschechien

Gab es auch Möglichkeiten, die andere Richtung - also den Rückweg - kameratechnisch zu erfassen? Fand man nur keine Aufnahme von dem Auto bzgl. Rückfahrt, oder gab es auf der Seite keine Kameras? (Theoretisch könnte man ja davon ausgehen, dass die Beiden in der Nacht nicht unnötig herumkurven wollten, also dass sie wohl dieselbe Straße für die Rückfahrt gewählt haben könnten. Wobei das natürlich auch anders gewesen sein könnte.)


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

18.03.2016 um 11:41
Mal ne andere Frage, weiss nicht ob diese schon gestellt wurde.

Ist der Grenzübergang eigentlich besetzt ? Vielleicht gerade wegen der ganzen Flüchtlingsgeschichte (man erinnere sich an den Kühl-LKW mit den toten Flüchtlingen) ?!? Bzw. wo steht die Kamera die die beiden gefilmt haben soll?


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

18.03.2016 um 11:46
@fl0ryan @Sillyrama
Nein, der Grenzübergang hat keine Kontrollstellen mehr.

Am letzten Kreisel vor der Grenze habe ich keine Kamera gesehen, es gibt noch einen zweiten Kreisel in Bad Leonhofen, vielleicht dort?

Ich hatte schon weiter oben in Betracht gezogen, dass sie um 2:30 Uhr bereits auf der Rückfahrt von irgendwo hätten sein können.

Da wir nicht genau wissen, wo die Kamera steht und was sie genau aufgezeichnet hat müssen wir alle Möglichkeiten so stehen lassen.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

18.03.2016 um 11:55
Was sollen das für Kameras sein? Verkehrsüberwachung ? Gibt es das in Österreich ? Da die beiden ja aus der Region kommen wird es wohl kein Blitzer gewesen sein...

Nehmen wir mal an die haben sich Drogen (z.b. Crystal) aus CZ gekauft und waren um 2:30 bereits auf dem Rückweg. Vielleicht wollten die beiden das Zeug nicht zuhause einnehmen sondern sind mit dem Auto irgendwo in den Wald gefahren, zuviel von dem Zeug genommen und gestorben...


Dann müsste man die beiden bei einer Suche aber ja gefunden haben....




Erinnert mich an den Fall von Andy Bayermann....


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

18.03.2016 um 12:22
Wie sieht es eigentlich mit größeren Gewässern in der Gegend aus?

@fl0ryan
Leute, die um 3 Uhr morgens nach Tschechien fahren um Drogen zu kaufen sind sicher keine Erstkonsumenten die sich beide derart in der Dosierung irren können. Und warum sollten die Methamphetamin im Wald konsumieren wollen?


melden
Nina75
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

18.03.2016 um 12:40
@Rick_Blaine
Es gibt da eine gewisse Stelle in Richtung Tschechien kurz vorm Grenzübergang,erscheint mir als würde man da den Abhang hinunterstürzen können.Die Straße ist da etwas hoch ? Ist das so oder sehe ich das falsch ?

Screenshot 2016-03-18-12-37-10


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

18.03.2016 um 12:56
@fl0ryan
Ob die beiden auf dem Rückweg waren, das ist die Frage. Vielleicht hat ihnen auch nur jemand das Handy abgenommen, der diesen Weg fuhr. Eventuell sogar um vom wahren Tatort abzulenken. Natürlich kommt nach wie vor ein Unfall in Frage, aber es ist auf keinen Fall auszuschließen, dass sie einem Verbrechen zum Opfer gefallen sind.

1. Probleme beim Drogenkauf
2. Probleme im Puff
3. Geldgewinn im Casino- Beobachtet - Überfall

Aber so weit mir bekannt ist, hatte der Andreas gar nicht großartig Geld dabei, hätte sich also für o.a. Aktivitäten welches von seinem Freund leihen müssen.

Ich weiß nicht, der Andreas hatte ja lt seiner Mutter nicht mal eine Jacke an. Könnten sie auch dorthin gelockt worden sein?


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

18.03.2016 um 12:58
@kodama

Kann auch sein das sie es zum ersten mal probiert haben. Einer der beiden weiß zufällig durch Freunde wo man um die Uhrzeit was bekommt, fahren hin und hauen sich das Zeug irgendwo rein. Im ersten Thread lese ich nur das sie bei M.B. zuhause in der Wohnung waren. Wohnen seine Eltern da auch? Vielleicht hatten die beiden Schiss dass sie dabei erwischt werden....


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

18.03.2016 um 13:29
@fl0ryan
2 unbedarfte Erstkonsumenten kommen mitten in der Nacht plötzlich auf die Idee sich harte Drogen zu kaufen?
Und zufällig wissen sie wo man, wonach fragen muss?
Mehrere Straftaten in 2 europäischen Ländern begehen diese beiden unbeschriebenen Blätter ganz selbstverständlich direkt auch noch?
Und dann sterben beide an einer Überdosis?
Ich denke nicht.

Auch darf man nicht vergessen, dass es keine Hinweise darauf gibt, dass die Beiden Drogenkonsumenten waren. Weiters ist es fraglich ob die 2 Vermissten überhaupt in Tschechien waren.


melden
Nina75
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

18.03.2016 um 13:52
Ich würde eher sagen,das die beiden an jenem Abend lustig waren,in Partylaune und spontan nach Tschechien gefahren sind.Unterwegs sind sie verunglückt und wurden nur noch nicht gefunden.Das ist mir irgendwie das logischste Szenario.
Es gibt da so viel Wald,teilweise so dicht bewachsen das es bis jetzt unmöglich war die beiden zu finden.Das Auto ist ja auch verschwunden.
Aber natürlich ist alles möglich.Nur sofort an ein Verbrechen denken muss man ja auch nicht.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

18.03.2016 um 14:26
@Nina75
Ja, hast recht. Es wäre nicht das erste Mal, dass man den verunfallten Wagen nicht sofort findet. Gab es nicht mal schon bei einem ähnlichen Fall sogar ein beschädigtes Verkehrszeichen und trotzdem fand man den Wagen nicht. Irgendetwas habe ich da noch in Erinnerung.


melden
Anzeige

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

18.03.2016 um 15:29
Eins vorweg, ich bin hier ganz neu beim Mitschreiben, war aber stiller Mitleser, man möge mir daher Anfängerfehler verzeihen ;-)

Was mich an diesem Fall wahnsinnig stört ist, dass - wenn man von einem Verbrechen ausgeht - ein Täter ja nicht nur die Leichen entsorgen müsste, sondern auch das Fahrzeug.
Und welche Motivation hätten etwaige zwielichtige Gestalten aus dem Rotlichtmilieu gleich zu morden? Würde da nicht eine Tracht Prügel ausreichen?
Es klingt ja nun nicht so als hätten die beiden tiefere Beziehungen ins Milieu gehabt sondern wären einfach spontan rübergefahren...

Ich halte es im Gegenteil nicht für komplett abwegig, dass die beiden einfach untergetaucht sind.
Wobei dann natürlich wiederum komisch ist, dass kein Reisepass mitgenommen wurde.


melden
106 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden