Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Doppelmord in Herne: Täter Marcel H. in Haft

10.852 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Kind, Flucht, Herne, 4chan, Marcel H
Umriss
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord in Herne: Täter Marcel H. in Haft

09.02.2018 um 20:48
Wenn jeder Mensch mit Problemen, solche Taten ausübt, dann haben wir schon sehr bald, sehr viel Platz auf unserem Planeten.

Im Übrigen gibt es einen Unterschied zwischen dem Verständnis und dem Verstehen.


melden
Anzeige

Doppelmord in Herne: Täter Marcel H. in Haft

10.02.2018 um 00:42
Nev82 schrieb:STOPP! Selbstverständlich hatte er die Wahl, NICHT zu morden!
Das fängt schon damit an, dass er die Wahl hatte, ein Messer bei sich zu tragen.


melden

Doppelmord in Herne: Täter Marcel H. in Haft

10.02.2018 um 09:12
EviP86 schrieb:Es gibt zig Jugendliche die Zocken, Absagen bekommen, Probleme mit den Eltern haben und trotzdem ihr Leben auf die Reihe bekommen.
Probleme in der Familie gab es doch gar nicht. Seine Mutter berichtete hier von stundenlangen Gesprächen etc. , er kam mit seinem Stiefvater gut klar, die Familie feierte mit den neuen Familie des Vaters zusammen, die Geschwister untereinander verstanden sich usw. Besser kann es für Scheidungskinder doch gar nicht laufen, meine ich.


melden
Minzi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord in Herne: Täter Marcel H. in Haft

10.02.2018 um 11:23
Frau.N.Zimmer schrieb:Seine Mutter berichtete hier
Ohne jetzt die Mutter dieses Verbrechers direkt anzusprechen.
Mir fällt auf, dass die Mütter nie etwas auffälliges zu berichten haben.
Kratzt man an der Oberfläche, kommen sehr häufig krasse Auffälligkeiten ans Tageslicht.
Natürlich wird nicht jedes Scheidungskind zum Mörder.
Und viele von uns haben auch Vorkommnisse in der Jugend, die uns ein Stückweit verkorkst haben. Da nehme ich mich nicht aus.
Aber der Weg zu Mörder ist weit. Eine Mutter kann Dinge ausblenden, die den Täter Stück für Stück in diese Richtung getrieben haben. Dann kommen Schicksale wie eine leichte Behinderung dazu und Hänseleien....

Erinnert euch, wie die Mutter von Marc H. über die Kindheit seines Sohnes sprachen oder die des Rhein-Ruhr Rippers. Alles ganz normal. Begibt man sich tiefer in den Fall kommen mehr als seltsame Dinge heraus.

Wie gesagt, nicht explizit auf diesen Fall bezogen, sondern allein auf die Aussage der Mutter, dass es keine Auffälligkeiten gab. Dies ist keine objektive Informationsquelle.


melden
Umriss
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord in Herne: Täter Marcel H. in Haft

10.02.2018 um 12:18
Wahrscheinlich ist das eine Schutzhaltung der Mütter.
Bewusst, oder auch unbewusst.
Und Wahrnehmung hängt ja auch immer vom Beobachter ab.
Natürlich ist die Kindheit und alles was in frühen Lebensjahren geschieht prägend.
Dennoch machen es sich viele zu einfach, wenn Morde damit schon fast gerechtfertigt werden.


melden
Minzi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord in Herne: Täter Marcel H. in Haft

10.02.2018 um 12:40
Umriss schrieb:Dennoch machen es sich viele zu einfach, wenn Morde damit schon fast gerechtfertigt werden.
Natürlich spielen da auch noch andere Faktoren hinein. Auch organische Auffälligkeiten im Gehirn, die später erworben sein können. Vgl. Fred West.
Was hier die Ursache ist, sollen die Fachleute klären, in der Hoffnung, dass durch die gewonnenen Erkenntnisse auch nur ein Mord weniger passieren könnte.
Damit könnte dieses Wesen wenigstens noch etwas Gutes leisten auf dieser Welt


melden

Doppelmord in Herne: Täter Marcel H. in Haft

10.02.2018 um 12:44
Umriss schrieb:Dennoch machen es sich viele zu einfach, wenn Morde damit schon fast gerechtfertigt werden.
Von "Rechtfertigung" hab ich hier aber noch nichts gelesen.

Es ist doch in jeder Hinsicht ein großer Fortschritt, dass ein Täter nicht nur bestraft wird, sondern dass genau hingesehen wird, wie er sich entwickelt hat.


melden
Umriss
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord in Herne: Täter Marcel H. in Haft

10.02.2018 um 12:52
frauzimt schrieb:Von "Rechtfertigung" hab ich hier aber noch nichts gelesen.
Sorry, habe die falschen Worte gewählt.

Morde als mögliche Konsequenz, oder als normale Lebensabfolge. Das trifft es sicher eher.
frauzimt schrieb:Es ist doch in jeder Hinsicht ein großer Fortschritt, dass ein Täter nicht nur bestraft wird, sondern dass genau hingesehen wird, wie er sich entwickelt hat.
Aber dieses Hinsehen wird keine zukünftigen Taten von anderen Tätern verhindern.


melden

Doppelmord in Herne: Täter Marcel H. in Haft

10.02.2018 um 13:32
Minzi schrieb:Wie gesagt, nicht explizit auf diesen Fall bezogen, sondern allein auf die Aussage der Mutter, dass es keine Auffälligkeiten gab. Dies ist keine objektive Informationsquelle.
Er war ja in Therapie, die Eltern haben also nicht einfach weggesehen. Nur hat die Therapeutin seinerzeit wohl auch keinen Alarm geschlagen. Es trägt nunmal nicht jedes verhaltensauffällige Kind auf der Stirn geschrieben, dass es später mal komplett durchtickt.
Umriss schrieb:Aber dieses Hinsehen wird keine zukünftigen Taten von anderen Tätern verhindern.
Man weiß es nicht unbedingt, wenn durch präventive Maßnahmen Gewalttaten nicht stattfanden, die ohne diese Maßnahmen eventuell doch stattgefunden hätten. Je mehr man über die menschliche Psyche lernt, desto mehr Möglichkeiten, Menschen zu helfen, können geschaffen werden.


melden

Doppelmord in Herne: Täter Marcel H. in Haft

10.02.2018 um 14:13
Umriss schrieb:Wahrscheinlich ist das eine Schutzhaltung der Mütter.
Bewusst, oder auch unbewusst.
Und Wahrnehmung hängt ja auch immer vom Beobachter ab.
Muss nicht so sein. In der 1 : 1 (Mutter : Sohn) Konstellation kann es sein, dass sich Kinder mit spezifischen Problemen unauffällig verhalten, weil sie eine solche Situation nicht überfordert. Und Geschwisterrivalitäten sehen die meisten Mütter als normal an, das würde also auch nicht unbedingt zu einer Schutzhaltung passen. Die Schwierigkeiten zeigen sich in der Regel erst in Gruppen wie Kindergarten, Schule, Verein etc. Also da, wo die Mütter/Väter nicht unbedingt persönlich mitmischen und von den Problemen über andere Betreuungspersonen erfahren. Wegen der Sache in der Grundschule wurden dann ja auch Maßnahmen eingeleitet. Das wurde also schon für voll genommen.
becky schrieb:Er war ja in Therapie, die Eltern haben also nicht einfach weggesehen. Nur hat die Therapeutin seinerzeit wohl auch keinen Alarm geschlagen. Es trägt nunmal nicht jedes verhaltensauffällige Kind auf der Stirn geschrieben, dass es später mal komplett durchtickt.
Nein, das steht natürlich nirgendwo geschrieben und bedarf wohl eher einer sehr genauen Beobachtung eines Menschen, sowas vorab zu erkennen. Und die Therapeutin war zum Zeitpunkt der Tat schon Jahre nicht mehr mit ihm beschäftigt. Da kann man kein Versäumnis draus ableiten.

Auffallend jedoch: die Taten geschahen erst zu einem Zeitpunkt, als M.H. sowohl seinen räumlichen Halt, als auch seine berufliche Perspektive verlor - also ein Zustand von Halt- und Perspektivlosigkeit. Für mich eine Tatsache, die wichtig ist, wenn man über Prävention nachdenken will. Für mich wäre daher ein wesentlicher Aspekt, dafür zu Sorgen, dass gerade junge Menschen, die durch sozialen Rückzug auffallen, Perspektiven bekommen und in etwas eingebunden werden, was ihrem Leben Sinn gibt. Ich sage nicht, dass es einfach ist, solchen jungen Menschen dieses zu geben, da sie von sich aus ja schon vieles ablehnen, was andere gerne annehmen. Ich denke nur, das wäre ein möglicher Ansatz für Prävention, und dieses auch Eltern zu vermitteln, die Kinder mit entsprechenden Auffälligkeiten großziehen. Auch die bekannten Fälle der jugendlichen Amokläufer in D untermauern für mich, dass dieser Punkt wichtig ist. Scheinbar gerade in diesem Alter.


melden

Doppelmord in Herne: Täter Marcel H. in Haft

10.02.2018 um 16:41
FrauZimt schrieb:
Es ist doch in jeder Hinsicht ein großer Fortschritt, dass ein Täter nicht nur bestraft wird, sondern dass genau hingesehen wird, wie er sich entwickelt hat.
Umriss schrieb:Aber dieses Hinsehen wird keine zukünftigen Taten von anderen Tätern verhindern.
Nur ganz kurz dazu, weil wir sonst off topic geraten.

Es gibt rücksichtslose und brutale Taten an Unbeteiligten. Das sind die Fälle, die uns ratlos machen und uns erschüttern.

Es gibt Menschen, die zu Tätern an Anderen werden.
Es gibt aber auch Menschen- und ich glaube, das sind weit mehr- die die Gewalt gegen sich selbst richten: Selbstbestrafung, Sucht, Nahrungsverweigerung, Depressionen, Suizide...

Wenn es sich nicht um Prominente handelt, (über die immer und gerne berichtet wird) tauchen diese Menschen nur in den Statistiken auf.

Wenn wir verstehen, was im Hintergrund "abgelaufen ist", können wir vielleicht auch Menschen helfen, die die Gewalt gegen sich selber richten.

Es geht nicht darum Rechtfertigungsgründe zu finden.

Die Frage nach so schlimmen Taten ist "warum"?

Und auf dieses "warum" möchte der Mensch eine Antwort finden.
Wir sind so gestrickt.


melden
Umriss
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord in Herne: Täter Marcel H. in Haft

10.02.2018 um 16:44
@frauzimt

Absolut einverstanden!


melden
Siegessicher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord in Herne: Täter Marcel H. in Haft

10.02.2018 um 19:51
frauzimt schrieb:Wenn wir verstehen, was im Hintergrund "abgelaufen ist", können wir vielleicht auch Menschen helfen, die die Gewalt gegen sich selber richten.
Und genau solche Fragen sind überflüssig. Es gibt zwar das Studiumfach Psychologie, was aber für mich komplett überbewertet ist.
Die Eigenarten eines Menschen, wirst du nicht auf Grund von irgendwelchen Vorfällen in der Vergangenheit oder der Erziehung erklären können. Es ist sozusagen vorgegeben


melden

Doppelmord in Herne: Täter Marcel H. in Haft

14.02.2018 um 14:15
Jordy80 schrieb am 07.02.2018:Ja, was denn...was verstehen die meisten denn nicht?. Mach es doch endlich mal konkret und sag was deiner Meinung nach zu den Taten geführt hat. Immer wieder wird hier geschrieben, einige User haben ein eingeschränktes Weltbild und wollen es nicht verstehen. Selbst die Gutachter im Prozess wurden schon in Zweifel gezogen.

Ich habe hier nicht gelesen "hängt ihn höher", verstehe aber trotzdem nicht was ihn zu diesen mehr als brutalen Taten getrieben hat. Und da du ja scheinbar seine Psyche besser einschätzen kannst und ein "offeneres" Weltbild hast, wirst du ja bestimmt auch eine sachliche Diagnose
Lies bitte noch mal, was da steht, Du bist etwas vom Thema ab. :-) Es geht um die Motivation des Einzelnen, sich hier zu äußern. :-)


melden

Doppelmord in Herne: Täter Marcel H. in Haft

06.03.2018 um 20:08
Heute ist der erste Todestag von Jaden. Vielleicht sollte man auch nochmal an die Opfer denken und nicht nur an den Täter. An Jadens Grab wurden heute Luftballons steigen gelassen.

Hier ist ein Artikel mit einem Interview (Video) von Jadens Mutter.

https://www.waz.de/staedte/herne-wanne-eickel/jahrestag-freunde-und-verwandte-erinnern-an-getoeteten-jaden-id213640957.h...


melden

Doppelmord in Herne: Täter Marcel H. in Haft

07.03.2018 um 01:07
R.I.P.

Jaden und Christopher


melden

Doppelmord in Herne: Täter Marcel H. in Haft

17.03.2018 um 00:36
R.I.P.

Aber es haben sich so viele Menschen profiliert, dass es fast ekelhaft ist. Die Opfer können nichts dafür. Aber Neid, Missgunst und Intrigen haben all dieses überschattet.


melden

Doppelmord in Herne: Täter Marcel H. in Haft

17.03.2018 um 10:43
HerrderRinge schrieb:Aber es haben sich so viele Menschen profiliert, dass es fast ekelhaft ist. Die Opfer können nichts dafür. Aber Neid, Missgunst und Intrigen haben all dieses überschattet.
Wen meinst du denn? Journalisten, Rechtsanwalt, Polizei...?? Ich verstehe deinen Beitrag nicht.


melden

Doppelmord in Herne: Täter Marcel H. in Haft

17.03.2018 um 11:05
HerrderRinge schrieb:Aber es haben sich so viele Menschen profiliert, dass es fast ekelhaft ist. Die Opfer können nichts dafür. Aber Neid, Missgunst und Intrigen haben all dieses überschattet.
Seh ich auch so, ich fand das Ganze mehr als befremdlich und teilweise zum kotzen, was da abgegangen ist. Und wenn ich an die medienwirksame Hochzeit denke und das Bild mit der Knarre in der Hand, dann wird mir immer noch schlecht.


melden
Anzeige

Doppelmord in Herne: Täter Marcel H. in Haft

18.03.2018 um 13:08
Was hier abgegangen ist macht fassungslos....Menschen, die sich mit allen Mitteln zu den Familien gedrängt haben. Die meinten, jetzt etwas besseres zu sein oder sei es auch nur, um sich wichtig zu fühlen. Die Interviews nach der Urteilsverkündung.....man fühle sich von der Kleidung des Täters beleidigt. Obwohl man weder Opfer ist, noch zu den Familien gehört, hat man also den Anspruch.

Die Opfer dieser schrecklichen Taten sind irgendwie schnell in Vergessenheit geraten. R.I.P.


melden
117 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt