Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

2.588 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Serienmörder, 1989, 1993 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

03.01.2021 um 12:10
Zitat von darkstar69darkstar69 schrieb:Aber mal ehrlich. Ist es wirklich angenehmer, mit dem moralischen Druck auf der Seele zu leben und sich sowohl in Lüneburg wie in Boizenburg nicht sicher sein zu können, was die Leute denken und reden? Das macht doch einsam und kann nicht schön sein. Ich würde dann lieber reden und meine Strafe, die ich mir selber durch mein Tun aufgebürdet habe, auf mich nehmen.
Entschuldige bitte, darüber muss ich jetzt wirklich lachen! Gut für Dich, dass Du als anständiger Mensch nie in eine solche Situation kommen wirst!


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

03.01.2021 um 12:13
@KimByongsu
Lach doch.

Weshalb aber bist Du so misstrauisch?

Gemeinsam mit Anwalt kann man doch eine entsprechende Aussage vorbereiten. Man muss nicht unvorbereitet und naiv und alleine in ein solches Gespräch gehen. Man kann sich absichern und man kann das steuern. Und die Polizei wird sich ebenso hüten, einen ggf dann wertvollen Zeugen zu verschrecken und damit nicht weiter zu kommen.


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

03.01.2021 um 12:13
Zitat von darkstar69darkstar69 schrieb:Und hat man damals dann nicht auch die Blutgruppe und das Geschlecht der Zellen bzw des Blutes auswerten lassen?
Und ebenso wichtig: Die genaue Herkunft aller gefundenen rezeptpflichtigen Medikamente/BTM den Chargennummern nach mal nachvollzogen?


1x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

03.01.2021 um 12:15
@Zeralda
Dazu musst du aber die Rezepte der BTM haben. Wenn Du weißt, welche Apotheke, welche Klinik, welcher Arzt sie rausgab, dann kannst Du die Herkunft ermitteln. Nur die Chargennummer auf dem Paket hilft mWn nicht weiter. Wäre aber sehr spannend


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

03.01.2021 um 12:19
@darkstar69
Doch insofern, dass die Chargen bei gewissen Sachen Buchführungspflichtig sind, die eine Klinik, oder eine Apotheke geliefert bekommt.
Die Apotheke z.b muss dann nachweisen, wo es gelandet ist /wie oft wann verschrieben.


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

03.01.2021 um 12:30
Die Chargen werden von der Apotheke erfasst? Alle einzeln? In den BTM-Listen werden nur die Rezeptnummern erfasst.
Dann wäre das ja soweit gut.
Nur müsste man dann auch erst die richtige Apotheke finden, oder? Oder der Hersteller erfasst ebenso sämtliche Chargen und weiß, wohin jedes einzelne Paket ausgeliefert wurde?


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

03.01.2021 um 12:35
@darkstar69
Glaube Hersteller pro Lieferung und da immer halt von nr.....bis nr.....
Ich weiß nur leider auch nicht mehr, wie lange da die Aufbewahrungsfristen sind und Vieles lief zu der Zeit ja noch via Stift, Papier, Kartei.

Wenn das damals versäumt wurde, schön blöd, denn es war ja z.b. auch mal ein Krankenpfleger in Verdacht btr. Göhrde, das z.b. könnte ja auch der "unbekannte Dritte" im Club gewesen sein.


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

03.01.2021 um 12:40
Zitat von darkstar69darkstar69 schrieb:Meinst Du denn, dass die Handschellen nach Hannover geschickt wurden, weil es mglw etwas Blut dran gab, aber eine Probe des ganzen Blutes aus dem Auto wurde nicht eingeschickt
@darkstar69

Müsste man hier nicht genauer sagen, dass bei den sichtbaren Flecken im Auto
noch nicht einmal geguckt wurde, ob es Blutflecke sind?
So hab ich das bisher verstanden.
Vermutlich Blut- aber noch nicht einmal das wurde untersucht.

Oder weiss man darüber mehr?


1x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

03.01.2021 um 14:35
@frauzimt
Nun ja, ich gehe zunächst erstmal davon aus, dass das zumindest untersucht werden sollte. Weshalb hetzt man da sonst auch nen Spürhund drauf?
Da die Handschellen auch eingeschickt wurden sollte man annehmen können, dass Proben des potentiellen Blutflecks im Auto sowie die Zellanhaftungen am Gewehr auch zur Bestimmung eingeschickt wurden. Das waren ja noch die offensichtlicheren Indizien. Nur, wo sind sie dann geblieben in den zwei Monaten? Und die Ergebnisse anschließend?
Liegen die Ergebnisse vor und sie sollen tatsächlich erst in einem Gerichtsprozess herangezogen werden?


1x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

03.01.2021 um 14:38
Zitat von darkstar69darkstar69 schrieb:Nun ja, ich gehe zunächst erstmal davon aus, dass das zumindest untersucht werden sollte.
@darkstar69
Das auf jeden Fall. Und dieser Flecke- Flecke sollen wie Blutflecke ausgesehen haben.

Ich hab nur den Eidruck gewonnen, dass eine Analyse, ob es sich um Blut gehandelt hat
überhaupt nicht durchgeführt worden ist.


1x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

03.01.2021 um 14:43
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ich hab nur den Eidruck gewonnen, dass eine Analyse, ob es sich um Blut gehandelt hat
überhaupt nicht durchgeführt worden ist.
Ist auch möglich. Es wurde aber ja schon der Aufwand betrieben, die Handschellen einzuschicken. Proben vom Auto und vom Gewehr zu nehmen und einzuschicken, wäre da ja ansich noch naheliegender, um zu erfahren ob es sich um menschliches But/Gewebe handelt und wenn, welche Blutgruppe und welches Geschlecht.

Weshalb wurde das eine eingeschickt und das andere nicht?
Offenbar wurde aber ja selbst bei den Handschellen nicht wirklich ein Auftrag zur Analyse eingereicht. Vielleicht gab oder gibt es Proben iwo ohne Auftrag oder hat den Auftrag genau wie bei den Handschellen nachgeholt und schweigt dazu?


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

03.01.2021 um 18:44
Zitat von Fragender73Fragender73 schrieb:Das sehe ich anders.
Klar...

Annahme...Du steckst in so einem Fall, hast nichts gemacht und hast ein nachprüfbares Alibi...und Du schweigst!?
Lieber die Klappe halten und ein Leben lang als Verdächtiger gelten...?

Hm...kann ich mir nicht vorstellen.


2x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

03.01.2021 um 19:31
Zitat von Opti-MistOpti-Mist schrieb:Lieber die Klappe halten und ein Leben lang als Verdächtiger gelten...?
Falls, was hoffentlich nie geschieht, ich sehr nahe an einem Kapitalverbrechen bin nehme ich mir einen guten Anwalt und lass den sprechen oder schweigen. Das ist mir meine Freiheit wert. Andersrum wird es viel teurer. Möchte lieber nicht wissen wie viel Herren Wörz es so in deutschen Gefängnissen gibt.

Da lass ich das herumschnattern lieber, das ist hier besser aufgehoben.


1x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

04.01.2021 um 10:55
Zitat von Fragender73Fragender73 schrieb:nehme ich mir einen guten Anwalt
Deinem guten Anwalt ist es reichlich egal, was mit Dir geschieht, er wird für Bemühungen bezahlt, nicht für Erfolg.

Und der Umstand, dass HJW nichts sagt, hat einen Grund.
Und ich vermute, der hat nichts damit zu tun, dass er für alle Vorwürfe, die zu seiner erkennungsdienstlichen Behandlung geführt haben, eine plausible Erklärung hat.


3x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

04.01.2021 um 11:02
Zitat von Opti-MistOpti-Mist schrieb:Deinem guten Anwalt ist es reichlich egal, was mit Dir geschieht, er wird für Bemühungen bezahlt, nicht für Erfolg.
Naja, in meiner Welt geben sich Strafverteidiger Mühe ihrem guten Ruf gerecht zu werden und das beste für ihren Mandanten rauszuholen.


2x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

04.01.2021 um 11:07
Zitat von Opti-MistOpti-Mist schrieb:Deinem guten Anwalt ist es reichlich egal, was mit Dir geschieht, er wird für Bemühungen bezahlt, nicht für Erfolg.
Zitat von Fragender73Fragender73 schrieb:Naja, in meiner Welt geben sich Strafverteidiger Mühe ihrem guten Ruf gerecht zu werden und das beste für ihren Mandanten rauszuholen.
Allerdings. Es wird hier von einem "guten" Anwalt gesprochen. Nicht von "einem" Anwalt.
Ein guter Anwalt ist teuer. Am Geld sollte man nicht sparen, wenn man ein ernstes Anliegen hat.


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

04.01.2021 um 12:01
Zitat von Fragender73Fragender73 schrieb:Naja, in meiner Welt geben sich Strafverteidiger Mühe ihrem guten Ruf gerecht zu werden
Richtig: "er war stets bemüht"
Und das bestreite ich auch nicht.

Aber es fehlt mir der Bezug zu meiner Kernaussage und zu HJW!?


3x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

04.01.2021 um 12:23
Zitat von Opti-MistOpti-Mist schrieb:Richtig: "er war stets bemüht"
@Opti-Mist
und was ist deine Ansicht?
Du verzichtest auf einen Anwalt und erledigst alles selbst?


3x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

04.01.2021 um 12:24
Zitat von Opti-MistOpti-Mist schrieb:Aber es fehlt mir der Bezug zu meiner Kernaussage und zu HJW!?
Zitat von Opti-MistOpti-Mist schrieb:Denn genau das ist offenbar passiert.
Die erkennungsdienstliche Behandlung hat ja stattgefunden, und HJW sagt seid dem kein Wort mehr zu dem gesamten Fall.
(Ich wiederhole mich diesbezüglich gerne: Jemand der völlig unschuldig ist, und sich mit seiner Aussage gar nicht selber belasten kann, weil er ja nichts gemacht hat, verhält sich nicht so!)
Dies war doch die Kernaussage, oder? HJW ist also erkennungsdienstlich erfasst wurden. Es konnte ihm dadurch nichts nachgewiesen werden. Warum sollte er etwas weiteres sagen? Er wäre so oder so der Verlierer. Reinwaschen kann er sich nicht selber ... ob er Kenntnis hatte, Mittäter war ist reine Spekulation, wie will er die Jahre später ausräumen, gerade wenn er nicht beteiligt gewesen sein sollte. Das ist im realen Leben unmöglich, es sei denn man führt minutiös Tagebuch, was wohl kam jemand macht. Selbst wenn man ein erlebnisarmes Leben führt wäre auch ein Nachweis unmöglich, denn dann würden Zeugen fehlen, die ein erlebnisarmer Mensch eben nicht zuhauf in seinem Haus sitzen hat.
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Du verzichtest auf einen Anwalt und erledigst alles selbst?
Interessante Frage ....


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

04.01.2021 um 12:32
Zitat von Opti-MistOpti-Mist schrieb:Und ich vermute, der hat nichts damit zu tun, dass er für alle Vorwürfe, die zu seiner erkennungsdienstlichen Behandlung geführt haben, eine plausible Erklärung hat.
Man sollte außerdem Bedenken, dass HJW damals festgenommen wurde und die erkennungsdienstliche Maßnahme eine Zwangsmaßnahme war und eine Strafverfolgungsbehörde ausreichend Anlass dafür sah, diese durchführen zu lassen. HJW wird als Beschuldigter geführt, zumindest in Sachen Göhrde Morde.
Womöglich hatte er zuvor eine Ladung zur erkennungsdienstlichen Behandlung ignoriert, daher dann die Festnahme.
Zitat von Opti-MistOpti-Mist schrieb:Lieber die Klappe halten und ein Leben lang als Verdächtiger gelten...?
Aufgrund des "Balken- Fotos" und den Presse Berichten über diese Zwangsmaßnahme werden natürlich auch die Arbeitskollegen des HJW über den Beschuldigten Status ihres Arbeitskollegen Bescheid wissen.
Ich stelle mir das sehr unangenehm vor für HJW, immerhin hat er noch ein paar Arbeitsjahre vor sich. Aber wenn man abgebrüht genug ist, steht man das sicher auch durch.


2x zitiertmelden